Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Übelkeit

Übelkeit

24. Dezember 2016 um 7:48

Hallo ihr lieben. Ich bin in der 10 ssw Schwanger. Nach 2 MA hat es sich endlich festgebissen und alles gut. Es ist meine 2. ( intakte) SS. Jetzt zu meinen Problem. Ich habe seit 4 Wochen mit Übelkeit und Erbrechen zu tun. Bin auch schon solange krankgeschrieben. Das Erbrechen tritt nur morgens auf nüchternen Magen auf, Nahrung und trinken bleibt zum Glück drinne. Ist das alles noch normal? Wann bessert es sich? Kenne es von meiner ersten SS garnicht. Vielen Dank. Wünsche euch schöne Weihnachten

Mehr lesen

24. Dezember 2016 um 7:48

Hallo ihr lieben. Ich bin in der 10 ssw Schwanger. Nach 2 MA hat es sich endlich festgebissen und alles gut. Es ist meine 2. ( intakte) SS. Jetzt zu meinen Problem. Ich habe seit 4 Wochen mit Übelkeit und Erbrechen zu tun. Bin auch schon solange krankgeschrieben. Das Erbrechen tritt nur morgens auf nüchternen Magen auf, Nahrung und trinken bleibt zum Glück drinne. Ist das alles noch normal? Wann bessert es sich? Kenne es von meiner ersten SS garnicht. Vielen Dank. Wünsche euch schöne Weihnachten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2016 um 8:07

Hallo. 
erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. 
mir ging es ähnlich. Beim ersten war mir ab und zu mal flau, dafür habe ich beim zweiten bis in den fünften monat fast täglich erbrochen. Ist leider nicht ungewöhnlich. Wichtig ist erstmal dass essen und trinken drin bleiben. 
was hilft ist auch unterschiedlich.
Bei mir ging es halbwegs gut mit ingwertee, eiskalter grapefruitlimo und regelmäßig kleine Mahlzeiten. 
in der schlimmsten phase habe ich nausema genommen und seabands getragen, außerdem noch Akupressur von meiner Hebamme. 
ich drücke dir die Daumen dass es schnell vorbei ist mit der übelkeit und du die Schwangerschaft genießen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2016 um 4:16

Huhu!
Ich hatte das auch.in der 1. Schwangerschaft ging es mir super in der 2. War mir kotzübel. Ich hatte Glück, dass ich mich nie übergeben musste, aber allein die schreckliche übelkeit hat gereicht. Am Tag habe ich immer geschaut, dass ich Bonbons gerutscht habe mit Ingwer drin, oder ich habe immer mal ein Schluck Wasser genommen. In der Uni hatte ich ne zeitlang Knäckebrot dabei. Dann hab ichs mit heilerde probiert ( ja, die kann man auch trinken) und ich hatte akkupressunrarmbänder. Das hat aber alles nur so mäßig geholfen. nachts, wo es bei mir am schlimmsten war, habe ich nur versucht, das zu überschlafen. Ab der 13. Woche wurde es besser. Hast du schon mal in der Apotheke gefragt? Ich drück dir die Daumen, dass du es bald überstanden hast, aber sieh es positiv... Wenn dir schlecht ist, ist das meistens ein gutes Zeichen für eine intakt Schwangerschaft ich wünsche dir noch frohe und besinnliche Weihnachten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram