Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Überstimulation!!!

Überstimulation!!!

4. Oktober 2007 um 16:26 Letzte Antwort: 4. Oktober 2007 um 18:38

Hallo....


Ich hoffe das mir vielleicht jemand helfen kann!!
Ich hatte gestern am 3.10.meine Eizellentnahme, mir wurden sage und schreibe 23 Eizellen entnommen und davon wurden auch 17 befruchtet!
So jetz hab ich natürlich riesen Schmerzen und nen total aufgeblähten Bauch..
Der Arzt meinte es sei normal das es jetz weh tut weil ich eben total überstimmuliert bin,das ich zwar super auf das Medikament angeschlagen hab, aber jetz natürlich auch Schmerzen hab...
Am Montag sollte dann der Transfer sein, wo er mir aber auch nicht unbedingt dazu rät und sagt ich solle besser den nächsten Zyklus abwarten!
Ich habe mich dann aber entschieden das Montags ganz spontan zu entscjeiden, je nach dem wie es mir geht!
Hat jemand von euch vielleicht erfahrung. und kann mir jemand sagen wann das im normalfall wieder aufhört, oder was ihr vielleicht machen würdet??
Ich würde mich echt um jede antwort freuen!
Danke schonmal!!!

Mehr lesen

4. Oktober 2007 um 16:47


Also ich hatte auch eine ÜBerstimulation mit Wassereinlagerungen im Bauchraum und allem drum und dran. Bei mir trotzdem der Transfer durchgeführt. Der Versuch war leider negativ, was ich aber nicht auf die Überstimu zurückführen würde. Ich würds machen. Vor allem, weil du ja noch sooo viele Eisbärchen inpetto hast. Die Überstimu wird in der ersten Woche nach dem Transfer besser. Wenns danach wieder schlimmer wird, dann kann man meist davon oausgehen, dass es geklappt hat, weil dann der HCG Wert steigt und somit auch wieder der eigentliche Grund für die Überstimu. Hat man mir im Krankenhaus damals erzählt.
Also, wenn du dich wohl dabei fühlst, d.h. zumindest mental, dann würd ichs durchziehen. Mein Arzt hat damals auch nix gesagt, dass die Chancen geringer wären.

Grüsse
Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2007 um 18:33
In Antwort auf ronja_12532101


Also ich hatte auch eine ÜBerstimulation mit Wassereinlagerungen im Bauchraum und allem drum und dran. Bei mir trotzdem der Transfer durchgeführt. Der Versuch war leider negativ, was ich aber nicht auf die Überstimu zurückführen würde. Ich würds machen. Vor allem, weil du ja noch sooo viele Eisbärchen inpetto hast. Die Überstimu wird in der ersten Woche nach dem Transfer besser. Wenns danach wieder schlimmer wird, dann kann man meist davon oausgehen, dass es geklappt hat, weil dann der HCG Wert steigt und somit auch wieder der eigentliche Grund für die Überstimu. Hat man mir im Krankenhaus damals erzählt.
Also, wenn du dich wohl dabei fühlst, d.h. zumindest mental, dann würd ichs durchziehen. Mein Arzt hat damals auch nix gesagt, dass die Chancen geringer wären.

Grüsse
Melanie

Überstim...
Vielen Dank für Deine Antwort!!
Ich hatte jetz grad noch ne Diskussion mit meinem Arzt weil er sagt er will es garnich machen,weil die gefahr einfach zu groß ist, und wenn überhaupt dann sowieso nur eins.
Ich sagte ihm dann das es eigentlich meine Entscheidung ist.. Er gab mir dann zue Antwort das ich nicht die einzige Patientin wäre.. Da fühlt man sich mal richtig wohl, ich finde das eigentlich ne richtige Frechheit!!
Ich hab nur angst das dann die Chancen noch schlechter stehen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Oktober 2007 um 18:38


Das die Chancen schlechter stehen, wenn dus nicht machen lässt? Ich denke er hat einfach Angst, dass wenn es klappt, die Überstimu so schlimm wird, dass du ins Krankenhaus musst. Ich weiss ja nicht, wie schlimm du sie schon hast. Also meine Blutwerte waren ziemlich schlecht und meine Wassereinlagerungen auch nicht vom Schlechtestens. War dann auch 3 Tage auf Intensivstation, würde ich keinem wünschen. Wenn du deinem Arzt schon immer vertraut hast, dann würd ich jetzt auch auf ihn hören. Bringt ja nix. Und die Wahrscheinlichkeit einer Kryo ist ja auch nicht schlecht. Ich bin mit der 2. Kryo schwanger geworden. Jetzt in der 22. SSW

Grüsse
Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram