Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Typ 1 Diabetiker und schwanger

Typ 1 Diabetiker und schwanger

21. Juni 2007 um 18:38

Hallo,
bin jetzt gerade am Anfang der ss (6w+6t), bin Typ 1 Diabetiker, d.h. insulinpflichtigt.
Hab riesig Probleme die Werte einzuhalten. War in den letzten Tagen ein paar mal über 200 manchmal aber auch hypos. Mache mir immer Vorwürfe, dass was passieren könnte.
Hab heute angefangen noch genauer den Blutzucker zu messen.
War vor einer Woche beim FÄ und muß erst nächste Woche Donnerstag wieder hin. Sie meinte dann könnte man das Herz bereits schlagen sehen. Schon verrückt, man spürt ja noch gar nichts.
Ich hoffe bis dahin ist alles Ok, hatte nämlich im September 2006 bereits eine FG, allerdings ohne zu wissen, dass ich schwanger war (was die Sache nicht einfacher gemacht hat).

Tja, ich weiß, normal ist was anderes.

Gibt es hier noch einen schwangeren Typ 1?
Würd mich riesig über einen Erfahrungsaustausch freuen.

Mehr lesen

1. Juli 2007 um 14:52

Typ 1 Diabetiker und schwanger
Hallo,
bin auch Typ 1 Diabetiker und in der 22 SSW.
Ich wurde sofort für 2 Wochen in einer Klinik neu eingestellt, da die Schwangerschaft ungeplant war und ich zu dem Zeitpunkt sehr schlechte BZ-Werte hatte.(Hba1c um 8,5)
Nachdem ich mit super BZ-Werten entlassen wurde, ging es im Alltag natürlich leider nicht so weiter. Hormonschwankungen und ein anderes Essverhalten als im Krankenhaus beeinflussten meine Werte. Ich bin jetzt 2 mal in der Woche bei meinem Diabetologen und wir versuchen die Werte so gut wie möglich einzustellen. Mal läuft es 2 Tage super, dann bin ich plötzlich wieder unter- oder überzuckert.

Ich mache mir deswegen auch ständig Vorwürfe, aber bis jetzt waren alle Ultraschalluntersuchungen in Ordnung und auch die Ärzte versuchen mich immer wieder zu beruhigen. Der letzte Hba1c war bei 6,8 aber das reicht mir immer noch nicht.

Mehr kann man aber nun mal nicht machen, als ständig zum Arzt zu gehen und seinen Blutzucker so oft wie möglich zu messen.
Ich hoffe einfach das alles gut geht und versuche- soweit es irgendwie möglich ist- die Sache etwas entspannter zu sehen.
Die kritischen ersten 3 Monate sind bei mit ja schon rum

Würde mich über eine Antwort freuen
MFG Sara

Gefällt mir

11. Juli 2007 um 22:02

Juhuu...
Hallo...

Bin seid 23j.diabetiker und bin jetzt in der 23ssw...

ich wurde in der 8ssw nach bad Oeyenhausen in die zuckerklinik eingewiesen und habe mir die pumpe geben lassen.
Mein HBA1C wert liegt dank der pumpe bei 4,9

man soll die werte in der schwangerschaft vor dem essen zwischen 60-90mgl..1std.nach dem essen nicht höher wie 140mgl und 2std.nach dem essen nicht höher wie 120mgl haben...

und vor der pumpe war mein HBA1C wert immer fast 6,0

Ich kann dir nur den guten rat geben,versuch so schnell wie möglich eine überweisung von deinem diabetologen in die zuckerklinik nach bad oeyenhausen zu bekommen egal wie weit es entfernt ist von deinem zu hause...das sind die besten wenn es um diabetes und schwangerschaft geht!!!!!!

Hier ist die telefonnummer von Fr.Mügge die ist für dir termine für schwangere in der klinik verantwortlich...05731-97-2290...

und wie gesagt,beeeil dich den grade der anfang ist wichtig.

und streub dich nicht gegen die pumpe..du kannst sie ja nach der schwangerschaft wieder ablegen...aber für dein baby ist es das beste und nur das ist jetzt wichtig...

Also,ich wünsche die alles alles liebe und viel glück...

Gefällt mir

31. Juli 2007 um 23:12

Strikter Diätplan vom Diabetologen
Hallo,

bin ungefähr in der 7. Woche mit dem 3. Kind schwanger und seit 20 Jahren Typ I Diabetiker. Mein HbA1c war leider 7,8, was mir einen strikten Diätplan vom Diabetologen eingebracht hat. Zumindest für die ersten 3 Monate, da in dieser Zeit die Organe des Babys gebildet werden. Danach, sagte er, kann man's wieder etwas lockerer angehen. Ich gehe 2x/ Woche persönlich hin und bin sonst per Fax (BZ-Werte) mit der Praxis in Verbindung. Es ist zwar hart, aber da müssen wir halt durch. Schließlich will man das Beste für sein Kind. Und ein hoher BZ kann bleibende Schäden verursachen... Du solltest Dir wirklich einen guten Diabetologen in der Nähe suchen oder -wie ich schon in einer anderen Antwort gelesen habe- Dich in Bad Oeynhausen in die Diabetesklinik einweisen lassen. Ich war zwar nicht selber dort, habe aber nur Gutes davon gehört. Wohne ca. 45Min. davon entfernt. Also, wenn Du Besuch haben möchtest und moralische Unterstützung finden sich hier sicher noch einige, die Dich vll. besuchen würden...VlG und viel Erfolg

(bis bald?)

MMCL

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen