Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Umfrage abtreibung

Umfrage abtreibung

31. Januar 2006 um 21:38 Letzte Antwort: 25. November 2016 um 0:35

ich würd gern wissen, was ihr von abtreibung haltet. wär toll wenn ihr die folgenden fragen dazu beantworten würdet:

männl./weibl.
alter:
bundesland:
abtreibung: dafür/dagegen
warum?

Mehr lesen

12. Februar 2006 um 15:11

Das ist Mord!
Bin weiblich,16Jahre und komme aus niedersachsen.

Ich bin gegen Abtreibung, ich würde niemals mein eigenes Kind umbringen, der einzigste grund den ich für eine Abtreibung okey finde ist das das kind durch eine Vergewaltigung entstanden is. Mit Leuten die ihr Kind was durch keine ahnung von verhütung entstanden is)abgetrieben haben will ich nichtz zutun haben...

Gefällt mir
12. Februar 2006 um 16:04
In Antwort auf zosia_12877586

Das ist Mord!
Bin weiblich,16Jahre und komme aus niedersachsen.

Ich bin gegen Abtreibung, ich würde niemals mein eigenes Kind umbringen, der einzigste grund den ich für eine Abtreibung okey finde ist das das kind durch eine Vergewaltigung entstanden is. Mit Leuten die ihr Kind was durch keine ahnung von verhütung entstanden is)abgetrieben haben will ich nichtz zutun haben...

@babyzy89
Man soll nie NIE sagen.Ich bin überzeugt,dass jeder in diese Situation kommen kann und ein Kind nicht austragen will oder kann.
Ich habe diesen Satz schon viele Leute sagen hörenas ist Mord ,ich würde das nie machen.Als sie selber in die Lage kamen und sich dann doch gegen das Kind entschieden,war das bei ihnen dann plötzlich "was ganz anderes".
Und was meinst Du denn,mit wie vielen Leuten Du zu tun hast,die einen Abbruch haben machen lassen.Das hängt doch keiner an die große Glocke,wegen eben Leute wie Dir.

Gefällt mir
12. Februar 2006 um 21:08

Mach ich auch mal mit
bin weiblich, 22, aus BW und bin dagegen..
Find das schlimm wenn Frauen "ein Teil von sich" einfach wegmachen lassen und es somit auch töten..
Ich würde nur aus 2 Gründen abtreiben: 1. Wenn ich vorher schon weiß das es behindert auf die Welt kommen würde und 2. Wenn das Kind von einer Vergewaltigung wäre..
Das käme dann für mich net in Frage..
Aber sonst würd ichs nie machen.. Auch net wenn der Mann zb weg wäre

Gefällt mir
12. Februar 2006 um 21:48
In Antwort auf janet_12729338

@babyzy89
Man soll nie NIE sagen.Ich bin überzeugt,dass jeder in diese Situation kommen kann und ein Kind nicht austragen will oder kann.
Ich habe diesen Satz schon viele Leute sagen hörenas ist Mord ,ich würde das nie machen.Als sie selber in die Lage kamen und sich dann doch gegen das Kind entschieden,war das bei ihnen dann plötzlich "was ganz anderes".
Und was meinst Du denn,mit wie vielen Leuten Du zu tun hast,die einen Abbruch haben machen lassen.Das hängt doch keiner an die große Glocke,wegen eben Leute wie Dir.

Nein!
Ich bin 14 und komme aus Berlin. Ich bin gegen der Abtreibung.
Es gibt nur einen Grund warum ich es tun würde: Wenn ich wüsste das es behindert auf die Welt kommen würde.
Denn somit macht man das Leben den zukünftigen Mensch unglücklich und sich selber auch, wenn man dabei zusieht wie es sich quält. Aber wenn ich wüsste das es gesund ist und
alles o.k. ist dann bekomme ich es 100%. Da ich noch gläubig bin, ist meine Glaube (Orthodox) dagegen. Die Wissenschaftler haben bewiesen, dass wenn der Doktor das zukünftige Kind von ihnen mit seinen Ärztenschäre
"tötet" schreit das Embrio und versucht sich zu währen. Ich war wirklich schockiert. Ich kenne viele Leute die es getan haben und später bereut haben. Denn ganz oft so ca. 60% (ja, so viele) aller frauen können nach der Abtreibung keine Kinder mehr zur Welt bringen. Also entscheidet es selbst!
Aber ich kann klar denken und es ist völlig tabu für mich.
Ich bin der Meinung wenn das Kind gesund ist und kommen "soll"
dann werde ich es nicht aufhalten.
Ich würde mich auch garnicht trauen zum Doktor zu gehen und mein eigenes Kind TÖTEN!!!

Gefällt mir
13. Februar 2006 um 16:15
In Antwort auf an0N_1236917899z

Nein!
Ich bin 14 und komme aus Berlin. Ich bin gegen der Abtreibung.
Es gibt nur einen Grund warum ich es tun würde: Wenn ich wüsste das es behindert auf die Welt kommen würde.
Denn somit macht man das Leben den zukünftigen Mensch unglücklich und sich selber auch, wenn man dabei zusieht wie es sich quält. Aber wenn ich wüsste das es gesund ist und
alles o.k. ist dann bekomme ich es 100%. Da ich noch gläubig bin, ist meine Glaube (Orthodox) dagegen. Die Wissenschaftler haben bewiesen, dass wenn der Doktor das zukünftige Kind von ihnen mit seinen Ärztenschäre
"tötet" schreit das Embrio und versucht sich zu währen. Ich war wirklich schockiert. Ich kenne viele Leute die es getan haben und später bereut haben. Denn ganz oft so ca. 60% (ja, so viele) aller frauen können nach der Abtreibung keine Kinder mehr zur Welt bringen. Also entscheidet es selbst!
Aber ich kann klar denken und es ist völlig tabu für mich.
Ich bin der Meinung wenn das Kind gesund ist und kommen "soll"
dann werde ich es nicht aufhalten.
Ich würde mich auch garnicht trauen zum Doktor zu gehen und mein eigenes Kind TÖTEN!!!

Behinderung und dann abtreiben?
Wieso quält ein behindertes Kind sich und macht andere unglücklich?Meine Freundin hat ein Kind mit Down Syndrom.Der Junge hat unser aller Leben bereichert,und quälen tut er sich auch nicht,er genießt sein Leben,wie jeder andere auch.
Aber wie oben schon gesagt:erst gegen Abtreibung wettern und dann für sich doch Gründe und Entschuldigungen finden es zu tun.
Übrigens:jedes Kind kann auch während der Geburt bleibende Schäden davontragen.Was machst Du denn dann?
Mann,Mann,werdet erst mal erwachsen!

2 LikesGefällt mir
13. Februar 2006 um 16:22
In Antwort auf janet_12729338

Behinderung und dann abtreiben?
Wieso quält ein behindertes Kind sich und macht andere unglücklich?Meine Freundin hat ein Kind mit Down Syndrom.Der Junge hat unser aller Leben bereichert,und quälen tut er sich auch nicht,er genießt sein Leben,wie jeder andere auch.
Aber wie oben schon gesagt:erst gegen Abtreibung wettern und dann für sich doch Gründe und Entschuldigungen finden es zu tun.
Übrigens:jedes Kind kann auch während der Geburt bleibende Schäden davontragen.Was machst Du denn dann?
Mann,Mann,werdet erst mal erwachsen!

Es kommt..
ja immer drauf an was das für eine Behinderung is.. Wenn es zb net so arg schlimm is, wird das natürlich auch niemand wegmachen lassen.. Wenn man aber schon vorher weiß, das es schlimm is und sich das Kind quälen wird, is es doch besser..
Es gibt allerdings auch wirklich Frauen die es dann wegen sich wegmachen lassen, weil sie sich net schämen wollen, die Arbeit haben und son Quatsch.. Für solche hab ich auch kein Verständnis

Gefällt mir
13. Februar 2006 um 16:47
In Antwort auf ozanne_12832633

Es kommt..
ja immer drauf an was das für eine Behinderung is.. Wenn es zb net so arg schlimm is, wird das natürlich auch niemand wegmachen lassen.. Wenn man aber schon vorher weiß, das es schlimm is und sich das Kind quälen wird, is es doch besser..
Es gibt allerdings auch wirklich Frauen die es dann wegen sich wegmachen lassen, weil sie sich net schämen wollen, die Arbeit haben und son Quatsch.. Für solche hab ich auch kein Verständnis

Verständnis....
hatte und habe ich für alle Frauen in so einer Situation.Wer bin ich denn,dass ich mir ein Urteil darüber erlauben kann,was für eine Frau noch erträglich ist.Ich habe während meiner Ausbildung auf der Station gearbeitet,wo die Interruptios gemacht wurden.Keine Frau hat sich die Entscheidung leicht gemacht,jede Frau hatte für sich einen triftigen Grund.Es waren Frauen jeden Alters und aus jeder Gesellschafsschicht,und keine von ihnen war ein gewissenloses Monster,als das sie gerne dargestellt werden.

3 LikesGefällt mir
13. Februar 2006 um 16:54
In Antwort auf janet_12729338

Verständnis....
hatte und habe ich für alle Frauen in so einer Situation.Wer bin ich denn,dass ich mir ein Urteil darüber erlauben kann,was für eine Frau noch erträglich ist.Ich habe während meiner Ausbildung auf der Station gearbeitet,wo die Interruptios gemacht wurden.Keine Frau hat sich die Entscheidung leicht gemacht,jede Frau hatte für sich einen triftigen Grund.Es waren Frauen jeden Alters und aus jeder Gesellschafsschicht,und keine von ihnen war ein gewissenloses Monster,als das sie gerne dargestellt werden.

Bei meinem..
Eintrag ging es ja jetzt nur um die Behinderungen die Kinder haben können.. Und wenn Frauen nur abtreiben lassen weil sie nur an sich denken, net angeguckt werden wollen und sich die Arbeit net machen wollen, findest du nen guten Grund?.. Ich net..
Natürlich gibt es Gründe, wo eine Frau dann vielleicht auch net anders kann.. Aber sowas wie eben jetzt oben geschrieben, is net schön

Gefällt mir
13. Februar 2006 um 18:52

Never!
sorry aber menschen die vögeln können, die können auch die folgen übernehmen... jeder sollte wissen das durch sex kinder entstehen, oder???
und wenn es dann soweit kommt, dann sollte man halt einfach damit klarkommen... früher haben die leute doch auch nicht gefickt und sich dann gedacht: "hey irgendwie passt mir das grade nicht in meine lebensplanung... lass ichs doch wegmachen"
oder? ne denke nicht...
also wer pimpern kann sollte auch soviel verantwortung zeigen, dass er/sie ein kind großziehen kann...

und kinderkriegen kann nicht einfach so passieren, sollte es auf jeden fall nicht... denn wenn du geschwängert werden kannst kannst dich ja auch mit was anstecken... also abtreibung ist scheiße (meiner meinung) und krankheiten auch, also wenn dir nicht sicher bist, dann benutzt haltn kondom!

sorry hab aber für meinungen wie von muecke kein verständnis...

2 LikesGefällt mir
13. Februar 2006 um 19:41
In Antwort auf meera_11904346

Never!
sorry aber menschen die vögeln können, die können auch die folgen übernehmen... jeder sollte wissen das durch sex kinder entstehen, oder???
und wenn es dann soweit kommt, dann sollte man halt einfach damit klarkommen... früher haben die leute doch auch nicht gefickt und sich dann gedacht: "hey irgendwie passt mir das grade nicht in meine lebensplanung... lass ichs doch wegmachen"
oder? ne denke nicht...
also wer pimpern kann sollte auch soviel verantwortung zeigen, dass er/sie ein kind großziehen kann...

und kinderkriegen kann nicht einfach so passieren, sollte es auf jeden fall nicht... denn wenn du geschwängert werden kannst kannst dich ja auch mit was anstecken... also abtreibung ist scheiße (meiner meinung) und krankheiten auch, also wenn dir nicht sicher bist, dann benutzt haltn kondom!

sorry hab aber für meinungen wie von muecke kein verständnis...

@babegirl88
Schade!!

Gefällt mir
11. Februar 2007 um 12:51

Umfrage abtreibung
Also ich bin männlich und 22 Jahre jung und kommen aus NRW.
Ich bin absolut dagegen da ich schon eine Abtreibung meiner Frau mit erleben durfte und wir ein Kind verloren haben.
Jetzt haben wir ich das näschste Problem und zwar das sie wieder Schwanger ist und wir uns aber nicht in einer intakten Beziehung befinden weil wir uns im November letzten Jahres getrennt haben.
In gewisser hinsicht sind wir irgendwo noch zusammen aber irgendwo nicht.
Ich schlafe bei ihr wir kümmern uns gemeinsam um unseren gemeinsammen Sohn von 2 1/2Jahren.
Mein Problem was ich mit Abtreibung habe ist einfach das wir Männer nicht gefragt werden ob wir damit einverstanden sind und wenn wir gefragt werden und die Frauen es trotzdem nicht wollen wird es einfach weg gemacht und was dann emutional mit uns Männern ist, ist dann scheiss egal!!!
Also es ist ein Lebewesen ob nu Embrio oder lebendig wie wir nix und niemand gibt uns das Recht das Leben dieses Lebewesen zu beenden.
Also finde ich das dem Mann auf jeden fall gesetzlich festgelegt das Recht gegeben wird im Falle das die Frau es nicht will alleine dafür aufzukommen wenn er sich denn dazu im stande sieht.
Ich hoffe, denke das ich dazu einige zustimmungen finden werde die der selben ansicht sind.

MFG Skorp84

1 LikesGefällt mir
11. Februar 2007 um 18:57
In Antwort auf an0N_1236917899z

Nein!
Ich bin 14 und komme aus Berlin. Ich bin gegen der Abtreibung.
Es gibt nur einen Grund warum ich es tun würde: Wenn ich wüsste das es behindert auf die Welt kommen würde.
Denn somit macht man das Leben den zukünftigen Mensch unglücklich und sich selber auch, wenn man dabei zusieht wie es sich quält. Aber wenn ich wüsste das es gesund ist und
alles o.k. ist dann bekomme ich es 100%. Da ich noch gläubig bin, ist meine Glaube (Orthodox) dagegen. Die Wissenschaftler haben bewiesen, dass wenn der Doktor das zukünftige Kind von ihnen mit seinen Ärztenschäre
"tötet" schreit das Embrio und versucht sich zu währen. Ich war wirklich schockiert. Ich kenne viele Leute die es getan haben und später bereut haben. Denn ganz oft so ca. 60% (ja, so viele) aller frauen können nach der Abtreibung keine Kinder mehr zur Welt bringen. Also entscheidet es selbst!
Aber ich kann klar denken und es ist völlig tabu für mich.
Ich bin der Meinung wenn das Kind gesund ist und kommen "soll"
dann werde ich es nicht aufhalten.
Ich würde mich auch garnicht trauen zum Doktor zu gehen und mein eigenes Kind TÖTEN!!!

...
mädel da bist du aber ziemlich falsch informiert!!! es sind niemals 60%, die danach unfruchtbar werden!!!!!!! die unfruchtbarkeit ist ein risiko, dass sehr gering liegt. wer meinst du würde einen abbruch machen, wenn das risiko bei 60% liegen würde??!! ich denke auch nicht, dass man dann in deutschland so einfach abtreiben dürfte...

Gefällt mir
13. Februar 2007 um 13:10
In Antwort auf janet_12729338

Behinderung und dann abtreiben?
Wieso quält ein behindertes Kind sich und macht andere unglücklich?Meine Freundin hat ein Kind mit Down Syndrom.Der Junge hat unser aller Leben bereichert,und quälen tut er sich auch nicht,er genießt sein Leben,wie jeder andere auch.
Aber wie oben schon gesagt:erst gegen Abtreibung wettern und dann für sich doch Gründe und Entschuldigungen finden es zu tun.
Übrigens:jedes Kind kann auch während der Geburt bleibende Schäden davontragen.Was machst Du denn dann?
Mann,Mann,werdet erst mal erwachsen!

Es verlangt ja keiner...
Es verlangt ja keiner, dass eine Frau, die mit einem behinderten Kind schwanger ist, dass sie das Kind abtreiben muss...
Es geht darum, dass sie es - wenn sie der Situation nicht gewachsen ist - abtreiben darf...
Es ist ja schön, dass deine Freundin soviel Freude mit ihrem behinderten Kind hat. Ich habe auch sehr viel Respekt vor Leuten, die sich für ein behindertes Kind entscheiden und sich auch für den Rest ihres Lebens um dieses Kind kümmern (und nicht in ein Heim stecken...).

Aber ich kenne eben auch ein paar Beispiele von Familien, die an der Behinderung des Kindes zerbrochen sind. Und da stellt sich natürlich die Frage, ob es nicht manchmal besser ist man bricht so eine Schwangerschaft ab.

1 LikesGefällt mir
13. Februar 2007 um 13:15

Abbruch nach der 12. SSW
Das ist nicht so ganz richtig was du da schreibst...!
Ich weiß nicht, woher du deine Info hast... Aber Tatsache ist, dass in Deutschland eine Schwangerschaft mit einem behinderten Kind nur bis ca. zur 23. SSW straffrei ist.

Gefällt mir
13. Februar 2007 um 15:12
In Antwort auf aeron_12527337

Abbruch nach der 12. SSW
Das ist nicht so ganz richtig was du da schreibst...!
Ich weiß nicht, woher du deine Info hast... Aber Tatsache ist, dass in Deutschland eine Schwangerschaft mit einem behinderten Kind nur bis ca. zur 23. SSW straffrei ist.

Re
Dann geh doch mal bitteschön in Arztpraxen,die dementsprechende Infos zum mitnehmen liegen haben.Die sind nämlich vom Gesundheitsministerium und dementsprechenden Arztzeitschriften Laienverständlich geschrieben und da kannst Du es wortwörtlich nachlesen,dass bei einer Behinderung des Kindes (Downsyndrom reicht da schon aus)die Abtreibung bis einschließlich zur 39.SSW erlaubt ist.

Zur Umfrage:
Auch ich bin gegen Abtreibung und sehe sie als Mord an.
Dennoch gibt es aber in meinen Augen auch Ausnahmesituationen,wo man das Wohl der Frau in den Vordergrund stellen muß.Das ist z.B. bei Behinderung des Kindes und bei der Vergewaltigung der Fall.Nicht jede Frau ist in der Lage einem behinderten Kind die entwicklungsnötigen Fördermaßnahmen angedeihen zu lassen und schlichtweg mit der Gesamtsituation überfordert.Ebenso ist es bei der vergewaltigten Frau der Fall,dass sie nicht nur während der Schwangerschaft,sondern auch noch danach immer wieder an dieses erniedrigende Ereignis erinnert wird.

Gefällt mir
13. Februar 2007 um 16:55

...
Bin weiblich
22
rheinland pfalz
für abtreibung, da jede frau selber entscheiden darf ob sie ein kind bekommt oder nicht. ich finde da passt der spruch: mein bach gehört mir !

Gefällt mir
13. Februar 2007 um 19:22
In Antwort auf meera_11904346

Never!
sorry aber menschen die vögeln können, die können auch die folgen übernehmen... jeder sollte wissen das durch sex kinder entstehen, oder???
und wenn es dann soweit kommt, dann sollte man halt einfach damit klarkommen... früher haben die leute doch auch nicht gefickt und sich dann gedacht: "hey irgendwie passt mir das grade nicht in meine lebensplanung... lass ichs doch wegmachen"
oder? ne denke nicht...
also wer pimpern kann sollte auch soviel verantwortung zeigen, dass er/sie ein kind großziehen kann...

und kinderkriegen kann nicht einfach so passieren, sollte es auf jeden fall nicht... denn wenn du geschwängert werden kannst kannst dich ja auch mit was anstecken... also abtreibung ist scheiße (meiner meinung) und krankheiten auch, also wenn dir nicht sicher bist, dann benutzt haltn kondom!

sorry hab aber für meinungen wie von muecke kein verständnis...

Die verhütung ist so ne sache...
den manchmal ist es so das man sehr wohl verhütet, und wenn man verheiratet ist gibt es natürlich zum Kondom alternativen. Zu dem kommt, ich bin auch noch alergisch drauf, blute danach! Klingt bestimmt nach klischee, ist aber so. Nun bin ich schwanger, ungeplant und MIT RICHTIG LIEGENDER SPIRALE. hab angst, mein Baby hat was davon abbekommen (wenn du vorher in meinen Themen liest wirst du merken, ist noch mehr aus sicht der Ärzte). Klar, wer sex hat weiß ein Baby kann entstehen... Und wenn die Spirale nicht so beschissen genau am Baby liegen würde, dann würden mein mann und ich uns dafür entscheiden. Ich denke, wenn es keinen Ausweg gibt sollte man abtreiben dürfen. Z.B auf jeden fall auch nach einer Vergewaltigung!
Aber es sollte nicht zu normal werden, wie hier schon einige geschrieben haben die das ganze mehrfach durchführen ohne reue. Mir tut es im Herzen weh... Aber ich denke in meinem Fall ist es einfach besser so.
Und noch zur Umfrage
weiblich, 23 verheiratet mit 3 1/2 jährigem Sohn aus Hessen

Gefällt mir
18. Februar 2007 um 11:46

Natürlich....
es kann jeder selber entscheiden keiner hiet hat ein recht anderen gegenüber gegen Abtreibung zu sein das kann man nur bei einem selber. Denn jeder kann seine eigene Entscheidung treffen es ist jedem sein körper und ich weiß aus einigen Beispielen das es auch nicht stimmt das jeder 2 eine Abtreibung schlecht verkraftet. Jeder sollte das für sich selbnst ohne irgendwelche Anfeindungen entscheiden dürfen!

Gefällt mir
18. Februar 2007 um 12:04
In Antwort auf janet_12729338

Behinderung und dann abtreiben?
Wieso quält ein behindertes Kind sich und macht andere unglücklich?Meine Freundin hat ein Kind mit Down Syndrom.Der Junge hat unser aller Leben bereichert,und quälen tut er sich auch nicht,er genießt sein Leben,wie jeder andere auch.
Aber wie oben schon gesagt:erst gegen Abtreibung wettern und dann für sich doch Gründe und Entschuldigungen finden es zu tun.
Übrigens:jedes Kind kann auch während der Geburt bleibende Schäden davontragen.Was machst Du denn dann?
Mann,Mann,werdet erst mal erwachsen!

Hallo muecke!
Du solltest vielleicht mal erst richtig lesen,bevor Du Dich hier aufregst.
Ich habe geschrieben,dass es Frauen gibt,die genau wissen dass sie mit einem behinderten Kind überfordert sind,weil ja unser tolles Gesundheitssystem nicht dauerhaft die notwendigen Therapien für diese Kinder tragen wird und nicht jeder ist finanziell so gut bestückt,dass er das alles selbst tragen kann.Was ist z.B. mit einer allein erziehenden Mutter eines behinderten Kindes,welches dann 24 Std. am Tag Betreuung braucht? Obwohl ich Abtreibungsgegnerin bin und selber 3 gesunde Kinder habe,also durchaus weiß,dass bei der Geburt durch Sauerstoffmalngel eine Behinderung des Kindes "passieren" kann,kann ich aber dann so eine Frau in ihrer Entscheidung gegen das ungeborene Kind verstehen.
Mit erwachsen werden hat das herzlich wenig zu tun.Außerdem brauch ich diese Argumentation nicht als Entschuldigung für mich zu nehmen,da ich nie abgetrieben habe und erwachsen bin ich schon seit mindestens 22 Jahren und das nicht nur vom Alter her.

LG

Gefällt mir
6. März 2007 um 21:39

Umfrage
Männl./weibl. weiblich

alter: 26


bundesland Baden-Württemberg

Abtreibung: DAGEGEN

Warum?? Weil es Mord ist und diese verdammten miststücke von Weibern nach einer Abtreibung NIE WIEDER Geschlechtsverkehr haben dürften und selbst beseitigt werden sollten. VERRECKT IHR SCHLAMPEN

Gefällt mir
7. März 2007 um 10:22
In Antwort auf laryn_12323774

...
mädel da bist du aber ziemlich falsch informiert!!! es sind niemals 60%, die danach unfruchtbar werden!!!!!!! die unfruchtbarkeit ist ein risiko, dass sehr gering liegt. wer meinst du würde einen abbruch machen, wenn das risiko bei 60% liegen würde??!! ich denke auch nicht, dass man dann in deutschland so einfach abtreiben dürfte...

Mh
doch kann man es ist leichter als du denkst. woher ich das weiß?! aus der praxis

Gefällt mir
7. März 2007 um 11:28

*****************************
MEINE MEINUNG IST, JEDE FRAU SOLLTE FÜR SICH SELBST WISSEN WAS RICHTIG IST, VIELE BEKOMMEN NUR KINDER WEIL SIE EINFACH ZU FAUL SIND UND KEIN BOCK AUF ARBEIT HABEN! DA KENNE ICH GENUG!!! UND MIT HARZ4 LÄSST ES SICH AUCH ECHT GUT LEBEN! UND ICH FINDE SOLANGE MAN DIE ABTREIBUNG NICHT ALS VERHÜTUNGSMITTEL NIMMT, DENN MAL KANN SOWAS PASSIEREN, IST ES OK BZW MUSS JEDE FRAU MIT SICH SELBST ABMACHEN KÖNNEN!! UND ICH FINDE ES KOMPLETT SET SCHEISSE VON LEUTEN DIE FRAUEN DESWEGEN VERURTEILEN, DIE SOWAS GEMACHT HABEN! ES WIRD IMMER 100% EINEN ODER MEHRERE GUTE GRÜNDE GEGEBEN HABEN!! UND DAS MUSS JEDE FRAU FÜR SICH SELBER AUS MACHEN!! UND MIT SO NER AUSSAGE WIE:VERRECKT IHR SCHLAMPEN, SEIT IHR MEINER MEINUNG NACH UNTERSTE SCHUBLADE! MEINT IHR NICHT ES IST FÜR EINE FRAU SCHWER GENUG EINE ABTREIBUNG MITUZMACHEN! KLAR IST ES NICHT SCHÖN SOWAS DURCHFÜHREN ZU LASSEN ABER MIT SOLCHEN KRAFTAUSDRÜCKEN VERHINDERT IHR ES EH NICHT!

Gefällt mir
7. März 2007 um 13:37

Esterya..
..bin deiner meinung!

Gefällt mir
7. März 2007 um 13:38
In Antwort auf aeron_12527337

Abbruch nach der 12. SSW
Das ist nicht so ganz richtig was du da schreibst...!
Ich weiß nicht, woher du deine Info hast... Aber Tatsache ist, dass in Deutschland eine Schwangerschaft mit einem behinderten Kind nur bis ca. zur 23. SSW straffrei ist.

23?`??
bis zur 23.woche??? mir wurde mal gesagt bis zur spätestens 14. woche und 12. woche habe ich auch schon gehört!

Gefällt mir
8. März 2007 um 20:29

Und genaus das
frage ich mich- empfindet das kind wirklich solche unendlichen schmerzen?ich denke,wenn das definitiv bewiesen wäre,würden sich viell. einige frauen mehr für ihre kinder entscheiden,aber wie gesagt- vielleicht...

ich bin 22,und der meinung,es muss jede für sich selbst entscheiden. freilich ist es irgendwie unfair,diesem kleinen wehrlosen wesen gegenüber,aber was würde es diesem kind nützen,wenn es seine mutter auf die welt bringt ohne dass sie es eigentlich wollte?es könnte gut gehen und die frau entwickelt eventuell doch noch muttergefühle oder eine schlechte lebenssituation wird zur guten und alles wird wunderbar mit dem kind,aber meist geht das sicherlich nach hinten los... und mit dem abbruch kann man dem kind alles ersparen,was ihm vielleicht im leben schlimmes passiert wäre,wenn es die frau gegen ihren willen doch geboren hätte!

poppen kann freilich jeder,aber verantwortung übernehmen,leider eben nicht...

Gefällt mir
8. März 2007 um 23:12
In Antwort auf gal_12494121

Umfrage
Männl./weibl. weiblich

alter: 26


bundesland Baden-Württemberg

Abtreibung: DAGEGEN

Warum?? Weil es Mord ist und diese verdammten miststücke von Weibern nach einer Abtreibung NIE WIEDER Geschlechtsverkehr haben dürften und selbst beseitigt werden sollten. VERRECKT IHR SCHLAMPEN

Aus deinen Beitrag
kann man ziemlich klar erkennen dass du wohl noch nie schwanger warst und keinen Ausweg mehr gesehen hast

Ich bin gut, he?

Gefällt mir
8. März 2007 um 23:20

Vorsicht laaaaaaaaaaang
Mädel
22
Bayern
Generell dafür
warum?
Weil es in vielen Fällen für das Kind selbst das Beste ist und weil ich es nachvollziehen kann wenn es für Frauen der einzige Ausweg ist.

Ich befürworte die Abtreibung auch oder insbesondere bei Teenagern, die bei einem ungeschützten ONS schwanger wurden, denn die haben bewiesen dass die nicht in der Lage sind, Verantwortung zu übernehmen.

Noch mehr befürworte ich die Abtreibung bei Frauen die schwanger wurden weil das VM versagt hat aufgrund eines Fehlers der Artzes oder Hersteller (andere Ursachen für Schwangerschaften bei Spirale oder Implanon sind äußerst selten und so und so irrelevant, da die Frau keinen Einnahmefehler machen kann und damit aus dem Schneider ist).

Ich lehne Abtreibung in keinem Fall ab, da es sowohl für die Mutter, als auch das Ungeborene in den meisten Fällen die beste Entscheidung war. Und die Mutter geht vor, denn ihr Leben existiert bereits, das des Ungeborenen noch nicht, da gibt es noch nichts zu zerstören. Damit ist gemeint ein eigenständige, bewusstes Leben.

Eine ehem. Kollegin von mir (17 Jahre alt) war schwanger, hat das Kind abtreiben lassen. Paar Monate später war sie wieder schwanger. Alle fanden das natürlich ungeheuerlich.

Weil sie der Meinung waren, dass die dann das erste Kind auch behalten hätte können.
Ich war der Meinung, dass sie das Zweite auch besser abtreiben hätte sollen.

Derart katastrophale Familienverhältnisse, in denen sie lebte sind für das Kind nicht hinzunehmen.

Ciao, Miss G.

Gefällt mir
16. März 2007 um 13:03

Dafür
Frau
28
Bayern
Dafür
Weil ...
ich denke wir sind alle Menschen und haben das Recht unsere eigenen Entscheidungen zu treffen. Die Frau muss selbst damit klar kommen.
Leider macht einen der Leichtsinn mit dem manche Frauen damit umgehen schon sehr wütend aber so ist das Leben!

Gefällt mir
16. März 2007 um 13:12

@ dasa82
und warum tragen dann viele mütter das UNERWÜNSCHTE kind doch aus und lassen es dann verhungern? sie hätten ja auch abtreiben können, aber sie haben *wie du ja sagst*
*aber warum sollte sich eine frau die sich von vorn herein klar darüber ist das sie dieses kind nicht möchte den gesundheitlichen, gesellschaftlichen und phsychischen risiken einer schwangerschaft aussetzen?*

haben sie ja getan! warum? wenn sie das kind ja nicht wollten!!

Gefällt mir
16. März 2007 um 13:20

Dagegen...
...
weibl.
22
nrw
dagegen
weil es bewiesen ist *durch einen ehemaligen abtreibungsarzt aus den usa, der die größte abtreibungsklinik hatte* dass die kleinen dabei schmerzen empfinden!
weil das herz ab der 5.woche schlägt! auch fakt!
weil das kleine nix dafür kann, dass es existiert!!
weil wir uns wie ein GOTT aufführen...!

frage: viele sagen ja: es ist kein leben, es weiß ja noch nicht was tod ist und ist ja noch klein,...

tut das ein 1.jähriges kind etwa? es kann nicht allein überleben ohne mutter, es ist klein, es weiß auch nicht was tod ist,...


lg, angie.

Gefällt mir
26. März 2007 um 9:31

DAGEGEN

weibl.
30 Jahre alt
Schleswig-Holstein
dagegen

weil das ein Lebewesen ist, auch wenn es noch so klein ist. Das ist MORD. Das Kind kann nichts für die Dummheiten andere. Das kind hat ein Recht zu leben, so wie die jenigen, die sie umbrigen wollen.
Es gibt immer noch die Chance die Schwangerschaft mitzumachen und das Kind per Kaiserschnitt zu holen und hinterher zur Adoption frei zu geben.
Eine Abtreibung ist nur akzeptabel, wenn das Leben der Mutter in Lebensgefahr ist: wenn sie durch die Schwangerschaft sterben wurde...

Alles andere ist dumme Ausrede... Es gibt genug Infos, überall, wie man sich verhütet.

Gefällt mir
4. April 2007 um 1:55

DAGEGEN
weibl.
alter: 21
bundesland: Ni
abtreibungagegen
warum? meiner meinung nach MORD!

Gefällt mir
4. April 2007 um 21:09

Umfragenbeantwortung
weibl.
alter: 17 jahre
bundesland: schleswig holstein
abtreibungafür/dagegen /es kommt auf die situation an/
warum?
Ich selbst denke eigendlich muss jede frau die entscheidung dafür oder dagegen selbst treffen und nicht beeinflusst werden,egal was andere denken oder wollen!!

wenn behinderungen,vergewaltigungen oder tot der mutter entstehen können find ich eine abtreibung okay und vertretbar.

bei anderen gründen sollte man nach einer anderen lösung suchen es gibt auch noch die adoption oder vll doch eine entscheidung fürs baby

was bedacht werden sollte: eine abtreibung ist ein körperlicher eingriff aber auch ein massiver eingriff für die seele von mutter und kind ,denn ab der 5 woche schlagt das herz und zwischen der 17 und der22 woche könnt ihr euer baby gegen den bauch treten spüren!!

Gefällt mir
9. April 2007 um 21:43

@esterya...
...paar zitate: Es ist nur nun mal so dass eure Meinungen auch nur Meinungen sind und es rechtlich nicht so betrachtet wird wie ihr es gerne hättet.

Würden nicht genug Leute nach der Möglichkeit nach Abtreibung verlangen, wäre es nicht erlaubt bzw. straffrei.
So gesehen stellt ihr euch eigentlich nur gegen eine Strömung in der Gesellschaft, die unabwendbar ist.


was würde passieren, wenn in einigen jahren mal WIR zur MEHRHEIT werden??
vielleicht sind wir es ja bereits, ABER es trauen sich einige nicht zu sagen, weil sie angst haben gegen den strom zu schwimmen *was ich als schwahsinn bezeichne* UND einige denken: was kann ich denn schon dagegen tun?

ABER es ist noch lange nicht gesagt, dass IHR die mehrheit seid!!


und was würde denn nun passieren, würde es sich in einigen jahren ändern?
dann wären solche leute wie du plötzlich kleinlaut und würden ganz still sein, nicht? so ist es meistens, dass leute erst so ne klappe haben, aber sobald sie merken, dass sie eigentlich diejenigen sind, die gegen den strom schwimmen, dann plötzlich zu ganz kleinen mäuchen werden!

Gefällt mir
9. April 2007 um 21:47

Hallo
Ich bin auch dagegen.
Joch, dem kann ich nix mehr hinzufügen

Gefällt mir
9. April 2007 um 22:01

@ esterya
Das ist falsch. Die Mehrheit ist GEGEN die Abtreibung. Die Abtreibung ist ja auch nicht legal,sie ist auch nicht erlaubt, sie ist lediglich straffrei, wenn die Frau sich beraten lässt. Im Gesetz steht, dass das Ungeborene ein eigenständiges Recht auf Leben hat, und der Mutter das auch klar sein sollte. Die Fristenregelung wurde eingeführt, damit Frauen in NOTLAGEN abtreiben können. Wenn der Gesetzgeber wüsste, wie oft diese Gesetzeslücke missbraucht würde, glaub man dann würde es bestimmt eine Änderung des Gesetztes geben.

Gefällt mir
9. April 2007 um 22:03

Hi joch0209
bin auch 21. habe einen sohn 1 jahr und 7 mon. und muss sagen du bist echt ein toller mann. mein freund will mich gerade zu einer abtreibung zwingen. solche männer wie du sind echt gold!!! respekt mach so weiter.

LG Maria

Gefällt mir
9. April 2007 um 22:12

Hi
weiblich

21

BW

dagegen

Gefällt mir
9. April 2007 um 22:17

P.s
weil das kleine wesen sich doch gar nicht währen kann, es ist hilflos, und wenn kein guter grund vorliegt wie die 3 punkte wo aufgeschrieben worden z.B starke behinderung, gefahr für mutter und kind, vergewaltigung obwohl bei einer vergewaltigung kann das kleine auch nichts für man kann es ja zu adoption frei geben wenn man es nicht will. ja und sonstige gründe sind eine rechtfertigung für einen geplanten durchgeführten und von staat und ärzten und sogar krankenkasse( kostenübernahme) unterstützten MORD!!!

Gefällt mir
9. April 2007 um 22:20
In Antwort auf kork_12534563

P.s
weil das kleine wesen sich doch gar nicht währen kann, es ist hilflos, und wenn kein guter grund vorliegt wie die 3 punkte wo aufgeschrieben worden z.B starke behinderung, gefahr für mutter und kind, vergewaltigung obwohl bei einer vergewaltigung kann das kleine auch nichts für man kann es ja zu adoption frei geben wenn man es nicht will. ja und sonstige gründe sind eine rechtfertigung für einen geplanten durchgeführten und von staat und ärzten und sogar krankenkasse( kostenübernahme) unterstützten MORD!!!

Mascha
Das ist nicht ganz richtig. Die Krankenkassen bezahlen das nicht. Sie bekommen das Geld vom Staat,und der Steuerzahler bezahlt einer Frau, die das nicht aus eigener Tasche bezahlen kann, dann die Abtreibung.

Gefällt mir
10. April 2007 um 12:03

HAMMER...
...hab hier ja so einiges verpasst!!

aber mal was dazu: *Kapiert es endlich: Was Mord ist und was nicht, ist nicht allgemein bestimmbar.*


sehr gut erkannst esty, und sind uns mal endlich einer meinung...
...und wie du mich ja bereits kennen müsstest...jetzt kommt das große ABER...

ABER gerade DESWEGEN müsste abtreibung verboten sein, WEIL es halt UNBESTIMMBAR ist und weil wir somit EVTL. ein leben einfach vernichten!
es reicht doch zu wissen, DASS es ein wertvolles fundament, was wir da zerstören, ist!

und noch ein zitat: Oder habt ihr die heilige Pflicht, die Welt zu heilen von all den Menschen, die gewisse Dinge eben anders als ihr sehen?

wer weiß?! vielleicht wurden wir wirklich grade deswegen geboren! wie du dazu geboren wurdest das gegenteil zu erreichen! was und wie gott und luzifer sich dabei gedacht haben weiß ich leider nicht und ob sie das überhaupt taten!
aber: wer weiß das schon?! etwa DU?

gott, ich werde noch zum poethen oder propheten *lach*

Gefällt mir
10. April 2007 um 12:25

Dagegen
ich bin auf jeden fall gegen eine abtreibung.warum?
ich war 16 meine mutter meinte ich muss abtreiben und ich tat es ich bin heute 22 und noch jetzt denke ich an mein baby was es geworden wäre wie es ausgesehen hätte usw.
es ist das schrecklichste was man machen kann es tut im herzen noch jahre später weh man kann es nie wirklich verarbeiten man geht daran kaputt. ich rate jeden davon ab!!! lieben gruß

Gefällt mir
10. April 2007 um 12:36
In Antwort auf romy_12636946

Mascha
Das ist nicht ganz richtig. Die Krankenkassen bezahlen das nicht. Sie bekommen das Geld vom Staat,und der Steuerzahler bezahlt einer Frau, die das nicht aus eigener Tasche bezahlen kann, dann die Abtreibung.

Eumelchen
du weißt ja ich hatte heute meinen termin zur abtreibung, den ich abgesagt habe und bei mir übernahm die krankenkasse die komplete kosten ich weiß nicht wer das in wirklichkeit zahlt aber fakt ist wenn du kein einkommen hast zahlen die das. ja meine mutter will immer noch das ich abtreibe wir streiten uns schon 2 tage lang darüber, sie sagt sie wird das kind nicht lieben. toll nicht???

Gefällt mir
10. April 2007 um 20:07
In Antwort auf kork_12534563

Eumelchen
du weißt ja ich hatte heute meinen termin zur abtreibung, den ich abgesagt habe und bei mir übernahm die krankenkasse die komplete kosten ich weiß nicht wer das in wirklichkeit zahlt aber fakt ist wenn du kein einkommen hast zahlen die das. ja meine mutter will immer noch das ich abtreibe wir streiten uns schon 2 tage lang darüber, sie sagt sie wird das kind nicht lieben. toll nicht???

Kosten
Ja, die Krankenkassen zahlen das in sofern, dass sie die Kosten übernehmen, aber das Geld dafür vom Staat ( Steuerzahler ) kommt.

Gefällt mir
10. April 2007 um 20:11
In Antwort auf kork_12534563

Eumelchen
du weißt ja ich hatte heute meinen termin zur abtreibung, den ich abgesagt habe und bei mir übernahm die krankenkasse die komplete kosten ich weiß nicht wer das in wirklichkeit zahlt aber fakt ist wenn du kein einkommen hast zahlen die das. ja meine mutter will immer noch das ich abtreibe wir streiten uns schon 2 tage lang darüber, sie sagt sie wird das kind nicht lieben. toll nicht???

Mascha!!!!!!!!!!
WAS ist DAS für eine MUTTER ?? Verdient sie den Namen ??? Abgesehen davon, dass sie sich strafbar macht, BITTE BITTE trage es aus. Darf ich fragen wo du wohnst ??? Deine Mutter is das l..... warum sollst du denn abtreiben,Mensch das ist doch ihr Enkelkind Ach Mascha ich wünschte du bleibst stark, ich nehme dich ganz doll in den Arm. Dann gibst du deinem kleinen Sonnenschein eben all die Liebe, die es braucht

Gefällt mir
10. April 2007 um 21:22

Oo
Hallo ihr verwechselt da was ??!?? Ja klar, jede Frau kann über ihren Körper entscheiden, ABER die Fristenregelung wurde NICHT eingeführt, damit Frauen abtreiben könne weils Ihnen grad nicht passt, sondern damit sie abtreiben können wenn sie in einer NOTLAGE sind. Ihr geht das alles ziemlich locker an, das Kind hat ein Recht auf Leben!!

Gefällt mir
11. April 2007 um 15:05

@esterya
"Warum geht ihr denn nicht in ein Land,wo es unter Todesstrafe verboten ist,wenn es euch hier so aufregt?"
Gegenfrage: Warum lassen sich Frauen wie Du,die immer wieder verdeutlichen wollen wie überflüssig Kinder doch sind und nur lästig sind,nicht die Gebärmutter entfernen damit Ihr nicht mehr schwanger werden könnt? Seid Ihr zu feige oder zu blöd dazu den Arzt davon zu überzeugen,dass Ihr was "besseres" mit Eurem Leben und Körper vorhabt und somit jede Fortpflanzung und das was man dazu benötigt für Euch eine untragbare Last ist?

"Oder habt ihr die heilige Pflicht,die Welt zu heilen von all den Menschen,die gewisse Dinge eben abders als ihr sehen?"
Antwort: Nein,haben wir nicht.Aber da,wo Ihr nur an Euch denkt,legen wir weniger Egoismus an den Tag und setzen uns für das Leben ein,was dann natürlich auch beinhaltet,dass man das werdende Leben schützt.
Das können aber Menschen ohne Herz natürlich nicht verstehen.

Gefällt mir
11. April 2007 um 15:09

Sehr richtig!
Kann mich Dir nur anschließen.

Gefällt mir
11. April 2007 um 15:20

Bei der Sache mit der
fehlenden Disziplin muß ich Dir Recht geben.Allerdings dahingehend,dass die wenigsten Eltern heutzutage noch durchgreifen mögen und noch nicht mal klare Grenzen selbst den Kleinsten setzen.
Dabei ist das doch so einfach: Einmal "Nein",heißt "Nein" und bleibt "Nein".Das ist nicht nur Konsequenz,sondern auch Disziplin.Mein Kinder kriegen Bushido,Sido und Konsorten nicht zu sehen und zu hören und haben z.B. auch immer zu fragen,ob sie Fernsehen gucken dürfen und was.

Gefällt mir