Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Übernimmt KK 2. AB ?

Übernimmt KK 2. AB ?

17. Juni 2011 um 23:26

Ich hab eine frage ( die nicht wegen mir gestellt ist ).
Meine Freundin hatte vor 4 Monaten eine AB und ist wahrscheinlich wieder UNGEWOLLT schwanger und sie macht sich sorgen ob die KK eine Abtreibung in diesem Zeitraum nochmal übernehmen würde ( beim 1. ist das Kondom gerissen ) - und jetzt wahrscheinlich hat die Pille bei ihr nicht geklappt sie hat am 13.März abgetrieben und auch immer um dem dreh rum ihre Tage bekommen im April, Mai .. aber jetzt sind sie immer noch nicht da und wie haben denn 17...
Kann ihr jmd vielleicht helfen ?

Mehr lesen

18. Juni 2011 um 14:06

Nesliya
Hallo Meseliya,
vielen Dank dass Du Dich um Deine Freundin kümmerst, gerade jetzt, wo sie Dich dringend braucht.
Nichts ist so grausig, wie Ungewißheit. Deine Freundin ist schon überfällig. Da kann sie einen SS-Test machen. Am besten bei Roßmann oder in der Drogerie. Da ist er billiger.
Sollte dieser positiv sein, kann sie sich gerne an ausweg-pforzheim.de wenden, denn die können ihr mit
Rat und Tat zur Seite stehen. Die KK zahlt bis zu 3. Abtreibungen. Aber es kann sein, dass die Abtreibung für Deine Freundin zu einer Verlusterfahrung wird, die sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
LG itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2011 um 10:17

Kann es sein, dass sie es drauf ankommen gelassen hat
Klar gibt es Leute die vom Pech verfolgt werden und mehrfach hintereinander ungewollt schwanger werden. Doch offen gesagt halte ich das beim heutigen Stand der Verhütiungsindustrie für sehr selten und sehr unwarscheinlich.

Wer nur mit einem Kondom verhütet und sogar nach dem Reißen des Kondoms keine Pille danach nimmt, lässt es ganz klar drauf ankommen.
Das die Pille bei korrekter Einnahme versagt ist nicht komplett unmöglich aber sehr selten. Deutlich warscheinlicher ist es, dass sie die Pille nicht korrekt genommen hat.
Ich kenne deine Freundin nicht und will ihr nichts unterstellen, aber für mich sind da drei Möglichkeiten warscheinlicher als bloßes Pech, dass sie ständig schwanger wird:

-Sie wird mit Absicht oder halbabsichtlich schwanger und hat dann nicht den Mut das Kind zu behalten. In diesem Fall brächte sie dringend deinen Zuspruch und deine Hilfe. Sonst wird sie das vielleicht noch x-Mal durchmachen.

-Sie ist erneut schwanger geworden um sich selbst und anderen zu beweisen, dass eine Abtreibung angeblich ja nur ne Kleinigkeit ist. Auch dann könnte es sein, dass ihr sowas noch öfter passiert und sie daran irgendwann völlig kaputt geht.

- Oder sie interessiert sich einfach nicht für Verhütung und das Leben ihrer ungeborenen Kinder ist ihr gleichgültig.


Auch muss sie wissen, dass eine korrekt durchgeführte Abtreibung es medizinisch nur geringfügig unwarscheinlicher macht irgendwann gewollt schwanger zu werden und dieses Kind auch halten zu können.
Mit jeder weiteren Abtreibung wird aber Unfruchtbarkeit und die Neigung zu Fehl- und Frühgeburten sowie auch für sie gefährliche Schwangerschaftskomplikationen immer warscheinlicher.
Das bedeutet, selbst wenn ihr die jetzigen Kinder völlig gleichgültig sein sollten gefährdet sie wenn sie so weiter macht auch spätere gewollte Schwangerschaften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper