Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Trotz Myfegine immer noch schwanger...

Trotz Myfegine immer noch schwanger...

9. Oktober 2011 um 14:38

Hallo zusammen,

Ich bin 29 Jahre alt und ich habe vor 3 Wochen festgestellt das ich ungewollt schwanger bin in der 5. Woche. Ich entschied mich auf Druck meines Partners zur Abtreibung. Ich nahm am 29.09. 3 mifegyne Tabletten ein und ging nach Hause. Am 1.10. musste ich wieder ins Spital und nahm 2 Cytotec Tabletten ein. Leider stellte sich kein Abgang ein. Ich wurde wieder heim geschickt. Am Montag, 3.10. hatte ich eine Nachkontrolle bei meine FA und sie bestätigte mir das die Schwangerschaft weiterhin besteht. Ich ging zur Untersuchung noch zu einem anderen Frauenarzt und dieser gab mir weitere Cytotec Tabletten mit. Ich nahm weitere 2 ein und bekam heftige Magenkrämpfe und Durchfall. Am Donnerstag, 6.10. war ich wieder bei meiner FA und sie stellte fest das der Embryo gewachsen ist und das Herz schlägt. Alles nach wie vor vorhanden. ich blutete kurzzeitig nach der Einnahme der zweiten Cytotec-Runde und hatte auch schmierige sowie blutige Fetzen in meiner Binde aufgefangen. Aber der Fötus ist noch da. Ich halte dieses Ganze hin und her psychisch nicht mehr aus und eigentlich habe ich mich innerlich für das Baby entschieden. ich habe panische Angst vor einem chirurgischem Eingriff und Abbruch und ich habe Angst das der verpatzte Mifegyne Einsatz dem Kind geschädigt hat. Zumal ich auch hin und wieder Alkohol getrunken habe in den letzten Tagen (aus Stress und Angst) und ich bin auch Raucherin. Ich hatte bereits 2003 einen chirurgischen Schwangerschaftsabbruch (den wollte ich damals aber). ich weiss nicht mehr was ich tun soll. Kind behalten? Abbruch? Und dann diese Angst das das Kind Missbildungen oder geistige Behinderungen haben könnte. Ausserdem stehe ich vor dem Problem nachher alleinerziehend zu sein. Ich habe einen festen job und dennoch habe ich Angst das alles mit Kind nicht zu schaffen. Wer war auch in so einer Situation? Wer kann mir helfen??? Ich habe morgen meinen definitiven Entscheid für oder gegen das Baby. Ich halte es nicht länger aus. Entweder ich mache morgen einen Termin zum chirurgischen Abbruch oder ich nehm mein Baby im Bauch mit nach Hause... aber was wenn es Schäden hat.... ????

Mehr lesen

9. Oktober 2011 um 14:50

Da
hat lostp recht, geh ins Abtreibungsforum, ich könnte platzen, wenn jemand sowas hier rein schreibt!!! Ich bin eine von denen, die sich von anfang an immer sorgen gemacht haben, obs der kleinen gut geht. hast du schonmal dran gedacht, dass es schon einen Grund gibt, warum es nicht weg geht??
Sorry, aber ich platze gleich innerlich!
Tja, jetzt machste dir Gedanken wegen Schäden??? DU warst die letzten Tage dabei, dein ungeborenes Kind zu töten... OH man.....

Schönen Tag noch
SteBen

Gefällt mir

9. Oktober 2011 um 15:42

Genau das ist es:
der Mann der nicht hinter mir steht hat gestern seinen Laufpass bekommen. Es wird so oder so kaputt gehen. Die welche mich für und meine Entscheidung die Tabletten zu nehmen nicht verstehen können kann ich nur sagen: Es ist schwerste psychische Belastung. Und ja ich habe falsch gehandelt. Aber jetzt ist der Fötus immer noch da und es gibt ja laut Wissenschaft keine grossen Studien über Missbildungen weil die meisten Frauen abbrechen. Logischerweise sollte der Fötus durch das Mifegyne erst mit Nahrungs und Sauerstoffzufuhr unterbunden werden. Das ist nicht geschehen. er lebt noch. und für mich ist es schon weiss Gott wie schwer überhaupt einen klaren Gedanken zu fassen. Wenn das Baby Leben will dann wird es das auch schaffen. Ich habe die Möglichkeit bekommen meinen Fehler zu korrigieren indem ich zu meinem Baby stehe. Wenn das nicht sein soll und der Fötus noch abgeht oder es laut Untersuchungen ab der 12ten Woche Missbildungen zeigt, kann ich immer noch abbrechen oder neu entscheiden... Momentan bin ich einfach nur auf der Suche nach Hilfe. Und ich brauche keine kopierten Ratschläge über Risiken oder oder hätte wäre wenn cytotec Blabla... das habe ich alles schon hoch und runter gelesen... Danke!

Gefällt mir

9. Oktober 2011 um 16:25


Meine Güte Mädels fangt doch bitte nicht an zu beleidigen!!!

Ich bin auch ehr von der Sorte das ich das alles nicht verstehen kann.... aber ich denke hier ist Hilfe angesagt und nicht was wenn wie wo!!!!!!!

@ FLORINA
tut mir leid das du in dieser Situation warst.... und deswegen leider genaustens berichten kannst!!! Aber ich denke das jedes gut gerede von dir... dein (getötetes BABY) sorry das ist meine Meinung...weder zurückbringt...oder du auch sonst denke ich nicht dadurch deinen Seelenfrieden finden wirst!!!
Nehme es mir nicht persönlich.... es gibt momente wo Frauen so etwas machen müssen... aber trotz aller Belastungen ist es für mich der MORD an das BABY.... und das werde ich immer so aussprechen!!!

@ >STERNENSCHNUPPE
du schilderst leider nichts genaueres warum du soetwas machen wolltest....
Behinderungen hin oder her... ich denke diese LAST solltest du nun tragen können..... ist es nicht Beweis genug das dieses kleine Unschuldige LEBEN... das für nichts was wir kaputten Erwachsenen machen.... kann!!! LEBEN will???
Alleine das sollte dir zeigen... das dieses Leben anscheinend in dein Leben gehört....

ich verstehe das nicht als ich meinen kleinen Erdnussflipi das erste mal gesehen habe mit seinem kleinen Herz6schlag... war ich einfach verliebt..... mittlerweile bin ich in der 18 ssw... und ich Liebe mein ungeborenes Baby von tag zu Tag mehr.... es ist das wundervollste was mir mein Leben jeh geschenkt hat!!!!!
Egal wie es riecht welche haarfarbe.... wie groß... es ist unendliche Liebe... diese Liebe kannte ich bis jetzt nicht... und mein baby wächst noch in mir!!!!
Ich danke der Welt jeden tag das ich dieses unsagbare Glück der Welt unter meinem herzchen tragen darf!!!!

Wirf das kleine Leben nicht so weg!!!!
Du wirst sehen es wird nichts vergleichbares auf der Welt geben... welches du so unendlich Lieben kannst/wirst!!!!!

LG Faylinn & Wunder inside (18 ssw)

Gefällt mir

9. Oktober 2011 um 16:38

Ich denke
es kommt von alleine zum Abort wenn der Embryo schwer geschädigt ist. Warte ab er sich weiter entwickelt.

Alles Gute

Gefällt mir

9. Oktober 2011 um 16:47

Niemand
hier hat dass Recht sich ein Urteil über dich zu bilden, du warst in einer schweren emotionalen Situation und wolltest das Richtige tun,
und auch jetzt egal wie du dich entscheidest, tu was für dich das richtige ist, denn nur du kannst wissen ob es für dich und dein Leben die richtige Entscheidung ist.
Ich kenne mich mit diesen Pillen nicht aus sonst würde ich dir gerne helfen. Ich habe einen 14 Jährigen Sohn und versuche grade schwanger zu werden.
Ich wünsch dir alles Liebe für die Zukunft, und denk dran jeder sollte tun was für sich am besten ist

Gefällt mir

9. Oktober 2011 um 18:45


Ich will dich nicht verurteilen, kenne dich und deine Lebenssituation nicht.

ABER ein kind ist keine entscheidung die du alle paar stunden ändern kannst. Heute will ichs, morgen nicht...

Ein kind erfordert eine gewisse reife und auch dass man im leben steht. Ich will dir nichts dazu sagen ob ich das kind behalten würde oder einen chirurgischen abbruch machen würde.

FAKT ist du hast dieses kind in dir und dich von deinem partner zu einer abtreibung drängen lassen obwohl du innerlich wusstest dass du das kind behalten möchtest. Hast dann alkohol getrunken und zweimal (!!!!) versucht dein kind abzutreiben. Und dann plötzlich willst du es doch...ich weiss nicht aber ich denke du hast dem kleinen wesen in dir genug angetan.

Triff eine entscheidung mit der du leben kannst und zwar mit den konsequenzen. Falls du das kind behälst hoffe ich wirklich von ganzen herzen dass es gesund ist! Falls nicht hoffe ich du gibst dein bestes um dein kind zu begleiten in seinem leben.

Falls du dich dagegen entscheidest wünsche ich dir viel kraft.

Wirklich traurig solche sachen

Gefällt mir

9. Oktober 2011 um 19:21

Ich hab da was auf ner internetseite gefunden
Es ist nicht restlos auszuschliessen, dass Mifegyne PG Missbildungen beim Embryo hervorrufen kann. Die Frauen sollten sich daher einer Saugcurettage unterziehen, falls die medikamentöse Methode versagt und die Schwangerschaft weiter besteht (weniger als 1% der Fälle). Bisher wurden trotzdem etliche gesunde Kinder nach einem Mifegyne-Versager geboren.

ich habs mal hierher kopiert. Mehr kann ich dazu nicht sagen...
lg schwarzlicht mit würmchen 17.ssw

Gefällt mir

9. Oktober 2011 um 19:25

Meine Meinung
ganz frei aus dem Bauch raus: Nimm das Kind im Bauch mit nach Hause.

Eine Abtreibung kann man wirklich nur dann verkraften, wenn man 100% dahinter steht. Die winzigsten Zweifel können dazu führen, dass du dir das vielleicht nie verzeihst.

Ich glaub zwar selbst nicht an sowas, aber das Schicksal scheint nicht zu wollen, das das Kleine geht.

Und in den ersten 12 Wochen gilt immer noch das "Alles oder Nichts" Prinzip. Bei wirklich ernsthaften, irreparablen Schäden wirst du einen Abort haben. Alles andere weiß man nicht. Man kann auch alles richtig machen von Anfang an und weiß nicht ob das Kleine gesund ist. Und du scheinst eine echte Kämpfernatur in deinem Bauch zu haben! Das solltest du bei deiner Entscheidung bedenken.

Alles Gute!

Gefällt mir

9. Oktober 2011 um 19:49

Also ich bin der meinung
Jeder hat seine gründe abzutreiben,..

Und ich würde es glaub ich nicht behalten, weil ich zu viel angst vor den spätschäden hätte,..

Ich weiss das die erste pille die versorgung unterbricht und abtötet,..
Aber durch die zweite pille wird alles gelöst und ausgestoßen,..

Und nee,.. Klar würd das herz nicht schlagen,.. Aber weiss nicht,..

Wenn ich mich dafur entscheiden würde, denn aber nur über frühzeitige untersuchungen am
Besten sofort und alles was geht

Gefällt mir

9. Oktober 2011 um 19:59

Wenn dein Kind Schäden hat
dann geht es ziemlich sicher von allein ab.
Ich glaub auch nicht das eine Abtreibung das richtige für dich ist, immerhin scheinst du dieses Kind doch zu wollen.... und das Kind scheint dich zu wollen

Alles gute Dir, oder euch?

Lg
Teufelchen
mit Magnus Sebastian (*01.07.11)

Gefällt mir

9. Oktober 2011 um 20:40

Sternstaub821
Hallo Sternstaub821,
es tut mit bis tief in die Seele weh, welche Not Du die letzten Wochen erlebt hast. Das schmerzlichste ist, dass Du mit dem ganzen sehr alleine dastehst. Gerne darfst Du Dich mit Deinen Ängsten und Fragen an ausweg-pforzheim.de wenden, die sind einfühlsam und fit. Höre auf Dein Herz, denn es ist eine wichtige Instanz in unserem Leben.
LG Itemba

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 10:01

Heute Termin beim FA
..ich habe heute Nachmittag einen Termin bei meiner Frauenärztin. Sollte mein Krümel noch leben und Herzschläge sichtbar sein heisst das für mich das ich dieses Baby auch bekommen werde.. ohne wenn und aber. Wenn nicht, hat das eben die Natur so eingerichtet. Ich danke übrigens denen die mir hier Unterstützung in Form von Hoffnung geben. ich denke das es genau das ist was ich brauche.Ich habe Fehler gemacht, JA , aber ich stehe jetzt auch dazu. Allen denen das nicht reicht an Punishment kann ich nur sagen: Sorry, ihr habt keinen blassen Schimmer! Ich werde Euch alle gerne auf dem laufenden halten.. jetzt ist erstmal nur wichtig das mein baby lebt und mit mir gemeinsam kämpft!

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 10:28
In Antwort auf sternenstaub821

Heute Termin beim FA
..ich habe heute Nachmittag einen Termin bei meiner Frauenärztin. Sollte mein Krümel noch leben und Herzschläge sichtbar sein heisst das für mich das ich dieses Baby auch bekommen werde.. ohne wenn und aber. Wenn nicht, hat das eben die Natur so eingerichtet. Ich danke übrigens denen die mir hier Unterstützung in Form von Hoffnung geben. ich denke das es genau das ist was ich brauche.Ich habe Fehler gemacht, JA , aber ich stehe jetzt auch dazu. Allen denen das nicht reicht an Punishment kann ich nur sagen: Sorry, ihr habt keinen blassen Schimmer! Ich werde Euch alle gerne auf dem laufenden halten.. jetzt ist erstmal nur wichtig das mein baby lebt und mit mir gemeinsam kämpft!


Ich habe zwar nicht alles hier gelesen, weil es doch scheinbar wieder Leute unter uns gibt, denen die Hormone überkochen, aber ich freue mich, dass Du Dich offensichtlich jetzt fürs Baby entschieden hast.
Ich persönlich kann es auch nicht verstehen, dass Du diese Tabletten genommen und alles versucht hast, diese SS abzubrechen, allerdings wirst Du Deine Gründe dafür gehabt haben und nicht "einfach so aus Lust und Laune" gehandelt haben. Umso schöner, dass Dir hier Hoffnung und Kraft gegen Deinen Entscheid gegeben wurde

Wünsche Dir alles Gute und viel Kraft für die bevorstehende Zeit!

LG Mauzi + Krümel 30+6

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:05


Oh oh, jetzt werden die jenigen, die sich gleich auf den Schlips getreten fühlen über Dich hermachen


Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:13

Danke Sabfiam
ich hätte nicht besser formulieren können... Aber sei dir sicher... der Traumfrauwunderland-nach-unten-tritt geht mächtig ins Leere.. Ich fühl mich garnicht angesprochen..

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:16

Liebe Florina...
ich habe nach Deiner Meinung gefragt. Und die steht Dir zu solange sie verwertbar ist. es gibt leider Personen mit Meinungen hier im Forum, welche einfach von einem IQ wie ein Kasten Limo zeugen.

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:19

Liebes mondkalb...
ich habe nicht gepamt... der Schuss kam von Dir... Aber is ok. Ich habe mich für mein Kind entschieden und auch wenn es für manch eine nicht nachvollziehbar ist, für mich ist es das. Danke für Deine Entschuldigung. Angenommen.

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:22


Manche Menschen haben einfach kein Niveau!
Diese Leute haben keine Ahnung von nichts...
Erstmal muss man selber in so einer Situation sein!!! Dann kann man da auch mitreden und nicht einfach nur verurteilen!

Ich wünsche dir viel glück,egal für welchen weg du dich entscheiden wirst. Ich hätte auch angst,dass das Baby Missbildungen bekommen könnte.Es ist wirklich eine schwierige Situation. Sprich einfach mal mit deiner Ärztin!

Viel Glück und liebe Grüße Jejo

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:23

Ich
arbeite beim Fa und dort haben wir auch fast jede Woche Frauen, die mit der Mifegyne abtreiben.
Einmal hatten wir eine Dame, die hat auch die Tabletten eingenommen und bei ihr hat es auch nicht angeschlagen.
Sie hat sich dann auch aufeinmal für das Kind entschieden, hatte aber natürlicherweise auch Angst, dass mit dem Baby was nicht in Ordnung ist.
Sie hat es ausgetragen und die Kleine hatte keinerlei Schäden davongetragen. Ob das Glück war, keine Ahnung.

Falls du es doch behalten willst, wird dein FA dich ausgiebig untersuchen und schauen, ob soweit erstmal alles in Ordnung ist.
Du wirst deine Entscheidung treffen (müssen), das kann dir keiner abnehmen.
Ich wünsche dir viel Kraft für deinen Arztbesuch.

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:25
In Antwort auf dodi1988

Ich
arbeite beim Fa und dort haben wir auch fast jede Woche Frauen, die mit der Mifegyne abtreiben.
Einmal hatten wir eine Dame, die hat auch die Tabletten eingenommen und bei ihr hat es auch nicht angeschlagen.
Sie hat sich dann auch aufeinmal für das Kind entschieden, hatte aber natürlicherweise auch Angst, dass mit dem Baby was nicht in Ordnung ist.
Sie hat es ausgetragen und die Kleine hatte keinerlei Schäden davongetragen. Ob das Glück war, keine Ahnung.

Falls du es doch behalten willst, wird dein FA dich ausgiebig untersuchen und schauen, ob soweit erstmal alles in Ordnung ist.
Du wirst deine Entscheidung treffen (müssen), das kann dir keiner abnehmen.
Ich wünsche dir viel Kraft für deinen Arztbesuch.

Das
ist doch mal eine gute Antwort.. Danke liebe Dodi.

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:29

Nein es geht nicht um dich.

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:30


Die gute Dame hatte beides eingenommen, Mifegyne und Cytotec. Und das Kind lebt und ist gesund!

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:31

Ich
glaub das ist genauso wie bei dir

Die "vielen", die sich grad aufregen, sind auch nur 2. Mich ausgenommen, ich hab auf die dümmste Antwort hier überhaupt (also natürlich nicht du) direkt geantwortet.

Wird doch immer n bisl übertrieben. Bei dir ja auch grad...

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 11:33

....
Du warst nicht gemeint

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 12:53

Liebe Sternenstaub
Ich freue mich so sehr das du dich für das kleine leben entschieden hast!!!
Ich drücke dir alle Däumchen die es gibt.... das dein termin nachher gut verläuft!!!! Och Mensch da bekomme ich doch glatt Pipi in die Augen.....

Halte uns weiterhin auf den laufenden.......

LG Faylinn & baby inside (18 ssw)

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 16:51

keine Herzschläge mehr...
ich kann jetzt gerade nur soviel schreiben: Mein baby ist gegangen und ich habe meinen Teil dazu beigetragen. Die Ärztin konnte keine Herzfrequenz mehr feststellen. Morgen OP und Vollnarkose. Meine Nachricht an alle Frauen die einen Abbruch mit Mifegyne vor sich haben: LASST DIE FINGER DAVON!!! ich weiss noch nicht wie es jetzt bei mir weitergeht aber die Trauer über den beschissenen Zustand jetzt überschattet alles was ich kenne und ich weiss das ich daran Schuld bin.

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 17:03

Das tut mir leid
Anscheinend waren die Schäden zu enorm.
Wünsche dir viel Kraft und alles Gute für die Zukunft..

Gefällt mir

10. Oktober 2011 um 18:18


Mit tut es auch furchtbar leid.

Trotzdem kann man die Mifegyne jetzt nicht verteufeln, das ist ein Restrisiko, welches jeder Eingriff mit sich bringt.

Alles Gute für morgen und irgendwie verstehe ich dass du nach dem ganzen eine Vollnarkose möchtest, obwohl immer davon abgeraten wird, aber du wirst es sicher mit der Ärztin besprochen haben.

Alles Liebe, ich denk an Dich!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen