Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Trotz Eileiterschwangerschaft in Urlaub fliegen?!?

Trotz Eileiterschwangerschaft in Urlaub fliegen?!?

25. Juli 2008 um 15:38

Hallo!
Hab da mal ne Frage,...
Angenommen man hätte eine Eileiterschwangerschaft, könnte man dann trotzdem bedenkenlos in den Urlaub fliegen???
Habe nämlich gehört, der Eileiter könnte durch den Druck platzen?!? Bin total ratlos...
Weiß auch noch nicht genau, ob die Eileiterschwangerschaft auf mich zutrifft, muß noch auf Ergebnisse warten.
Bitte um schnelle und hilfreiche Antworten! Wäre echt lieb von euch!
Liebe Grüße, Nicole

Mehr lesen

26. Juli 2008 um 9:59

Hhmmmm....tja...
Hallo Nicole,

Ich wuerde an deiner Stelle auf die Ergebnisse warten. Wenn es dann eine Verdacht auf ESS gibt, wuerde ich das erst klaeren lassen, bevor ich in Urlaub fliegen wuerde. Mit dem Drueck: platzen: weiss ich nicht, koennte sein, koennte auch nicht sein. Ich bin keine Aerztin, das wuerde ich dann nachfragen... Abgesehen davon, kann auch im Flugzeug sowieso durch den Drueck des Embryos, Kindes im EL, das immer weiter waechst zu gross werden und von alleine platzen. Das ist dann eine ganz besondere gefaehrliche Situation, wenn das passiert. Deshalb meine Idee: erst abklaeren lassen.

Meine FAE sagte mir nach meiner 2. ESS, dass wenn ich nochmal SS sein koennte, so 4. oder 5. Woche, erst Blut geben, wenn Periode nicht kommt, erst HCG bestimmen, auch Anstieg und US Untersuchung dazu: SS in Gebaermutter oder nicht. Das kann auch im Ausland eventuell, aber abklaeren sollte ich das auf jeden Fall machen.

Kurz vor Weihnachten 2007 bestand bei mir eine Verdacht auf ESS, dann duerften mein Mann und ich von meiner FAE noch in die Niederlaende fahren, aber nur mit dem Versprechen, dass wenn ich Schmerzen und Blutungen unterwegs bekaeme, dass ich sofort dann ein Krankenhaus in der Naehe aufsuchen wuerde (also irgendwo unterwegs). Ich traute mich diese moegliche Situation nicht an und mein Mann und ich sind zuhause in Deutschland geblieben. Am Sonntag den 23.12.2007 bin ich dann ins KH gegangen und am 25. 12.2007 hatte ich meine 2. ESS. Mein Mann und ich waren froh, dass wir nicht weggefahren waren.

Viel Erfolg mit deiner Entscheidung, wenn es relevant ist. Ich hoffe, dass du sie nicht treffen sollst.

Alles Gute,
LG Cindy

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen