Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Trotz 3 Monatsspritze Schwanger?

Trotz 3 Monatsspritze Schwanger?

30. August 2008 um 10:08 Letzte Antwort: 30. August 2008 um 12:14

Hallo zusammen,

bräuchte mal eure Hilfe. Meine Freundin ist Schwanger, wie sie sagt in der 7 Woche.
Sie hat sich 2 mal die 3-Monats-Spritze geben lassen (also 6 monate Verhütung). Die Wirkung sollte, laut ihrer Aussage, bis zu Ihrer letzten Periode, vor ca 2 Wochen, anhalten.

Ich kann nicht verstehen das die erste Spritze 3 Monate funktioniert, und die zweite nur anderthalb bis zwei Monate. Das ganze kommt mir echt komisch vor weil ich auch jetzt erst von der Schwangerschaft erfahren habe, obwohl sie es seit 2 fast 2 Wochen weiß.
Mittlerweile kann ich mir gut verstellen das sie sich die zweite Spritze gar nicht hat geben lassen.

Würde mich über Antworten freuen.

MFG Sven

Mehr lesen

30. August 2008 um 10:48

Hey
Sven. also gut möglich ist das schon das sie sich die nicht geben lassen hat. ICh selbst habe auch die 3 Monatsspritze bekommen und das über ein Jahr. Es dauert vor allem nach dem letzten mal Spritze kriegen mind. 3 Monate bis du eine Abbruchblutung bekommst und das muss noch nicht mal sein. manche bekommen sie auch über 1 jahr nicht. also die Tage. Naja jedenfalls muss die BLutnug erflogen um wieder einen Eisprung zuhaben, der ja nunmal von nöten ist um ein Kind zu zeugen. Außerdem ist es nicht erwiesen ob die 3 MS nun wirklich auch nur 3 Monate wirkt oder eben auch mal 4 oder 5 Monate. Also ich persönlich denke das sie die 2. Spritze nicht bekommen hat oder das sie nicht gewirkt hat und sie somit schwanger gewurden ist. Was ich für meinen TEil aber als fast unmöglich erachte. Aber Ausnahmen gibts immer. Wolltet ihr denn ein Baby? Lg J-Mama

Gefällt mir
30. August 2008 um 11:30
In Antwort auf ione_12372964

Hey
Sven. also gut möglich ist das schon das sie sich die nicht geben lassen hat. ICh selbst habe auch die 3 Monatsspritze bekommen und das über ein Jahr. Es dauert vor allem nach dem letzten mal Spritze kriegen mind. 3 Monate bis du eine Abbruchblutung bekommst und das muss noch nicht mal sein. manche bekommen sie auch über 1 jahr nicht. also die Tage. Naja jedenfalls muss die BLutnug erflogen um wieder einen Eisprung zuhaben, der ja nunmal von nöten ist um ein Kind zu zeugen. Außerdem ist es nicht erwiesen ob die 3 MS nun wirklich auch nur 3 Monate wirkt oder eben auch mal 4 oder 5 Monate. Also ich persönlich denke das sie die 2. Spritze nicht bekommen hat oder das sie nicht gewirkt hat und sie somit schwanger gewurden ist. Was ich für meinen TEil aber als fast unmöglich erachte. Aber Ausnahmen gibts immer. Wolltet ihr denn ein Baby? Lg J-Mama

Hi,
ein Baby wollten wir schon noch, so ich 2 Jahren, aber im moment passt das auf gar keinen Fall, da sie ihre Ausbildung nachholen will und ich im moment auch einen neuen Arbeitsplatz habe. Außerdem waren wir uns einig das wir uns erst mal eine Grundlage zu zulegen. Gem. Wohnung, finanzielle Sicherheit etc.

Ich dachte zumindest das wir uns einig waren, aber sie hat im letzten halben jahr einige male gesagt, von wegen Kinder und babys, sind ja so süß, und sie möchte ja auch noch eins und so.

Also ich bin mir doch ziemlich sicher das sie eine Schwangerschaft provoziert hat, auch weil sie mir erst nach zwei wochen gesagt hat das sie Schwanger ist.

Weiß im mom echt nicht was ich machen soll oder wie ich da mit um gehen soll.
Fühle mich ein wenig verarscht.

MFG Jens

Gefällt mir
30. August 2008 um 11:37

...
hallo Sven,

ich kann nur von mir berichten, ich wollte mir die 4. Spritze geben lassen und hab vorher mal nen Test gemacht, weil meine Brüste so doll spannten und mir auch sonst komisch war. Der Test war positiv. Ich war beim Arzt und der hat gefragt ob alles iO ist. Ich so nein, ich glaub nicht, hab ihm von dem Test erzählt und er hat Ultraschall gemacht. Und es war was zu sehen. Mein Freund hat mir auch erst nicht getraut und alles hinterfragt, er war dann mit beim Arzt und er hats ihm bestätigt, dass ich die Spritzen vorher bekommen hab. Außerdem besteht ja immer ne geringe Chance, dass man schwanger wird.

So und nun hab ich nächste Woche schon die Hälfte geschafft, wir freuen uns auf unser Kind, auch wenn es total ungeplant war und wir noch nicht einmal ein Jahr zusammen sind.

Liebe Grüße Ute + Krümel 19+1

Gefällt mir
30. August 2008 um 11:38
In Antwort auf donnan_12297329

Hi,
ein Baby wollten wir schon noch, so ich 2 Jahren, aber im moment passt das auf gar keinen Fall, da sie ihre Ausbildung nachholen will und ich im moment auch einen neuen Arbeitsplatz habe. Außerdem waren wir uns einig das wir uns erst mal eine Grundlage zu zulegen. Gem. Wohnung, finanzielle Sicherheit etc.

Ich dachte zumindest das wir uns einig waren, aber sie hat im letzten halben jahr einige male gesagt, von wegen Kinder und babys, sind ja so süß, und sie möchte ja auch noch eins und so.

Also ich bin mir doch ziemlich sicher das sie eine Schwangerschaft provoziert hat, auch weil sie mir erst nach zwei wochen gesagt hat das sie Schwanger ist.

Weiß im mom echt nicht was ich machen soll oder wie ich da mit um gehen soll.
Fühle mich ein wenig verarscht.

MFG Jens

Also
ich weiß auch nicht wie ich damit umgehen würde, bzw. wie mein Freund damit umgehen würde wenn ich ihm sozusagen ein Baby unterschieben wollte. Wie lange seid ihr denn schon zusammen? Und wie alt seid ihr? Abgesehen davon, das du es wohl niemals rausfinden würdest ob sie es nun proovziert hat oder nicht, und wenn doch, man nunmal eben nichts mehr daran ändern kann. außer sie wäre bereit abzutreiben, was für mich persönlich nciht in frage käme, habt ihr denn unterstützung? Also von der Elternseite her oder eher weniger?

Von den ganzen Umständen abgesehen, ist es nunmal dein Kind wenn ihr es dann zur Welt kommen lasst und das Kind kann ncihts dafür das deine Freundin vielleicht so unvernünftig war. Ob du mit ihr zusammen bleibst nach dieser Geschichte oder ob ihr getrennte Wege geht, das liegt natürlich an dir. Fair von ihre wäre es dir wenigstens zu sagen ob sie es provoziert hat oder nicht, denn halten kann sie dich wahrscheinlich nur wenn sie ehrlich und aufrichtig zu dir ist.

Also ihr habt prinzipiell nur 2 Möglichkeiten, Kind bekommen oder abzutreiben. Wenn sie es schon seid 2 Wochen weiß ist sie bestimmt schon in der 6. Woche. Vielleicht kannst du aber auch mit zum Frauenarzt gehen und dort mal so ganz nebenbei das Thema 3MS ansprechen wie das denn seien könnte, und wenn sie keine mehr bekommen hat, würde der Fa da bstimmt was sagen. Also alles liegt alleine an dir. Vertrauen hat deine Freundin damit bestimmt nicht geschaffen. Aber Kopf hoch!Wenn ihr wollt, dann schafft ihr das schon.

Gefällt mir
30. August 2008 um 11:56
In Antwort auf ione_12372964

Also
ich weiß auch nicht wie ich damit umgehen würde, bzw. wie mein Freund damit umgehen würde wenn ich ihm sozusagen ein Baby unterschieben wollte. Wie lange seid ihr denn schon zusammen? Und wie alt seid ihr? Abgesehen davon, das du es wohl niemals rausfinden würdest ob sie es nun proovziert hat oder nicht, und wenn doch, man nunmal eben nichts mehr daran ändern kann. außer sie wäre bereit abzutreiben, was für mich persönlich nciht in frage käme, habt ihr denn unterstützung? Also von der Elternseite her oder eher weniger?

Von den ganzen Umständen abgesehen, ist es nunmal dein Kind wenn ihr es dann zur Welt kommen lasst und das Kind kann ncihts dafür das deine Freundin vielleicht so unvernünftig war. Ob du mit ihr zusammen bleibst nach dieser Geschichte oder ob ihr getrennte Wege geht, das liegt natürlich an dir. Fair von ihre wäre es dir wenigstens zu sagen ob sie es provoziert hat oder nicht, denn halten kann sie dich wahrscheinlich nur wenn sie ehrlich und aufrichtig zu dir ist.

Also ihr habt prinzipiell nur 2 Möglichkeiten, Kind bekommen oder abzutreiben. Wenn sie es schon seid 2 Wochen weiß ist sie bestimmt schon in der 6. Woche. Vielleicht kannst du aber auch mit zum Frauenarzt gehen und dort mal so ganz nebenbei das Thema 3MS ansprechen wie das denn seien könnte, und wenn sie keine mehr bekommen hat, würde der Fa da bstimmt was sagen. Also alles liegt alleine an dir. Vertrauen hat deine Freundin damit bestimmt nicht geschaffen. Aber Kopf hoch!Wenn ihr wollt, dann schafft ihr das schon.

Hmm...
also wir sind beide 25, drei einhalb jahre zusammen mit einigen unterbrecheungen, sie hat schon 2 Kinder aus 2 früheren beziehungen.
Nach unserem letzten gespräch denke ich das für sie eine Abtreibung auf gar keinen fall in frage kommt. Da sie letztes Jahr auch Schwanger wurde (Pille+Antibiotika = ), das wären wohl Zwillinge geworden doch das eine wurde mehr oder weniger rausgespült (entschuldigt meine ausdrucksweise, kanns nicht anders beschreiben), das andere nistete sich wim eileiter ein welcher durch eine zusätzliche entzündung komplett entfernt werden mußte.

Kann sie da auch verstehen wenn sie sagt das sie es von der Psyche her nicht schafft abzutreiben. Problem is echt nur das wir grade wieder dabei waren uns etwas aufzubauen und das gerät nun echt ins stocken.

MFG Jens


(In einem anderen Forum schhreibe ich imme "MFG Sven" wegen dem Nick, heiße aber Jens)

Gefällt mir
30. August 2008 um 12:14
In Antwort auf donnan_12297329

Hmm...
also wir sind beide 25, drei einhalb jahre zusammen mit einigen unterbrecheungen, sie hat schon 2 Kinder aus 2 früheren beziehungen.
Nach unserem letzten gespräch denke ich das für sie eine Abtreibung auf gar keinen fall in frage kommt. Da sie letztes Jahr auch Schwanger wurde (Pille+Antibiotika = ), das wären wohl Zwillinge geworden doch das eine wurde mehr oder weniger rausgespült (entschuldigt meine ausdrucksweise, kanns nicht anders beschreiben), das andere nistete sich wim eileiter ein welcher durch eine zusätzliche entzündung komplett entfernt werden mußte.

Kann sie da auch verstehen wenn sie sagt das sie es von der Psyche her nicht schafft abzutreiben. Problem is echt nur das wir grade wieder dabei waren uns etwas aufzubauen und das gerät nun echt ins stocken.

MFG Jens


(In einem anderen Forum schhreibe ich imme "MFG Sven" wegen dem Nick, heiße aber Jens)

Wenn
ihr beide schon 25 seid, geht ihr bestimmt auch arbeiten und verdient geld. jedoch muss ich ganz ehrlich sagen das jeder weiß das antibiotika und Pille nicht gerade zusammen passen und da kann man ja wohl aufpassen. SChlau ist das nicht. Ich habe auch nichts gegen junge Mütter, möchte gerne selbst eine junge Mutter werden, aber wenn ich lese das sie mit 25 schon 2 Kinder aus früheren Beziehungen hat, sprich das hört sich für mich an wie 2 Kinder von 2 Männern und dann auch noch meint das Antibiotika mit Pille harmoniert, dann glaube ich wirklich das sie dir das hier unter jubeln will.

Ich würde es nicht mit mir machen lassen und ich denke das viele Männer da auch einen riegel vorschieben würden.

Bevor aber gleich wieder ne riesen Diskussion angefangen wird, ich finde es nciht schlimm 2 Kinder mit 25 zu haben aber die Allgemeine Situation grenzt schon an reiner Blödheit. Ist meine Meinung.

Gefällt mir