Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unbemerkte Schwangerschaft trotz negativer Tests?

Unbemerkte Schwangerschaft trotz negativer Tests?

25. Juli 2015 um 21:40

Hallo!

Ich bin mittlerweile verzweifelt, deshalb dieser Forumspost und hoffe, dass ich von den anderen Usern hier nicht zerrissen werde...

Also Folgendes:

Ende März hatte ich das letzte Mal GV mit meinem Ex-Freund. Die Pille hatte ich bereits im Spätsommer davor abgesetzt und war stets darauf bedacht mit Kondom zu verhüten. Allerdings ist mir zu spät aufgefallen, dass er sich während des Aktes des Kondoms entledigt hatte. Es kam also zum Koitus Interruptus und ich hatte erst da gemerkt, dass wir nicht verhütet hatten. (das war nicht der Grund der Trennung. Getrennt hatten wir uns schon vor Weihnachten - dumm wie ich war, hatte ich nur noch mal mit diesem Idioten geschlafen und bereue es jetzt unglaublich)

Da ich die Pille abgesetzt hatte, war mein Zyklus durcheinander und auch bevor ich Hormone als Verhütungsmethode nahm, war mein Zyklus stets unregelmäßig und vor allem wenig. Wenn ich es richtig verstanden hatte, "leide" ich unter einer Vorstufe von PCOS.

So, das letzte mal hatte ich eine Schmierblutung Mitte März - seitdem nichts.
Panisch wie ich bin habe ich in diesem Zeitraum drei Schwangerschaftstests gemacht, die allesamt NEGATIV waren. (Sogar die teuren von der Apotheke und die Apothekerin meinten, die seien ziemlich genau)

Ich habe meinen Frauenarzt angesprochen, welcher keinen Ultraschall machen möchte (bin ohnehin sehr sehr unzufrieden mit ihm) und lediglich meinte, mein Zyklus sei länger. Er hatte auch nie Anstalten gemacht, mich bzgl. des PCOS aufzuklären. Habe nun einen Termin bei einer anderen Frauenärztin - aber erst im September! (Warum sieht keiner die Dringlichkeit??)

Ich habe sonst keine Symptome - zumindest keine, die mir aufgefallen sind.
Ich habe tatsächlich zugenommen, aber ich habe auch deutlich mehr gegessen und auch viel Sport gemacht, weshalb ich mehr Muskelmasse bemerke. (Wiege auch seit ein, zwei Monaten nun 56-57 Kilo bei 164 cm)
Mein Unterleib ist außerdem härter, der rechte Eierstock (könnte auch eine Zyste nach 3,4 Monaten sein natürlich) ist hart und tritt - wenn ich auf dem Rücken liege - hervor. Vielleicht bilde ich mir eine Wölbung beim Unterleib ein, bin mir aber nicht sicher. Mein Bauch ist nicht flach genug, als dass ich genau sagen könnte, ob es sich bereits um einen Schwangerschaftsbauch handelt.

So - lange Rede, kurzer Sinn:

Mache ich mir grundlos Panik, oder besteht tatsächlich eine Möglichkeit der Schwangerschaft?

Es ist fast Ende Juli und ich hatte vor ca. 4 Monaten das letzte mal GV. Sollte ich mittlerweile schon einen bemerkenswerten Bauch haben?

Ich bin wirklich am verzweifeln. Es ist ja nicht so, als hätte ich es ignoriert. Nur meine Freunde und selbst der Gyn nehmen mich nicht ernst.
(Ich bin übrigens 25, Studentin und wäre bei einer Schwangerschaft aufgeschmissen)

Ich bitte die User hier mich nicht zu beschimpfen - wie ich es so oft in Foren gelesen habe - sondern mir aufrichtige Meinungen zu geben.




p.s. kann ein Foto beifügen wenn benötigt.


Mehr lesen

26. Juli 2015 um 0:00

Hallo
Wann hast du denn den letzten Test gemacht? Hast du in letzter Zeit nochmal einen gemacht oder sind die alle schon im März gewesen?

Unmöglich ist zwar nichts (man hat ja von allem schon gehört), aber solltest du die Tests damals nicht zu früh gemacht haben (das kann ich ja nun nicht einschätzen), dann ist eine SS sehr unwahrscheinlich. Dass du aber seit März keine Periode hattest, ist definitiv ungewöhnlich und ich verstehe nicht, wie dein FA dich daraufhin nicht untersucht hat. Zuerst natürlich auf eine SS und dann auch auf eventuelle andere Ursachen und Krankheiten. Hast du denn dem neuen Frauenarzt dein Problem eingehend erklärt? September ist ja nun wirklich noch eine Weile hin. Ansonsten könntest du mal ins Krankenhaus gehen, nicht in die Notaufnahme, sondern dort zum Frauenarzt, Die nehmen einen meist schneller dran.

Es stimmt zwar, dass der Zyklus nach langer Pilleneinnahme noch eine Weile unregelmäßig sein kann und oftmals ist, aber zum einen hast du die Pille ja nun schon vor fast einem Jahr abgesetzt und zum anderem wäre ein über 4 Monate langer Zyklus schon sehr sehr sehr lang dafür. Ich würde auf jeden Fall nochmal versuchen, bei einem anderen Arzt dranzukommen und denke schon, dass man das ernst nehmen muss. Wenn deine letzten SST im März waren, dann mach doch jetzt nochmal einen zur Sicherheit, der müsste nun auf jeden Fall dick positiv sein.

Ich wünsche dir alles Gute und dass sich alles schnell klären lässt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2015 um 0:21
In Antwort auf buechersuchti27

Hallo
Wann hast du denn den letzten Test gemacht? Hast du in letzter Zeit nochmal einen gemacht oder sind die alle schon im März gewesen?

Unmöglich ist zwar nichts (man hat ja von allem schon gehört), aber solltest du die Tests damals nicht zu früh gemacht haben (das kann ich ja nun nicht einschätzen), dann ist eine SS sehr unwahrscheinlich. Dass du aber seit März keine Periode hattest, ist definitiv ungewöhnlich und ich verstehe nicht, wie dein FA dich daraufhin nicht untersucht hat. Zuerst natürlich auf eine SS und dann auch auf eventuelle andere Ursachen und Krankheiten. Hast du denn dem neuen Frauenarzt dein Problem eingehend erklärt? September ist ja nun wirklich noch eine Weile hin. Ansonsten könntest du mal ins Krankenhaus gehen, nicht in die Notaufnahme, sondern dort zum Frauenarzt, Die nehmen einen meist schneller dran.

Es stimmt zwar, dass der Zyklus nach langer Pilleneinnahme noch eine Weile unregelmäßig sein kann und oftmals ist, aber zum einen hast du die Pille ja nun schon vor fast einem Jahr abgesetzt und zum anderem wäre ein über 4 Monate langer Zyklus schon sehr sehr sehr lang dafür. Ich würde auf jeden Fall nochmal versuchen, bei einem anderen Arzt dranzukommen und denke schon, dass man das ernst nehmen muss. Wenn deine letzten SST im März waren, dann mach doch jetzt nochmal einen zur Sicherheit, der müsste nun auf jeden Fall dick positiv sein.

Ich wünsche dir alles Gute und dass sich alles schnell klären lässt!

Danke!
Dick positiv... hilfe!! Erstmal danke für die Antwort!!!


Ne ne, meine Paranoia wäre zu groß, um die Teste nur im März gemacht zu haben. Die waren schon über die Monate verteilt und es waren mit den Drogerie-Tests auch mehr als drei. Jetzt ist es schon wieder Wochenende, sonst hätte ich morgen wieder einen gekauft. ;(

Das mit der Ausbleibenden Periode wundert mich (hätte ich kein GV gehabt) nicht allzu sehr, da es so auch schon war, bevor ich die Pille genommen hatte oder überhaupt GV praktiziert hatte. Die Pille habe ich von März 2013 - August 2014 eingenommen, also gar nicht allzu lange. Möchte auch eigentlich keine Hormone mehr nehmen, da mir das nicht geheuer ist. Bin mir natürlich der Gefahren der bloßen mechanischen Verhütung bewusst (und trotzdem stecke ich in so einem Dilemma gerade), hatte aber wie erwähnt auch keinen GV mehr.

Ja, wie gesagt, bin wirklich sehr unzufrieden mit diesem Arzt. Er ist grob und desinteressiert. Der Grund weshalb ich nicht vorher gewechselt hatte war, weil ich HPV habe (also auch die gefährlichen und auch von meinem Ex... Er entwickelt sich zu meinem Albtraum) und dieser Arzt eben über alles Bescheid wusste. Habe aber nun wirklich genug und deshalb der Schritt zur neuen Ärztin.

Das mit dem KH hatte ich auch überlegt, da ich auch bei der Frauenklinik damals diese PCOS Diagnose erhalten hatte. Mein Arzt hat nichts gesagt.

Eine Frage noch: sollte der Frauenarzt nicht mind. einmal im Jahr einen Ultraschall machen? Zumal ich ja anfällig für Zysten bin? Oder ist das ein Luxus, den ich als Patient verlange?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2015 um 22:10

Hallöchen..
ganz ehrlich..ich glaube nicht dass du schwanger bist.
Ist zwar nicht die feinste Art zu lügen, aber geh einfach mal nach Praxisschluss oder am Wochenende in ein Krankenhaus..sage dort du hast starke Unterleibsschmerzen und seit Monaten keine Periode (sonst gar nix sagen, von wegen du hast ganz viele tests gemacht und dass du schon bei deinem Doc warst) Da machen die auf jeden Fall nen Ultraschall.
Drück dir die Daumen dass es nur Hormonschwankungen oder so sind und nix ernsteres.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper