Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Trau mich nicht

Trau mich nicht

1. September 2005 um 19:15

Momentan setze ich mich damit auseinander, ob ich wohl ein Kind haben möchte. Eigentlich spricht nicht viel dagegen: haben beide einen festen Job, ich bin fast 30, mein Freund schon Mitte 30... Und irgendwie hätte ich schon ganz gern ein Kind. Ich hab nur Angst, dass es für mich vielleicht doch noch zu früh ist und dass ich mein Leben nicht mehr so weiterleben kann, wie bisher. Allerdings bekomme ich auch oft bei euch mit, dass es sich ja teilweise über Jahre hinzieht, bis man schwanger wird, ist wohl nicht so planbar. Und irgendwann sollte es bei mir ja dnn doch so weit sein.
Jetzt hätte ich doch mal ganz gerne ehrliche Antworten von den Mamas: habt ihr eure Entscheidung für ein Kind jemals bereut? Oder sorgen die Hormone ganz automatisch dafür, dass man sich nichts Schöneres vorstellen kann, als ein Kind zu haben?
Liebe Grüße
Sammy

Mehr lesen

1. September 2005 um 22:26

Also
ich bin fast 27..habe 3 kinder und bekomme noch eins.
ich finde 30 ist ein tolles alter um kinder zu bekommen oder zu haben.ich persönlich wollte nicht so alt sein wenn mein erstes kind kommt..wobei ich damals (20j) das auch nicht eingeplant hatte.
höre einfachauf deine innere stimme..dann wird es richtig sein mit dem kind
und ja es kann sich bei manschen lange hinziehen bis sie schwanger werden. (wobei ich da nicht mitreden kann)
lg und viel glück muni (20woche)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2005 um 22:36

Ich habe NIEMALS...
bereut meine Kinder bekommen zu haben. Ich könnte mir ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen!!! Mein erstes Kind bekam ich mit 19! Kinder geben einem so viel, es ist schön Mama zu sein. Und wenn man auf einmal Kinder hat, steckt man seine Prioritäten neu ab. Wenn du den Wunsch nach Kindern in dir hast, kann ich dir nur raten ihn umzusetzen. Kinder sind etwas wundervolles!!!

So wie ich dich verstehe, hast du eine stabile Beziehung, eine stabile finanzielle Situation und überhaupt, glaube ich alle vorraussetzungen!!! Wissen müsst ihr es, wenn dein Freund auch ein Kind will, dann wünsch ich euch nur, dass ihr bald Erfolg habt !

LG, Christa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 15:16

Hallo Sammy,
ich bin fast 32, mein Mann 36. Wollte eigentlich kein Kind, aber seit ca. einem halben Jahr denke ich ganz anders darüber. Habe jetzt schon einen ziemlich dollen Babywunsch. Klar, ich mache mir auch Gedanken ob man es schafft, die ganzen Veränderungen und finanziell und so, aber jetzt überwiegt der Wunsch doch. Ich habe allerdings das Problem, das mein Mann nicht möchte. Er fühlt sich nicht bereit dazu und will die ganzen Veränderungen nicht usw. Ich bin sehr traurig darüber, hoffe das er sich noch anders entscheidet. Ist irgendwie alles komliziert.Man wird ja auch nicht jünger. Denke, das es super schön wäre einen Zwerg zu haben der ein Teil von einem ist und an den man was von sich weitergeben kann. Naja, vielleicht wird mir dieses Glück ja eines Tages doch noch gewährt.Überlege es dir gut, wenn dein Partner auch einverstanden ist, dann ist es doch gut. Mit 1 Kind kann man doch auch noch viel unternehmen und sich was leisten.
Gruß,
tigger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 21:29

Hallo Sammy143
Klar kannst du dein Leben mit einem Kind nicht mehr so weiterleben wie bisher, aber ist das nicht auch das Tolle am Kinderhaben? Deine Prioritäten werden anders, wenn du ein Kind hast. Das passiert automatisch, ohne daß du denkst, du verpaßt was. Und mit einem Kind kann man eigentlich alles machen, wenn man es nur gut genug plant.
Das sagt dir die Mami von drei supersüßen Mädels.

LG, BQ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2005 um 17:58

Hallo Tigger
Mir geht es genauso, dass der Babywusch eigentlich ganz neu aufgekommen ist. Hab mir vorher nie Gedanken darüber gemacht und auch nicht den Wunsch verspürt. Aber nun halt doch zumindest ein bisschen), wie auch bei dir. Bin mir da aber so unsicher, weil das einfach eine Entscheidung ist, die man ja nicht wieder rückgängig machen kann. Ich wünsche dir, dass sich dein Mann doch noch anders entscheidet, denn ich glaub, sowas kann eine Partnerschaft ganz schön belasten. Mein Freund ist sich der Aktualität meines Wunsches glaub ich gar nicht bewusst, hab ihn auch noch nicht so direkt angesprochen, weil ich es für mich noch gar nicht klar hab.
Gruß Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2005 um 14:30
In Antwort auf sammy143

Hallo Tigger
Mir geht es genauso, dass der Babywusch eigentlich ganz neu aufgekommen ist. Hab mir vorher nie Gedanken darüber gemacht und auch nicht den Wunsch verspürt. Aber nun halt doch zumindest ein bisschen), wie auch bei dir. Bin mir da aber so unsicher, weil das einfach eine Entscheidung ist, die man ja nicht wieder rückgängig machen kann. Ich wünsche dir, dass sich dein Mann doch noch anders entscheidet, denn ich glaub, sowas kann eine Partnerschaft ganz schön belasten. Mein Freund ist sich der Aktualität meines Wunsches glaub ich gar nicht bewusst, hab ihn auch noch nicht so direkt angesprochen, weil ich es für mich noch gar nicht klar hab.
Gruß Sammy

Hallo Sammy,
ich war mir auch erst nicht so sicher, aber jetzt bin ich mir 100% sicher das ich ein Baby möchte. Habe auch angst vor allem was da auf einen zukommt, aber es haben doch schon ganz andere geschafft. Denke mein Mann weiß auch nicht daß es bei mir schon so ein doller Wunsch ist. Zur Zeit habe ich auch keine Lust mehr mit ihm drüber zu reden. Versuche den Wunsch erstmal zu unterdrücken und die Hoffnung nicht aufzugeben, daß er noch anders denkt. Hoffe auch das unsere Beziehung nicht irgendwann darunter leidet. Weiß auch nicht ob ich für ihn auf ein Kind verzichten kann. Muß erstmal Geduld haben.
Gruß,
tigger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2005 um 19:38

Hallo
Ich war auch erstmal geschockt als ich jetzt schwanger wurde, zumal wir ja immer verhütet hatten. Ich habe früher immer gesagt, ich will keine Kinder haben, und ich hätte mir auch ein Leben ohne Kinder vorstellen können. Mein Mann wäre damit auch einverstanden gewesen, ohne Kinder zu leben, sonst hätte er mich ja wohl auch nicht geheiratet. Aber jetzt ist halt der "Unfall" passiert und wie gesagt, für mich war es erst ein riesiger Schock. Aber mittlerweile hab ich mich an den Zwerg gewöhnt und ich finde, es gibt bis jetzt nichts schöneres, als ihn beim US rumzappeln und rumhampeln zu sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2005 um 19:50

Also sammy....
ich denke, den richtigen zeitpunkt triffst du nie, denn erst ist man zu jung, dann sollte man erst die ausbildung zu ende machen, danach einen job finden, in dem man dann erstmal karriere machen will. wie schnell ist die zeit dann rum und deine biologische uhr fängt an zu ticken.
ich denke, eure momentane situatin ist genau richtig für ein kind ! wagt es und es wird euer leben bereichern....nicht einengen.

liebe grüße aus dem schönen osten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2005 um 12:25

Doch noch nicht
Ich hab nun mal ernsthaft mit meinem Freund über das Thema Kinder gesprochen (bisher war es nur ein Rumspinnen für die ferne Zukunft)und er war sehr überrascht, denn vor ein paar Monaten hab ich noch gesagt (und es auch so gemeint), dass das ganze noch Zeit hat. Er ist auch immer noch der Meinung, dass es noch zu früh für uns ist. Wir gehen viel weg, haben auch noch kaum Freunde mit Kindern, haben keine Großeltern in greifbarer Nähe, denen man das Kind mal kurzfristig geben kann... Und im Grunde auch noch keine Lust, unser Leben so radikal zu verändern.
Und da ich mir meines Wunsches ja auch noch nicht so sicher bin, haben wir das Thema Kinderkriegen erstmal wieder auf unbestimmte Zeit verschoben. Nun hoffe ich, dass ich auch aufhöre, darüber nachzudenken, wie es wohl wäre und ob wir es nicht versuchen sollten.
Gruß Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2005 um 14:16
In Antwort auf sammy143

Doch noch nicht
Ich hab nun mal ernsthaft mit meinem Freund über das Thema Kinder gesprochen (bisher war es nur ein Rumspinnen für die ferne Zukunft)und er war sehr überrascht, denn vor ein paar Monaten hab ich noch gesagt (und es auch so gemeint), dass das ganze noch Zeit hat. Er ist auch immer noch der Meinung, dass es noch zu früh für uns ist. Wir gehen viel weg, haben auch noch kaum Freunde mit Kindern, haben keine Großeltern in greifbarer Nähe, denen man das Kind mal kurzfristig geben kann... Und im Grunde auch noch keine Lust, unser Leben so radikal zu verändern.
Und da ich mir meines Wunsches ja auch noch nicht so sicher bin, haben wir das Thema Kinderkriegen erstmal wieder auf unbestimmte Zeit verschoben. Nun hoffe ich, dass ich auch aufhöre, darüber nachzudenken, wie es wohl wäre und ob wir es nicht versuchen sollten.
Gruß Sammy

Hallo Sammy,
ist ja auch ok wenn man doch noch warten will. Nur-auf unbestimmte Zeit verschoben-, ich sehe da das Problem, das es irgendwann gar nicht mehr passt. Es wird immer irgendeinen Grund oder eine Sache geben die vorher wichtiger ist oder warum es grad nicht passt. Das ist es was mir Angst macht, daß man irgendwann den "Absprung" nicht mehr schafft und dann ist es zu spät. Ist irgendwie albern, aber mit 32 fange ich mir echt langsam an Gedanken zu machen. Was ist, wenn man so 3-4 Jahre wartet, dann möchte und dann klappt es nicht und all sowas geht mir durch den Kopf. Naja, mal sehen was sich so in den nächsten Monaten tut. Ist ja auch eine Entscheidung fürs ganze Leben, da sollte man genau drüber nachdenken.Wünsche dir jedenfalls alles Gute für die Zukunft und warte nicht zu lange ,
Gruß, tigger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2005 um 19:40
In Antwort auf evi_12177145

Hallo Sammy,
ist ja auch ok wenn man doch noch warten will. Nur-auf unbestimmte Zeit verschoben-, ich sehe da das Problem, das es irgendwann gar nicht mehr passt. Es wird immer irgendeinen Grund oder eine Sache geben die vorher wichtiger ist oder warum es grad nicht passt. Das ist es was mir Angst macht, daß man irgendwann den "Absprung" nicht mehr schafft und dann ist es zu spät. Ist irgendwie albern, aber mit 32 fange ich mir echt langsam an Gedanken zu machen. Was ist, wenn man so 3-4 Jahre wartet, dann möchte und dann klappt es nicht und all sowas geht mir durch den Kopf. Naja, mal sehen was sich so in den nächsten Monaten tut. Ist ja auch eine Entscheidung fürs ganze Leben, da sollte man genau drüber nachdenken.Wünsche dir jedenfalls alles Gute für die Zukunft und warte nicht zu lange ,
Gruß, tigger

Hallo Tigger
Ja, deine Bedenken kann ich gut verstehen- ich bin zwar noch nicht mal ganz 30, aber die berühmte biologische Uhr... Und die Gefahr besteht ja wirklich, dass alles ab einem gewissen Alter nicht mehr so glatt läuft, bzw. dass es überhaupt nicht mehr klappt. Ich muss sagen, so ganz hab ich mit dem Thema auch noch nicht abgeschlossen und innerhalb der nächsten 2-3 Jahre sollte die Planung bei uns dann doch mal anlaufen (vielleicht ja auch eher, wer weiß das schon). Wie ist denn bei euch der Stand der Dinge? Ist es noch ein Thema für dich und deinen Mann oder wartest du ab, bis er von sich aus den Wunsch äußert? Mir ist es zu blöd, ständig damit anzufangen, aber das Thema ergibt sich einfach so oft und ich kann mir dann einen Kommentar auch nicht verkneifen (mein Freund trägts aber mit Fassung).
Viele liebe Grüße
Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2005 um 9:19
In Antwort auf sammy143

Hallo Tigger
Ja, deine Bedenken kann ich gut verstehen- ich bin zwar noch nicht mal ganz 30, aber die berühmte biologische Uhr... Und die Gefahr besteht ja wirklich, dass alles ab einem gewissen Alter nicht mehr so glatt läuft, bzw. dass es überhaupt nicht mehr klappt. Ich muss sagen, so ganz hab ich mit dem Thema auch noch nicht abgeschlossen und innerhalb der nächsten 2-3 Jahre sollte die Planung bei uns dann doch mal anlaufen (vielleicht ja auch eher, wer weiß das schon). Wie ist denn bei euch der Stand der Dinge? Ist es noch ein Thema für dich und deinen Mann oder wartest du ab, bis er von sich aus den Wunsch äußert? Mir ist es zu blöd, ständig damit anzufangen, aber das Thema ergibt sich einfach so oft und ich kann mir dann einen Kommentar auch nicht verkneifen (mein Freund trägts aber mit Fassung).
Viele liebe Grüße
Sammy

Hi Sammy,
ja, ein Baby ist immer noch ein Thema für mich. Bin aber immoment irgendwie genervt und hab erstmal keine Lust meinen ständig darauf anzusprechen. Werde erstmal abwarten bis Jahresende. Aber du hast recht, ständig kommt das Thema auf, egal wo man ist und dann mache ich auch schon so meine Bemerkungen.Bei uns ist es auch so zur Zeit, das kaum Freunde von uns Kinder haben und wir haben auch keine Omis in der Nähe, aber wenn man so will gibt es immer 1000 Gründe dagegen. Nja, ich habe zu meinem Mann gesagt, das isch die Pille nicht mehr lange nehmen werde, dann muß man eben erstmal anders verhüten. Nur dann kann sich der Körper wenigstens schon mal wieder regulieren nach 14 J. Pille. Mal sehen was sich dann im nächsten Jahr ergibt. Zwischendurch denke ich auch immer, ach was solls, ohne Kind ist es auch schön und doch alles viel einfacher, aber die Momente wo ich einfach nur heulen könnte weil ich z. B. eine schwangere Bekannte treffe und dann wieder merke, daß so gern eins hätte überwiegen immer mehr. Hätte mir das jemand anfang des Jahres gesagt hätte ich ihn für verrückt erklärt. Ja, die biologische Uhr scheint es wirklich zu geben. Und dann wird man halt auch so oft darauf angesprochen weil es ja mit 32 langsam Zeit wird usw. Könnte manchmal durchdrehen. Denke wenn unsere Freunde erstmal "loslegen" denkt mein Mann vielleicht auch anders.Muß eben Geduld haben, nächsten Monat sind wir schon 5 J. verheiratet. Zeit vergeht wahnsinnig schnell. Naja,
erstmal liebe Grüße,
Tigger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2005 um 20:59
In Antwort auf evi_12177145

Hi Sammy,
ja, ein Baby ist immer noch ein Thema für mich. Bin aber immoment irgendwie genervt und hab erstmal keine Lust meinen ständig darauf anzusprechen. Werde erstmal abwarten bis Jahresende. Aber du hast recht, ständig kommt das Thema auf, egal wo man ist und dann mache ich auch schon so meine Bemerkungen.Bei uns ist es auch so zur Zeit, das kaum Freunde von uns Kinder haben und wir haben auch keine Omis in der Nähe, aber wenn man so will gibt es immer 1000 Gründe dagegen. Nja, ich habe zu meinem Mann gesagt, das isch die Pille nicht mehr lange nehmen werde, dann muß man eben erstmal anders verhüten. Nur dann kann sich der Körper wenigstens schon mal wieder regulieren nach 14 J. Pille. Mal sehen was sich dann im nächsten Jahr ergibt. Zwischendurch denke ich auch immer, ach was solls, ohne Kind ist es auch schön und doch alles viel einfacher, aber die Momente wo ich einfach nur heulen könnte weil ich z. B. eine schwangere Bekannte treffe und dann wieder merke, daß so gern eins hätte überwiegen immer mehr. Hätte mir das jemand anfang des Jahres gesagt hätte ich ihn für verrückt erklärt. Ja, die biologische Uhr scheint es wirklich zu geben. Und dann wird man halt auch so oft darauf angesprochen weil es ja mit 32 langsam Zeit wird usw. Könnte manchmal durchdrehen. Denke wenn unsere Freunde erstmal "loslegen" denkt mein Mann vielleicht auch anders.Muß eben Geduld haben, nächsten Monat sind wir schon 5 J. verheiratet. Zeit vergeht wahnsinnig schnell. Naja,
erstmal liebe Grüße,
Tigger

Hi Tigger
Dann halt mich doch mal auf dem Laufenden, wenn sich bei dir was tut. Wir scheinen ja in der gleichen Situation zu stecken. Und es beruhigt mich, dass ich nicht die einzige bin, die so lange zögert, obwohl es keine "vernünftigen" Gründe gibt, die gegen ein Kind sprechen.
Lieben Gruß
Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2005 um 8:20
In Antwort auf sammy143

Hi Tigger
Dann halt mich doch mal auf dem Laufenden, wenn sich bei dir was tut. Wir scheinen ja in der gleichen Situation zu stecken. Und es beruhigt mich, dass ich nicht die einzige bin, die so lange zögert, obwohl es keine "vernünftigen" Gründe gibt, die gegen ein Kind sprechen.
Lieben Gruß
Sammy

@Sammy,
so langsam glaube ich auch, daß es für uns noch nicht der richtige Zeitpunkt ist für 1 Baby.So spricht ja nix dagegen (außer mein Mann), aber Momentan krieg ich jetzt schon finanziell nix auf die Reihe, d, h. Konto immer etwas überzogen usw.Dann haben wir ja eine Eigentumswohnung seit 4 Jahren und besser wäre es wenn der Abtrag erstmal weniger wäre. Denke muß mit meinem Babywunsch wohl noch 2-3 Jahre warten und bin dann doch eine "alte" Mami. Hab zur Zeit das Gefühl, daß ich nix auf die Reihe kriege. Werde erstmal sparen.
Wie siehts bei dir aus, machst du dir noch Gedanken über Baby?
Gruß,
tigger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2005 um 15:36
In Antwort auf evi_12177145

@Sammy,
so langsam glaube ich auch, daß es für uns noch nicht der richtige Zeitpunkt ist für 1 Baby.So spricht ja nix dagegen (außer mein Mann), aber Momentan krieg ich jetzt schon finanziell nix auf die Reihe, d, h. Konto immer etwas überzogen usw.Dann haben wir ja eine Eigentumswohnung seit 4 Jahren und besser wäre es wenn der Abtrag erstmal weniger wäre. Denke muß mit meinem Babywunsch wohl noch 2-3 Jahre warten und bin dann doch eine "alte" Mami. Hab zur Zeit das Gefühl, daß ich nix auf die Reihe kriege. Werde erstmal sparen.
Wie siehts bei dir aus, machst du dir noch Gedanken über Baby?
Gruß,
tigger

Hmmm...
Den Spruch "Es ist nie der richtige Zeitpunkt" finde ich immer etwas abgenudelt, aber er hat schon etwas Wahres. Wobei es bestimmt gänzlich unpassende und einfach nur ungünstige Zeitpunkte gibt. Den muss man ja leider im Zeitalter der Pille selbst herausfinden. Aber ich glaube, das Konto ein bisschen überzogen zu haben und die Wohnung noch abbezahlen zu müssen ist kein wirklicher Grund gegen ein Kind. Es sei denn natürlich, man steckt richtig im Schlammassel.
Ich war gestern zur Routineuntersuchung beim FA und da sprach sie mich natürlich auch auf meine Familienplanung an:Volltreffer. Sie gibt mir dann jedes Mal zu bedenken, dass ich ja nicht jünger werde, dass man ab 30 als späte Erstgebärende gilt... Naja, was soll ich dazu sagen?Ich glaube, das ganze Thema muss einfach noch ein bisschen reifen (v.a. bei meinem Freund), denn an den Gedanken, eine Familie zu haben und Mutter und Vater zu sein, muss man sich erst einmal gewöhnen. Aber ich möchte keine ganz alte Mutter sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2005 um 10:30
In Antwort auf sammy143

Hmmm...
Den Spruch "Es ist nie der richtige Zeitpunkt" finde ich immer etwas abgenudelt, aber er hat schon etwas Wahres. Wobei es bestimmt gänzlich unpassende und einfach nur ungünstige Zeitpunkte gibt. Den muss man ja leider im Zeitalter der Pille selbst herausfinden. Aber ich glaube, das Konto ein bisschen überzogen zu haben und die Wohnung noch abbezahlen zu müssen ist kein wirklicher Grund gegen ein Kind. Es sei denn natürlich, man steckt richtig im Schlammassel.
Ich war gestern zur Routineuntersuchung beim FA und da sprach sie mich natürlich auch auf meine Familienplanung an:Volltreffer. Sie gibt mir dann jedes Mal zu bedenken, dass ich ja nicht jünger werde, dass man ab 30 als späte Erstgebärende gilt... Naja, was soll ich dazu sagen?Ich glaube, das ganze Thema muss einfach noch ein bisschen reifen (v.a. bei meinem Freund), denn an den Gedanken, eine Familie zu haben und Mutter und Vater zu sein, muss man sich erst einmal gewöhnen. Aber ich möchte keine ganz alte Mutter sein.

Mal sehen was sich ergibt...,
ja eigentlich stimmt es daß es kein wirklicher Grund ist von wegen Konto etwas überzogen und so weiter. Nur wir hatten die Tage mal so über finanzielle Sachen und so nachgedacht und mein Mann sagte dann nur...siehst du, wie soll das denn erst mit Kind werden (diesmal ist er davon angefangen. Er meinte er hat nur immer gesagt er will kein Kind weil er denkt, daß wirs finanziell nicht hinkriegen. Also er würde schon ein Kind haben wollen. Ich hatte dann gesagt daß wir dann wohl noch 2 Jahre warten müssen, weil wir dann mehr Geld haben, weil Auto dann abbezahlt ist. Er meinte allerdings daß er glaubt, wenn er über 40 ist hat er nicht mehr die Nerven dazu und ich müsste erstmal mit meinem Chef sprechen ob ich meinen Job behalten könnte usw. Also jetzt weiß ich wenigstens, daß er generell eigentlich gar nicht abgeneigt ist. Da bin ich schonmal sehr froh. Was sich jetzt die nächste Zeit draus entwickelt müssen wir sehen. Ist ja auch nicht so daß ein Baby sofort da wäre, das dauert ja auch und da hat man auch noch etwas Zeit was zu sparen. Ist ja auch nicht so, daß wir total verschuldet sind, wir haben halt nur nie wircklich was über (nja, wer hat das schon heutzutage). Also ich hab immer gesagt wenn ein Kind, dann bevor ich 35 werde, das sind noch 3 J., so lange will ich nicht mehr warten. Ich hoffe ich kann meinem Mann seine finaz. Bedenken zerstreuen und wir können im nächsten Jahr mal drüber nachdenken.
Liebe Grüße,
Tigger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2005 um 13:16
In Antwort auf evi_12177145

Mal sehen was sich ergibt...,
ja eigentlich stimmt es daß es kein wirklicher Grund ist von wegen Konto etwas überzogen und so weiter. Nur wir hatten die Tage mal so über finanzielle Sachen und so nachgedacht und mein Mann sagte dann nur...siehst du, wie soll das denn erst mit Kind werden (diesmal ist er davon angefangen. Er meinte er hat nur immer gesagt er will kein Kind weil er denkt, daß wirs finanziell nicht hinkriegen. Also er würde schon ein Kind haben wollen. Ich hatte dann gesagt daß wir dann wohl noch 2 Jahre warten müssen, weil wir dann mehr Geld haben, weil Auto dann abbezahlt ist. Er meinte allerdings daß er glaubt, wenn er über 40 ist hat er nicht mehr die Nerven dazu und ich müsste erstmal mit meinem Chef sprechen ob ich meinen Job behalten könnte usw. Also jetzt weiß ich wenigstens, daß er generell eigentlich gar nicht abgeneigt ist. Da bin ich schonmal sehr froh. Was sich jetzt die nächste Zeit draus entwickelt müssen wir sehen. Ist ja auch nicht so daß ein Baby sofort da wäre, das dauert ja auch und da hat man auch noch etwas Zeit was zu sparen. Ist ja auch nicht so, daß wir total verschuldet sind, wir haben halt nur nie wircklich was über (nja, wer hat das schon heutzutage). Also ich hab immer gesagt wenn ein Kind, dann bevor ich 35 werde, das sind noch 3 J., so lange will ich nicht mehr warten. Ich hoffe ich kann meinem Mann seine finaz. Bedenken zerstreuen und wir können im nächsten Jahr mal drüber nachdenken.
Liebe Grüße,
Tigger

Na siehst du...
... das klingt ja doch nicht so hoffnungslos bei deinem Mann. Lass ihm ein bisschen Zeit, damit er sich an den Gedanken gewöhnen kann. Und wenn ihr ertsmal ein Kind habt, klären sich bestimmt auch die finanziellen Bedenken.
Gruß
Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram