Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Totale Verzweiflung...

Totale Verzweiflung...

9. Mai 2010 um 12:41 Letzte Antwort: 10. Mai 2010 um 21:01

Hey ihr Lieben,
also ich stecke in einer ziehmlichen Zwickmühle.Hatte im Februar diesen Jahres meine Abtreibung.Es ist alles gut verlaufen, danach habe ich auch wieder mit der Pille angefangen und bin nun trotzdem wieder schwanger.
Ich würde mich für das Kind entscheiden doch mein Freund sagt ich soll es wieder abtreiben lassen. Ich bin total Verzweifelt,habe ihm schon gesagt es wäre wahrscheinlich gar nicht möglich so kurz danach wieder abtreiben zu lassen.
Könnt ihr mir vielleicht einen guten Rat geben?Geht es überhaupt wieder abzutreiben?
Danke im Vorraus Lieben Gruß

Mehr lesen

9. Mai 2010 um 13:14

Hallo didem88
Du hast dir doch selbst schon die Antwort gegeben:

Ich würde mich für das Kind entscheiden doch mein Freund sagt ich soll es wieder abtreiben lassen.

DU willst es, er sagt nein. Für mich wäre die logische Schlußfolgerung: weg mit dem kerl und kind bleibt. DEIN Bauch, DEINE Entscheidung. Inwiefern eine zweite Abtreibung kurz nach dem ersten Abbruch möglich ist und welche Risikien vorhandne sind, kann ich dir leider nicht beantworten. Am besten den Gyn fragen.

Wie ging es dir nach dem ersten ssa?

Liebe grüße

simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2010 um 13:31
In Antwort auf quanna_12827891

Hallo didem88
Du hast dir doch selbst schon die Antwort gegeben:

Ich würde mich für das Kind entscheiden doch mein Freund sagt ich soll es wieder abtreiben lassen.

DU willst es, er sagt nein. Für mich wäre die logische Schlußfolgerung: weg mit dem kerl und kind bleibt. DEIN Bauch, DEINE Entscheidung. Inwiefern eine zweite Abtreibung kurz nach dem ersten Abbruch möglich ist und welche Risikien vorhandne sind, kann ich dir leider nicht beantworten. Am besten den Gyn fragen.

Wie ging es dir nach dem ersten ssa?

Liebe grüße

simone

Hey Simone
vielen Dank erstmal für deine schnelle antwort.
Ja zu der Frage wie es mir nach dem ersten ssa ging: Ich dachte erst alles wäre ok hatte im nachhinein aber immer wieder schuldgefühle im gegensatz zu meinem freund.Deshalb fällt es ihm auch nicht schwer zu sagen machs noch mal. Er sagt nächstes jahr ist es ihm egal wenn wir dann verheiratet sind, aber vor der hochzeit will er keine kinder haben.

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2010 um 15:46

Didem88
Hallo Didem88,
Du steckst gerade in einer fießen Zwickmühle, zwischen Deinem ungeborenen Kind und Deinem Freund. Aber es geht um Dich. Und Du schreibst ganz klar, dass Du Dich für Dein Kind entscheiden würdest. Du bist die Mutter, und das Kind wächst in Dir heran. Das Kind ist noch ganz klein, und braucht dringend Deinen Schutz.
Mein Rat wäre:"Einen Freund reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen." Auch wenn dies schwer erscheint. Viele Freunde lenken auch ein, wenn sie merken, ihre Freundin fährt ihren Kurs weiter, dies wünsche ich Dir von Herzen. Gerne darfst Du Dich bei ausweg-pforzheim.de melden, die geben Dir sicher manchen guten Tip, wie Du mit Deinem Freund und der ganzen Situation umgehen kannst.
Denn häufig wissen Freunde nicht, was sie da von ihrer Freundin verlangen. Sie denken ein Eingriff und alles ist beim Alten. Aber dabei übersehen sie, dass Mutter und das Ungeborene bereits eine unbeschreibliche Einheit sind.
Dass dies Schuldgefühle zur Folge haben kann, hast Du bereits bei Deiner 1. Abrtreibung erlebt. Tue nichts , wo Du nicht dahinter stehen kannst. Könntest Du mit einem Mann Dein Leben lang zusammen sein, der nicht versteht, was Dich bewegt und Dich um 2 Kinder gebracht hat?
Eine 2. Abtreibung ist möglich, aber nicht alles was möglich ist ist erstrebenswert. Wenn es ihm um die Hochzeit geht, dann soll er Dich ganz schnell heiraten.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2010 um 18:52
In Antwort auf an0N_1263088299z

Didem88
Hallo Didem88,
Du steckst gerade in einer fießen Zwickmühle, zwischen Deinem ungeborenen Kind und Deinem Freund. Aber es geht um Dich. Und Du schreibst ganz klar, dass Du Dich für Dein Kind entscheiden würdest. Du bist die Mutter, und das Kind wächst in Dir heran. Das Kind ist noch ganz klein, und braucht dringend Deinen Schutz.
Mein Rat wäre:"Einen Freund reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen." Auch wenn dies schwer erscheint. Viele Freunde lenken auch ein, wenn sie merken, ihre Freundin fährt ihren Kurs weiter, dies wünsche ich Dir von Herzen. Gerne darfst Du Dich bei ausweg-pforzheim.de melden, die geben Dir sicher manchen guten Tip, wie Du mit Deinem Freund und der ganzen Situation umgehen kannst.
Denn häufig wissen Freunde nicht, was sie da von ihrer Freundin verlangen. Sie denken ein Eingriff und alles ist beim Alten. Aber dabei übersehen sie, dass Mutter und das Ungeborene bereits eine unbeschreibliche Einheit sind.
Dass dies Schuldgefühle zur Folge haben kann, hast Du bereits bei Deiner 1. Abrtreibung erlebt. Tue nichts , wo Du nicht dahinter stehen kannst. Könntest Du mit einem Mann Dein Leben lang zusammen sein, der nicht versteht, was Dich bewegt und Dich um 2 Kinder gebracht hat?
Eine 2. Abtreibung ist möglich, aber nicht alles was möglich ist ist erstrebenswert. Wenn es ihm um die Hochzeit geht, dann soll er Dich ganz schnell heiraten.
LG Itemba

Ich fühle
mich jetzt schon viel besser besser dank eurer hilfe.Ich bin mir nun ziemlich sicher dass ich das kind bekommen möchte.Und ich habe mir sehr viele gedanken gemacht wie mein freund und ich es auch gemeinsam schaffen können.Das mit dem heiraten ist bei uns eben das wichtigste im moment(mein freund ist moslem).Aber ich denke das haben schon so viele geschafft kurzfristig zu heiraten wenn sie schwanger wurden,also warum sollten wir es nicht schaffen.
Auf jeden fall bin ich euch sehr dankbar dass ihr mir bei meiner entscheidung geholfen habt.

Lieben Gruß Didem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Mai 2010 um 21:01
In Antwort auf kenina_12329216

Ich fühle
mich jetzt schon viel besser besser dank eurer hilfe.Ich bin mir nun ziemlich sicher dass ich das kind bekommen möchte.Und ich habe mir sehr viele gedanken gemacht wie mein freund und ich es auch gemeinsam schaffen können.Das mit dem heiraten ist bei uns eben das wichtigste im moment(mein freund ist moslem).Aber ich denke das haben schon so viele geschafft kurzfristig zu heiraten wenn sie schwanger wurden,also warum sollten wir es nicht schaffen.
Auf jeden fall bin ich euch sehr dankbar dass ihr mir bei meiner entscheidung geholfen habt.

Lieben Gruß Didem


superklasse herzlichen glückwunsch euch 3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest