Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Übelkeit, erbrechen

Übelkeit, erbrechen

28. November 2006 um 15:40 Letzte Antwort: 28. November 2006 um 16:00

mir ist die ganze zeit kotzübel,bin in der 8 woche, die übelkeit dauert den ganzen tag an, muss manchmal auch am abend erbrechen, eher abends als am tag.erbrechen muss ich inzwischen noch ca. 1 mal am tag, aber ich hocke ständig vor der toilette und es kommen so rülpser raus, immer ganz viel luft, also das hatte ich bei meiner letzten ss nicht.das schlimme ist das ich mich zuhause nicht einfach ausruhen kann, sondern arbeiten muss.
hatte jemand auch so schlimm luft im bauch und konnte nicht richtig erbrechen. was hilft?

Mehr lesen

28. November 2006 um 15:57

............
geh mal zum arzt. Der kann dir was verschreiben. Ich hab mir heute ne infosion verpassen lassen dürfen weil mir seit der 7-8woche schlecht ist (bin jetzt in der 14.)

Gefällt mir
28. November 2006 um 16:00

Ich kenn das
Hi, du arme,

ich hab das auch alles durch. Und je müder und unausgeruhter ich war, desto schlimmer wurde es. Das ist bei dir vielleicht ganz ähnlich. Heute früh hatte ich das auch wieder, dass der Magen erstmal nur wie wild *gepumpt* hat und dann kann die gesammelte Luft raus.
Ich weiß von meinem Vater, der eine Chemotherapie durchgemacht hat, dass man dieses trockene Würgen möglichst vermeiden soll. Das reizt die Schleimhäute zu sehr und der Magen wird noch empfindlicher. Er musste, ob es ging oder nicht, Zwieback usw essen. Das Erbrechen an sich ist natürlich auch nicht gut. Die Nahrung soll ja eigentlich nicht wieder nach draußen befördert werden. Aber man kommt ja nicht gegen an.
Mir haben kleine Snacks geholfen. Zwieback, Müsliriegel, Kekse, Knäckebrot auch mal eine Brühe trinken oder kandidierten Ingwer lutschen. Am besten Sachen, die nicht so gären. Milch z. B. war nicht gut, die gerinnt sofort im Magen und das ist wirklich widerlich. Obst ist auch nicht so bekömmlich. Äpfel und Clementinen kamen auch wieder hoch. Bei Bananen ging es so.
Versuch trotzdem, dich so gut es geht auszuruhen. Vielleicht schaffst du es wenigstens eine halbe Stunde früher ins Bett zu gehen.
Ich wünsch dir gute Besserung.

LG Diana

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers