Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ultraschall negativ- trotzdem schwanger?

Ultraschall negativ- trotzdem schwanger?

7. September 2008 um 15:52

Hallo an alle,

also um die genauen Umstände zu erklären muss ich etwas ausholen. Nehme seit ca. 5 Jahren die Pille ( Trigoa) und habe keinen festen Freund. Genau am 14. Tag meines Zyklusses, nachdem ich meine Pille stets zuverlässig eingenommen habe und am tag der 11. Pille, kam es jedoch zum ( versuchten und missglückten) Sex. Er versuchte zwar in mich einzudringen, schaffte es aber nicht und so blieb es beim Petting. Angst habe ich nur, dass eben Sperma ( sog. Lusttropfen) schon vorher rauskam, da es ja auch, nähme ich nicht die PIlle, der Tag meines ES wäre.

Habe dann am 17. Tag dummerweise aus zerstreuung 2 Pillen genommen und hatte keine mehr für den 18. ( in der Packungsbeilage der Trigoa steht, man solle diese dann auslassen und die restlichen Pillen weiter nehmen.) Könnten Spermien, die eventuell vorhanden sein könnten solange überlebt haben und wäre es möglich einen spontanen ES zu bekommen?

Jetzt, 14 Tage genau nach dem GV müsste eigentlich heute bzw. morgen meine Mens kommen. War am Freitag schon zum FA, weil ich so eine Panik habe, doch schwanger zu sein ( was sicherlich auch nur Panikreaktion war und eigentlich grundlos ist). Der hat US bei mir gemacht, obwohl er meinte nach 12 Tagen sei es zu früh was festzustellen ( womit er ja recht hat)!!! Hat mich dann aber untersucht und gemeint, es deutet nichts auf eine SS hin, zu 99,8 % negativ ( er meinte 100 % gäbe es in der Medizin nicht ). Zudem meinte er es sei sichtbar, dass die GMS sich beginnt zu lösen und zudem nur 5 mm aufgebaut sei - meine Mens also kommen würde, sie jedoch deutlich schwach sein würde.

Habe nun jedoch seit bestimmt 4 Tagen Unterleibsschmerzen, die ich sonst nie vor, sondern nur während der Regel habe. haben sich vom ersten Tag hin stetig gesteigert und sind jetzt schon sehr unangenehm. Was ebenfalls unüblich für mich ist, ist das schon Freitag abend etwas rotes Blut und Schleim im Toilettenpapier und später dann im Tampon war ( aber wirklich minimal) und dies auch Samstag kurz auftrat und auch heute schon etwas!

Bin ich paranoid und bilde ich es mir ein oder könnte es trotz aller Unwahrscheinlichkeit doch eine Einnistungsblutung gewesen sein? Wie gesagt ich bin noch nicht überfällig ( werde es wohl bei dem Stress den ich mir mache aber werden) und es ist noch nicht zu spät für eine normale Mens. Habe auch sonst keine Anzeichen ( keine verfärbten Brustwarzen oder Genitalien, keine Übelkeit, Schwindel usw.) Nur eben Unterleibsschmerzen. Könnte das vllt mit der Störung des Hormonhaushaltes zusammenhängen , wegen der doppelten und dann ausgelassenen Pille?? Oder Anzeichen für Schwangerschaft!!


Sorry ich texte hier alles zu , ich weiß, bin nur grad mit dem Abi fertig, habe perfekte Voraussetzungen fürs Studium usw. !!! Eine Schwangerschaft, vor allem von diesem Vaterschaftskandidaten, wäre eine Katastrophe!!!!!!!!!!!

Hoffe, dass jemand mich beruhigen kann, wie gesagt beim Arzt war ich schon!!!

Mehr lesen

7. September 2008 um 17:49

??
Kann niemand mir dazu was sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2008 um 21:06

Hmm...
Ja eben genau das macht mir zu schaffen...dass es eben zu früh für diesen Test war...!!! Obwohl er sofort als er rausgeschaut hat meinte, absolut keine zeichen für eine schwangerschaft, zumal die Schleimhaut absolut zu niedrig aufgebaut ist....!! Bei 5 mm könne sich nix einnisten meinte er und hinterher hat er auf den Bildern sogar noch die Stellen gezeigt, wo er erste Ablösungen der GMS sehen konnte!!!!

Eigentlich sollte man einem Arzt doch vertrauen können...aber es war eben nicht mein FA sondern nur die Notfalladresse, weil meine FÄ Urlaub hatte...!!!!
Bin immer so misstrauisch und spiele dann selbst Ärztin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen