Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Trotz Panikattacken schwanger werden!

Trotz Panikattacken schwanger werden!

10. Dezember 2012 um 12:40 Letzte Antwort: 17. Dezember 2012 um 15:21

Hallo

Ich leide seit 10 Jahren unter Panikattacken.. Mal sind sie Jahre weg mal hab ich sie ein ganzes Jahr lang. In meiner ersten SS hatte ich gar keine Panik, bin alleine shoppen gegangen,... 1 1/2 nach der Geburt von meiner Maus fing es wieder an! Aber sehr heftig! Über Übelkeit, Schwindel und Herzstolpern(aussetzer) war alles dabei! Jetzt ist meine Maus 22 Monate und ein zweites Kind wäre echt toll. Meine kleine liebt babys und ich möchte nicht dass sie alleine aufwächst. Ich war einzelkind und das war echt langweilig
Aber irgendwie traue ich mich nicht! Ich hab gelesen, dass viele in der SS keine PA's mehr hattenaber das hänkt ja immer von der Person ab. Was wenns bei mir anstatt weg, total krass wird.

Bin wirklich traurig und weiss nicht ob oder ob nicht! An guten tagen denke ich "na los das schaffs du schon" dann wieder "ohjee nein was wäre wenn.."

ist hier jmd dem es genauso geht?

Barbara mit Minizicke(22m) an der Hand

Mehr lesen

10. Dezember 2012 um 12:51

Huhu... Ich schon wieder
Also ich leider seit ich 15 Jahre alt bin an Panikattacken & Angstzuständen. ALso seit 5 Jahren.
Hast du denn etwas gemacht gegen die Panikattacken? eine Therapie oder so? Ich habe mir damals ein ganz tolles Buch gekauft. Es ging natürlich nicht weg aber ich komme viel besser klar und weiß wie ich reagiere bei einem Anfall um ihn besser zu überstehen oder sogar zu unterdrücken
Jetzt in der Schwangerschaft & auch in meiner letzten waren die Angstzustände wieder etwas schlimmer.
Aber danach ging es wieder. Wenn du magst schicke ich dir den Namen von dem Buch.

lg
Lala Lisha (2) & Baby 15 ssw

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 13:02

Heeey
Ja ich bin momentan in behandlung.
Die PA's sind bloss immer anders!
Vor 3 jahren waren sie harmlos und jz sind sie total anders. Andere symptome alles! Ich hab zb Herzaussetzer die ich nie hatte.. Oder arg schwindel.. Black outs im kopf &&&

Wie sehn die denn bei dir aus?
Ja gib mir mal den namen

Glg Barabara mit MiniZicke22m

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 13:20

..
Also bei mir bekomme ich Herzrasen, Atemnot & alles sieht so unecht aus.. Wie in einem Film.. Mir wird schwarz vor augen ect..
Wobei hast du es denn extrem? oder kommt es auch aus dem nichts?
Ich habe auch panische angst vor Dingen.. z.b. Hochhäuser (allein dran vorbei zu laufen ), Fahrstühle, & vorallem Alkohol. Manchmal passiert es nach einem Schluck manchmal nach 3 Flaschen Bier... & oft kommen sie einfach aus dem nichts..

Das Buch heißt
Angst, Panik & Phobien

Ich war damit sehr zufrieden. Komme jetzt um einiges besser zurecht mit allem.
Ich wollte auch in Therapie gehen aber erst später.. was sagt dein Psychologe denn dazu? also zu dem Kinderwunsch?

lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 13:35


im auto..
also wenn ich zu einem ort fahre wo ich weiss dass da stress ist dann gehts mir im auto schon schlecht lange fahrten machen mich sehr nervös und oft bei roten ampeln stehn bleiben noch mehr..

in den geschäften gehts noch.. solange ich umher laufen kann ist alles ok.. wenn ich in einem geschäft bin und da ist zuviel los geh ich raus und später wieder rein.. aber wenn ich stehn bleiben muss wie zb an der kasse geht gar nicht..

ich kann mich auch nicht iwo hinsetzen und der hektik zu schauen.. das stresst mich mehr als selbst drin zu sein..

und abends vorm zu bett gehn.. da fällt der ganze stress vom tag auf mich ein und dann krieg ich sehr viele aussetzer

und dabei würde ich so gerne zuwachs haben.. ich weiss bloss nicht ob ja oder nein.. nicht dass meine PA's noch schlimmer werden -.-

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 13:39

Huhu Barbara
Ich leider leider auch an Angst-und Panikattacken und unter einer Emetophobie seit ca. 5 Jahren .
Bei mir ist es auch mal besser und dann mal schlechter.
Seit meiner fg im Juli wurde es so schlimm das ich nicht mehr arbeiten kann.

Jetzt bin ich wieder schwanger in der 6 ssw...eigentlich ungeplant.
Aber seit dem sind die Panikattacken fasr verschwunden und auch meine Angst vor dem Erbrechen
Trotzdem werde ich im Januar für 6 Wochen stationär in eine Klinik gehen.....damit ich noch besser in Zukunft damit umgehen kann.

Ich habe mir immer so gesagt, das ich nicht diese Angst und Panikattacken über mein leben bestimmen lassen möchte !!!
Damit geben ich den Panikattacken nur das "Gefühl" das sie wirklich Macht über mich haben.

Sorry was das Thema betrifft kann ich mich so schwer ausdrücken -.-.


Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 13:42

..
Also ich würds machen. Wenn du es dir wünschst,
Du kannst nicht hellsehen was passiert. Aber probierst du es nicht dann wirst du dir das immer nachtragen warum du kein 2. Kind hast.

Was sagt dein Psychologe denn dazu?

lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 13:58


@februarbaby1:

ohjeee ich wünsche dir alles alles alles gute und dass du bald ohne all das leben kannst

@x3 lala92:

der weiss nix davon. ich will nicht mit ihm darüber reden.. ich kann eh total schlecht mit psychologen reden -.- ich rede lieber mit meinem hausarzt aber was das thema betrifft auch gar nicht gerne ich hab immer angst dass die schlecht von mir denken so a la " die ist selbst nicht ganz i.O und jz will sie das zweite.." obwohl es klar ist das ich nieeeeee ganz geheilt davon werde dh ich darf nieeee wieder ein kind bekommen.. es wird mal besser mal schlechter aber es ist wie hämorriden (sry für den vergleich) sind sie einmal da gehn die nieeee wieder weg

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 14:51

Dankeschön <3
Das wünsche ich dir auch !!!!

Diese Krankheit kann einem echt das leben schwer machen ....

Ich hab nur jetzt schon so große Panik vor der Geburt :S das ich schon denke einen WK machen zu lassen :S.....obwohl ich das gar nicht will.

Hast du damals "normal" entbunden ?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 16:40

Hi!
Hab mal die Antworten weiter unten überflogen, hoffe ich habe dabei nichts wichtiges überlesen. Erstmal finde ich, dass dein Psychologe für dich nicht der Richtige ist, wenn du mit ihm nicht über alles reden kannst. Wenn du das Gefühl hast, dass er schlecht von dir denken könnte, fehlt dir das Vertrauen und das ist gerade bei einem Psychologen sehr wichtig. Weiters kann ich dir bei Panikattacken Autogenes Training empfehlen, hast du da schon was in die Richtung probiert?

Hatte ein Zeit lang Panikattacken , erst nur abends , wurde dann aber stärker, bis mir das mal mitten im Wald passiert ist, alleine - da dachte ich , das wars nun mit mir. Eine furchtbare Erfahrung. Weggebracht habe ich diese mit Meditation und ich hab mich auch sehr intensiv mit dem Thema Panikattacke selbst auseinandergesetzt - dann waren sie weg.

Auch in der Ss hab ich nichts davon gemerkt. Aber, jeder Körper ist anders.... also ich glaube nicht dass es sich verstärkt, ganz im Gegenteil, eher besser wird, weil die Hormone da ja alles durcheinanderwirbeln und Schwangere auf ihre Schwangerschaftswolke schweben lassen - dafür kann ich mir vorstellen könnte es nach der SS schlimmer werden -ABER ich bin kein Arzt - drum vielleicht doch mit dem Psychologen reden - oder einen anderen suchen.

Alles Gute!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 17:09


@februarbaby1:

ja ich habe normal entbunden. hatte aber die ganze ss nie panik.. versuche es normal. dann kannst du wirklich stolz auf dich sein

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 17:11

@chihiroszauberland (hoffe ist richtig )
ich wollte yoga machen? glaubst du das sei auch gut?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 17:17


Das stimmt nicht das es unheilbar ist. Angst kannst du nicht "Weg" machen aber du kannst sie wieder auf einen normalen Status bringen.
Dein Körper reagiert halt auf normale Situationen und stuft sie als Angst ein. Das ist durchaus behandelbar!

das was chihi sagt stimmt...
Ich habe meine Panikattacken super in den Griff bekommen mit Übungen die mich beruhigt haben. In dem Buch wird das alles beschrieben.
Seit dem ist es bei mir besser. Nur wenn ich stress habe dann wirds extremer..
Aber in meinen Schwangerschaften ist es auch schlimmer geworden. Kann ja gerne unterschiedlich sein.
Ich würde mir auch einen anderen Psychologen suchen..

@febuarbaby
Ich habe normal Entbunden.
Ich hatte auch totale Angst vor der Geburt.. Aber ich wollte unbedingt normal Entbinden.. alles super gelaufen

lg
Lala & Lisha (2) & Baby 15. ssw

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 17:21


ich bin ja bei nem psy. aber ich will mit dem nicht über meinen kinderwunsch reden wenn ich probleme hätte kinder zu bekommen okay aber es geht ja um die angst.. nicht die angst vorm schwanger sein oder geburt aber dass die PA's schlimmer werden..

aber ich bleib natürlich bei ihm.. es tut trotz allem gut seine probleme von der seele zu reden.. ..


das buch werde ich mir auch zulegen.. aber ist yoga auch hilfreich?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 18:34

@ barbara
Mir gehts genau wie dir... Obwohl ich mittlerweile in der 14. SSW bin. Hatte dieses Jahr im Mai meine ersten Erfahrungen mit Panikattacken gemacht. Mit Hyperventilieren, Herzrasen, Schwindel usw. Dachte das erste mal mir fehlt was am Herz... Nach dem Ärztemarathon kam jedoch die Diagnose PAs. Bin seither auch in Behandlung und hab es wieder gut in den Griff bekommen. Merke nur, dass es wieder anfängt, wenn ich sehr gestresst bin und schalt dann etwas runter... Naja und hab mir dann halt auch den Kopf gemacht, wieder schwanger werden oder nicht. Mein Sohn ist jetzt 25. Monate alt und ich wollte immer ein Geschwisterlein für ihn... Kurzum hab ich dann in einer guten Sekunde bzw Monat nicht mehr verhütet und es drauf ankommen lassen. Dachte mir, wenn mwin Körper dazu bereit ist, dann werd ich schwanger und wenn nicht dann soll es so sein. Zack bumm ich bin schwanger. Anfangs hatte ich auch echt Angst, als ich es erfahren hab und war mir nicht sicher ob es so gut war. Momentan hab ich nur noch Angst vor der Geburt und der Zeit danach mit Baby. Aber ich werd das schon schaffen... Muss ich jetzt ja

LG und du triffst bestimmt die richtige Entscheidung! Können uns auch gern weiter austauschen


Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 20:22

@babars u lala...
Hattst ihr nicht Angst das ihr während der Geburt eine Panikattacke bekommt ?

Das ist zur zeit eigentlich meine größte Angst die Geburt ....obwohl ich noch zeit habe :S

@lala wie heißt das Buch und von wen ist das Buch ?

@all...habt ihr eine zeitlang auch Medikamente bekommen ?

Lg

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 20:43

@ februarbaby
Medikamente hab ich dauerhaft nicht bekommen, nur zwei Mal beim Arzt, als ich dachte ich hab was am Herz - ne Tavor zur Beruhigung. Hab es daheim dann ne Zeit lang mit Lavendeltee usw versucht und viel Bewegung hat mir auch super geholfen. Bewegung hat bei mir den Stress abgebaut und super geholfen...

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2012 um 21:41

Danke für die Antwort
Bei mir war es wirklich so schlimm das ich 1 Monat nicht ohne Medikamente konnte....ich möchte in Zukunft aber keine mehr nehmen....in der Schwangerschaft sowieso nicht!

Ach das ist wirklich eine beschissene Krankheit !!!
Könnt ihr eigentlich noch "normal" raus gehen und arbeiten ?
Wie gehen den eure Partner damit um?

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 7:25
In Antwort auf lagina_12080330

@chihiroszauberland (hoffe ist richtig )
ich wollte yoga machen? glaubst du das sei auch gut?

Perfekt geschrieben
Na klar geht Yoga auch. Für mich war es wichtig wieder zu lernen die Kontrolle über meinen Körper und meinen Kopf zurück zu gewinnen. Und das geht am besten mit Übungen bei denen du dich auf dich konzentrierst. Auch eine gezielte Atmung war dabei sehr wichtig. Dann wars irgendwann nur noch ein Abfangen einer beginnenden Attacke bis sie ganz weg waren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 12:35

@ februarbaby
Ja ist wirklich eine bescheidene Krankheit. Aber wir schaffen es unsere Angst in den Griff zu bekommen. Wir schaffen auch die Schwangerschaft und die Angst vor der Geburt und der Zeir danach ist hoffentlich auch unbegründet.

Also außer Haus kann ich ohne Probleme gehen, ab und an hab ich zwar ein flaues Gefühl, wenn ich wohin fahr, aber es geht dann schon. Schlimmer wird es, wenn ich weiß, dass ich irgendwohin in den Urlaub muss - davor hab ich echt Panik Und am 2. Januar ist es wieder soweit, da gehts ne Woche in den Urlaub nach Südtirol

An alle Schwangeren mit Panik: In der wievielten Woche seit ihr denn schon?

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 14:10

@etli...
Bei mir ist es auch immer am schlimmsten wenn ich weis das es weiter weg geht
Da bekomme ich extrem Panik !!! Oder wenn ich irgendwo lange warte muss....manchmal auch abends vor dem schlafen gehen.

Eigentlich war ich über 1 Jahr fast Angstfrei...kaum hatte ich die Fehlgeburt im Juli wurden die Panikatacken richtig schlimm und oft . Ich konnte nicht mehr aus dem Haus ... Ich wurde sogar für ein halbes Jahr jetzt krank geschrieben um gesund zu werden.
Mittlerweile kann ich wenigstens wieder raus ...zwar kann ich immer noch kein Bus und u Bahn fahren aber das werde ich versuchen zu üben!
Wir haben ja ein Glück ein Auto .



Ich bin am Donnerstag in der 7 ssw...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 15:18

Huhu
@februarbaby1: hatte bei der geburt gar keine PA.
Rausgehen. Naja es ging so. Alleine gar nicht. Aber gestern hatte ich einen totalen zusammenbruch. Weil ich immer alles in mich rein fresse 2std lang hatte ich panik. Jz muss ich in ner stunde wieder zum HA.. Ich weiss nicht warum das jz so kam :'-( aber es zerstört echt alles! Kinderwunsch ist jz mal nach hinten gestellt.. So schaff ich das nicht..

Ausser es wäre jz schon passiert, dann kann ich es nicht ändern. Aber wenn nicht dann wärs besser ich brauch jz erst mal zeit davon wieder runter zu kommen. Und nicht mehr alles in mich rein zu fressen.. Ich bleib aber hier und guck euch beim kugeln zu

Ich drücke euch alle daumen und zehn.. Und dass alles gut wird <3

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 15:23

@babara
Das tut mir leid .....ich kenne das sooo gut!!!
Vllt. ist es dann wirklich besser wenn du erst mal etwas wartest....wenn du jetzt kein gutes Gefühl dabei hast .....dann soll es wohl auch erst mal nicht sein!
Hast du es mal vllt. mit Tabletten probiert wenn es zur Zeit habt schlimm bei dir ist ?

Es tut echt gut andere gefunden zu haben den es genauso geht......natürlich wünsche ich es euch, genauso wenig wie mir!!!!

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 15:31


Ja ich nehme wenns gar gar gar nicht mehr geht 0,25 xanax.. -.- aber bei der szene gestern hat selbst 0,5 nicht gereicht :'-( war echt schlimm.

LG ..drück dich

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 18:10

Oh barbara
Es tut mir so leid, dass du es wieder ganz schlimm hast. Hoffe es wird ganz schnell wieder besser.

@ all: Find es auch gut, dass ich hier jetzt paar Mädels gefunden hab mit denen ich mich austauschen kann und die dieses Gefühl der Panik kennen und nicht meinen, dass man einfach nur spinnt. So hat mein Mann nämlich eher reagiert... Hab dich nicht so, das wird schon wieder.., das schaffen wir schon. Mehr kommt da nicht von ihm...

Würd mich freuen, wenn wir hier ne kleine Gruppe machen könnten und gemeinsam kuggeln oder hibbeln würden

@ Februarbaby: Echt, du wurdest so lang krank geschrieben? Ist ja auch krass. Bei mir war eine PA im Auto, da hat ich danach echt ne zeit lang Angst allein zu fahren. Die anderen PAs waren meist daheim oder eben im Urlaub. Naja, hab mir damals, nach dem ich gewusst hab, was es ist gleich mal ein Buch geholt und als es so nicht besser wurde bin ich zur Psychologin. War da jetzt 8 Mal.

@ all: Wie alt seit ihr eigentlich und wo kommt ihr her?

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 18:28


Ich bin 22 und hab ne Tochter von 22Monaten. Bin seit Mai 2012 verheiratet und am 13.3.2013 sind wir 4 jahre zs. Und ich komme aus Luxemburg

Ja so ne gruppe waere echt toll

Ich versteh euch alle sehr gut. Meiner macht alles mit mir mit, aber oft tut er mir total leid was er mit mir mit machen muss hab angst dass er mich iwann verlässt weil es ihm zuviel wird! Obwohl ich wirklich auch zeiten habe wo ich ganz normal bin ohne PA's bin nur nervoes manchmal sonst nix..
Aber naja

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 18:38

Ich würde eine Gruppe auch toll finden
@etli...ja, sie wollte mich sogar länger krank schreiben
Ich muss aber auch sagen das ich die zeit brauche....ich komme jetzt im Januar Stationär in eine klink für 6-8 Wochen.
Anschließend bin ich dann noch 6-8 Wochen in eine Tagesklinik.
Also kommt das halbe Jahr schon gut hin.
Außerdem würde ich es auch nicht gut finden wenn ich so krank in die Kita gehe....ich mein die Kinder sind die ersten die es merken wenn es mir schlecht geht.....und das möchte ich nicht.
Ich wäre einfach nicht bei der Sache und das muss man bei dem Job, da kann ich mich leider auch nicht mal eben unauffällig zurück
ziehen

Ich habe auch schon so viel ausprobiert von Gesprächstherapie bis Hypnose -.-.....das ich denke das nur noch eine "richtige" Therapie bei mir hilft.

Eigentlich war deshalb auch nicht jetzt ein Kind geplant,sondern erst nach der Therapie.

Naja ich versuche es jetzt so zu nehmen wie es ist



Ach fast vergessen ....ich bin noch 22 und komme aus Hamburg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 18:44

Hihi
Na dann moin moin

Wann ist denn dein et?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 19:55

Moin Moin :P
Mein ET ist der 8.8 ...zumindestens wie es jetzt aussieht ...kann sich ja noch ändern

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Dezember 2012 um 23:31

Gugug
Hallo ihr lieben,

ich hab mir eure Gespräche gerade durchgelesen und fühle mit euch!

Ich habe meine ersten PA aus Zeitnot (anstehende Prüfung) mit Medikamente überspielt und diese auch ein Jahr genommen und somit es nur rausgezögert, denn mann muss sich damit auseinander setzten und das an jedem einzelenen Tag, auch wenn es ein guter Tag zu sein scheint. Ich weiß nun das ich seit meiner Kindheit in Schemen denke und handele und die führen unweigelich ins Deaster (erst langsam zu Depression und dann in die PAs), so das ich langsam lerne diese Ablaufe zu erkenne und rechtzeitig zu bremsen oder so (besser kann ich es nicht ausdrücken) was mir noch nicht gut gelingt aber es wird. Auch mit der hilfe meiner Therapeutin und Sport.
Ich bin glücklich nun ein Jahr ohne Psychopharmaka zu sein und .... in der 28ssw

Ich hatte auch in der Schwangerschaft jetzt schon 4 PA und bin sehr stolz auf meinen Freund, weil er mich naja jedesmal "rettete"
Irgendwer hat geschrieben das Stress ein auslöser ist, die Erfahrung hab ich auch gemacht! Ich hab Jobmäßig nun einen schlußstrich gezogen, den zum Glück gibt es für uns Schwangere das Beschäftigungverbot ( --> februarbaby1, etli) Ich kann jetzte auch die Verbindung zwischen dem Anstieg der JobStressKurve und mit der häufigkeit der PAs setzten und meine Fehler in dem Verlauf. zwar erst im Nachhinein, aber für die Zukunft hab ich wieder was gelernt. Und dieser Satz zeigt mir wieder wie viel ich schon gelernt habe. Ich bin nicht mehr sauer auf meine Krankheit und auch die wut auf mich, warum ich so bin hat nachgelassen. Mitlerweile VERSUCHE ich etwas positives mitzunehmen... Ich wisst das das nicht einfach ist aber ich hoffe ihr könnt auch lesen wie schwer das ganze ist, ich will hier neinmanden belehren und jeder muss leider seinen eigenen Weg finden. Meine Mum z.b ist auch Depressiv und hat ne stationäre und tagesklinkik und ne langzeittherapie hinter sich und natürlich mich an ihrer Seite, aber sie entwickelt sich ganz anders als ich. Und daher will ich nochmal betonen, ich will keinen Belehren oder sonst was dazu bin ich auch gar nicht im stande. Ich will Mut machen, versucht es und versucht es nochmal.

Aber das beste ist meine kleine Maus hat bisher alles super überstanden...

Viel geschrieben... Liebe Grüße de Betty aus Berlin
27+0

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Dezember 2012 um 0:16

Hallo betty
Herzlich Willkommen
Ich bin für Ratschläge immer gern offen, also von belehren ist hier nicht die Rede.


@ all: Mein ET ist der 18.06 Hoffe nur, dass ich nicht über den ET komm, das wäre der Horror! Mein erster Sohn kam bei 39 0 per Not-KS, da er im Becken festgesteckt ist, nach 13 Std. Wehen. Manchmal glaub ich, dass ich einfach die Geburt noch nicht richtig verarbeitet habe.

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Dezember 2012 um 0:47

Etli82
Das kann gut möglich sein!!!

Hast du schon einmal was von einer Doula gehört? Google mal, vielleicht ist das was für dich und deine jetztige Schwangerschaft... jenachdem wo du wohnst, vielleicht gibts ja eine in deiner nähe.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2012 um 12:48


mir geht es besser
ich hab alles aus dem weg geräumt was mich fertig gemacht hat.. und jetzt geht es mir so gut

wenn der zustand anhällt könnte ich mir echt vorstellen eine erneute SS anzutreten

GLG Barbara mit MiniZicke an der hand

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2012 um 13:43

Huhu
@babara..... Das freut mich für dich !!!!
Ich hoffe das es dir weiterhin so gut geht !
Ich drücke dir die Daumen ....

Ich hatte gestern wieder einen Frauenarztternin und musste leider 45 min im Wartezimmer warten..... Da habe ich nach langen mal wieder leichte Panik gespürt, es war aber gut auszuhalten!

Als ich dann endlich dran gekommen bin, wurde ein US gemacht und ich könnte das erste mal das Herzchen schlagen sehen ....das war so schön . Sofort war die Panik wieder weg !

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2012 um 14:19

Februarbaby1
Das mit der Panik wird bald besser
Bald kannst du kinderzimmer einrichten.. Babynamen aussuchen.. Babyshopping machen.. Spürst dein krümel das erste mal dann hast du anderes im kopf als panik :p ich hatte im wartezimmer auch immer mega nervösität! Hatte immer angst das was nicht i.O ist oder so.. Aber war umso glücklicher wenn er sagte alles supi! Das wird schon

<3 Glg Barbara

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Dezember 2012 um 15:03

@ barbara
Das freut mich, dass es dir wieder besser geht

@ Februarbaby: Ja das mit dem Wartezimmer sitzen kenn ich, mir ist schon am Tag vorm FA Termin vor Aufregung mega schlecht!

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Dezember 2012 um 23:05

Wo sind meine mädels?
Ohjeeeee.. Ich ich huiii also gestern hatte ich meinen ES und heute abend haben wir <3 uuuund vlt ohjeeeee :-p nja wer weiss.. Ohjeeeeeeeee

Abwarten und auf mens warten die am 29.12 kommen soll......
Jz hab ich voll angst aber wenns so ist is es so! Aber für den moment hab ich echt angst wegen den PA's mal sehn! Passiert is passiert und drauf angelegt haben wirs..

Soooo good night ich versuch zu schlafen hoffen wir lesen uns.
LG <3

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Dezember 2012 um 13:17

Huhu....
@babara....ohhhh das ging ja doch schneller als gedacht freut mich für dich !!!!

@etli...ja bei mir ist es auch meistens so das ich schon einen Tag davor total nervös werde...bei mir ist es nur so das es egal ist so ich einen Termin habe.
Wenn ich das Gefühl habe ich "muss" wo hin ....ist es am schlimmsten!

@me...ich bin gerade etwas traurig weis aber nicht wirklich wieso !!!
Könnte nur heulen -.-

Ich glaube ich werde gleich ein lauwarmes Bad nehmen und mich etwas entspannen
Vllt. hilft das ja ...

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Dezember 2012 um 14:15


ich mache mal nen anständigen thread ja?

@februarbaby1: ja geh dich mal entspannen lass es dir gut gehn und versuch alles um dich zu vergessen..

FRAGE: hat jmd von euch facebook?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Dezember 2012 um 15:21


hey wühlmaus klar gerne setzt dich zu uns

schau doch in unserem neuen thread vorbei "die angstmäuse"

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram