Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Triple-test und Nackenfaltenmessung-Angst vor dem Ergebnis!

Triple-test und Nackenfaltenmessung-Angst vor dem Ergebnis!

2. Februar 2007 um 20:56

Hallöchen...
bin grad total verunsichert! Hab nun soviel über den Tripletest und die Nackenfaltenmessung und Trisomie 21 gelesen. Das hat mich alles so verunsichert. Ich weiß nicht, ob ich diese Tests überhaupt machen soll. Der Triple soll ja recht unsicher sein, genauso wie die Nackenfaltenmessung.Die Test erkennen soweit ich gelesen habe ein viertel aller Down- Syndrom- Babys nicht!!Was ist wenn das Ergebnis eher zum negativen tendiert, mach ich mir evtl. die ganze SS umsonst Sorgen. Wenn das Ergebnis eher zum positiven tendiert, kann es sein ich mach mir keine Sorgen, aber mein Kind könnte unter Umständen trotzdem behindert sein. Bin hin und her gerissen und weiß nicht, was ich machen soll. Einerseits habe ich angst vor einem negativen Ergebnis andererseits wenn ich die Tests nicht mache, mache ich mir die ganze SS gedanken, ob mein Kind evtl. das Down-Syndrom hat Leute, ich kann heute irgendwie nicht mehr- mein Tag war irgendwie total stressig und dann belastet mich auch sowas noch..könnt nur noch heulen
Bin jetzt 24. Wenn mein Zwerg auf die Welt kommt fast 25. Hab gelesen, dass die statistische Wahrscheinlichkeit in diesem Alter ein Kind mit Down-Syndrom zu bekommen bei 1:1200 liegt. Würdet ihr die Tests machen lassen bzw. habt ihr so gemacht oder was haltet ihr allgemein von diesen tests? Geldmacherei? Panikmache?
Bitte helft mir..
Danke LG Cadence4

Mehr lesen

2. Februar 2007 um 21:12

Hallo Cadence4, ...
... also zur Nackenfaltenmessung kann ich dir ein bißchen was sagen! Hatte am Dienstag meinen Termin.
Wir haben vorher auch ausführlich überlegt, ob wir die NFM machen lassen oder nicht.
Haben uns aber letztendlich dafür entschieden, weil wir der Meinung waren, daß man auch wenn das Ergebnis nicht positiv ausfallen sollte, dann wenigstens die Möglichkeit hat sich mit dem Gedanken ein Down-Syndrom-Baby zu bekommen auseinandersetzen kann.
Wir haben ein gutes Ergebnis bekommen und NFM und Blutprobe zusammen, geben einem eine über 90%-ige Sicherheit.
Muß noch dazu sagen, daß ich auch erst 27 bin und trotzdem testen lassen habe.
Wir haben super Bilder mitbekommen und die Ärztin hat während des fast 30 minütigen Ultraschall die Chance den Krümel ganz genau zu betrachten und hat uns auch zur restlichen Entwicklung unseres Krümels nur positives sagen können.
Wir sind jetzt auf jeden Fall schon ein Stückchen beruhigter und waren total begeistert von dem Termin.
LG Neolea
PS: Kennen wir uns nicht vom Forum Empfägnis?
In der wievielten Woche bist Du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 21:14

Liebe candence
warum machst Du Dir die schöne Schwangerschaft mit solchen unbegründeten Ängsten kaputt. Warum sollte denn Dein Kind an Trisomie leiden. Liegt soetwas in Deiner Familie oder in der Familie von Deinem Freund? Diesen Triple Test würde ich nicht machen. Dr Kostet nur Geld und ist überhaupt nicht wirklich aussagekräftig. Ausserdem hat eine Kind mit Trisomie auch nóch andere Fehlbildungen. Meistens ne Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, Herzfehler etc. Dann würde Dein Arzt per Ultraschall schon irgenetwas auffälliges sehen. Du musst Dir überlegen: Was passiert denn wenn Du diesen Test machst und der negativ für Dich ausfällt. Würdest Du Dein Kind abtreiben?? Wenn Du es eh behalten würdest, brauchst Du so einen Test eh nicht. ICh weiss, in der Schwangerschaft macht man sich sehr viele Gedanken, ob das Kind auch Gesund ist.MAch Dir doch nicht soviel Gedanken und genieße Deine Schwangerschaft. Wenn es Dir gut geht , geht es deinem KInd auch gut.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 21:39

Keine panik
und nur nicht verunsichern lassen. also ich hab ihn machen lassen, bin ja auch schon 38 und erwarte nach 20 jahren mein 2. kind.die werte waren top und labor auch, hab das risiko einer unter 18 jährigen. kann es nur weiter empfehlen, tu nicht weh und man hat gewissheit! die entscheidung allerdings liegt bei dir. sei dir im klaren, das du dir und deinem kind damit sicherheit gibts. oder was würdest du tun wenn dein kind behindert wäre? es trotzdem liebhaben, so wäre es bei aber ich wollte es halt wissen und bin jetzt super beruhigt. LG Ilo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2008 um 11:36

Tripletest
hallo cadence,
ich hoffe ich kann dir vielleicht ein bißchen weiterhelfen. ich bin gerade eben vom arzt gekommen und hab mein ergebniss von der fruchtwasserpunktion bekommen. baby gehts super. die punktion habe ich vor 3 wochen machen lassen, weil mein tripletest ein erhöhtes risiko ermittelt hat. im nachhinein würde ich keinen test mehr machen lassen. ich würde zur feindiagnostik gehen und wenn da alles ok ist, dann wäre ich zufrieden. die letzten 3 wochen waren die hölle. ich bin 28 jahre alt und mein risiko war 1:90 und mein kind ist gesund. wenn u dich für den test entscheidest, dann gerate nicht gleich in panik wenn du ein erhöhtes risiko hast. ich hab jetzt chon soviele leute gehört bei denen es so war und alle babys sind gesund. so jetzt werde ich noch ein bißchen feiern. damit unser baby auch mal ein bißchen freude abkriegt und nicht nur angst.
lg steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2008 um 11:48

Genau aus Deinen genannten Gründen...
habe ich mich dagegen entschieden. Ich wurde allerdings von meinem FA zur Feindiagnostik geschickt, dass hat mir schon gereicht. Die haben da eine kleine Zyste im Kopf entdeckt, ansich kein Grund zur Sorge, alledings KANN es ein Hinweis auf eine Chromosomenstörung sein. Da Baby leider so doof lag, dass man das Herz (wg. Schäden) nicht richtig untersuchen konnte, mußte ich noch mal fast 2 bange Wochen warten, bis ich zum zweiten Sreening konnte. Ich habe mich in der Zeit so verrückt gemacht, die ersten Tage war ich ständig am heulen und alles ohne Grund, wie sich Gott sei dank herausstellte.Trotzdem, den Streß wünsche ich keinem. Du bist jung, wenn keine Gendefekte in der Familie vorliegen würde ich es nicht machen lassen. Vielleicht kann Dein FA Dich ja erstmal zur genetischen Beratung schicken, die sagen Dir dann schon, ob diese Untersuchung für Dich Sinn macht.

Ich habe mich dagegen entschieden, weil es für mich so spät in der SS eh keinen Unterschied gemacht hätte, wenn mein Kind Trisomie 21 haben würde. Was will man denn machen, wenn die Ergebnisse des Triple Test schlecht sind, mußt Du erst mal zur FU. Wieder warten, wieder Angst vor dem Ergebnis. Und dann??? Überleg mal, wie weit Du dann schon wärst, könntest Du das lebende Kind dann überhaupt noch "hergeben". Ich hätte es nicht gekonnt, vor allem nicht vor dem Hintergrund, dass man die Baby dann ja normal entbinden muß und sie dann sterben. Du bist aber jetzt schon in der 24 ssw, bis Du letztendlich Ergebnisse hast, ist Dein Kind komplett lebensfähig. Also, warum solltest Du die Untersuchung machen lassen. Wird schon alles gut sein. Ein kleines Risiko hat jede Frau, ist leider so.

LG Ninusch 23 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club