Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Übelkeit bis zum Ende der Schwangerschaft?

Übelkeit bis zum Ende der Schwangerschaft?

10. März 2005 um 10:34

Hi Mädels,
so langsam aber sicher ist es nicht mehr lustig. Ich bin jetzt in der 15.Woche und mir ist immernoch ständig schlecht,übel und schwindelig. Besonders schlimm wirds abends nach der Arbeit (da quäle ich mich auch Tag für Tag durch). Da kann ich dann nurnoch auf der Couch liegen und ständig essen.. an telefonieren mit Freunden oder Sport ist garnicht zu denken. Ich habe auch schon alle Tipps ausprobiert: Ingwertee, viel trinken, mehrere Mahlzeiten.etc. Hinzu kommt, daß ich ständig ein starkes Ziehen im Unterleib habe. Daher war ich Anfang der Woche bei meiner Frauenärztin, die aber meinte, daß soweit (Blutbild,Kreislauf,Urintest,etc.) alles OK wäre und das dieser Zustand bei manchen Schwangeren länger anhalten kann oder sogar bis zum Ende?! Bin gerade ziemlich verzweifelt, weil ich mir echt nicht vorstellen kann, wie das weitergehen soll.Der Cousine meiner Mutter war angeblich noch bis zur Geburt ständig schlecht, so daß sie im Kreissaal nach den Kotzeimer verlangte. Horror!
Gehts jemanden von euch ähnlich?

Mehr lesen

10. März 2005 um 10:51

Hallo
das ist eigentlich ungewöhnlich das diese Übelkeit bis ende der schwangerschaft anhält. ich hatte bis zur 14.ssw mit der übelkeit zukämpfen konnte auch nur im Bett liegen und sonst nichts machen ich habe auch gedacht das es garnicht mehr besser wird, und wenn deine FÄ gesagt hat das alles inordnung ist wirds dir bestimmt bald besser gehen bei manchen gehts schnell und bei den anderen dauerts halt etwas länger
Wünsch dir alles gute und das es dir bald besser geht..liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2005 um 15:27

Hi Julchen!
Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht!
Bei mir ist es nämlich ähnlich. Ich muss zwar seit der 13. Woche nicht mehr brechen, aber die Übelkeit ist bei Belastung oder Anstrengung immer noch allgegenwärtig. Ich hab mich so langsam dran gewöhnt. Manchmal ist es auch ganz weg und ich denke: "Puh, jetzt geht es endlich aufwärts!" Aber dann überanstrenge ich mich, weil ich endlich mal wieder was machen muss und dann ist mir wieder schlecht. Ich mache zwar nicht mehr viel Wind drum und wenn mich jemand fragt, wie's mir geht - dann sag ich: "Ja, es geht aufwärts" Weil ich nicht ewig bedauert werden möchte, oder weil ich auch denke, dass die Leute meinen - Ich soll mich mal nicht so anstellen, keinem kann solange schlecht sein...
Aber ich hab's manchmal auch echt satt!
Natürlich gehts mir besser als in den ersten 3 Monaten, denn da konnte ich kaum ohne Ekel essen, aber dennoch fühle ich mich immernoch schlapp und ausgelaugt. Ich komme einfach nicht richtig in Schwung! Das regt mich wirklich auf. Letztens war ich bei einer Freundin - 3 Stunden reden...danach dachte ich ich falle in Ohnmacht. Mir war eiskalt, sauschlecht und ich dachte, ich schaffe es nicht mehr bis nach Hause. Dort zum Glück angekommen, hab ich mich sofort hingelegt, bin auch sofort eingeschlafen und nach einer Stunde ging es mir wieder besser.

Ich kann mir auch nicht erklären, wieso es solange dauert. Ich bin jetzt in der 17. Woche. Und hoffe sehnsüchtig darauf, dass es mir ENDLICH wieder richtig gut geht!!!

Bei meiner ersten SS dauerte dieser Zustand bis Mitte 5 Monat an - danach ging es mir auch wieder gut.
Also, durchhalten. Wir werden es schon irgendwie packen!

Ruh dich wirklich viel aus, das ist das Beste!

Alles Liebe für dich
froop

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen