Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Übelkeit - Geschlecht des Kindes? Habt ihr Erfahrungen?

Übelkeit - Geschlecht des Kindes? Habt ihr Erfahrungen?

19. Oktober 2015 um 22:01 Letzte Antwort: 20. Oktober 2015 um 20:04

Hallo zusammen,

mich interessiert eure Erfahrung, nicht die Wissenschaft/Medizin, weil es dafür keine gesicherten Werte gibt.

Folgendes: Ich bin schwanger und habe KEINE Übelkeit. Ich war jedoch bereits zwei Mal schwanger; einmal ausgetragen (Mädchen, keine Übelkeit) und einmal verloren.

Bei der Schwangerschaft mit der Fehlgeburt hatte ich massive Übelkeit noch vor Ausbleiben der Periode. Meine Ärztin sagte damals, dass das nicht sein könne, weil dazu eine Verbindung zum Blutkreislauf der Mutter existieren muss, was frühestens zum Ende der 5. SSW soweit ist. Nun ja, mir war aber speiübel und das einige Wochen lang. Also klassische SS-Übelkeit. Ich nehme nun an, dass ich in der damaligen SS einen Jungen erwartete und mein Körper auf das Testosteron des Embryos reagierte. Kann das sein? Und wenn mir jetzt erneut NICHT übel ist (wie bei meiner Tochter) es jetzt wieder ein Mädchen wird?

Oder ist es normal, dass man in der einen SS furchtbare Übelkeit haben kann und in der anderen überhaupt gar nicht? Wie war das bei euch?

Mehr lesen

19. Oktober 2015 um 22:14

Hallo
Ich habe zwei Jungs. Beim Großem war mir ab der 8. bis 20. ssw extrem schlecht. Ich hatte eine Hyperemesis Schwangerschaft wie sie im Buche steht. Ich habe 7kg abgenommen, habe nichts essen können ausser Gekochte Nudeln ohne alles und Bananen. Ich musste zwei mal für mehrere Tage ins Krankenhaus. Nach der 20. Woche ließ das Erbrechen nach aber übel war mir bis zur Geburt. Ich musste bis zum letzten Tag vor der Geburt Vomex nehmen. Bei der zweiten Schwangerschaft habe ich von Anfang an Postafen genommen. Bis zur 20. ssw war mich auch wieder schlecht aber sehr viel weniger als beim ersten mal. Nach der 20. Woche könnte ich das Postafen sogar absetzen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2015 um 7:12

Hallo
1ss: junge mir gings blendend

2ss: mädchen bis zum schluss täglich 2x übergeben

3ss jetzt 21 ssw 80% junge und ich kotz mir alles aus täglich paar mal und würge wie so eine blöde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2015 um 7:21

Mhhh
bei meiner ersten Schwangerschaft war mir ueberaupt nicht Uebel und es war ein Junge (Endete leider in der 25 ssw)

2.te Schwangerschaft keine Uebelkeit (Fehlgeburt 9. ssw)

3. te Schwangerschaft starke Uebelkeit aber nur in der 9.ten Woche - Maedchen

Ich glaub es hat nichts zu heissen, jede Schwangerschaft ist eben anders, hat nichts mitm Geschlecht zu tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2015 um 7:36

Sanpferd
Das tut mir leid für dich,wieso ist es nur bis zu 25ssw gekommen? Sry die frage aber dachte ab die 12 ssw ist die kritische zeit vorbei? Bei eine ist es auch bis zu 22ssw leider geendet das ist so schrecklich.
Jetzt wenn ich so einiges lese wird man beunruhigt.

All:bei meine 1 Schwangerschaft hatte ich Übels starke Übelkeit,Sodbrennen bis zur 6 monat und es war ein Mädchen,viele sagen wenn man Sodbrennen hat dann wachsen die haare von das kind ob das stimmt weiß ich leider nicht. Bei Mädchen sagt man das man öfters damit zu kämpfen hat mit Übelkeit wegen hcg und bei jungs sagt man wenn hcg niedrig ist ktiegt man rin junge,ich kann es nicht bestätigen.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2015 um 9:43

Hihi
1. SS Starke Übelkeit, ab der 8. Ssw bis zur Geburt. Mit mind. 1x am Tag erbrechen. Ist ein Mädchen gewesen.

2. SS aktuell 15. Ssw Hyperemesis SS. Täglich mehrmals übergeben.Bisher kein Outing. Bin gespannt obs wieder ein Mädel wird

Lg , wobei ich das bei einer Bekannten mitbekommen habe, dass sie nur Hyperemesis hatte als sie mit ihrer Tochter schwanger war, bei den beiden Jungs war ihr nicht übel.
Aber obs daran liegt, wer weiß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2015 um 11:22

..
habe einen jungen und mir war bis zum 5.Monat täglich übel und musste mich auch übergeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2015 um 19:30

...
1. Schwangerschaft: Absolut gar keine Übelkeit und heraus gekommen ist mein Großer.
2. Schwangerschaft: Heftige, sehr unangenehme Übelkeit, konnte kaum was essen. Wir haben alle auf ein Mädchen getippt. Auch weil meine Haut so schlecht war, meine Haare dünn wurden. In der 17. Woche dann das eindeutige Outing >>> Junge
Die Übelkeit verschwand nach der 12.woche übrigens, der Appetit hat sich auch normalisiert und auch sonst ist alles so problemlos wie beim großen. Was bei mir jedoch in beiden Fällen zugetroffen hat ist, dass der Bauch wirklich nur nach vorne schiebt. Von hinten sieht man nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2015 um 19:47

Meiner meinung nach
ist das totaler quatsch! Bei meiner Tochter hatte ich keine Übelkeit, dafür aber jede Menge Pickel. Och bin aktuell bei 36+2 und ich hätte drauf geschworen das es wieder ein Mädchen wird, weil alles identisch ist. Keine Übelkeit, viele Pickel, fettige Haare, Sodbrennen usw doch es wird ein kleiner Junge Ich glaube an keins der Ammenmärchen mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2015 um 20:04

Mir war in keiner Schwangerschaft übel
- zum Glück - wirklich, kein einziges Mal.

Wir haben eine Tochter und diesmal erwarten wir einen Sohn (heute 20+0).

Also bei mir hat das Geschlecht keinen Unterschied gemacht...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram