Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Totales Gefühlschaos

Totales Gefühlschaos

17. Dezember 2018 um 9:52

Hallo liebe Forengemeinde! 
Ich brauche gerade etwas positiven Zuspruch und vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht ich muss ein bisschen ausholen:
Ich bin ein Scheidungskind und meine Kindheit war nicht leicht aus verschiedenen Gründen, auf jeden Fall hatte ich als Jugendliche mittelschwere Depressionen, die ich mit langjähriger Therapie beseitigen konnte, nur eine Angststörung ist mir geblieben, mit der ich aber umgehen kann (z.B. Vor Autoritäten). Beziehungsweise bin ich gerade dabei Aggressionen gegenüber meiner Stammfamilie abzubauen und den Kontakt einzuschränken.
Ich bin seit 15 Jahren in einer liebevollen Beziehung, habe das Jahr geheiratet. Jetzt besteht Kinderwunsch und ich habe vor zwei Monaten die Pille abgesetzt. Seitdem werde ich ständig krank. Zuerst eine Woche Nebenhöhlenentzündung, eine Woche gesund, dann Bronchitis, eine Woche gesund, jetzt Magen-Darm-Virus. Meine Chefin hat schon geglaubt ich bin schwanger, Gerüchteküche brodelt, das heißt ich fühl mich in der Arbeit beobachtet und unter Druck. Davor war ich am seltensten krank. Ich will das Thema in der Arbeit eigentlich nicht besprechen, da ich e sensibel bin und ich das Kinderthema als eine romantische Sache zwischen mir und meinem Mann sehe. Aber ich werde quasi dazu genötigt habe ich das Gefühl, ständig werde ich verdächtig gefragt wies mir geht, jeden Tag! 
Dazu kommt jetzt auch noch das ich immer wenn ich meine Tage bekomme, oder Krank bin, oder nach dem Sex, ein schmerzhaftes Ziehen in der Blase habe, ähnlich einer Blasenentzündung nur ohne Schmerzen beim Wasser lassen. 
Er wurde gegen einen Pilz behandelt. Ich war bei Gyn. alles ok.
Heute gehe ich zur Hausärztin wegen der Magen Darm Infektion über dem Wochenende und erzähle ihr von dem Blasenproblem. 
Meine Freundinnen sind zu unreif oder zu sehr mit sich beschäftigt um über solche Dinge zu reden, mein Freund hat wenig Einfühlungsvermögen bei sowas auch wenn er der liebste Mann auf der Welt ist, er arbeitet gerade sehr viel, so das wir uns wenig sehen und er auch gestresst ist. Und mit meiner Stammfamilie kann ich sowieso nicht reden und auf die Therapiestunde warten fällt mir auch grad schwer. Und ich hab Angst das die Ärztin mich nicht ernst nimmt (Umzug neue Ärztin kennt meine Geschichte nicht) Ich bin grad ein bissl am verzweifeln. Keine Ahnung. Voll Gefuhlschaos! 😭 ich weiß garnicht was ich genau will, ich will mich nur mitteilen. Hilfe! 
Liebe Grüße an Alle 

Mehr lesen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram