Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Trockener Alkoholiker- unerfüllter Kinderwunsch

Trockener Alkoholiker- unerfüllter Kinderwunsch

16. Juli 2019 um 9:37 Letzte Antwort: 18. Juli 2019 um 15:11

Guten Morgen,
ich bin mit meinem Freund (35) seit 2 Jahren zusammen und seit 1.5 Jahren verhüten wir nicht und trotzdem will es nicht klappen. Er ist Alkoholiker aber seit 7 Monaten trocken. Früher, auch vor unserer Zeit, hat er exzessiv getrunken, wirklich extrem viel über Jahre hinweg hat aber trotzdem 2 gesunde Kinder (10 u. 17). Mein Zyklus ist relativ regelmäßig und auch ich war schon 2 mal schwanger. Das erste mal vor 11 jahren habe ich die Schwangerschaft abgebrochen, das 2. Mal in der 8. Woche ungewollt verloren.
kann es sein dass dieser jahrelange Alkoholismus meines Freundes seine spermienqualität so eingeschränkt hat dass es nicht mehr möglich ist kinder zu zeugen ? Ich war vor einigen Monaten beim Frauenarzt, der sah das relativ locker und sagte so lange ich meine Periode regelmäßig habe und ich ja erst 29 bin, soll ich mir keine Sorgen machen. Jetzt habe ich aber wieder einen Termin ausgemacht um zu besprechen wie es weiter geht. Icj bin so verunsichert und traurig, ich war der Meinung dass wenn der Alkohol wegfällt es bestimmt klappen wird.. ovulationstest habe ich noch nie angewendet ich wollte mich nicht zu sehr hineinsteigern und einfach sex haben wenn wir wollen, mit einem kleinen Blick auf meine Zyklus app kann mir jemand was dazu sagen ? Ein spermiogramm wird der nächste Schritt sein, mein Freund hat ziemlich Angst davor aber es muss sein denke ich, nur was wenn das Ergebnis uns den Boden unter den Füßen wegreißt?

Mehr lesen

16. Juli 2019 um 10:24

Ich würde auch ein Hormonstatus bei dir machen.  Man sagt 12 Monate sind völlig normal.  Da jeder Zyklus nur ca 25% auf Befruchtung besteht. 

Dein Freund sollte keine engen Hosen tragen. Nicht trinken. Nicht rauchen. Nicht heiss baden. Und keine Lakritze essen.  Spermien bilden sich immer wieder neu. Daher hat man eine Chance auf verbesserung...  Ausser eben bei Krankheitsbedingten Sachen... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2019 um 13:50
In Antwort auf user25853

Guten Morgen,
ich bin mit meinem Freund (35) seit 2 Jahren zusammen und seit 1.5 Jahren verhüten wir nicht und trotzdem will es nicht klappen. Er ist Alkoholiker aber seit 7 Monaten trocken. Früher, auch vor unserer Zeit, hat er exzessiv getrunken, wirklich extrem viel über Jahre hinweg hat aber trotzdem 2 gesunde Kinder (10 u. 17). Mein Zyklus ist relativ regelmäßig und auch ich war schon 2 mal schwanger. Das erste mal vor 11 jahren habe ich die Schwangerschaft abgebrochen, das 2. Mal in der 8. Woche ungewollt verloren.
kann es sein dass dieser jahrelange Alkoholismus meines Freundes seine spermienqualität so eingeschränkt hat dass es nicht mehr möglich ist kinder zu zeugen ? Ich war vor einigen Monaten beim Frauenarzt, der sah das relativ locker und sagte so lange ich meine Periode regelmäßig habe und ich ja erst 29 bin, soll ich mir keine Sorgen machen. Jetzt habe ich aber wieder einen Termin ausgemacht um zu besprechen wie es weiter geht. Icj bin so verunsichert und traurig, ich war der Meinung dass wenn der Alkohol wegfällt es bestimmt klappen wird.. ovulationstest habe ich noch nie angewendet ich wollte mich nicht zu sehr hineinsteigern und einfach sex haben wenn wir wollen, mit einem kleinen Blick auf meine Zyklus app kann mir jemand was dazu sagen ? Ein spermiogramm wird der nächste Schritt sein, mein Freund hat ziemlich Angst davor aber es muss sein denke ich, nur was wenn das Ergebnis uns den Boden unter den Füßen wegreißt?

erst seit 7 monaten trocken aber seit 1,5 jahr an der kinderplanung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2019 um 23:09

*setzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2019 um 13:53
In Antwort auf user25853

*setzen

das ist dein einziger kommentar drauf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2019 um 18:36
In Antwort auf ai_18454549

das ist dein einziger kommentar drauf?

Klar, was soll man auch sonst auf so einen bescheuerten Satz antworten, der nicht mal richtig geschrieben ist 😂😂😂

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2019 um 20:20
In Antwort auf ai_18454549

das ist dein einziger kommentar drauf?

Ich befürchte jemand, der mit einem Alkoholiker eine Familie plant (er war ja offenbar zum Zeitpunkt der ersten Zeugungsversuche noch lange nicht trocken) wird keinem rationalen Argument dieser Welt zugänglich sein.
Schlimm für die Kinder, falls welche entstehen sollten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2019 um 13:40
In Antwort auf user25853

Klar, was soll man auch sonst auf so einen bescheuerten Satz antworten, der nicht mal richtig geschrieben ist 😂😂😂

der satz ist aber wahr!

dein partner ist noch lange nicht gesund.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2019 um 15:11

Bevor dein Partner bereit für die Belastung durch ein Kind ist, sollte er zunächst seine Sucht überwinden und seine Psyche stärken. Die Zeit mit Kind, gerade zu Beginn, ist nicht ohne und wird ihn auch so schon an seine Grenzen bringen.
Steh ihm also lieber jetzt zur Seite und hilf ihm zunächst mit seinem eigenen Leben fertig zu werden und Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, bevor ihr über Familienplanung nachdenkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook