Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Tu ich es und wenn ja, was kommt auf mich zu?

Tu ich es und wenn ja, was kommt auf mich zu?

14. Mai 2012 um 20:24

Hallo ihr Lieben,

ich bin in einer ziemlich doofen lage. ich hatte mit 17 jahren eine abtreibung und bereue es bis heute nicht, da ich einfach viel zu jung war und noch zur schule ging.

Dooferweise bekomme ich seit 2 wochen meine Tage nicht, hab auch schon einen test gemacht, der war aber erstmal negativ. werde mir morgen wohl noch einen holen.

wenn ich denn nun wirklich wieder schwanger sein sollte, weiß ich nicht, wie es weiter gehen soll. ich bin nun 23 und kann mir beim besten willen immer noch nciht vorstellen, ein kind zu bekommen. ich bin mitten in einer ausbildung und erst seit kurzem mit dem möglichen vater zusammen.
er würde zwar dazu stehen, was ich echt toll finde, aber ich will meinem kind etwas bieten können und es soll kein "unfall" sein.
die frage ist jetzt nun. wenn ich wieder abtreiben würde.
wie verhält sich das mit den kosten bei einer abtreibung über 18?
wird die gefahr sehr viel größer, nach einer 2ten abtreibung garnicht mehr schwanger werden zu können?


danke schonmal im vorraus

Mehr lesen

15. Mai 2012 um 8:15

Hy
mit den kosten ist es so , das weiß ich ganz genau , da ich vor 2 wochen bei einer beratung war. die kosten werden von der krankenkasse übernommen wenn dein einkommen unter 1000 euro liegt. deine 2 frage kann ich mit nein beantworten . da mußt du dir keine gedanken machen .
aber wenn du kein kind möchtest hast du doch sicherlich die pille genommen oder anders verhütet?! du schreibst dein freund würde zu euch stehen . geht er denn nicht arbeiten ? da du schreibst du möchtest dem kind was bieten . falls dein zweiter test positive sein sollte. dann denk nicht als erstes an die kosten sondern an dein baby . überlege dir genau was du dann wirklich tust , denn eine abbruch ist nicht ein zuckerschlecken. damals warst du 17 ok aber nun bist du 23 jahre alt hast ein partner der zu euch stehen würde. was willst du mehr. vielleicht findest du ein weg auch mit baby deine ausbildung weiter zu machen . ein beratungsgespräch würde bestimmt eine große hilfe für dich sein . was das alles angeht. ich drücke die daumen das der test negative sein wird . und falls nicht es gibt für alles eine lösung
viel glück für dich !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 10:59


Da bleibt einem die Luft weg!
Du willst ein zweites Mal abtreiben
Hast du nichts daraus gelernt

Mein Kind ist auch ein ,,ungeplantes" Wunschkind und ich liebe es mehr als alles andere auf dieser Welt.

Du frägst nur nach den Kosten die bei einer Abtreibung für dich entstehen!
Frag mal lieber was das Kind dafür kann, was es bei einer Abtreibung durchmacht!

Das meine ich damit, viele Frauen die eine Abtreibung nicht bereuen, tun dies immer wieder!
Du bist das perfekte Bsp. dafür, wenn du wieder abtreiben würdest!

Du hat Angst nach einer zweiten Abtreibung keine Kinder mehr zu bekommen.
Ich sag lieber nicht, was ich denke......

Es tut mir Leid das ich jetzt so zu dir bin, aber ein zweites Mal und nur an sich zu denken

Wenn du wirklich danach keine Kinder mehr bekommen machst, hoffe ich für dich das dA SPÄTESTENS die Reue kommt!
Und du wirst immer an deine zwei toten Kinder denken, die wegen einer Situation nicht leben durften.

Habe auch mit siebzehn Kind und Studium geschafft!
Nur soviel zu deinem Abtreibungsgrund, der wirklich keiner ist!
Anstatt deine Ausbildung, als Ausrede zu nehmen!

Meine Schwägerin hat ihre Ausbildung, trotz Übelkeit ihr Kind bekommen und bestanden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 13:18

Ungefähr das
gleiche habe ich auch gedacht .aber sie weiß ja noch nichts genaues. denn der test war ja negative. deshalb weil es schonmal vorgekommen ist fragte ich ja ob sie nicht die pille genommen hat oder anders verhütet haben . vielleicht antwortet sie mal dann wissen wir mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 13:55


Und für diese Frauen sind andere die ungewollt Schwanger sind nicht Verpflichtet ein Kind aus zutragen.
Also ich glaube auch manchmal das hier Abbrüche in ganz frühen Wochen mit Spätabbrüchen verglichen werden.
Wenn eine Frau spät merkt das sie Schwanger ist und das Kind nicht möchte bin ich auch dafür das man es besser abgiebt aber hierbei handelt es sich um vielleicht die 5 Woche ich denke da sollte man schon selber entscheiden dürfen ob man Abbrechen will und muss sich nicht anderen die leider keine Kinder bekommen können Verpflichtet fühlen , es gibt schon genug Elternlose Kinder und eine Frau sollte eine Adoption aus freien Stücken machen und nicht aus schlechtem gewissen anderen gegenüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 17:17

Dem Kind nichts bieten können
Kannst Du doch. In erster Linie mal sein LEBEN! Darüber hinaus hoffentlich zwei Eltern, die es willkommen heissen und lieb haben. Alles andere ist Bonus. Bis das Kind anfängt, grosse Ansprüche zu stellen, vergehen noch ein paar Jahre, in denen Ihr Eure Ausbildung abschliessen und was aus Euch machen könnt. Zudem gehört es etwas zur guten Erziehung, nicht immer alles wollen und haben zu müssen. Und was den "Unfall" anbelangt: Da gibt's den schönen Satz "ungeplant, aber nicht ungewollt".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 22:04

Miamirose
Hallo Miamirose,
bei den Kosten wegen einer Abtreibung denkst Du vermutlich an die finanzielle Seite. Diese ist nicht vom Alter sondern vom Einkommen abhängig. Aber die Kosten einer Abtreibung können anders gelagert sein. Es kann Dir über Jahre hinweg die körperliche und psychische Gesundheit kosten, weil es zu einer Verlusterfahrung werden kann. Auch wenn Du jetzt viele logische Argumente hast, die gegen das Kind zu sprechen scheinen. Aber die zählen anschließend wenig, wenn das Herz weh tut.
Du fragst wieviel größer die Gefahr ist, nach einer 2. Abtreibung nicht mehr schwanger werden zu können. Es kann bei einer Abtreibung zu Risiken kommen, die eine Unfruchbarkeit auslösen können. Z.B. Narben an Gebärmutter und Eierstöcken.
Du kannst Deinem Kind eine Menge bieten. Z.B. Verantwortungsbewußte Eltern und die unterschieldichen Facetten des Lebens. Gerne kannst Du Dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die werden Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 11:09

Wie steht es denn nun?
hallo miamirose,

was ist aus deiner unsicherheit, aus deinem "verdacht" geworden? weißt du inzwischen, ob du tatsächlich schwanger bist?
irgendwann möchtest du schon ein kind haben, oder? könntest du dir deinen jetzigen freund als vater vorstellen? - sorry - ein haufen fragen ....

vorstellen kann man sich vieles - und vieles nicht. grade was kinder angeht.
und das, was man sich vorstellen kann, wird von der realität oft genug über den haufen geworfen.

also: immer einen schritt nach dem anderen .....
wäre schön, wenn du dich nochmal meldest und sagst, wie es jetzt steht!
guten tag dir und liebe grüße von catie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 16:52

Das ist doch albern
"warten" heisst nicht aufgeben. Manche schaffen es parallel zum Baby mit der nötigen Hilfe, andere machen eine Pause und dann die Ausbildung. Im Gegensatz zur Ausbildung hat das Baby nicht eine zweite Chance, wenn die Mutter meint, es könne noch "warten".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 19:09


Vielleicht meldest du dich nach bestandenem Abitur und abgeschlossenem Studium noch einmal, um dann jemanden als "faules Schwein" betiteln zu können. Persönlich finde ich, dass man sich dieses "Recht" erst herausnehmen sollte, wenn man bereits selbst etwas (in diesem Fall Abitur und Studium) geleistet hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 19:46


Ich wollte eigentlich mit der Betonung auf "in diesem Fall Abitur und Studium" verhindern, dass du dich angegriffen fühlst. Es ging mir ausschließlich darum, nicht um Dinge, die du sonst geleistet hast. Von denen kann ich schließlich, wie du richtig erkannt hast, nichts wissen. Aus welcher meiner Aussagen du "nix tun" nimmst, erschließt sich mir nicht.

Wobei ich die von dir aufgeführten Dinge nun nicht besonders ungewöhnlich finde. Sollten Selbstverständlichkeiten sein, denn sofern es keine Probleme in der Schwangerschaft/nach der Geburt mit dem Kind gibt, gibt es keinen Grund, nicht zu arbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 20:30

Lieber
eine Schwangerschaft unterbrechen als eine Ausbildung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 21:04

Schwanger werden
kann eine junge fruchtbare Frau später noch oft, wenn es denn alles besser passt in ihrem Leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2012 um 13:35

Hallo
Bin deiner Meinung

Eine Ausbildung kann man immer noch nachdem man ein Kind kriegt machen.
Schaffen kann das jeder, wenn er nur dazu bereit ist für sein Kind auch mal auf etwas zu verzichten.....

Leider denken einige Frauen halt nur an sich und behaupten eine Ausbildung könne man mit Kind nicht schaffen

Ich habe auch Abi und einen sehr guten Job, obwohl ich junge Mutti bin.

Ach übrigens für die Frauen die behaupten, dass man dann in armen Verhältnissen aufwächst: ich lebe nicht in armen Verhältnissen ich verdiene sehr gut, obwohl ich sehr jung Mutti geworden bin....

Meine Schwägerin ist im sechsten Monat und hat nebenbei ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, trotz ihrer Übelkeit

von soviel Mutterliebe könnten sich Frauen die ihr Kind wegen einer Ausbildung abtreiben eine Scheibe abschneiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2012 um 14:06

Hallo
Ich hatte eine Haushaltshilfe.
Das heißt du kannst in Ruhe studieren und eine liebe Frau ist bei dir zu Hause und passt auf das Kind auf und ist auch immer in deiner Nähe.
Es gibt genug staatliche Hilfen, die leider nicht oft genug genutzt werden oder nicht bekannt sind.
Deshalb sollte sich jeder der in so einer Situation ist Hilfe bekommen und nicht sein Kind abtreiben wollen/müssen.
Es ist einfach so, keine Frau MUSS abtreiben.

In Mutter-Kind Heimen kann man auch ohne Probleme seine Ausbildung schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 1:24

Rückmeldung
das sind ja wahnsinnig viele antworten geworden.
ich bedanke mich für alle, auch die, die mich kritisieren.

ich habe nun mitlerweile den dritten test gemacht, auch dieser war negativ. habe aber das gefühl, zugenommen zu haben und gesten bekam ich plötzlich starke blutung beim geschlechtesverkehr und meine normale menstruation hat aber immer noch nicht eingesetzt ( seit einem monat mitlerweile). habe anfang juni einen FA termin, mal schauen, ob er etwas rausfindet oder mir sagen kann, worans das alles liegt.

zu den andren fragen/antworten:
nein, mein freund arbeitet nicht. er studiert im 5 semester und wenn ich mir jemanden als vater vorstellen könnte, dann ihn.

und ja, vllt ist es egoistisch von mir, an eine abtreibung zu denken, aber jeder sollte für sich selber entscheiden können, wie er seine zukunft gestaltet. nicht umsonst nehme ich die pille und habe es nicht darauf ankommen lassen.


Aber wie auch immer, drückt mir bitte die daumen für den FA termin, so langsam macht mich das schon alles ängstlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 12:06
In Antwort auf perlie_12147817

Rückmeldung
das sind ja wahnsinnig viele antworten geworden.
ich bedanke mich für alle, auch die, die mich kritisieren.

ich habe nun mitlerweile den dritten test gemacht, auch dieser war negativ. habe aber das gefühl, zugenommen zu haben und gesten bekam ich plötzlich starke blutung beim geschlechtesverkehr und meine normale menstruation hat aber immer noch nicht eingesetzt ( seit einem monat mitlerweile). habe anfang juni einen FA termin, mal schauen, ob er etwas rausfindet oder mir sagen kann, worans das alles liegt.

zu den andren fragen/antworten:
nein, mein freund arbeitet nicht. er studiert im 5 semester und wenn ich mir jemanden als vater vorstellen könnte, dann ihn.

und ja, vllt ist es egoistisch von mir, an eine abtreibung zu denken, aber jeder sollte für sich selber entscheiden können, wie er seine zukunft gestaltet. nicht umsonst nehme ich die pille und habe es nicht darauf ankommen lassen.


Aber wie auch immer, drückt mir bitte die daumen für den FA termin, so langsam macht mich das schon alles ängstlich

Hallo
Ja es ist egoistisch eine Abtreibung in Erwägung zu ziehen. Immerhin entscheidest du über das Leben deines Kindes.
Das Kind ist einzigartig und wird bei dem Abbruch getötet.
Das dass die meisten Mütter, die abtreiben kalt lässt ist schockierend.
Für mich ist der Gedanke,dass eine Mutter für ihr Kind nicht
kämpft und es aufgrund ihrer Ausbildung usw. abtreibt grauenvoll.
Meine Bekanntin hat, obwohl sie schwanger war und ihr übel war ihre Ausbildung gemacht und sich für ihr Kind entschieden.
Klar kann man egoistisch sein und es abtreiben, nur um in Ruhe seine Ausbildung machen zu können.
Aber genau, dass macht eine gute Mutter aus, die auch in "scheinbar " schwierigen Situationen für ihr Kind kämpft.

PS:
In den ersten Jahren braucht, dass Kind keine Markenklamotten und Haufen Spielsachen, die eh in der Ecke landen.
Es braucht nur Liebe!
Aber das vergessen leider einige!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 18:37

Ich kenne nur Frauen
die den Absprung geschafft haben. Eine davon hatte Zwillinge, die waren 3, als die Frau ihre Doktorarbeit schrieb.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 23:01
In Antwort auf zenzi_11956608

Hallo
Ja es ist egoistisch eine Abtreibung in Erwägung zu ziehen. Immerhin entscheidest du über das Leben deines Kindes.
Das Kind ist einzigartig und wird bei dem Abbruch getötet.
Das dass die meisten Mütter, die abtreiben kalt lässt ist schockierend.
Für mich ist der Gedanke,dass eine Mutter für ihr Kind nicht
kämpft und es aufgrund ihrer Ausbildung usw. abtreibt grauenvoll.
Meine Bekanntin hat, obwohl sie schwanger war und ihr übel war ihre Ausbildung gemacht und sich für ihr Kind entschieden.
Klar kann man egoistisch sein und es abtreiben, nur um in Ruhe seine Ausbildung machen zu können.
Aber genau, dass macht eine gute Mutter aus, die auch in "scheinbar " schwierigen Situationen für ihr Kind kämpft.

PS:
In den ersten Jahren braucht, dass Kind keine Markenklamotten und Haufen Spielsachen, die eh in der Ecke landen.
Es braucht nur Liebe!
Aber das vergessen leider einige!

Es braucht nur Liebe
Liebe kauft keine Milch und keine Pampas, Liebe zahlt keine Kleidung und kein Bett

rosarote Sprüche sind hier fehl am Platz

eine Frau kann später noch viele Kinder bekommen, wenn alles besser passt in ihrem Leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 1:00

Du redset bullshit
Milch muss man kaufen, und welche Frau nimmt heute noch Baumwollwindeln? sind doch alle zu faul zum waschen, Pampas sind doch viiiiiel praktischer, aber reichlich umweltschädlicher

nee, zum Leben gehört mehr, als nur ein bischen geliebt zu werden

Klamotten aus der Grabbelkiste zu kaufen, ist auf Dauer sicher nicht angenehm für jemanden

für mich ist das Geld auch ein Grund, gegen ein Kind entschieden zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 18:39
In Antwort auf teufelskatze55

Du redset bullshit
Milch muss man kaufen, und welche Frau nimmt heute noch Baumwollwindeln? sind doch alle zu faul zum waschen, Pampas sind doch viiiiiel praktischer, aber reichlich umweltschädlicher

nee, zum Leben gehört mehr, als nur ein bischen geliebt zu werden

Klamotten aus der Grabbelkiste zu kaufen, ist auf Dauer sicher nicht angenehm für jemanden

für mich ist das Geld auch ein Grund, gegen ein Kind entschieden zu haben

Mehr Frauen als Du denkst
nehmen Baumwollwindeln. Um eben Geld zu sparen. Ich kauf auch Klamotten aus der Grabbelkiste. Da gibt es nämlich genauso schöne Sachen, second hand zum Teil sogar ungetragen (noch mit Kaufpreis dran) und Du kannst mit gutem Gewissen Deine Taschen füllen. Und wenn mal was nicht mehr passt, schmutzig wird oder kaputt geht, muss Du Dich nicht ärgern, 40 Euro in den Sand gesetzt zu haben. Die Leute heute sind so fürchterlich verwöhnt. So fürchterlich, dass sie sogar Leben dafür opfern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 20:54
In Antwort auf esmi_12120735

Mehr Frauen als Du denkst
nehmen Baumwollwindeln. Um eben Geld zu sparen. Ich kauf auch Klamotten aus der Grabbelkiste. Da gibt es nämlich genauso schöne Sachen, second hand zum Teil sogar ungetragen (noch mit Kaufpreis dran) und Du kannst mit gutem Gewissen Deine Taschen füllen. Und wenn mal was nicht mehr passt, schmutzig wird oder kaputt geht, muss Du Dich nicht ärgern, 40 Euro in den Sand gesetzt zu haben. Die Leute heute sind so fürchterlich verwöhnt. So fürchterlich, dass sie sogar Leben dafür opfern.

Geborenes Leben opfere ich sicher nicht
es geht mir nur darum, dass ich nicht Mutter sein wollte

das Thema ist ja nu endlich vom Tisch, ich kämpfe dafür, dass jede Frau sich frei entscheiden kann, wenn sie das alles eben nicht will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 20:54

Hallo
Wie gesagt ich bin auch jung Mama mit meiner Freundin fast zeitgleich schwanger geworden. Wir beide haben Abi, Studium und Job mit Kind erfolgreich geschafft.
Ich kenne halt viele Frauen, die gerade wegen ihren Kindern einen super Abschluß gemacht haben und gerade unsere Kinder der Ansporn für Arbeit waren.

Kenne genug faule nicht schwangere Jungendliche, die keinen Ansporn zum Lernen haben und nichts machen, weil sie keinen Grund zum Lernen haben!
Gerade Schwangere haben den Wunsch eine gute Ausbildung usw. zu schaffen, um ihren Kindern etwas bieten zu können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 21:36
In Antwort auf zenzi_11956608

Hallo
Wie gesagt ich bin auch jung Mama mit meiner Freundin fast zeitgleich schwanger geworden. Wir beide haben Abi, Studium und Job mit Kind erfolgreich geschafft.
Ich kenne halt viele Frauen, die gerade wegen ihren Kindern einen super Abschluß gemacht haben und gerade unsere Kinder der Ansporn für Arbeit waren.

Kenne genug faule nicht schwangere Jungendliche, die keinen Ansporn zum Lernen haben und nichts machen, weil sie keinen Grund zum Lernen haben!
Gerade Schwangere haben den Wunsch eine gute Ausbildung usw. zu schaffen, um ihren Kindern etwas bieten zu können!


Gratuliere!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram