Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Über ET. keine wehen, mm geschlossen.........

Über ET. keine wehen, mm geschlossen.........

14. Juni 2014 um 21:03 Letzte Antwort: 6. Oktober 2014 um 0:02

Hallo zusammen, ich habe da mal eine frage....
da ich jetzt über den ET bin muss ich alle zwei tage zum fa und der meinte das es jederzeit los gehen kann.
allerdings ist mein muttermund noch geschlossen und der schleimpfropf ist auch noch da. Wehen habe ich Mittwoch leicht gehabt aber die waren nicht der Rede wert. Spüre auch keine mehr. Naja... kann die fruchtblase trotz schleimpfropf platzen und habt ihr vielleicht auch sowas gehabt das ihr nichts gemerkt habt und es dann doch noch los ging mit wehen und geburt?

freue mich über jede einzelne antwort und erfahrung wie es bei euch war.

Es ist meine erste schwangerschaft deshalb so eine "blöde" frage

Mehr lesen

14. Juni 2014 um 21:21

Ich hatte 0 anzeichen bis zu 40 9
Nix nix nix

Nachts zur 40 10 hatte ich leichte wehnen ab ins Krankenhaus. Wehnen weg. Dann wurde eingeleitet !!!

Alles ging dann super schnell und gut

Versuche noch viel zu schlafen und dich zu entspannen

Genieße noch die Ruhe.

Eine schöne Geburt wünsche ich dir

Gefällt mir
15. Juni 2014 um 15:54

Hallo zusammen
Ich war eben im Krankenhaus zur kontrolle und es ist immer noch alles zu. Keine wehen alles sonst soweit inordnung. Aber auch immer noch keine anzeichen das er raus will.... bin echt so gespannt wann und wie es los geht.... fruchtblase ist komplett heile und voll. Finde eure berichte super interessant. .. Dankeschön mit dem einleiten wollten sie 7 tage warten denn es ist ja sonst soweit alles okay...

Gefällt mir
15. Juni 2014 um 18:19

Hi
Mir gehts wie dir sternchen. Bin heute et +2 und ungeduldig weil man sich echt fragt wann es endlich los geht. Waren heute auch zur Kontrolle. Ctg mehr als super, null wegen. Mein schleimpropf ist abgegangen am Freitag aber das hat ja gar nichts zu sagen. Ich hab langsam keine Lust mehr und bin so gespannt wann es endlich los geht. lg

Gefällt mir
15. Juni 2014 um 18:25

Steffis88
Dann sind wir ja beide genau gleich weit mein schleimpfropf ist noch nicht ab. Bin auch so ungeduldig und umso länger man warten muss umso mehr fragen fallen einem ein. Weil man einfach neugierig ist wie es bei anderen los gegangen ist und wie lange es gedauert hat bis das baby in den armen lag Dienstag hab ich den nächsten Termin beim fa falls bis dahin immer noch nichts passiert ist

Gefällt mir
15. Juni 2014 um 18:43


Ja hab auch Dienstag wieder Termin. Durfte es mir aussuchen ob ich zum frauenarzt geh oder wieder in die Klinik. Vor allem weil am Dienstag wenn alles ok ist noch immer nichts gemacht wird. Bei mir ab et +7 haben sie heute gesagt. Aber des ist ja noch ein bisschen. Hoffe er entscheidet sich vorher zu kommen. Was bekommst du?

Gefällt mir
15. Juni 2014 um 19:55

Genau
Wie bei mir. Et +7. Ich bekomme einen jungen und du?
halt mich weiter auf dem laufenden wenn es was neues gibt. Muss eigentlich der schleimpfropf vorher schon los gehen oder kann auch so die fruchtblase platzen und es läuft alles raus?

Gefällt mir
15. Juni 2014 um 20:03

Hi
Da mag jemand noch nicht kommen.

War bei mir letztes Jahr auch so.
ET war der 19.06., hab ab und an Senkwehen gehabt.

War immer wieder in der Klinik zur Kontrolle. Am
26.06. (also ET plus 7) sollte eingeleitet werden. Hätte um 14 Uhr noch einen Termin zur Kontrolle und Besprechung gehabt und hätte abends wiederkommen müssen zur Einleitung.

Nun ja... Ab 4:30 Uhr hatte ich dann ganz plötzlich Wehen und es ging los.
Eine Geburt muss nicht zwingend mit dem Abgang des Schleimpfropes oder dem Platzen der Fruchtblase beginnen...

Ich drück Dir bzw. Euch beiden die Daumen, dass es ohne Einleitung klappt!!!

Gefällt mir
16. Juni 2014 um 9:24

Hallo
Ich antworte mal zum Schleimpfropf: ich hatte nen Blasensprung nachdem am Tag vorher alles noch bombendicht war und der Gbh bei über 4 cm war. Den Schleimpfropf hab ich nie gesehen, der musd wohl beim Blasensprung mit weggegangen sein als die Hebamme nach dem Muttermund geschaut hat.

Lg und eine schöne Geburt wünsch ich euch

Gefällt mir
16. Juni 2014 um 13:55

Hallo zusammen
Bei mit tut sich immer noch nichts leider :'(
Mal schauen was es morgen beim fa gibt...
also verstehe ich das so mit dem schleimpfropf das er auch durch den druck wenn die fruchtblase platzt dann sich erst lösen kann...!?
Ich spüre immer noch keine einzige wehe und auch ist der schleimpfropf noch an ort und stelle.... man man bin so ungeduldig und versuche mich ja zu entspannen und die zeit zu genießen aber es ist soooo schwer!! Jeden morgen denke ich, man bist ja immer noch zu hause und der kleine im bauch, hat sich wieder nix getan... naja was will man machen wenn er nicht will da nützt dann wohl alles nix..

Gefällt mir
16. Juni 2014 um 14:09

Nicht ganz
Der Schleimpfropf kann auch von sich aus abgehen.
Genauso kannst Du in 2 h bereits Geburtswehen bekommen ohne dass Deine Fruchtblase platzt oder der Pfropf abgeht.

Ich glaub Dir, dass Du ungeduldig bist. Aber je ruhiger und entspannter Du bist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es bald und vor allem von allein losgeht.

Gefällt mir
16. Juni 2014 um 15:49

Oh man
Also gibt es auch eigentlich keine wirklichen anzeichen das es bald los gehen könnte. .. denn es kann so spontan von jetzt auf gleich passieren das es los geht...

dann heißt es ruhig bleiben und abwarten abwarten und nochmal abwarten
Das ist soooooo schwer... ich weis gar nicht womit ich mich alles ablenken soll

Gefällt mir
16. Juni 2014 um 22:59

Hallo
Meine Wehen gingen um 12 uhr bei 40+1 los. Um 19 uhr bin ich ins kh und so gegen 22 uhr ist mein propf abgegangen. Kurz danach ist die fruchtblase geplatzt. Um 6 war der kleine Mann dann da.

Ausserdem müssen die Ärzte ab ET einleiten wenn man das möchte. War bei meiner Freundin auch der Fall.

Gefällt mir
16. Juni 2014 um 23:11

1 woche nach et
Meine kam eine Woche nach ET. Ich hatte NIE Vorwehen, habe keinen Schleimpfropf verloren und auch die Blase ist nicht geplatzt.

Ich bin Samstag morgens aufgewacht mit leichten Wehen, musste eh in die Klinik zum CTG, keine Wehentätigkeit und alles zu. Frustriert bin ich heim. Abends um halb 12 bin ich wieder in die Klinik und um 4.41 Uhr war sie da.

Wie man sieht, kann es auch anders ablaufen

Gefällt mir
17. Juni 2014 um 11:25

So
Heute war mein letzter fa termin... donnerstag muss ich ins Krankenhaus und habe eine Einweisung bekommen das sie dann ab freitag mit der Einleitung beginnen sollen weil dann et +7. Laut arzt wird gel aufgetragen und es kann bis zu 3 tage dauern. Man bin ich nervös. Ich hoffe ja das der kleine sich vorher auf den weg macht denn es soll mit Einleitung schmerzhafter sein als normal...

kann mir jemand genaueres über eine Einleitung erzählen, wie lange und wie genau es abläuft und was wenn es nicht klappt usw usw

Gefällt mir
17. Juni 2014 um 13:57


hi sternchen, war heut auch wieder zur kontrolle. bei mir ist auch weiter alles ruhig. geh donnerstag zur ctg kontrolle und ich geh dann freitag früh ins krankenhaus auch zur einleitung bei mir soll es aber mit tabletten gemacht werden und der oberarzt meint das der kleine dann wahrscheinlich am samstag auf die welt kommt. bin ja gespannt. hoffe aber auch noch so sehr das es von alleine noch los geht.
muttermund war heute 1,5cm. etwas mehr wie am freitag aber keine einzige wehe und sonst ein super ctg.

Gefällt mir
17. Juni 2014 um 14:35

Steffis88
Genau wie bei mir. Alles ruhig. Ctg prima. Ich hoffe auch das ich erst freitag dahin kommen brauch und die mich nicht schon ab Donnerstag da behalten wollen. Ich hoffe bei mir geht es auch so schnell vielleicht können die bei mir auch was mit Tabletten machen. Mal schauen am Donnerstag werde ich wohl genaueres erfahren. ..

Gefällt mir
19. Juni 2014 um 19:06

Morgen
Ist es soweit und ich muss zur Einleitung ins Krankenhaus heute war alles okay nur ein paar wehen... ich hoffe er kommt heute noch von allein aber ich glaube da nicht mehr dran... :'(

Gefällt mir
19. Juni 2014 um 19:27

Ich
Drück Dir ganz fest die Daumen!!!

Gefällt mir
19. Juni 2014 um 19:29

Sternchen
Drück dir die Daumen.
ich geh morgen auch heute alles in Ordnung. Hatte aber wie immer nicht eine wehe. Bin schon gespannt wie das morgen wird hoffe es geht relativ schnell. Bin aber mittlerweile froh wenn der kleine da ist egal wie.

Lg

Gefällt mir
19. Juni 2014 um 19:51

Dankeschön
Das ist so lieb von euch.
ich bekomme ein Medikament vaginal eingeführt und dann sollten die wehen einsetzen. Allerdings kann das bis zu 3 oder 4 tage dauern meinte die Ärztin. Ich hoffe natürlich auch das es sehr schnell geht. Hab heute eine frau gehört im Kreißsaal wie sie am schreien war vor schmerzen. Da bekommt man richtig mit der Angst zu tun und die Ärztin hat verraten das sie sogar eine pda hatte und gleichzeitig meinte sie das es bei jedem anders ist. Oh man ich hab so bammel...

1 LikesGefällt mir
20. Juni 2014 um 2:09

Mach dir keinen
Zu großen Kopf. Klar ist es schmerzhaft, aber das Schreien ist mehr zur wehenbewältigung als ein "den Schmerzen ausgeliefert sein". Toitoitoi für morgen!

Gefällt mir
20. Juni 2014 um 4:42

Schreien...
Ich hab auch ziemlich krach gemacht. Allerdings vor Anstrengung. Es hat mich befreit, hat gut getan. Ich vergleiche das eher mit diesen Damen, die professionell Tennis spielen: die haben ja auch bestimmt keine Schmerzen und schreien auch wie auf der Schlachtbank.

Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut läuft und dass du einfach genau das machst, was dein Körper von dir möchte. Es ist wirklich egal, was andere von dir denken

Gefällt mir
20. Juni 2014 um 11:19

Wann geht es heute los?
Oder hat sich doch noch was getan?

Ich setze jetzt mal voraus, dass es "läuft" wenn Du nicht antwortest!

Alles Gute! Auch an die andere Dame (Steffi? Sorry, hab es nicht so mit Namen-Merken... )

Gefällt mir
20. Juni 2014 um 17:30

Et plus 1
Und gleiche geschichte wie bei dir...

Mag nicht mehr warten

Gefällt mir
21. Juni 2014 um 12:11

Hallo
Wir haben es geschafft. Elia kam am 21.6 um 0:07 mit 3330g und 53 cm zur Welt allerdings per kaiserschnitt da nach der Einleitung dann nichts mehr weiter ging.

Gefällt mir
21. Juni 2014 um 18:16

Wow
Glückwunsch!
Das Gefühl ist toll, genieß es!!!



Stetnchen...? Wie sieht es bei Dir aus?

Gefällt mir
29. Juni 2014 um 15:31

Huhu
Sternchen, wie sieht es denn aus? Wann ist Dein Baby denn nun gekommen?

Gefällt mir
2. Juli 2014 um 17:04

Hallo zusammen
tut mir leid das ich mich jetzt erst melde.
Die Einleitung hat erst wunderbar funktioniert bekam pda da höllische schmerzen. Fruchtblase geplatzt im Kreißsaal. Mir ging es immer schlechter, bekam fieber usw usw.
Notkaiserschnitt musste gemacht werden.
mein sohn kam mit 3800g zur welt und kam direkt auf intensiv. Es ist fast alles schief gegangen was nur schief gehen konnte. Ich hatte eine ss vergiftung "plötzlich" und der kleine hatte ins fruchtwasser sein erstes großes Geschäft gemacht und diesen geschluckt und eingeatmet. Bei der geburt.
Er musste wiederbelebt werden und mir mussten so starke mittel gegeben werden denn wir hätten es beide fast nicht geschafft.
Ganz ganz schlimm... :'(
er ist immer noch auf intensiv aber es geht ihn zum Glück etwas besser.

Gefällt mir
2. Juli 2014 um 17:43

Ach du liebe zeit


Oh wei...
Ich drücke Euch die Daumen, dass es weiterhin bergauf geht!!!

Alles, alles Liebe!!!

Gefällt mir
2. Juli 2014 um 23:13
In Antwort auf farah_11849424

Hallo zusammen
tut mir leid das ich mich jetzt erst melde.
Die Einleitung hat erst wunderbar funktioniert bekam pda da höllische schmerzen. Fruchtblase geplatzt im Kreißsaal. Mir ging es immer schlechter, bekam fieber usw usw.
Notkaiserschnitt musste gemacht werden.
mein sohn kam mit 3800g zur welt und kam direkt auf intensiv. Es ist fast alles schief gegangen was nur schief gehen konnte. Ich hatte eine ss vergiftung "plötzlich" und der kleine hatte ins fruchtwasser sein erstes großes Geschäft gemacht und diesen geschluckt und eingeatmet. Bei der geburt.
Er musste wiederbelebt werden und mir mussten so starke mittel gegeben werden denn wir hätten es beide fast nicht geschafft.
Ganz ganz schlimm... :'(
er ist immer noch auf intensiv aber es geht ihn zum Glück etwas besser.

Oh mensch
Das tut mir leid !!!

Wie schrecklich

Gefällt mir
17. Juli 2014 um 13:15

Huhu alle zusammen
Wir sind endlich zuhause.
Der kleine wurde gesund entlassen und bei mir wird es auch noch. Jetzt muss er nur Physiotherapie machen zur atem Unterstützung aber das ist halb so wild.
man was bin ich glücklich das er es geschafft hat und bisher keine Schäden zurück behalten hat.
ich könnte andauernd weinen wenn ich daran denke das wir beide hätten tot sein können.
Wenn mein mann mir nur kleine liebe worte sagt muss ich vor freude weinen.
Ich kann immer noch nicht so gut darüber reden was passiert ist....
hoffe bei euch alles okay?
Ganz liebe grüße :-*

Gefällt mir
21. Juli 2014 um 16:24

Hallo
Bin - ehrlich gesagt - immer noch ein bisschen geschockt, wie es verlaufen ist bei Euch.
Umso schöner, dass Ihr zu Hause seid!

Wünsche Euch weiterhin gute Besserung!

Hoffe, Du kannst Dein Trauma gut verarbeiten. Scheue Dich nicht, nach Hilfe zu fragen!

Gefällt mir
21. Juli 2014 um 16:53

.
Hey Sternchen,
ich wünsche dir alles Liebe zur Geburt deines Sohnemanns!
Meine Geburt war leider auch Horror pur, Leni musste nach der Geburt (Not-KS nach mehreren Stunden Pressen, riesigem Dammschnitt und mehrmals abgerissener Saugglocke) auch sofort notversorgt werden, war aber zum Glück nach 1 1/2 Tagen soweit okay, dass ich sie aufs Zimmer bekam. Wussten allerdings auch den ersten Tag nicht, ob sie Behinderungen davonträgt oder nicht und der Anblick mit Sonde, Infusion, zig Kabeln und vor allem den vielen Elektroden in ihrem Kopf war so unglaublich schrecklich!
Vorm Not-KS wollten (oder konnten?) mir alle nicht sagen, ob meine Tochter noch lebt. Es ging wirklich um Sekunden was schrecklicheres hab ich noch nie in meinem Leben mitmachen müssen!
Genau das, was du beschreibst bzgl der Heulerei war bei mir 1:1 auch. Auch hab ich sie nur ansehen brauchen, um vor Glück zu weinen, was aber dann immer schnell in "Trauer" und Verzweiflung aufgrund des Erlebten umschlug. Das wurde mit der Zeit leichter, dennoch hab ich bis dato regelmäßige Heulanfälle und Sätze wie "Hauptsache, euch geht's gut, das ist alles, was zählt" kann ich echt nicht mehr hören! Die Angst, dass dir dein totes Baby rausgeschnitten wird und dann, dass es evtl schwere Behinderungen wegen ner durch das KH-Personal versauten Geburt haben könnte... Sowas vergisst man ein Leben lang nicht...

Ich wünsche dir viel Kraft und dass du bald damit klarkommst! Es wird dauern... Aber deine Gefühle sind völlig normal! Rede viel darüber, das hilft mir. Und wenn du weinen musst, dann tu es! Und zwar nicht versteckt allein in ner Ecke, sondern an ner festen Schulter, die dich hält!

LG Kerstin mit Lena Sophie im Arm (10 1/2 Wochen)

Gefällt mir
26. August 2014 um 17:06

Huhu
Wie gehts Euch inzwischen?

Gefällt mir
26. September 2014 um 18:15
In Antwort auf panda_12888222

Huhu
Wie gehts Euch inzwischen?

Huhu
Uns geht es soweit ganz gut. Der kleine hat sich trotz allem bisher super entwickelt. Im Oktober muss er wieder zur Untersuchung ins Krankenhaus eeg usw. Aber das wird denke und hoffe ich auch gut werden. Hab zwar mega bammel davor aber naja. Hmm und die geburt hab ich immer noch nicht so ganz verdaut. Immer wieder denke ich daran und bekomme Tränen in den augen da muss ich mich sofort ablenken sonst weine ich einfach nur.
naja
und wie geht's euch so ?

Gefällt mir
26. September 2014 um 23:20
In Antwort auf farah_11849424

Huhu
Uns geht es soweit ganz gut. Der kleine hat sich trotz allem bisher super entwickelt. Im Oktober muss er wieder zur Untersuchung ins Krankenhaus eeg usw. Aber das wird denke und hoffe ich auch gut werden. Hab zwar mega bammel davor aber naja. Hmm und die geburt hab ich immer noch nicht so ganz verdaut. Immer wieder denke ich daran und bekomme Tränen in den augen da muss ich mich sofort ablenken sonst weine ich einfach nur.
naja
und wie geht's euch so ?

Hast du
jemanden, mit dem du über das erlebte reden kannst? Es ist nicht einfach, aber ich glaube, dass dir das gut tun würde. Frag mal bei deiner Hebamme oder in der Klinik nach, vielleicht haben die sogar jemanden, der bei der Verarbeitung von so traumatischen Erlebnissen helfen kann.
Sorry, dass ich so mit der Türe ins Haus falle, aber du sollst nicht beim Gedanken an die Geburt weinen müssen. Es ist zwar durchaus verständlich, beeinträchtigt aber doch deine Lebensqualität, was ja nicht sein muss. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine.

Ich drücke die Daumen, dass bei dem Termin nur gute Ergebnisse rauskommen!!

Gefällt mir
30. September 2014 um 2:19
In Antwort auf axelle_12926152

Hast du
jemanden, mit dem du über das erlebte reden kannst? Es ist nicht einfach, aber ich glaube, dass dir das gut tun würde. Frag mal bei deiner Hebamme oder in der Klinik nach, vielleicht haben die sogar jemanden, der bei der Verarbeitung von so traumatischen Erlebnissen helfen kann.
Sorry, dass ich so mit der Türe ins Haus falle, aber du sollst nicht beim Gedanken an die Geburt weinen müssen. Es ist zwar durchaus verständlich, beeinträchtigt aber doch deine Lebensqualität, was ja nicht sein muss. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine.

Ich drücke die Daumen, dass bei dem Termin nur gute Ergebnisse rauskommen!!

Dankeschön vanillemilchjunki
Ist kein problem ich höre mir gerne Ratschläge an. Wenn ich mal mit meinem mann rede und ihm sage das ich z.b. wenn ich dem kleinen nachts die flasche gebe ich oft daran denken muss und es ganz schlimm ist und ich weinen könnte. Da kommt meist nicht viel oder auch nix. Keine Ahnung. Und wenn ich andere mutter im tv sehe denen etwas passiert ist oder auch wo alles gut ist hab ich Tränen in den augen. Ich hatte nach der Geburt keine hebamme weil der kleine so lange auf intensiv war und die in Krankenhaus meinten jetzt bräuchte ich keine mehr weil die mir da alles gezeigt haben.... naja. Ich weis nicht ob ich vielleicht mal mit meinem frauenarzt sprechen soll. Am liebsten würde ich ja selber damit klar kommen. Klar wenn ich abgelenkt bin ist es kein problem aber wenn mich jemand deswegen was fragt es ist ganz schwer darüber zu reden.

ich hoffe auch das alles gut wird im krankenhaus. Gut das mein mann mit geht allein würde ich verrückt werden.

Gefällt mir
30. September 2014 um 9:34
In Antwort auf farah_11849424

Dankeschön vanillemilchjunki
Ist kein problem ich höre mir gerne Ratschläge an. Wenn ich mal mit meinem mann rede und ihm sage das ich z.b. wenn ich dem kleinen nachts die flasche gebe ich oft daran denken muss und es ganz schlimm ist und ich weinen könnte. Da kommt meist nicht viel oder auch nix. Keine Ahnung. Und wenn ich andere mutter im tv sehe denen etwas passiert ist oder auch wo alles gut ist hab ich Tränen in den augen. Ich hatte nach der Geburt keine hebamme weil der kleine so lange auf intensiv war und die in Krankenhaus meinten jetzt bräuchte ich keine mehr weil die mir da alles gezeigt haben.... naja. Ich weis nicht ob ich vielleicht mal mit meinem frauenarzt sprechen soll. Am liebsten würde ich ja selber damit klar kommen. Klar wenn ich abgelenkt bin ist es kein problem aber wenn mich jemand deswegen was fragt es ist ganz schwer darüber zu reden.

ich hoffe auch das alles gut wird im krankenhaus. Gut das mein mann mit geht allein würde ich verrückt werden.

Hmm
Also ich finde es auch "blöd", wenn Du so ein Geburtstrauma hast. Evtl kannst Du Dir einen Arzt suchen, der darauf spezialisiert ist. Irgendwann sollst Du nicht mehr in Tränen ausbrechen, wenn Du an die Geburt denkst.

Dein Mann ist - denke ich - mlt der Situation etwas überfordert. Evtl hat er da selbst ganz schön dran zu knabbern.

Es ist jedenfalls keine Schande, wenn Du Dir Hilfe holst!

Dass Du weinst, wenn Du andere Geburten siehst, ist normal.
Das hab ich auch seit der letzten Schwangerschaft. Das gibts gratis zum Kind dazu.

Gefällt mir
30. September 2014 um 14:03
In Antwort auf panda_12888222

Hmm
Also ich finde es auch "blöd", wenn Du so ein Geburtstrauma hast. Evtl kannst Du Dir einen Arzt suchen, der darauf spezialisiert ist. Irgendwann sollst Du nicht mehr in Tränen ausbrechen, wenn Du an die Geburt denkst.

Dein Mann ist - denke ich - mlt der Situation etwas überfordert. Evtl hat er da selbst ganz schön dran zu knabbern.

Es ist jedenfalls keine Schande, wenn Du Dir Hilfe holst!

Dass Du weinst, wenn Du andere Geburten siehst, ist normal.
Das hab ich auch seit der letzten Schwangerschaft. Das gibts gratis zum Kind dazu.

Genau
Ab zum Frauenarzt, der kann dich an entsprechende Stellen vermitteln. Bitte mach das, das tut dir bestimmt gut. Ich bin jetzt seit über einem Jahr am kämpfen, weil ich immer noch Probleme damit habe, dass ich mich verändert habe und emotionaler geworden bin. Seit ich mir Hilfe geholt habe, habe ich wenigstens das Gefühl, dass es langsam besser wird (und ich hatte eine Traumgeburt). Ich will mir gar nicht vorstellen, wo du gerade durch musst! Es ist nicht peinlich, über so etwas zu sprechen und ehrlich, die meisten Ärzte sind froh, wenn man mit solchen Problemen zu ihnen geht. Nur so können sie helfen.

Gefällt mir
5. Oktober 2014 um 22:37
In Antwort auf axelle_12926152

Genau
Ab zum Frauenarzt, der kann dich an entsprechende Stellen vermitteln. Bitte mach das, das tut dir bestimmt gut. Ich bin jetzt seit über einem Jahr am kämpfen, weil ich immer noch Probleme damit habe, dass ich mich verändert habe und emotionaler geworden bin. Seit ich mir Hilfe geholt habe, habe ich wenigstens das Gefühl, dass es langsam besser wird (und ich hatte eine Traumgeburt). Ich will mir gar nicht vorstellen, wo du gerade durch musst! Es ist nicht peinlich, über so etwas zu sprechen und ehrlich, die meisten Ärzte sind froh, wenn man mit solchen Problemen zu ihnen geht. Nur so können sie helfen.

Ich danke euch für die Ratschläge
Ich habe noch mal mit meinem mann in ruhe gesprochen und er sagte das er nicht mehr davon reden möchte. Er will nicht daran denken denn jetzt wäre alles gut und fertig. Ich denke ihn nimmt es auch alles mit und das er als mann einfach stark sein muss und deshalb nicht darüber reden möchte weil es ihn auch fertig macht.
naja ich hoffe es wird alles gut werden...

Gefällt mir
5. Oktober 2014 um 23:19
In Antwort auf farah_11849424

Ich danke euch für die Ratschläge
Ich habe noch mal mit meinem mann in ruhe gesprochen und er sagte das er nicht mehr davon reden möchte. Er will nicht daran denken denn jetzt wäre alles gut und fertig. Ich denke ihn nimmt es auch alles mit und das er als mann einfach stark sein muss und deshalb nicht darüber reden möchte weil es ihn auch fertig macht.
naja ich hoffe es wird alles gut werden...

Dann
Bitte such dir jemanden, mit dem du das gemeinsam verarbeiten kannst. Ihr müsst das nicht alleine schaffen, es ist legitim, wenn du dir Hilfe holst. Am Ende reichen ein paar wenige Stunden und dir gehts wieder besser. Du bist deswegen nicht krank oder hast "ein Problem", sondern du willst dich nicht von deinen Gefühlen runterziehen lassen.

Gefällt mir
5. Oktober 2014 um 23:58
In Antwort auf axelle_12926152

Dann
Bitte such dir jemanden, mit dem du das gemeinsam verarbeiten kannst. Ihr müsst das nicht alleine schaffen, es ist legitim, wenn du dir Hilfe holst. Am Ende reichen ein paar wenige Stunden und dir gehts wieder besser. Du bist deswegen nicht krank oder hast "ein Problem", sondern du willst dich nicht von deinen Gefühlen runterziehen lassen.

So
Sehe ich das auch.

Ganz ehrlich: das ist echt hwftig, was passiert ist. Und ja, es ist alles gut gegangen. Aber traumatisiert könnt Ihr trotzdem sein.

Ich wünsche Euch wirklich von Herzen alles, alles Gute!!!

Gefällt mir
6. Oktober 2014 um 0:02
In Antwort auf panda_12888222

So
Sehe ich das auch.

Ganz ehrlich: das ist echt hwftig, was passiert ist. Und ja, es ist alles gut gegangen. Aber traumatisiert könnt Ihr trotzdem sein.

Ich wünsche Euch wirklich von Herzen alles, alles Gute!!!

Sternchen
Du hast ne PN von mir!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram