Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Toxoplasmose-rießige Angst!

Toxoplasmose-rießige Angst!

9. Dezember 2006 um 12:12

Ich bin in der vierten Woche und wir haben eine Katze. Da mein Freund sich vor dem Katzenklo ekelt, mache ich es immer sauber- täglich morgens und abends und einmal die Woche wird es komplett gewechselt und mit Sagrotan-Reiniger heiß ausgewaschen. Seit ich weiß, dass ich schanger bin, benutze ich Gummihandschuhe. Allerdings habe ich gelesen, dass man sich auch durch einatmen anstecken kann, also durch den Staub, der entsteht, wenn man den Kot durchsiebt. Stimmt das? Außerdem stand dort, dass es nur durch getrockneten kot übertragen wird. Unsere Katze bekommt kein rohes Fleisch und ist höchstens mal ein halbe STunde im Garten. Hat jemand Erfahrung oder weiß mehr? Habe schon ein Baby verloren (da gab es noch keine Katze)

Bitte beruhigt mich!!

Clara

Mehr lesen

9. Dezember 2006 um 12:50

Hallo!
Ich habe auch zwei Katzen und ich bin zum zweiten Mal schwanger! Sag deinem FA das du eine Katze hast dann wird in deinem Blut nach Toxoplasmose untersucht ob du dagegen imun bist! Und wenn nicht dann muß sich dein Freund ein wenig am Riemen reißen und es sauber machen! Das du Handschuhe trägts ist gut und vielleicht wäre ein Mundschutz ratsam! Ich mache die Klos der Katzen auch nicht sauber obwohl ich imun bin und das solltest du zur Sicherheit auch machen! Solltest immer die Hände waschen, und du solltest kein rohes Fleisch essen (Mett/Gehacktes...) Mach dich mal nicht verrückt! Wie gesagt sag deinem FA bescheid und du bist auf der sicheren Seite! Und bist du es weißt entweder mit Mundschutz etc oder lieber gleich die Finger weglassen! Laß den Mann ran (Augen,Nase zu und durch)

Schönes WE
Liebe Grüße Wiebke
(22+3 SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 13:04
In Antwort auf liane_12710465

Hallo!
Ich habe auch zwei Katzen und ich bin zum zweiten Mal schwanger! Sag deinem FA das du eine Katze hast dann wird in deinem Blut nach Toxoplasmose untersucht ob du dagegen imun bist! Und wenn nicht dann muß sich dein Freund ein wenig am Riemen reißen und es sauber machen! Das du Handschuhe trägts ist gut und vielleicht wäre ein Mundschutz ratsam! Ich mache die Klos der Katzen auch nicht sauber obwohl ich imun bin und das solltest du zur Sicherheit auch machen! Solltest immer die Hände waschen, und du solltest kein rohes Fleisch essen (Mett/Gehacktes...) Mach dich mal nicht verrückt! Wie gesagt sag deinem FA bescheid und du bist auf der sicheren Seite! Und bist du es weißt entweder mit Mundschutz etc oder lieber gleich die Finger weglassen! Laß den Mann ran (Augen,Nase zu und durch)

Schönes WE
Liebe Grüße Wiebke
(22+3 SSW)

Wird schon
ich wohn zu hause bei mama und habe 3 katzen. unsere sind zwar fast immer draußen und so, aber manchmal gehen sie doch noch aufs katzenklo, unsere große ist manchmal sogra so unverschämt un dgeht da nichtmal hin sondern macht dann ganz stumpf einfach so in flur. früher haben mama und ich das dann immer weggemacht. als ich dann aber erfahren hab dass ich schwanger bin hab ich meinen arzt einen test machen lassen, hatte leider keine antikörper und jetzt muss mama das alleine machen. es ist halt einfach zu gefährlich wenn ich katzenklo oder so sauber mache. und für niemanden ist das angenehm aber dein freund muss es halt machen, wenn du und das baby gesund sein wollt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 13:27

Vielleicht
hast du ja sogar antikörper,warte erst mel den bluttest ab und sag deiner FÄ bescheid. ich habe keine antikörper,obwohl ich mit katzen aufgewachsen bin,komisch..bei mir ist während der 1. SS aber auch nichts passiert..lg,welshie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 13:31
In Antwort auf ginny_12928654

Vielleicht
hast du ja sogar antikörper,warte erst mel den bluttest ab und sag deiner FÄ bescheid. ich habe keine antikörper,obwohl ich mit katzen aufgewachsen bin,komisch..bei mir ist während der 1. SS aber auch nichts passiert..lg,welshie

Ups,schon abgeschickt..
wollte noch sagen,dass ich auch zur sicherheit den freund ranlassen würde,dann macht ihm später auch das wickeln nix..hihi!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 13:42
In Antwort auf ballcrouch

Wird schon
ich wohn zu hause bei mama und habe 3 katzen. unsere sind zwar fast immer draußen und so, aber manchmal gehen sie doch noch aufs katzenklo, unsere große ist manchmal sogra so unverschämt un dgeht da nichtmal hin sondern macht dann ganz stumpf einfach so in flur. früher haben mama und ich das dann immer weggemacht. als ich dann aber erfahren hab dass ich schwanger bin hab ich meinen arzt einen test machen lassen, hatte leider keine antikörper und jetzt muss mama das alleine machen. es ist halt einfach zu gefährlich wenn ich katzenklo oder so sauber mache. und für niemanden ist das angenehm aber dein freund muss es halt machen, wenn du und das baby gesund sein wollt.

Hey...
Dei Arzt sollte den Toxoplasmose-Titer bestimmen lassen.Ich hatte auch Glück das ich Antikörper hatte/habe!
DAs su Handschuhe anziehst ist ganz prima, ich habe es auch gemacht, auch als ich wußte das ich mir wg Toxoplasmose keine Sorgen mehr machen müßte. Mundschutz (vielleicht ein schal) wäre damit du dich besser fühlst bestimmt auch nicht verkehrt!

Ganz liebe Grüße und eine schöne Schwangerschaft
Claudia und Lucas (6 Monate)




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 16:57

Keine Panik
Ich hab auch zwei Katzen und hatte Toxoplasmose auch noch nicht. Das Kaklo MUSS mein Mann putzen, ich bin schließlich von ihm schwanger also kann er auch was tun.
Meine Mitzies sind reine Hauskatzen, dürfen eigentlich nur auf den Balkon.
Mach den Test beim FA. Ich denke die Gefahr sich an rohem Fleisch zu infizieren ist höher als von Deiner Katze.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 20:18

Habe auch zwei Katzen...
...und keine Antikörper gegen Toxoplasmose. Die Katzen haben wir aus dem Schlafzimmer verbannt (wegen evtl. Katzenkot an den Pfoten) und mein Mann macht das Klo sauber. Er ist zwar am Maulen, aber er machts. Haben den Katzen Blut abnehmen lassen, um nachzuschauen, ob bei ihnen überhaupt ein Toxoplasmoserisiko besteht. Denn nicht alle Katzen übertragen Toxoplasmose. Bekommen am Mittwoch das Ergebnis. Unsere Beiden sind den ganzen Tag im Haus, können sich also nicht draußen irgendwo anstecken. Wäre vielleicht ne Möglichkeit für dich, deine Mieze untersuchen zu lassen und sie in der Zeit der Schwangerschaft nicht mehr raus zu lassen. Mag vielleicht hart klingen, die Katze nicht mehr raus zu lassen, aber ich denke, die Gesundheit deines Babys geht vor, denn du kannst dich auch über Schmusen mit den Katzen anstecken (hab ich im Internet gelesen, obs stimmt weiß ich selbst nicht).
Liebe Grüße und nen Knuddler an deine Mieze
Blackwhitecat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2006 um 22:24

@clara
mach dir da mal keine Sorgen.Du ich hatte genau das selbe Problem,mein Freund kamm Anfangs auch nicht damit klar das katzenklo zu putzen nur versuch ihn zu überzeugen oder bitte eine gute Freundin darum.Lass dir bloß nicht einreden deine Katze wegzugeben.
LG Nati+Krümel 11+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2006 um 12:56
In Antwort auf zandra_12038540

Hey...
Dei Arzt sollte den Toxoplasmose-Titer bestimmen lassen.Ich hatte auch Glück das ich Antikörper hatte/habe!
DAs su Handschuhe anziehst ist ganz prima, ich habe es auch gemacht, auch als ich wußte das ich mir wg Toxoplasmose keine Sorgen mehr machen müßte. Mundschutz (vielleicht ein schal) wäre damit du dich besser fühlst bestimmt auch nicht verkehrt!

Ganz liebe Grüße und eine schöne Schwangerschaft
Claudia und Lucas (6 Monate)




Bin beruhigter...
vielen lieben Dank für alle Antworten. Ein Bluttest ist schon in Arbeit, aber so ein Wochenende kann schon lang sein, wenn man warten muss. Halte mir inzwischen immer ein Handtuch vor den Mund und werde es heute nochmal angehen, meine bessere Hälfte zu bearbeiten.
Hergeben werden die Mieze nicht, wir haben sie erst ein paar Monate und viel Platz, das Klo steht in einem anderen Stockwerk und sie darf sowieso erst im Frühjahr raus.

Lieben Gruß
Clara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2006 um 21:58

Sagt mal,
gehts noch??? Sowas nennt sich Tierlieb??? Ich hab auch zwei Katzen und nur weil ich nun schwanger bin, geb ich doch die nicht her. Vor der SS waren sie auch gut genug. Ihr solltet Euch mal ernsthaft Gedanken machen. Ein Tier einfach abzuschieben.... Was soll das? Ich bin auch mit Tieren aufgewachsen, mir hats jedenfalls nicht geschadet.
Lass Dich nicht verunsichern. Behalt die Katze!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2006 um 22:46

Verantwortung..
..hat man auch seinen tieren gegenüber.wir haben selbst einen hund und ponies.der hund hat immer super um unsere kleine aufgepasst!sie ist inzwischen fast 6.
ich selbst und meine schwester sind auch mit katzen aufgewachsen..und sind absolut gesund.
wenn eine allergie akut besteht,ist das was anderes,aber vorbeugend-nee,nie
es gibt leider viel zu viele kinder,die gar keinen kontakt mehr zu tieren haben!
die tochter einer freundin war im 3. lebensjahr allergisch auf hunde und pferdehaare,sie hatten dann eben in der wohnung keine tiere,draussen hatte sie weiter kontakt-mitlerweile hat sie nichts mehr..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2006 um 22:58
In Antwort auf ginny_12928654

Verantwortung..
..hat man auch seinen tieren gegenüber.wir haben selbst einen hund und ponies.der hund hat immer super um unsere kleine aufgepasst!sie ist inzwischen fast 6.
ich selbst und meine schwester sind auch mit katzen aufgewachsen..und sind absolut gesund.
wenn eine allergie akut besteht,ist das was anderes,aber vorbeugend-nee,nie
es gibt leider viel zu viele kinder,die gar keinen kontakt mehr zu tieren haben!
die tochter einer freundin war im 3. lebensjahr allergisch auf hunde und pferdehaare,sie hatten dann eben in der wohnung keine tiere,draussen hatte sie weiter kontakt-mitlerweile hat sie nichts mehr..

Alsooooooooooooooooooooooooooo

ich würde meine katzen nie weggeben wenn mein baby da ist... dann muss man eben drauf aufpassen das die katzen sich nicht auf baby setzen...
dann passiert eben nix.. erziehung ist die beste möglichkeit..



und wegen toxie würd ich mir untersuchenlassen... mein test hat 40 euro gekostet.. ist zwar teuer find ich bei uns aber man hat eben dann eine absicherung... und des bissel blut abnehm überlebt jeder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 11:09

An Deiner Stlle
würde ich mir erst mal nicht soooo viele Sorgen machen, wenn Du schon immer mit der Reinigung des Katzenklos betraut warst, ist es sehr wahrscheinlich, daß Du Toxoplasmoseantikörper hast, dann ist alles o. k. Beim ersten Vorsorgetermin wird Dir Blut abgenommen und Du kannst auf eingene Kosten einen Toxoplasmosetest machen lassen.
Liebe Grüße und alles Gute

Sissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 11:42
In Antwort auf kiera_11963211

Bin beruhigter...
vielen lieben Dank für alle Antworten. Ein Bluttest ist schon in Arbeit, aber so ein Wochenende kann schon lang sein, wenn man warten muss. Halte mir inzwischen immer ein Handtuch vor den Mund und werde es heute nochmal angehen, meine bessere Hälfte zu bearbeiten.
Hergeben werden die Mieze nicht, wir haben sie erst ein paar Monate und viel Platz, das Klo steht in einem anderen Stockwerk und sie darf sowieso erst im Frühjahr raus.

Lieben Gruß
Clara

Hallo Clara
Als ich die Antworten hier gelesen habe, habe ich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Wieso antworten immer ausgerechnet die Menschen, die keine Ahnung haben? Entschuldigung, wenn ich hier jetzt etwas radikaler antworte, aber was ich hier teilweise gelesen habe, lässt mich nicht nur komplett wütend werden, sondern auch absolut fassunglos darüber, wieviel Blödsinn man eigentlich verbreiten kann!!!

So liebe Clara, ich erzähle Dir jetzt mal was über Toxoplasmose. Mein Wissen darüber habe ich übrigens vom aid,(infodienst Verbraucherschutz) als auch von meiner Ernährungsberaterin.
1. Eine Ansteckung mit Toxoplasmose ist durch das Einatmen von infiziertem Staub NICHT MÖGLICH.
Der Staub müsste auf Lebensmitteln landen, die hinterher nicht mehr gewaschen oder erhitzt werden, sonst ist eine Übertragung durch infizierten Staub in keinem Fall möglich.
2. Eine Katze muss, um Überträger dieses Parasiten zu sein, frisch damit infiziert sein. D.h. sie muss ca. 2 Wochen vorher eine infizierte Maus o.ä. gefressen haben.
Dosen- und Trockenfutter enthält keine Toxoplasmen.
3. Toxoplasmose überträgt sich AUSSCHLIEßLICH über Katzenkot und dann auch nur über Finger-Mund-Kontakt (oder wie oben beschrieben über infizierte Lebensmittel). Das bedeutet: Du musst den Kot anfassen und Dir anschließend den Finger ablecken.
Aber, viel entscheidender: Deine Katze kann keine Toxoplasmose haben, da sie nicht draußen ist und nicht mit rohem Fleisch gefüttert wird.
4. Sobald Du Dir die Hände wäscht, ist jede Gefahr von Toxoplasmose gebannt, wenn Du also das KaKlo machst und Dir hinterher die Hände wäscht, kannst Du Dich nicht anstecken.
5. Jeder Kontakt zur Katze ist vollkommen unbedenklich. Toxoplasmose überträgt sich ausschließlich über den Kot von Katzen und NUR durch Finger-Mund-Kontakt. Das Einatmen von Katzenhaaren etc. kann NICHT zu einer Toxo-Infektion führen.
6. Die Durchseuchung mit Toxoplasmose bei Katzenbesitzern ist nicht höher als bei Menschen ohne Katze. Toxoplasmose über Katzen zu bekommen ist äußerst schwierig und unter normalen Hygiene-Bedingungen kaum möglich.
7. Die größte Gefahrenquelle um an Toxo zu erkranken ist rohes Fleisch. Ebenfalls gefährlich sind ungewaschenes Obst und Gemüse, außerdem Salate.

Bevor Du also Deine Katze aus der Wohnung verbannst, solltest Du also besser aufhören Obst, Salat und Fleisch zu essen.

So, und nun noch zu allen Schreiberlingen, die die Katze weggeben würden:
Solche Kommentare kann man nur ignorieren, denn sie zeugen von wenig Verstand, wenig sozialer Kompetenz, und wenig Intelligenz.
Klar, die Katze erstickt das Baby erst um es dann komplett zu zerkratzen und hinterher häutet sie es und teilt es in kleine Stücke um sich den Rest des Jahres davon ernähren zu können.

Liebe Clara,
entspann Dich, genieß Deine Schwangerschaft und tu mir einen Gefallen und ignoriere so dämliche, unwissende und vollkommen abartige Kommentare von irgendwelchen Leuten, die keine Ahnung haben.

Ganz liebe Grüße
Ria (26.SSW, lebe seit frühester Kindheit eng mit Katzen zusammen (alles Freigänger mit starken Jagdtrieb) und bin immer noch,- 26 Jahre später-, Toxoplasmose NEGATIV, na sowas!)

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 17:31

Hi Clara
ich hoffe ich kann Dich ein wenig beruhigen, da hier schon mit hartem Geschoss geschossen wird. Wie kann man jmd ins Gewissen reden sich von seinem Tier zu trennen?? Also bitte!!

Clara, ich hatte zu Beginn meiner Schwangerschaft auch Angst wg Toxoplasmose und mein Freund wollte das Katzenklo au net wirklich sauber machen und machte es dann nur unregelmaessig. Ich entschied mich dazu es dann doch besser selbst und dafuer regelmaessig zu saeubern, da die Keime wohl laut meinem Tierarzt und Frauenarzt erst nach ein paar Tagen da sind. Nunja, ich lies Toxoplasmose testen und hab ne Imunitaet dagegen. Meine beiden Kleinen kommen nicht raus, erhalten nur fertigfutter und somit meinte mein Frauenarzt waere es eh sehr unwahrscheinlich gewesen mich daran anzustecken, die weitaus haeufigeren Ansteckungsquellen sind rohes Fleisch und schlecht gewaschener Salat bzw Gemuese.

Ich selbst bin auch mit einem Hund aufgewachsen und das Kinder die mit Tieren aufwachsen weitaus weniger Allergien etc haben ist schliesslich wissenschaftlich bewiesen. Klar muss man mehr aufpassen und darf die Katzen auch nicht Nachts im gleichen Zimmer lassen wie das Baby. Ich denke fuer das aufpassen aufs Baby auch im Umgang mit Tieren wird man ... Mutter sicher schnell Rutine haben. Ich bin zuversichtlich und freue mich auf ein wunderschoenes Leben mit meinem Baby, meinem Schatz unserem Hund und den beiden Katzen ) eine richtig schoene Grossfamilie ;o))

LG Hope 17.SSW

achja und Clara, lass den Test machen, kostete bei meinem FA 38,88Euro aba ich war ja danach beruhigt und wenn Dich Dein Test nicht beruhigen kann wird Dein Freund wohl spaetestens dann einsehen, dass er sich da wohl mal anpassen muss und sich dann bis zur Geburt dem Katzenklo widmen muss. ) aba das wird er schon tun. Sogar meiner (und das heisst was) hatte es mir versprochen, wenn der Test jetzt anders ausgegangen waere. Aba so ist es uns natuerlich am liebsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2006 um 17:58

Hab auch..
eine Katze, und das schon seit über drei Jahren. Das heißt also, daß ich seit über drei Jahren auch fleißig das Katzenklo reinige. Ich hab bei meinem FA einen Toxoplasmose-Test machen lassen. Leider besteht bei mir keine Immunität. Das heißt aber auch, daß ich mich also die ganzen Jahre nicht angesteckt habe, was ja ein gutes Zeichen ist! Du mußt, wenn Dein Freund es nicht machen will, Handschuhe anziehen, wenn Du das Katzenklo säuberst und Dir immer ordentlich die Hände waschen. Und 9 Monate lang nicht soviel mit der Katze schmusen. So leichtfertig weggeben würde ich ein Lebewesen auf jeden Fall nicht!! Übrigens, mein FA hat auch zwei Katzen und er und seine Frau haben auch zwei Kinder! Und er ... Fachmann hat seine Katzen auch nicht weggegeben, vielleicht beruhigt Dich das ja!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen