Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Trotz Endometriose schwanger?

Trotz Endometriose schwanger?

12. November 2008 um 10:50

Hallo liebe Mädels,

sicher gab es diese Frage hier schon einige Male. - Mich würde interessieren, wer von euch jemanden kennt, der trotz jahrelanger Endometriose schwanger werden konnte. Mich macht das Thema zur Zeit ziemlich fertig.... Im Mai 2008 wurde ich(27) zum dritten Mal operiert und habe nun schon wieder eine 4cm Endozyste, die laut Arztmeinung weg sein muss, bevor man IVF oder ähnliches probieren will. Also wieder ne OP;-(.... und danach Hormone um es austrocknen zu lassen. Eigentlich sollte ich die Hormontherapie schon im Mai machen, wollte es aber da unbedingt noch auf natürlichem Weg schaffen....
Ich würde mich tierisch über Mutmachmails von euch freuen!

LG
Isa

Mehr lesen

12. November 2008 um 20:30

Gleiches Problem...
Ich habe Endometriose im 1. Stadium und ich denke wenn mein Freund und ich den Kinderwunsch nicht schon seid einem Jahr hätten wäre die Diagnose wohl zu spät gekommen. Alles fing mit einer Gebärmutterentzündung an und dann wurden mir Myome entfernt und die Eileiter frei gespült.
Jetzt nehm ich drei verschieden Hormone und soll also mit deren Hilfe in den nächsten 2 Monaten schwanger werden.
Das komische ist das ich schon viel länger gespürt hab das etwas in meinem Körper nicht stimmt und ich hab immer noch ein seltsames Gefühl und schrecklich Angst vielleicht nie schwanger werden zu können trotz das mein Arzt mir Hoffnungen gemacht hat.
Ich denke wenn du jetzt nicht so schnell wie möglich schwanger werden willst (wie ich) und die Endometriose auf diese Weise bekämpfst solltest du die Therapie machen.

Gruß
Missy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2008 um 9:32
In Antwort auf aude_12490476

Gleiches Problem...
Ich habe Endometriose im 1. Stadium und ich denke wenn mein Freund und ich den Kinderwunsch nicht schon seid einem Jahr hätten wäre die Diagnose wohl zu spät gekommen. Alles fing mit einer Gebärmutterentzündung an und dann wurden mir Myome entfernt und die Eileiter frei gespült.
Jetzt nehm ich drei verschieden Hormone und soll also mit deren Hilfe in den nächsten 2 Monaten schwanger werden.
Das komische ist das ich schon viel länger gespürt hab das etwas in meinem Körper nicht stimmt und ich hab immer noch ein seltsames Gefühl und schrecklich Angst vielleicht nie schwanger werden zu können trotz das mein Arzt mir Hoffnungen gemacht hat.
Ich denke wenn du jetzt nicht so schnell wie möglich schwanger werden willst (wie ich) und die Endometriose auf diese Weise bekämpfst solltest du die Therapie machen.

Gruß
Missy

Hallo liebe Missy,
Danke für Deine Mail.
Ja, Du hast bestimmt recht. Das finde ich aber so schrecklich daran, - dass man sich selbst so schrecklich unter Zeitdruck setzen muss. Ich finde das ist ein ganz unangenehmes Gefühl und ich habe Angst dass das der Körper nicht mit sich machen lässt.... Furchbar.
Ich wünsche Dir ganz viel Glück und würde mich freuen von Dir zu hören.

Was nimmst Du eigentlich für Hormone und wie wirken die gegen die Endometriose?

LG
Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2008 um 18:50
In Antwort auf bekki_12240922

Hallo liebe Missy,
Danke für Deine Mail.
Ja, Du hast bestimmt recht. Das finde ich aber so schrecklich daran, - dass man sich selbst so schrecklich unter Zeitdruck setzen muss. Ich finde das ist ein ganz unangenehmes Gefühl und ich habe Angst dass das der Körper nicht mit sich machen lässt.... Furchbar.
Ich wünsche Dir ganz viel Glück und würde mich freuen von Dir zu hören.

Was nimmst Du eigentlich für Hormone und wie wirken die gegen die Endometriose?

LG
Isa

Jetzt auch noch Blasenentzündung...
Hab gestern geheult und mein Freund hatte echt Mühe mich zu trösten. Hab noch ne Blasenentzündung gekriegt aber das soll ja unter anderem ständig bei Endometriose vorkommen.
Du hast recht das ich man jetzt ganz schön unter Druck steht aber ich versuche mich mit aller Kraft zu beruhigen.
Ich nehme einmal Folsaüre (das Gängiste eigendlich), dann Estradiol (gegen Estrogenmangel) und Clomifen (Ovulationsauslöser). Sobald man schwanger ist bekämpft der Körper von selber die Endometriose, eben auf natürliche Weise.
Ich danke dir und gebe trotz der Zweifel die immer noch da sind nicht auf.
Ich wünsche dir natürlich auch alles Gute!

LG
Missy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2008 um 21:14
In Antwort auf aude_12490476

Jetzt auch noch Blasenentzündung...
Hab gestern geheult und mein Freund hatte echt Mühe mich zu trösten. Hab noch ne Blasenentzündung gekriegt aber das soll ja unter anderem ständig bei Endometriose vorkommen.
Du hast recht das ich man jetzt ganz schön unter Druck steht aber ich versuche mich mit aller Kraft zu beruhigen.
Ich nehme einmal Folsaüre (das Gängiste eigendlich), dann Estradiol (gegen Estrogenmangel) und Clomifen (Ovulationsauslöser). Sobald man schwanger ist bekämpft der Körper von selber die Endometriose, eben auf natürliche Weise.
Ich danke dir und gebe trotz der Zweifel die immer noch da sind nicht auf.
Ich wünsche dir natürlich auch alles Gute!

LG
Missy

Das
kenne ich. Habe auch oft im Winter hauptsächlich leichte Blasenentzündungen oder Gebärmutterentzündung wegen ständig kalter Füße.
Trink viel Tee und les ein schönes Buch

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam