Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Umfrage

Umfrage

26. Januar 2009 um 11:38

Ich dachte mal ich starte eine Umfrage ums Thema Schwangerschaft und Geburt.

1.Wieviele Kinder habt Ihr?

2.Geburtsjahr der Kinder

3.Wie habt Ihr eure Schwangerschaft erlebt? (Schwangerschaftsbeschwerden)

4.Hattet Ihr eine Belgehebamme oder gar keine?

5.Wie habt Ihr euch auf die Geburt vorbereitet?

6.Was hat euch in der Schwangerschaft Sorgen gemacht?

7.Welche Geburtart hattet Ihr (ambulante Geburt, Kaiserschnitt, Krankenhausgeburt, Hausgeburt, Alleingeburt)?

8.Wie habt Ihr die Geburt erlebt?

9.Was ist besonders negativ und was positiv in Erinnerung geblieben?

10.Wer war bei der Entbinung dabei? (sowohl Familie wie auch medizinisches Personal ist gemeint)

11.In welchem Abstand waren die Wehen, als Ihr ins Krankenhaus gefahren seid?

12.Wie sehr ging man auf euch bei der Entbindung ein?

13.Welche Schmerzmittel hat man euch angeboten und wie sehr haben diese geholfen?

14.Wie schnell seid ihr wieder zuhause gewesen?

15.In welchem Kankenhaus habt ihr entbunden?



Ein Dankeschön im Voraus!

finne

Mehr lesen

26. Januar 2009 um 11:41

Selber teilnehm
1.Wieviele Kinder habt Ihr? Das wird mein erstes

2.Geburtsjahr der Kinder --------------

3.Wie habt Ihr eure Schwangerschaft erlebt? (Schwangerschaftsbeschwerden)I ch habe momentan mit Rückenschmerzen zu kämpfen und mit Muskelkater

4.Hattet Ihr eine Belgehebamme oder gar keine? Ich habe keine Hebamme

5.Wie habt Ihr euch auf die Geburt vorbereitet? DvDs, Bücher, Internet, Gespräche mit schon Mamis

6.Was hat euch in der Schwangerschaft Sorgen gemacht? Ich weiß nicht was auf mich zukommt, das beunruhigt ein wenig

7.Welche Geburtart hattet Ihr (ambulante Geburt, Kaiserschnitt, Krankenhausgeburt, Hausgeburt, Alleingeburt)? Ich plante eine ambulante Krankenhausgeburt, wenn alles gut geht.

8.Wie habt Ihr die Geburt erlebt?---------------

9.Was ist besonders negativ und was positiv in Erinnerung geblieben?-----------------

10.Wer war bei der Entbinung dabei? (sowohl Familie wie auch medizinisches Personal ist gemeint)Mein Mann will auf jeden Fall dabei sein.

11.In welchem Abstand waren die Wehen, als Ihr ins Krankenhaus gefahren seid? Ich habe mir gedacht, ich fahre los, wenn die Wehenabstände 5 Min. sind

12.Wie sehr ging man auf euch bei der Entbindung ein?-----------------

13.Welche Schmerzmittel hat man euch angeboten und wie sehr haben diese geholfen?--------------------

14.Wie schnell seid ihr wieder zuhause gewesen?--------------------

15.In welchem Kankenhaus habt ihr entbunden? Ich plane in Bethesda Krankenhaus in Bergedorf zu entbinden, wenn es soweit ist, werde ich Euch natürlich den Geburtsbericht im Forum schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2009 um 12:20

Also....
1.Wieviele Kinder habt Ihr?
1

2.Geburtsjahr der Kinder
2002

3.Wie habt Ihr eure Schwangerschaft erlebt? (Schwangerschaftsbeschwerden)
war schön, ich war bisschen sensibel

4.Hattet Ihr eine Belgehebamme oder gar keine?
hatte eine, die kam dann 2 wochen nach der geburt jeden tag zu mir nach haus, um zu sehen, ob alles io ist

5.Wie habt Ihr euch auf die Geburt vorbereitet?
geburtsvorbereitungskurs

6.Was hat euch in der Schwangerschaft Sorgen gemacht?
nichts

7.Welche Geburtart hattet Ihr (ambulante Geburt, Kaiserschnitt, Krankenhausgeburt, Hausgeburt, Alleingeburt)?
ambulante geburt

8.Wie habt Ihr die Geburt erlebt?
war schmerzhaft, aberdann wo das würmel da war war alles vergessen

9.Was ist besonders negativ und was positiv in Erinnerung geblieben?
nichts negatives, nur positives

10.Wer war bei der Entbinung dabei? (sowohl Familie wie auch medizinisches Personal ist gemeint)
mein damaliger mann, ein arzt, eine hebamme

11.In welchem Abstand waren die Wehen, als Ihr ins Krankenhaus gefahren seid?
weiß ich nicht mehr. aber war schon fast zu spät

12.Wie sehr ging man auf euch bei der Entbindung ein?
das team ging sehr auf mich ein, die haben mich sogar manchmal ein bisschen generft, so fürsorglich waren die

13.Welche Schmerzmittel hat man euch angeboten und wie sehr haben diese geholfen?
gar keine

14.Wie schnell seid ihr wieder zuhause gewesen?
nach 5 stunden

15.In welchem Kankenhaus habt ihr entbunden?
klinikum obergöltzsch in rodewisch

anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2009 um 12:47


1.Wieviele Kinder habt Ihr?
eins

2.Geburtsjahr der Kinder
2009

3.Wie habt Ihr eure Schwangerschaft erlebt? (Schwangerschaftsbeschwerden)
war sehr schön und ausser blutung in der 31ssw war nichts

4.Hattet Ihr eine Belgehebamme oder gar keine?
ja habe ich und bin sehr froh drüber

5.Wie habt Ihr euch auf die Geburt vorbereitet?
gar nicht...ausser einmal atemübungen mit hebi nichts

6.Was hat euch in der Schwangerschaft Sorgen gemacht?
ich hatte angst mein kind zu verlieren

7.Welche Geburtart hattet Ihr (ambulante Geburt, Kaiserschnitt, Krankenhausgeburt, Hausgeburt, Alleingeburt)?
krankenhausgeburt

8.Wie habt Ihr die Geburt erlebt?
schmerzhaft aber das schönste erlebnis meines lebens

9.Was ist besonders negativ und was positiv in Erinnerung geblieben?
negativ: der weg aus der badewanne zum bett, das waren schmerzen
positiv: wie ich merkte dass das köpchen da ist und als ich meine tochter das erstemal gesehen habe und sie das erste mal schrie...sie mir an die brust gelegt wurde und ich sie das erstemal stillte...wenn ich nun daran denke kommen mir wieder freudestränen

10.Wer war bei der Entbinung dabei? (sowohl Familie wie auch medizinisches Personal ist gemeint)
mein schatzi, eine hebammeschülerin, eine hebamme und eine ärztin

11.In welchem Abstand waren die Wehen, als Ihr ins Krankenhaus gefahren seid?
bin um 7uhr angekommen und da waren die wehen im abstand von 10min

12.Wie sehr ging man auf euch bei der Entbindung ein?
sehr es stand mir alles offen...alle waren sehr lieb und haben mich ermutigt

13.Welche Schmerzmittel hat man euch angeboten und wie sehr haben diese geholfen?
alle...ich nahm als erstes ein tropf der die verkrampfungen bisschen weg machen sollte(hat bei mir net gewirkt) und dann solche spritze wo man sich wie besoffen fühlt(da war ich im himmel, war das geil)

14.Wie schnell seid ihr wieder zuhause gewesen?
am samstag haben sie mich mit wehen freundlich empfangen und am dienstag wurde ich nach der U2 entlassen

15.In welchem Kankenhaus habt ihr entbunden?
Uniklinik Freiburg, kann ich nur weiter empfehlen...ist ein wundervolles krankenhaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2009 um 13:10

Also
1.Wieviele Kinder habt Ihr? > einen Junge

2.Geburtsjahr der Kinder > 2008

3.Wie habt Ihr eure Schwangerschaft erlebt? (Schwangerschaftsbeschwerden) > ich sags mal so ich hatte so ziehmlich alle beschwerden die man haben kann dh. Übelkeit mit brechen (ca. bis zum 5. Monat),kreißlaufprobleme,Sodbr ennen etc.

4.Hattet Ihr eine Belgehebamme oder gar keine? > garkeine

5.Wie habt Ihr euch auf die Geburt vorbereitet? > ich konnte mich leider nicht worklich drauf vorbereiten

6.Was hat euch in der Schwangerschaft Sorgen gemacht? > die frühwehen ab der 28. SSW

7.Welche Geburtart hattet Ihr (ambulante Geburt, Kaiserschnitt, Krankenhausgeburt, Hausgeburt, Alleingeburt)? > Kaiserschnitt

8.Wie habt Ihr die Geburt erlebt? > der Kaiserschitt selber war total OK tat nich weh nur ein leichtes drücken, allerdings waren die schmerzen danach ziehmlich schlimm.

9.Was ist besonders negativ und was positiv in Erinnerung geblieben? >

10.Wer war bei der Entbinung dabei? (sowohl Familie wie auch medizinisches Personal ist gemeint > nur die ärzte, aus meiner Familie durfte NIEMAND mit in den OP da der kleine in der 31. SSW geholt werden musste, und die ärzte nicht wussten wies' um den kleinen steht

11.In welchem Abstand waren die Wehen, als Ihr ins Krankenhaus gefahren seid? > etwa alle 10min. hatte aber keine schmerzen, mein Bauch wurde nur regelmßig steinhart.

12.Wie sehr ging man auf euch bei der Entbindung ein? > eigentlich nur soviel wies sein MUSSTE

13.Welche Schmerzmittel hat man euch angeboten und wie sehr haben diese geholfen? > nach der OP lag ich am Tropf mit stärkerem schmerzmittel, am nächsten Tag habe ich aber nurnoch eine Schmerztablette zum auflösen bekommen, die hat sogut wie garnichts gebracht

14.Wie schnell seid ihr wieder zuhause gewesen? > ich sollte eigentlich 8 Tage im KH bleiben meine mutter hat mich nach 5 tagen aber gottseidank rausgeholt, daraufhin haben mich alle ärzte sowie schwestern runtergemacht

15.In welchem Kankenhaus habt ihr entbunden? > Werningerode


Ich will zu meinen antworten nochmal was sagen, wie euch wahrscheinlich auffällt lief bei mir ziehmlich viel nicht so toll ab,
ich kann von diesen Klinik in der ich war leider auch nicht wirklich was gutes sagen, die schwestern und ärzte waren von anfang an ziehmlich komisch zu mir ich weiß bis heute nicht weshalb, vielleicht wegen meines alters aufjedenfall weiß ich das ich niewieder in diesem KH entbinden will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2009 um 13:23

Ui
1.Wieviele Kinder habt Ihr?
> 1 Jungen

2.Geburtsjahr der Kinder
> 2008

3.Wie habt Ihr eure Schwangerschaft erlebt? (Schwangerschaftsbeschwerden)
> 16 wochenlang nur erbrechen, Gallen OP in der 23. woche.... vorzeitige wehen in der 27.woche

4.Hattet Ihr eine Belgehebamme oder gar keine?
> ich hatte gar keine hebamme, auch ned zur nachsorge

5.Wie habt Ihr euch auf die Geburt vorbereitet?
> viel gelesen, mit freundinnen ausgetauscht.

6.Was hat euch in der Schwangerschaft Sorgen gemacht?
> nöö eigentlich ned

7.Welche Geburtart hattet Ihr (ambulante Geburt, Kaiserschnitt, Krankenhausgeburt, Hausgeburt,
Alleingeburt)?
> Ungeplanter Kaiserschnitt(nach einleitung) weil es dem kleinen im bauch nimma gut ging

8.Wie habt Ihr die Geburt erlebt?
> lief alles gut, und war auch ned schlimm

9.Was ist besonders negativ und was positiv in Erinnerung geblieben?
> NEGATIV: dass der kleine nach dem kaiserschnitt gleich auf intesiv kam und ich ihn erst 4 stunden später RICHTIG sehen konnte
> POSITIV: nach der geburt ist alles was davor war nur noch halb so schlimm

10.Wer war bei der Entbinung dabei? (sowohl Familie wie auch medizinisches Personal ist gemeint)
> Mein Mann
>insgesamt 4 hebammen und 2 FÄ (da ich ja vorm KS schon 16 stunden wehen hatte)

11.In welchem Abstand waren die Wehen, als Ihr ins Krankenhaus gefahren seid?
> hatte erst wehen nach der ersten einleitungstablette: alle 5 minuten...
Ab dem Blasensprung dann alle 3 minuten mit einer dauer von 1,5 minuten

12.Wie sehr ging man auf euch bei der Entbindung ein?
> bin 100% zufrieden

13.Welche Schmerzmittel hat man euch angeboten und wie sehr haben diese geholfen?
> tja wegen KS >>> Spinalanästhesie

14.Wie schnell seid ihr wieder zuhause gewesen?
> KS am 21.12.08 und heim am 24.12.

15.In welchem Kankenhaus habt ihr entbunden?
> Klinikum Traunstein

Lg meli mit jonas (5 wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2009 um 16:03
In Antwort auf hellokitty180

Also
1.Wieviele Kinder habt Ihr? > einen Junge

2.Geburtsjahr der Kinder > 2008

3.Wie habt Ihr eure Schwangerschaft erlebt? (Schwangerschaftsbeschwerden) > ich sags mal so ich hatte so ziehmlich alle beschwerden die man haben kann dh. Übelkeit mit brechen (ca. bis zum 5. Monat),kreißlaufprobleme,Sodbr ennen etc.

4.Hattet Ihr eine Belgehebamme oder gar keine? > garkeine

5.Wie habt Ihr euch auf die Geburt vorbereitet? > ich konnte mich leider nicht worklich drauf vorbereiten

6.Was hat euch in der Schwangerschaft Sorgen gemacht? > die frühwehen ab der 28. SSW

7.Welche Geburtart hattet Ihr (ambulante Geburt, Kaiserschnitt, Krankenhausgeburt, Hausgeburt, Alleingeburt)? > Kaiserschnitt

8.Wie habt Ihr die Geburt erlebt? > der Kaiserschitt selber war total OK tat nich weh nur ein leichtes drücken, allerdings waren die schmerzen danach ziehmlich schlimm.

9.Was ist besonders negativ und was positiv in Erinnerung geblieben? >

10.Wer war bei der Entbinung dabei? (sowohl Familie wie auch medizinisches Personal ist gemeint > nur die ärzte, aus meiner Familie durfte NIEMAND mit in den OP da der kleine in der 31. SSW geholt werden musste, und die ärzte nicht wussten wies' um den kleinen steht

11.In welchem Abstand waren die Wehen, als Ihr ins Krankenhaus gefahren seid? > etwa alle 10min. hatte aber keine schmerzen, mein Bauch wurde nur regelmßig steinhart.

12.Wie sehr ging man auf euch bei der Entbindung ein? > eigentlich nur soviel wies sein MUSSTE

13.Welche Schmerzmittel hat man euch angeboten und wie sehr haben diese geholfen? > nach der OP lag ich am Tropf mit stärkerem schmerzmittel, am nächsten Tag habe ich aber nurnoch eine Schmerztablette zum auflösen bekommen, die hat sogut wie garnichts gebracht

14.Wie schnell seid ihr wieder zuhause gewesen? > ich sollte eigentlich 8 Tage im KH bleiben meine mutter hat mich nach 5 tagen aber gottseidank rausgeholt, daraufhin haben mich alle ärzte sowie schwestern runtergemacht

15.In welchem Kankenhaus habt ihr entbunden? > Werningerode


Ich will zu meinen antworten nochmal was sagen, wie euch wahrscheinlich auffällt lief bei mir ziehmlich viel nicht so toll ab,
ich kann von diesen Klinik in der ich war leider auch nicht wirklich was gutes sagen, die schwestern und ärzte waren von anfang an ziehmlich komisch zu mir ich weiß bis heute nicht weshalb, vielleicht wegen meines alters aufjedenfall weiß ich das ich niewieder in diesem KH entbinden will

..
Erst mal ein Dankeschön, dass Ihr euch Zeit genommen habt, die Fragen zu beantworten und es waren nicht gerade wenig!
Aber das ist so das, was mich momentan interessier.^^ Es wird mein erstes Baby und da hat man soooviele Fragen
Was ich sehr schön finde, dass die meisten die Geburt als sehr positiv empfanden, vorallem als das Baby da war und ich feue mich schon es auc selber bald zu erleben. Bin jetzt in der 30 SSW und bin momentan dabei die Babysachen zu waschen

@hellokitty180 Ich finde es schade, dass es bei dir ihm Krankenhaus so gelaufen ist, das Alter sollte nun mal wirklich keine Rolle spielen, grad nicht bei dem medizinischem Personal und grad junge Mamis haben es nicht einfach! Ich wünsche Dir und deinem Sohnemann alles Gute!

Anderen werdenden und bereits schon Mamis wünsche ich auch alles Gute

LG
finne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram