Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Übelkeit in der Schwangerschaft

Übelkeit in der Schwangerschaft

29. November 2005 um 10:17 Letzte Antwort: 1. November 2012 um 7:38

Hallo!
Ich habe das Problem, dass ich zur Zeit extrem an Übelkeit leide. Ich bin ca. in der 7. Woche (mein arzt konnte letztes Mal nur schätzen, hatte keinen Zyklus bevor ich schwanger wurde). Soll morgen wieder hin.
Mir ist so dermassen schlecht, und ich bin so schwach, dass ich heute nicht mal in die Uni gehen konnte. Habe das Gefühl, es wird immer schlimmer. Ich habe schon Zwieback und Tee im Bett gegessen / getrunken, hat aber auch nichts genützt. Auch Joghurt nicht. Ich rieche überall Sachen, die meine Übelkeit noch verstärken.
Ich arbeite neben dem studium in einer Bäckerei, da soll ich dieses Wochenende beide Tage jeweils um 6.30 arbeiten- ich weiss gar nicht, wie das gehen soll! Meine Chefin weiss noch nichts, und jetzt ist sie gerade im Urlaub...
MIr ist auch nicht nur morgens schlecht, sondern dauernd, besonders auch nachts... Übergeben musste ich mich bis jetzt noch nicht.
Hat jemand von das gleiche Problem oder Erfahrungen damit? Tipps???
DANKE!!
LG

Mehr lesen

29. November 2005 um 10:27

Hallo!
Erstmal Herzlichen Glückwunsch!!
Auf meiner HP hab ich auch etwas zum Thema Übelkeit geschrieben:
Manchen Frauen wird schon bei bestimmten Gerüchen übel, andere können plötzlich bestimmte Nahrungsmittel nicht mehr vertragen. Nach der 12. Woche ist jedoch in der Regel alles vorbei. Bei morgendlicher Übelkeit hilft eine trockene Scheibe Brot oder Zwieback und das schluckweise Trinken von Tee. Empfehlenswert ist es auch viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich zu nehmen und stark gewürzte und fettige Speisen zu vermeiden.
Ich habe in der Zeit am liebsten Obst gegesen. Z.B. Äpfel und Birnen. Im Sommer sind Erdbeeren und Wassermelone bestimmt auch gut Und immer das essen worauf man gerade Hunger hat Gut sind auch Pfefferminzbonbons für zwischendurch (häufig kommt die Übelkeit auch weil man zu wenig isst und es wird immer schlimmer).
Da ich mich in der Schule vor lauter Übelkeit nicht mehr konzentrieren konnte, hat mein FA mir Postadoxin verschrieben. Die Tabletten helfen bei Schwangerschaftsbedingter Übelkeit. Das war echt eine riesen Erleichterung!
Bei der Geruchsempfindlichkeit hab ich die Lösung in Febreze gefunden. Durch dne frischen Geruch ging es mir sofort besser!

Wenn du noch wietere Tipps brauchst schau doch einfach mal auf meine HP:

www.unserbaby.ch/timmyboy01
(unter symptome- Wehwechen sind ein paar Tipps wie man die kleinen Nebenwirkungen der Schwangerschaftbewältigen kann ) Über Gästebucheinträge freuen wir uns übrigends immer

Ich wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit

LG Svenja

Gefällt mir
29. November 2005 um 10:46

Übelkeit
hallo
kauf dir mal Humana heilnahrung das hilft gegen übelkeit .
Oder ess dir abends ne schnitte mit honig dann ist dir am nächsten morgen nicht mehr so übel .

1 LikesGefällt mir
30. November 2005 um 21:40
In Antwort auf rosita_12362049

Hallo!
Erstmal Herzlichen Glückwunsch!!
Auf meiner HP hab ich auch etwas zum Thema Übelkeit geschrieben:
Manchen Frauen wird schon bei bestimmten Gerüchen übel, andere können plötzlich bestimmte Nahrungsmittel nicht mehr vertragen. Nach der 12. Woche ist jedoch in der Regel alles vorbei. Bei morgendlicher Übelkeit hilft eine trockene Scheibe Brot oder Zwieback und das schluckweise Trinken von Tee. Empfehlenswert ist es auch viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich zu nehmen und stark gewürzte und fettige Speisen zu vermeiden.
Ich habe in der Zeit am liebsten Obst gegesen. Z.B. Äpfel und Birnen. Im Sommer sind Erdbeeren und Wassermelone bestimmt auch gut Und immer das essen worauf man gerade Hunger hat Gut sind auch Pfefferminzbonbons für zwischendurch (häufig kommt die Übelkeit auch weil man zu wenig isst und es wird immer schlimmer).
Da ich mich in der Schule vor lauter Übelkeit nicht mehr konzentrieren konnte, hat mein FA mir Postadoxin verschrieben. Die Tabletten helfen bei Schwangerschaftsbedingter Übelkeit. Das war echt eine riesen Erleichterung!
Bei der Geruchsempfindlichkeit hab ich die Lösung in Febreze gefunden. Durch dne frischen Geruch ging es mir sofort besser!

Wenn du noch wietere Tipps brauchst schau doch einfach mal auf meine HP:

www.unserbaby.ch/timmyboy01
(unter symptome- Wehwechen sind ein paar Tipps wie man die kleinen Nebenwirkungen der Schwangerschaftbewältigen kann ) Über Gästebucheinträge freuen wir uns übrigends immer

Ich wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit

LG Svenja

Glaub mir...
es hilft nix von all diesen tollen tricks und tipps...hol dir vom fa postadoxin,damit du überlebst...
ich hab auch elendig geko..,geübelt und gelitten.bin ab heute in der 19 woche und mir ist leider immer noch übel,halte mich aber mit getränken ohne kohlensäure gut.mich hats auch vor allem geekelt,alles war sauer,eklig und pfui.hab mich dann von dem ernährt,was grade ging,(leider oft ekel pommes ,daher jetzt schon 5kg plus )
halt durch,bei den meisten wirds dann ab 12.woche besser,ich drück dir die daumen...(einziger nachteil übrigens von postadoxin,du wirst unendlich müde.habe aber immer zwei genommem,statt einer...)
gruss

1 LikesGefällt mir
1. Dezember 2005 um 11:29
In Antwort auf celine_12040260

Glaub mir...
es hilft nix von all diesen tollen tricks und tipps...hol dir vom fa postadoxin,damit du überlebst...
ich hab auch elendig geko..,geübelt und gelitten.bin ab heute in der 19 woche und mir ist leider immer noch übel,halte mich aber mit getränken ohne kohlensäure gut.mich hats auch vor allem geekelt,alles war sauer,eklig und pfui.hab mich dann von dem ernährt,was grade ging,(leider oft ekel pommes ,daher jetzt schon 5kg plus )
halt durch,bei den meisten wirds dann ab 12.woche besser,ich drück dir die daumen...(einziger nachteil übrigens von postadoxin,du wirst unendlich müde.habe aber immer zwei genommem,statt einer...)
gruss

Ja, Postadoxin
kann ich auch nur empfehlen. Bei mir fing es ab der 9. Woche an. Habe dann ca. 14 Tage richtig flach gelegen und es war wie bei einer heftigen Magen Darminfektion. Hab mich ständig nur vom Bett aufs Sofa gequält und wieder zurück. Nebenbei hab ich dann noch 4 kg abgenommen, da ich nix essen konnte.
Meine FÄ hat mir dann auch Postadoxin verschrieben. Habe dann schön brav jeden Abend eine Tablette "eingeworfen" und siehe da, mir ging es wesentlich besser. Konnte wieder am "Leben teilnehmen" und essen! Letzte Woche waren sie dann auf und da ich nun "schon" in der 13. Woche bin, meinte meine FÄ ich solle es nun ohne Tabletten versuchen. Pustekuchen, mir ging es von Tag zu Tag wieder schlechter. Gestern konnte ich wieder gar nicht auf Arbeit gehen, weil mir sooo dermaßen übel war. Hab ich kurzerhand angerufen bei der FÄ und siehe da, hab gleich wieder Postadoxin verordnet bekommen. Gestern Abend ne Tablette genommen. Heute geht's wieder gut!
Also frag Deinen FA danach, warum sollst Du dich damit herumquälen, wenn man was dagegen tun kann?!
Wünsche Dir alles Liebe und Gute für Deine SS und das sich die Übelkeit bald verkrümelt!
Gruss
Wimo

1 LikesGefällt mir
1. Dezember 2005 um 19:39
In Antwort auf madhu_12692333

Ja, Postadoxin
kann ich auch nur empfehlen. Bei mir fing es ab der 9. Woche an. Habe dann ca. 14 Tage richtig flach gelegen und es war wie bei einer heftigen Magen Darminfektion. Hab mich ständig nur vom Bett aufs Sofa gequält und wieder zurück. Nebenbei hab ich dann noch 4 kg abgenommen, da ich nix essen konnte.
Meine FÄ hat mir dann auch Postadoxin verschrieben. Habe dann schön brav jeden Abend eine Tablette "eingeworfen" und siehe da, mir ging es wesentlich besser. Konnte wieder am "Leben teilnehmen" und essen! Letzte Woche waren sie dann auf und da ich nun "schon" in der 13. Woche bin, meinte meine FÄ ich solle es nun ohne Tabletten versuchen. Pustekuchen, mir ging es von Tag zu Tag wieder schlechter. Gestern konnte ich wieder gar nicht auf Arbeit gehen, weil mir sooo dermaßen übel war. Hab ich kurzerhand angerufen bei der FÄ und siehe da, hab gleich wieder Postadoxin verordnet bekommen. Gestern Abend ne Tablette genommen. Heute geht's wieder gut!
Also frag Deinen FA danach, warum sollst Du dich damit herumquälen, wenn man was dagegen tun kann?!
Wünsche Dir alles Liebe und Gute für Deine SS und das sich die Übelkeit bald verkrümelt!
Gruss
Wimo

Hallo WiMo und Marimaus!
danke für den Tipp! Im Moment geht es mir einigermassen, ich habe festgestellt, dass mir Äpfel essen (teilweise 3 Mal pro Nacht...) hilft Mir geht es dann morgens nicht soooooo schlecht. Also als topfit würde ich mich auch nicht gerade bezeichnen, aber ich kann wieder zur Uni gehen Aber ich werde meinen Arzt auf jeden Fall nach Postadoxin fragen!

Schrecklich, diese Übelkeit, ne? Also das geht echt gar nicht! Ich muss nur einmal den Kühlschrank aufmachen, und schon ist mir schlecht... Und immer dieser schrecklich Geschmack im Mund! Naja, aber nicht beschweren, hat ja einen schönen Grund
Liebe grüße!

Gefällt mir
18. März 2008 um 19:23
In Antwort auf celine_12040260

Glaub mir...
es hilft nix von all diesen tollen tricks und tipps...hol dir vom fa postadoxin,damit du überlebst...
ich hab auch elendig geko..,geübelt und gelitten.bin ab heute in der 19 woche und mir ist leider immer noch übel,halte mich aber mit getränken ohne kohlensäure gut.mich hats auch vor allem geekelt,alles war sauer,eklig und pfui.hab mich dann von dem ernährt,was grade ging,(leider oft ekel pommes ,daher jetzt schon 5kg plus )
halt durch,bei den meisten wirds dann ab 12.woche besser,ich drück dir die daumen...(einziger nachteil übrigens von postadoxin,du wirst unendlich müde.habe aber immer zwei genommem,statt einer...)
gruss

Ausser Handel
hallöchen,
ich arbeite in einer apotheke und bin auch grad schwanger und wollte mir das wundermittelchen bestellen, und was lese ich??? Ausser Handel!!! auch das noch....
jetzt werd ich erstma bei der Firma anrufen.

grüßle, die Mel

Gefällt mir
18. März 2008 um 19:30

Hallo
ohjee du arme, kann mich noch gut an die Zeit erinnern als es mir so dreckig ging. Mir war ab der 6. Woche, 6 Wochen lang jeden Tag kotzübel und es war dann irgendwann so schlimm dass ich mich 6 bis 8 mal am Tag übergeben musste und nix mehr bei mir behalten konnte. Meine einzige Rettung war ne homöopatische Behandlung bei meiner Ärztin, sie hat glücklicherweise das richtige Mittel ausgeteste was bei mir geholfen hat und es ging mir dann von Tag zu Tag besser. Morgens übergeben musste ich mich noch bis etwa zur 20. Woche, das lag meistens daran, weil mein Magen dann morgens so leer war. Aber da kam morgens ja nicht viel raus und ich hatte mich daran echt schon gewöhnt, hatte irgendwie dann zum tagesablauf gehört und war echt komisch, als das dann irgendwann vorbei war

Ich wünsch dir alles gute, dass du die Übelkeit schnell besiegen kannst.

LG und alles gute für dich und dein Baby

Kerstin 31. SSW

Gefällt mir
18. März 2008 um 19:48

Hab es auch so
konnte deswegen nicht zur arbeit. und wenn ich mal aus dem hause muss dann mit tüte g*

es ist grausam ich weiss..aber iss bloß ein wenig, sonst ist es nicht gut fürs kind.
ich habe auch trotz übelkeit etwas gegessen war reinste qual..aber ich konnt wenigstens so ungefähr mein gewicht halten.

naja. und das es dir so schlecht geht solltest du auch irgendwie gut finden das heißt ja nur das es in deinem körper heiß her geht. und das ist supi.

lg

1 LikesGefällt mir
8. Februar 2011 um 14:09

Hallo du Arme
Falls es dich beruhigt kann ich dir nur sagen, dass es ganz normal ist und es mir genau so ging. Leider habe ich es auch mit nichts in Griff bekommen bis ich dann einfach mal wild im Netzt gesurft habe und auf eine gute Seite gekommen bin auf der sämtliche "Frauenkräuter" und deren Wirkung erklärt werden (http://www.frauen-heilkraeuter.de/kraeuter-lexikon/verveine-zitronenverbene-zitronenstrauch.php) Unter anderem gibt es dort auch die Zitronenverbene aus der man sich ein Tee brauen kann... habe das damals in der SS auch gemacht und mir hat es wirklich sehr geholfen. Habe den Tee über den ganzen Tag vertielt getrunken und es ging mir wireklich besser Versuch es doch einfach mal ... ist tausend mal besser wie irgendwelche chemie, vor allem wenn du schwanger bist

2 LikesGefällt mir
8. Februar 2011 um 17:11

Hallo
bei mir fing es in beiden SS auch so ab der 7.SSW mit der Übelkeit an. Bei meiner 1.SS war es noch "erträglich", jedoch bei meiner jetzigen SS war es echt übel (was für ein Wortspiel ). Ging bis ca. 13.SSW, dann 2 Wochen Ruhe und dann nochmal für 2 Wochen-musste mich leider auch ein paar mal übergeben. Was bei mir wirklich prima geholfen hat war INGWER! Koch Dir heißes Wasser auf, schnippel ein bischen Ingwerwurzel rein (nicht zu viel sonst wird der Ingwergeschmack zu intensiv) und nen bischen Zitrone. Hab ich den ganzen Tag getrunken. Weiterhin wie bereits ein paar Vorrednerinnen geschrieben haben, lieber viele kleinere Portionen essen und dann hoff ich, dass es Dir bald besser geht!!
Und wenn das doch alles nichts hiflt, dann versuch Dich damit zu trösten, dass die Übelkeit ein gutes Zeichen für Deine SS ist, da damit die Schwangerschaft gefestigt wird!

Alles Gute für Deine Schwangerschaft!

LG, babybel mit Sarah (2 1/2 Jahre) an der Hand und Knopf (28.SSW)

Gefällt mir
8. Februar 2011 um 18:19


Hallo!

Ich habe bis zum Tag der geburt gereiert.

Bei manchen Frauen ist es nach ner Zeit vorbei und bei den anderen nicht. Leider konnte ich da recht wenig dagegen tun.

Lg

Gefällt mir
1. November 2012 um 7:38

Och Mensch...
Hallo,
ich kenn das nur zu gut! Als Mutter zweier Kinder habe ich ähnliches durchgemacht. Eine generelle Überkeit war quasi fast immer vorhanden. Schlimmer wurde es dann druch den Geruch von Fleisch und anderen deftigen Sachen.

Hier ein Artikel für dich:
http://inderschwangerschaft.de/uebelkeit-in-der-schwangerschaft/

Dort findest du eine ganze Menge Tipps, die dir vielleicht helfen. Viel Erfolg!
Sabrina

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers