Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Überwindet man wirklich die Schamgrenze

Überwindet man wirklich die Schamgrenze

22. Oktober 2009 um 15:35 Letzte Antwort: 23. Oktober 2009 um 13:19

Wenn man Entbindet und die Ärzte, Hebammen und der Freund dann "so" sehen?
Es schaut einem ja quasi jeder "rein".
Ist einem das echt egal dann?

Mehr lesen

22. Oktober 2009 um 15:38

Mir
wr es nachher echt sch***** egal!!!!!!!
da hätten 20 leute stehen können!!!!
ich weiß das mein mann die hebamme und ein arzt dawaren.... aber kein ahnung, ob da noch wer war!!!!
und die ärzte und hebammen, sind es gewohnt, wenn man ihnen die ohren voll schreit oder jammert oder so!

lass dich gehen, um so besser fühlst du dich!

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 15:41

Hi!
Ich denke schon,dass einem in dem Moment alles egal ist! Man hat Wehen,Schmerzen und freut sich aufs Baby...glaub nicht,dass man sich da Gedanken drum macht,wie man grad aussieht oder wer da alles schaut.Also mir ist es egal! Ganz wichtig ist mir nur,dass mein verlobter bei mir ist,weil Angst habe,weil es mein 1.Baby ist...aber sonst... Sind ja alleärztliches Personal-die ihre Arbeit machen und sich nix dabei denken,dich nackt zu sehen. Freu dich einfach auf dein Kleines! LG

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 15:41


ist echt egal.......man denkt nicht nach, man tut einfach das was der körper verlangt.
auch die lautstärke interessiert dich und dein umfeld rein gar nicht

lg luzilou

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 15:44

Mir war es dann egal
ich war so mit den Wehen und damit verbundenen Schmerzen beschäftigt...mir war völlig egal wer da an mir "rumdrückt" und guckt...hauptsache die Schmerzen hören auf und das Kind kommt endlich raus

Vor meinem Freund ist mir gar nichts peinlich der kann "reingucken" wo er will

lg
Evelyn

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 16:10

Danke für den thread
das ist an sich auch meine einzige Angst vor der Geburt!! Nur dass ich mich noch mehr schäme da meine Mutter mitkommt, aber wenn's dann echt soweit ist geht sie raus hat sie mir versprochen. aber wenn ich die Antworten hier so lese, hoffe ich dass es mir in dem Moment auch egal sein wird!!
grüssli
minime und Bauchbewohner 36+5

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 16:21

Ja
es ist einem dann echt egal.
Und der Arzt wird er gerufen wenn das baby schon so gut wie da ist. Die einzige die immer schaut ist die Hebamme.
Meine Mann hat nur geguckt, als der kopf schon fast da war.
Und wir war das auch egal.
Ich war damit beschäftigt, möglichst schnell das Kind
"rauszudrücken"

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 16:29

Also
ich bin wirklich jemand, der sich schnell für körper und co schämt!
mein mann saß hinter mir und konnte unten alles sehen(er fand es sehr interessant )
ich musste mehrmals auf wc und da ist er mit...zu hause schließe ich sogar ab, da ich da niemanden dbei haben muss, egal ob groß oder kleines geschäft! doch im k stand mein mann dabei und hat mir nachher geholfen(hätte auch nie gedacht, das er so cool dabei bleibt)......

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 16:36

fins auch gut, dass ma son Thread aufgemacht wird....
ich selbst bin echt die Schamesröte in Person.Aber seitdem mein Freund das erste mal mit beim Arzt war, is mir alles egal.... Und solang ne Person da ist, der man voll vertraut, seis beste Freundin, Mama oder Partner is doch schonma en großteil von Angst weg... - Was die Schamgrenze angeht!

Und ich mach mich da aunet verrückt, sehs mal so:
Die wollen auch nur, dass das Baby rauskommt und da muss man halt mal ab un zu guggen...

Was ICH viel SCHLIMMER finde, is en Einlauf gemacht zu bekommen. Hab da schon Horrorgeschichten gehört, das Frauen aufs Bett "ablassen" mussten weil Sie nicht mehr laufen durften... Das find ich persönlich VIEL SCHLIMMER als das die Leut mich naggisch sehn..^^

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 17:32

Hab am samstag
entbunden,.. und glaub mir, dir ist es SCHEISS egal wer dir dabei zuschaut,.. du bist echt nur mit dir selbst beschäftigt!

Ich hatte einen verdammt gut aussehenden Arzt die ganze Zeit dabei, bei der Entbindung,... im normalfall wäre es mit sehr sehr peinlich gewesen mir von so nem lecker Schnütchen die Finger da unten reinstecken zu lassen,.. doch da war es mir echt egal!

LG
Bobbycar mit Mate 5 Tage alt!

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 17:39

Ich hab mir
vor der geburt auch solche gedanken gemacht. hab auch immer gesagt, das mir das total unangenehm wäre und ich mich schämen würde usw. aber als es dann los ging war ich so beschäftigt, das mir alles egal war. hab nicht eine sekunde an sowas mehr gedacht. man hat wirklich andere dinge im kopf

lg silvi mit lilli aileen

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 19:49

Ja
wie die anderen auch schon geschrieben haben, es herrscht unter der geburt die totale ausnahmesituation. bei uns wars auch so, dass wir (also chefarzt und co) die ganze zeit per SIE waren. zum schluß hat mich der chefarzt nur noch angebrüllt: los, du schaffst das,....los, pressen!!!, lach....am nächsten tag bei der visite dann wieder ganz förmlich: wie gehts ihnen? (mit augenzwinkern)....
glaub mir, der kreißsaal sieht danach aus wie ein schlachtfeld und da liegt nicht nur blut es passieren viele - sonst peinliche - sachen (man sagt auch total bescheuerte dinge, ich zb: MAMA!!!") aber im nächsten moment ists vergessen / verdrängt. mein mann hat mich auch niemals nie auf die peinlichsten sachen angesprochen (danke, würde glatt rot werden...und das vor meinem mann, lach).
also, toi toi toi, alles ganz normal!!!

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 20:00

Geht so
Also, mir war zwar auch egal wer da alles bei war, aber so ein paar Dinge waren mir nicht egal...
z.B. hatte ich die ganze Zeit ein Shirt an - warum obenrum auch die ganze Zeit nackig sein?! Das Kind kam an anderer Stelle raus
Und als die Hebi wollte das ich es mal im Vierfüßlerstand probiere (also Popo in die Höh) da hab ich auch gestreikt... da hab ich doch noch darüber nachgedacht wie das wohl aussieht wenn ich da meinen Hintern in die Luft streck und am pressen bin wie eine Blöde
Natürlich ist es eigentlich egal, weil es deren tägliches Geschäft ist, aber ich konnte das einfach nicht.
Wer mich da jedoch untersucht, also die Hebi, dann kamen die Anästhesisten wegen der PDA - da war ich ja untenrum auch nackig, später zur Entbindung und zum nähen dann ein Arzt und mein Mann hat zwischen durch auch mal nach dem Kopf geschaut - obwohl ich gesagt hab, er soll es besser sein lassen das war mir recht egal...

Aber wirklich "rein" geschaut haben ja "nur" die Hebi und der Arzt

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 20:04
In Antwort auf esa_12452526

Ja
wie die anderen auch schon geschrieben haben, es herrscht unter der geburt die totale ausnahmesituation. bei uns wars auch so, dass wir (also chefarzt und co) die ganze zeit per SIE waren. zum schluß hat mich der chefarzt nur noch angebrüllt: los, du schaffst das,....los, pressen!!!, lach....am nächsten tag bei der visite dann wieder ganz förmlich: wie gehts ihnen? (mit augenzwinkern)....
glaub mir, der kreißsaal sieht danach aus wie ein schlachtfeld und da liegt nicht nur blut es passieren viele - sonst peinliche - sachen (man sagt auch total bescheuerte dinge, ich zb: MAMA!!!") aber im nächsten moment ists vergessen / verdrängt. mein mann hat mich auch niemals nie auf die peinlichsten sachen angesprochen (danke, würde glatt rot werden...und das vor meinem mann, lach).
also, toi toi toi, alles ganz normal!!!


Oh Gott was kann ich mir da noch alles ohne Blut im normalfall vorstellen, was da liegt?

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 20:05

Völlig,...
habe zwei kinder entbunden und es war mir völlig egal.... war so mit mir beschäftigt.....
es kommt halt nicht nur das kind raus,... na und ? dann wischt die hebi eben deinen popo ab,....

ausserdem kennt dein mann dich doch eh in und auswendig,....

sollte er zumindest

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 20:10


Mir wars egal. Ich hab geatmet, gehechelt, gepreßt, geschimpft, geflucht, der Ärztin gesagt, daß sie das Kind da jetzt endlich rausholen soll etc......

Weißt du, dein Freund weiß eh wie du aussiehst. Die Ärzte/Ärztinnen machen das mehrmals die Woche, die wissen also auch, wie frau bei einer Geburt so aussieht.

Und es starrt dich auch niemand die ganze Zeit an. Die begleitende Hebi schaut während der normalen Wehen ab und zu nach dem Mumu, sonst unterhält sie sich eher mit dir oder bereitet alles fürs Baby vor. D.h. sie ist im Raum, "beglotzt" dich aber nicht ununterbrochen.

Wenn die Preßwehen losgehen, wird der Arzt dazu gerufen. Der schaut dann auch mal, was der Mumu macht und wie es voran geht.

Ich hatte aber nie das Gefühl, daß mich irgendwer mustert, anstarrt etc.

Ich fand es eher beruhigend, daß die Ärztin und die Hebi sowie mein Freund da waren.

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 20:15

Hehehe
hab grade deine weitere Frage gesehen. was da außer Blut noch "rumliegen" kann....

Naja, ohne ins Detail gehen zu wollen....einfach alles, was so beim Pressen aus einem raus kommen kann
Das geht von Dingen, die üblicherweise in der Toilette landen über Teile, die im Moment noch dein Kind versorgen.....

Aber das ist dir und den anderen Beteiligten sowas von egal...

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 20:31

Jeppp
alles ist dir in dem moment egal ich bekam einen einlauf-im normalfall würd ich vor scham versinken, wenn jemand an meinem *räusper* ihr wisst schon rummachen würde-aber da wars mit schnurz man will einfach nur, dass das baby kommt lass dich aber nicht beängstigen-ich würde den geburtstag meiner tochter als den schmerzhaftesten, aber auch als allerschönsten tag in meinem leben bezeichnen.

lg

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 20:39

Ohja
Da ist einem wirklich alles so was von egal. Egaler geht gar nicht. Und wenn ne Kompanie da zu gucken würde, man ist mit anderem beschäftigt.

LG
Morgaine

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 20:51


Ich hatte mir vor der Geburt fest vorgenommen um einen Einlauf zu bitten, damit während der Geburt nichts passiert...
Aber plötzlich war der Muttermund vollständig geöffnet - so schnell das selbst die Hebi nicht damit gerechnet hatte und ich pressen durfte....
Tja, ohne EInlauf...ich hab gepresst und gepresst....was man genau presst merkt man ja gar nicht... man merkt auch nicht wirklich das auch aus dem anderen Ausgang was rauskommt ich habs nur dadurch gemrkt das mir die Hebi beim Tücher wechseln mal über den Po gewischt hat...
Ich meinte dann noch zu ihr "oh wie peinlich.... deshalb wollte ich doch unbedingt einen Einlauf"... und ise so "das sollte ihnen nicht peinlich sein, ich hab kein Problem damit, also sollten sie auch keins haben!" Und damit war das Thema auch beendet!!!

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 20:53

Wenns nur
ums kaka machen geht kannst auch nen einlauf w+ünschen-dann machst du das für dich-ohne zuschauer

also das geht auch ich werd nächstes mal drum bitten, wenn sie das nicht von selbst anbieten...

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 21:08

@männer
also ich kann nur sagen, dass es uns ein stück näher zusammengebracht hat, ich musste zwar nicht, aber ich hab mich genügend blamiert mit meinen äusserungen das geb ich meiner vorschreiberin recht-deswegen veräppeln mich meine schwägerin und mein mann auch-für die dinge, die ich gesagt hab

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 21:14

Klar
Hatte bei der Geburt meines Sohnes meine Mutter, ihren Mann (also meinen Stiefpapa mehr oder weniger - den ich zu der Zeit "erst" ein halbes Jahr kannte) und meinen damaligen Freund dabei

War mir so PIEP egal aber die Unterstützung war einfach toll würds jederzeit wieder so machen auch wenn mich vermutlich jetzt alle in und auswendig kennen

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 21:14

Stimmt
Das hat die Hebi im GVK damals auch erzählt das sie im KH die EInläufe nicht immer soooooo super finden. Denn wie Sumpfnudel schon geschrieben hat: "Flüssig ist die größere Sauerei".... das andere ist mit einem Wisch weg...

Ich hab übrigens nichts gerochen.... Das liegt doch da nicht stundenlang auf dem Teppich rum...

Auch wie hier beschrieben wurde wie es danach im Kreissaal aussah...Also ich hab relativ unspektakulär im halb-liegen auf einem Bett entbunden - weil ich es so wollte...
Hatte dann immer diese grünen OP-Tücher unterm Po... die sind ständig gewechselt worden und am Bettende (halb drunter) stand ein großer Eimer, da kamen die Lappen immer direkt ein...
Also als ich wieder in der Lage war mal zu gucken war da keine Blutlache, Gewebereste oder der Gleichen... alles halbwegs sauber....

Mach dir nicht so viele Gedanken... man malt sich vorher immer so viele Szenarien aus und am Ende kommt es doch ganz anders...

Gefällt mir
22. Oktober 2009 um 21:53

Hab die anderen Antworten nicht gelesen,
aber: JA! Du überwindest JEDE Schamgrenze- darum brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen! Versprochen!

Gefällt mir
23. Oktober 2009 um 13:19

Oh neeeee...
Mädels, ich les mir das hier alles durch und überleg ob es wirklich so eine gute idee ist, schwanger zu werden

Ich gehöre auch zu denen, denen prinzipiell alles peinlich ist...und wenn ich mir dann die Entbindung vorstelle...

Mit meiner Freundin habe ich zwar eine wahnsinnig intensive Beziehung, die alles, was ich mal mit Männern hatte, um Längen übertrifft, aber trotzdem...ich meine, wir können über alles reden, haben auch sehr viel Verständnis füreinander, egal worum es geht, aber alles hat seine Grenzen.

Ich mache jedesmal wenn ich auf's Klo gehe, die Tür zu und hoffe, dass niemand irgendwas hört...mag das auch bei anderen nicht wirklich mitbekommen...

Naja, ich denke, es wird uns mehr zusammenschweißen...meine Süße wird jede Situation souverän meistern und mich unterstützen und nachher, rückblickend, werden wir eine Menge zu Lachen haben...

Ciao, Anouk (noch ohne Kind, aber voll in der Planung)

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers