Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Totale Sorge in der 24.SSW! Vielleicht doofe Frage.

Totale Sorge in der 24.SSW! Vielleicht doofe Frage.

20. Oktober 2006 um 14:33

Hallo Ihr! Vielleich kann mich jemand schnell beruhigen. Und bitte nicht auslachen!

Kann es passieren, dass das Kleine beim Stuhlgang rausgedrückt wird?

Man hat das ja schon ab und zu gelesen, dass Frauen (die z.B. nicht wussten, dass sie schwanger sind) ihr Kind am Klo bekommen haben.
Ich hab Angst, erstens weil es so heftig nach unten drückt und zweitens weil ich sowieso die letzten Tage das Gefühl hatte, dass das Würmchen viel weiter unten geklopft hat als sonst. Heute hatte es zwar schon mal wieder ganz normal (auch bis zum Bauchnabel) geklopft, aber jetzt kann ich es gar nicht mehr spüren oder zum Klopfen bringen.
Kann es sein, dass irgendwie die Fruchtblase geplatzt ist, ohne dass ich es gemerkt habe, weil etwas Ausfluss hab ich zur Zeit ja meistens. Und dass dann echt die Gefahr ist, dass ich es rausdrücke, wenn ich zu lang am Klo bin?

Soll ich doch zum Arzt?

Mehr lesen

20. Oktober 2006 um 14:41

24.SSW
Hallo Helgala!

Du solltest dich auf jedenfall mal untersuchen lassen!
Es ist zwar nicht möglich das du das Kind so mit rausdrückst aber für mich hört sich das so an als wenn du Senkwehen hast!
Das heisst das Kind rutscht jetzt tiefer in den Gebärmutterhals und das macht sich wie du es beschrieben hast bemerkbar!
Das du das Kind nun nicht mehr so Oft spürst ist normal es hat ja auch viel weniger Platz in seinem Reich!

Aber lass dich trotzdem mal Untersuchen Sicher ist Sicher!

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2006 um 15:35

Hallo helgala
also du wirst dein kind bestimmt nicht auf dem klo kriegen, ich hab jetzt schon 100mal gelernt: kein kind kommt ohne geburtswehen! und die spürst du ganz sicher..

ich denke auch nicht dass die fruchtblase geplatzt ist. aber ich würde dennoch zum arzt gehen und zwar bald, weil ich das was du beschreibst sehr gut kenne. ich hab das drücken nach unten seit der 28.woche und mußte deswegen(kind hatte sich schon gedreht, auf muttermund gedrückt und somit bewirkt das der gebärmutterhals sich verkürzt und der muttermund sich bereits geöffnet hat)auch eine woche ins krankenhaus.seit dem muß ich mich schonen, magnesium nehmen,öfter zur kontrolle und viel liegen. inzwischen ist es aber wieder besser geworden.

also ich drück dir die daumen, mach dir nicht so viele sorgen!

lg silke
34+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2006 um 15:39
In Antwort auf breann_12739793

24.SSW
Hallo Helgala!

Du solltest dich auf jedenfall mal untersuchen lassen!
Es ist zwar nicht möglich das du das Kind so mit rausdrückst aber für mich hört sich das so an als wenn du Senkwehen hast!
Das heisst das Kind rutscht jetzt tiefer in den Gebärmutterhals und das macht sich wie du es beschrieben hast bemerkbar!
Das du das Kind nun nicht mehr so Oft spürst ist normal es hat ja auch viel weniger Platz in seinem Reich!

Aber lass dich trotzdem mal Untersuchen Sicher ist Sicher!

Viel Glück

Hi Helgala!
Kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen: Ab mit dir zur Untersuchung - sicher ist sicher! In Sachen Fruchtwasser-Abgang kannst du dich auch sofort schon beruhigen: Besorge dir in der Apotheke ein paar PH-Teststreifen oder diese Testhandschuhe - dann hast du sofort Gewissheit.
Alles Gute,
LG Tini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2006 um 15:52

Oje,
mein Arzt macht leider freitags um 15:30Uhr zu (und ist nicht an meinem Arbeits-Ort).
Ich ruf also nochmal die Hebi an, wenn ich daheim bin, ob ich in die Klinik soll oder bis Montag warten kann.
(Ist nur dumm, weil ich schon vorgestern die Hebi angerufen hatte, weil ich mich eben so bauch-los gefühlt und Würmchen nur tiefer unten gespürt hatte. Ich hoffe, die ist nicht genervt! Ich bin ja doch nicht gestern zum Arzt, weil Würmchen ja wieder normal geklopft hatte. Aber da muss sie halt durch in ihrem Job.)

Vielen Dank für die Antworten!
Helgala (23+6)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2006 um 15:57

Hallo

Das kenne ich nur zu gut. War in der 25. Woche auch im Krankenhaus, weil ich dachte die Fruchtblase hätte vielleicht ein Loch. Wurde dann aber überhaupt nichts auffälliges gefunden

Zum Ausfluss/Urin: Durch die Schwangerschaft wird Deine Scheide besser durchblutet und Du bist viel leichter erregbar, d. h. dass dadurch viel Scheidenflüssigkeit produziert wird und abgeht. Mit Ende der Schwangerschaft ist es dann so, dass Frauen inkontinent werden können. D. h. sie können den Urinfluss nicht mehr richtig kontrollieren, weil das Baby auf die Blase drückt. Ich trage seit der 25. Woche einfach immer eine Slipeinlage oder inzwischen sogar eine Binde. Sorgen machen musst Du Dir hier, wenn der Ausfluss blutig und/oder schleimig ist oder eine auffällige Färbung Bsp. grünlich hat.

Trotzdem: Wenn Du ein ungutes Gefühl hast und Dir nicht sicher bist, ob ein Blasensprung vorliegt - gehe zum Arzt oder am WE direkt ins Krankenhaus! Lieber einmal zuviel nachschauen lassen, als einmal zu wenig!!!

Zu Deiner anderen Frage: Es ist richtig, dass manche Frauen ihre Kinder auf dem WC zur Welt bringen - das sind u.a. Sturtzgeburten. Aber das ist wirklich selten

Aber: das "könnte" erst passieren, wenn Dein Körper und Dein Baby bereit für die Geburt sind, d. h. Gebärmutterhals ist zurück gegangen, die Mumu ist offen, Du hast regelmäßig Wehen oder wirklich einen Blasensprung.

Solange Deine Mumu fest verschlossen ist, kannst Du unbesorgt aufs WC gehen!

Der Frauenarzt kontrolliert die Mumu und den Gebärmutterhals immer wieder bei den Vorsorgeuntersuchungen. Die Befunde stehen dann auf Seite 8 unter "vaginale Untersuchung". Wenn Du Dir unsicher bist frage Deinen Frauenarzt einfach bei der nächsten Untersuchung! Sollte er feststellen, dass da etwas nicht in Ordnung ist gibt es Bsp. Ringe, die um die Mumu gelegt werden, dass der Wurm nicht früher kommt.

Das Klopfen Deines Schatzes an einem anderen Teil Deines Bauches ist auch nicht ungewöhnlich. Er dreht und bewegt sich ja in Deinem Bauch. Erst irgendwann Richtung Ende der Schwangerschaft ist er dafür zu groß und nimmt dann bis ca. der 36. Woche seinen Platz mit dem Kopf nach unten ein d.h. Schädellage oder mit dem Kopf nach oben d.h. Steißlage.

Grüssle
Melly 39+0


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2006 um 16:03

Wahrscheinlich
ist es nicht so akut, und es reicht auch noch montag.

aber am besten ist du fragst deine hebamme! oder ruf doch im kreißsaal an, sag was los ist und dann werden die dir schon sagen ob du kommen sollst oder nicht. solange du keine wehen hast...

lg+alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club