Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Traurig...

Traurig...

6. Mai 2013 um 13:32 Letzte Antwort: 18. Mai 2013 um 8:13

Hallihallo!
Muss mir mal meine sorgen von der seele schreiben. Hab heute den anruf bekommen, unser 1. Kryotransfer neg. Davor icsi neg. . Haben eine einjährige tochter (iui) und wünschen uns so sehr ein geschwisterl. mit freunden und familie kann ich nicht reden, wissem davon nichts.

Jetzt ist wieder eine iui geplant. Bin halt schon etwas ungeduldig.
Hat wer ähnliches er-bzw. durchlebt? Würde mich freuen, wenn ich mich mit euch austauschen könnte.
Ich freue mich
:'(

Mehr lesen

7. Mai 2013 um 10:29

Hallo
Ich kann dich verstehen wie du dich fühlst,mir geht es auch so ähnlich.
unsere tochter ist beim 2 icsi versuch entstanden und nach einem jahr wollten wir geschwisterchen,1 kryo und noch 2 weitere icsi versuche alle negativ haben wir uns entschlossen ein par monate pause zu machen,ich produziere leider nicht so viel eizellen und psychisch möchte ich jetzt für meine tochter da sein und die zeit mir ihr geniessen und ab herbst oder winter möchten wir wieder starten.dein negativ ist sehr frisch und ich weis wie es ist und das du traurig bist,es ist nicht leicht aber denke immer an meine tochter und bin glücklich das ich sie habe sie gibt mir die kraft die negative zu verarbeiten,trauriger war ich vorher als ich negativ hatte und für mich ist die welt zusammen gebrochen aber die letzten versuhe habe ich leicht verarbeitet und hoffe das wir irgenwann ein geschwisterchen haben werden.ich kann auch nicht mit niemanden reden wie du und hir in den forum kannst alles schreiben was die auf der seele liegt.denke positiver und freue dich auf den nächsten versuch.wann habt ihr den geplant?

Gefällt mir
8. Mai 2013 um 9:44

Hi
@anonymmica: danke für deine antwort. Bei unserem ersten kind wusste die familie bescheid. Sie alle waren so ungeduldig und haben ständig nachgefragt. Sie haben mich vielleicht nicht gewollt, aber trotzdem unter druck gesetzt. Deswegen wollte ich dieses mal nicht so machen.

Wir probieren es wieder mit einer iui. Wann ist es bei euch mit der icsi soweit? Auf alle fälle alles gute bis dahin.
Lieben gruß, andrea

Gefällt mir
8. Mai 2013 um 21:00
In Antwort auf salal_12501237

Hallo
Ich kann dich verstehen wie du dich fühlst,mir geht es auch so ähnlich.
unsere tochter ist beim 2 icsi versuch entstanden und nach einem jahr wollten wir geschwisterchen,1 kryo und noch 2 weitere icsi versuche alle negativ haben wir uns entschlossen ein par monate pause zu machen,ich produziere leider nicht so viel eizellen und psychisch möchte ich jetzt für meine tochter da sein und die zeit mir ihr geniessen und ab herbst oder winter möchten wir wieder starten.dein negativ ist sehr frisch und ich weis wie es ist und das du traurig bist,es ist nicht leicht aber denke immer an meine tochter und bin glücklich das ich sie habe sie gibt mir die kraft die negative zu verarbeiten,trauriger war ich vorher als ich negativ hatte und für mich ist die welt zusammen gebrochen aber die letzten versuhe habe ich leicht verarbeitet und hoffe das wir irgenwann ein geschwisterchen haben werden.ich kann auch nicht mit niemanden reden wie du und hir in den forum kannst alles schreiben was die auf der seele liegt.denke positiver und freue dich auf den nächsten versuch.wann habt ihr den geplant?

Hi
@ sunshine:
Danke für deine netten worte. Du weißt wovon ich rede... wir probieren es jetzt wieder mit einer iui. Mein problem ist, dass ich pco habe- entweder produziere ich gar nichts oder zu viel. Einen mittelweg zu finden ist schwierig. Naja, so hat jeder seine problemchen. unsere leni gibt uns irrsinnig viel kraft, aber trotzdem fälltan immer wieder in emotionale tiefs. Nichtsdestotrotz werde ich wieder allen optimismus für den nächsten versuch (mai) sammeln.
Alles liebe andrea

Gefällt mir
17. Mai 2013 um 5:48

Hi Dretschi
Ich kann dich soo gut verstehen. Ich hab PCO und mein Mann einen Hodentumor wodurch er nur sehr wenige bewegliche Spermien hat.
Im März 2011 hatten wir unsere 1. ICSI dann zwei Kryo dann die 2. ICSI und am 2.10. letzten Jahres unsere dritte Kryo.
Bei beiden ICSIs war ich durch PCO immer stark überstimmuliert wonach sie nur nach bitten und betteln die Transfere durchgeführt haben.
Meine Eltern/Freunde wussten generell bescheid aber ich hab ihnen im vorhinein erklärt wie belastend das ist vor allem das warten zw. Transfer und Test und ich nicht möchte dass sie mich drauf ansprechen sondern ich komme wenn ich reden will. Hat eigentlich jeder so akzeptiert.

Das war eine sehr harte Zeit für uns (psychisch und körperlich) und es ging sehr viel Geld drauf, dafür trag ich den Lohn für all das Leid und den Schmerz zur Zeit in mir und das auch noch doppelt.

Kopf nicht hängen lassen ich drücke dir ganz fest die Daumen.

Gefällt mir
18. Mai 2013 um 0:34
In Antwort auf zuzana_12155553

Hi Dretschi
Ich kann dich soo gut verstehen. Ich hab PCO und mein Mann einen Hodentumor wodurch er nur sehr wenige bewegliche Spermien hat.
Im März 2011 hatten wir unsere 1. ICSI dann zwei Kryo dann die 2. ICSI und am 2.10. letzten Jahres unsere dritte Kryo.
Bei beiden ICSIs war ich durch PCO immer stark überstimmuliert wonach sie nur nach bitten und betteln die Transfere durchgeführt haben.
Meine Eltern/Freunde wussten generell bescheid aber ich hab ihnen im vorhinein erklärt wie belastend das ist vor allem das warten zw. Transfer und Test und ich nicht möchte dass sie mich drauf ansprechen sondern ich komme wenn ich reden will. Hat eigentlich jeder so akzeptiert.

Das war eine sehr harte Zeit für uns (psychisch und körperlich) und es ging sehr viel Geld drauf, dafür trag ich den Lohn für all das Leid und den Schmerz zur Zeit in mir und das auch noch doppelt.

Kopf nicht hängen lassen ich drücke dir ganz fest die Daumen.

Hi
Ari 028!

Hab selbst auch pco. Hab gerade wieder angefangen zu stimulieren. Es ist eine iui geplant. Geht es deinem mann wieder gut?
Und habt ihr jetzt wieder einen versuch geplant, oder wartet ihr mal ein bisschen ?

Wir haben bei unserer lena auch viel auc uns nehmen müssen. Es macht sich bezahlt, auch wenn man zwischendurch am verzweifeln ist.
Kopf hoch und viele pos. Gedanken

Gefällt mir
18. Mai 2013 um 3:52

Keine Kinder
nö, das ruiniert nmitr die Figur, nie gewollt, um zum Glück von diesem Staat auch nicht..ist ja nicht mehr gefordrert, die Zuwanderer machen das schon, die Kinder die dann den Krieg hoffentlich weitertragen..wie gehabt ,, dann ist mein Großvater nicht unsonst gestorben

Gefällt mir
18. Mai 2013 um 8:13

Hi Dretschi
Ja meinem Mann gehts wieder gut soweit Spermien sind und bleiben schlecht.
Also ich hab noch 4 schöne Embryonen eingefroren und werden es leider auch bleiben da der letzte Versuch positiv war.
Bin grade zu Zwillingen in der 36. SSW schwanger und hoffe dass die Geburt bald mal los geht weils jetzt schon sehr beschwerlich. Da wir zwei Kinder wollten und jetzt ja auch auf einen schlag bekommen war der 5. Versuch auch der letzte.

Ich drücke dir und deinem Mann ganz fest die Daumen.

Glg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers