Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unentschlossenheit

Unentschlossenheit

7. April 2009 um 1:05 Letzte Antwort: 7. April 2009 um 19:54

Hallöchen erst einmal an alle.
Ich habe ein kleines problem was den kinderwunsch betrifft und wollte dazu gerne mal die ein oder andere meinung von euch hören bzw lesen.

Ich bin 28 und seit 4 Jahren glücklich verheiratet. Wir sind seit bald 8 jahren zusammen und kinder waren bisher noch nie ein thema für uns. Sicher wollten wir irgendwann kinder, aber eigentlich nicht vor 30
Jetzt wurde bei mir Endometriose festgestellt und mein Frauenarzt meinte, dass es eh schwierig werden könnte mit dem Kinderwunsch was allerdings noch nicht bestätigt ist, weil wir es ja noch nie versucht haben, denn bis jetzt habe ich eine spirale.

Wegen der endo habe ich eine Op hinter mir (Nov 2008) und bekomme seit zwei monaten enantone (künstliche wechseljahre). Erstens soll es nach der behandlung mit enantone besser klappen mit dem schwanger werden und zweitens wäre es in manchen fällen für die theraphie bei endo vorteilhaft schwanger zu werden, da die endo in vielen fällen ausheilt.

Nun zu meinem problem:
Ich bin ein sehr vorsichtiger mensch der solche wichtigen sachen, wie eben kinder bekommen, sehr gerne genauestens plant und ich denke, dass ich für mich sowieso nie den richtigen zeitpunkt finden würde. Mein mann meinte dann allerdings vor kurzem und jetzt immer öfter, dass wir doch ein baby bekommen sollten. Freunde von uns haben auch seit kurzem eins und noch nie war ich so begeistert von kindern wie jetzt. Im gegenteil, ich konnte zwar mit kindern was anfangen, aber mir noch nie vorstellen selber mal welche zu haben.

Nun bin ich vollkommen unsicher ob ich den schritt wirklich gehen soll, da ich ja gott sei dank, oder leider in der lage bin das zu planen. Das heisst natürlich nicht, dass ich auch sofort schwanger werde nach der hormontheraphie - es kann natürlich auch noch 1, 2 oder drei jahre dauern bis ich schwanger werde, weil ich inzwischen ziemlich unfruchtbar bin durch die krankheit. So hätte ich jetzt die grösste chance, dass es klappt überhaupt mal kinder zu bekommen, aber wie gesagt, das sind alles annahmen.
Ich weiss einfach nicht was ich machen soll. Einerseits würde ich mich freuen, andererseits bin ich sehr unsicher, da sich das leben ja komplett umstellen wird.
Hattet ihr auch solche bedenken, oder wie war das bei euch? Ich freue mich auf eure antworten!

Mehr lesen

7. April 2009 um 17:43


Also ich würde nicht zögern wenn mein arzt mir sagen würde jetzt oder nie.

Die frage ist doch möchtest du denn überhaupt ein kind, ja oder nein zu dem thema gibt es kein vielleicht wenn.....

Egal auch wenn du es jetzt oder in 5 jahren bekommen würdest eine umstellung ist es doch immer.
Ist doch schön wenn die kinder aus eurem freundeskreis und familie nicht so viel älter sind als eures dann habt ihr auch gleich noch mal eine engere freundschaft und du erfahrene mütter in deiner umgebung.
Ihr habt für meine begriffe das nahezu perfekte alter ein baby zu bekommen, nur mut eine frau die lange überlegt ob es auch das richtige für sie ist kann nur eine gute Mutter sein.
Wünsch dir alles gute.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2009 um 19:54

Danke
für eure lieben antworten. Wie gesagt gehöre ich leider zu den menschen die über die wirklich essentiellen dinge im leben zuuuu viel nachdenken. Das liebste wäre mir ja einfach es passiert trotz verhütung und dann könnte (und würde) ich eh nix dagegen tun
Aber wünschen kann man sich ja viel gelle?! Also werde ich das am donnerstag mal mit meiner frauenärztin besprechen und ich denke sie wird begeistert sein...sie hat mir das ja das letzte mal schon strahlend vorgeschlagen
Ich werde euch auf dem laufenden halten was nun noch passiert. Soweit ich informiert bin steht ja eh noch der second look nach meiner op an mit dem blautest...dann weiss ich erst einmal mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest