Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Total Verzweifelt... was soll ich nur mit meinem Partner machen!!!

Total Verzweifelt... was soll ich nur mit meinem Partner machen!!!

14. Juli 2011 um 8:20

Guten Morgen meine Lieben!
Ich schon wieder Gestern war der erste FA Termin, der kleiner Star ist 11 mm groß und laut Arzt bin ich 7+3.
Mein Freund war auch dabei und ich habe ja schon in mehreren Beiträgen geschrieben dass er mich wahnsinnig macht, weil er sich nicht entscheiden kann "baby ja oder nein" , nach dem Termin war er total süß und meinte "und wann sagen wir es den eltern?" "ist irgendwie schon cool so ein ding"(er ist kein meister im Gefühle ausdrücken) und ich war soooo glücklich!
Aber nein am Abend kommen wir zu seinen besten Freunden, ein Päärchen, die von Anfang an auf uns einreden... lasst es abtreiben ihr seid so kurz zusammen, (7 monate) ihr kennt euch nicht, ihr habt keine basis, dein Freund ist noch nicht bereit für ein Kind... ich hab schon öfter zu ihm gesagt, dass mich das fertig macht und dass er sich bitte entscheiden soll, damit er denen keine Angriffsfläche mehr bieten kann und damit er endlich hinter mir steht.
Aber die 2 meinen ja dass Sie weil sie seit 9 jahren nebeneinander her leben besser geeignet wären, aber trotzdem keines bekommen weil die lebensumstände(das ich nciht lache) nicht passen (schulden und 2zimmer woohnung) , aber ich weiss ganz genau wie gern sie ein Kind hätte und er will nicht. Ich glaube ja das es der pure Neid ist, mein schatz hat mir erzählt, dass sie keine 5 Minuten als wir damals gingen nachdem wir es erzählt hatten, sie ihren freund genervt hat, dass sie auch ein baby will. Aber ist mir egal , sie ist arm und ich will nciht mit ihr tauschen, was mich aber fertig macht, ist dass er gestern abend noch bei ihnenn zu besuch war und sie wieder auf ihn eingeredet hat. Und als er Heim kam war er wieder voller Zweiferl und wir haben gestritten. Ich konnte mir sachen anhören "es ist zu früh" "du zwingst mich jetzt erwachsen zu werden" "du lässt mir ja garkeine wahl mehr" "ich will dich , aber dich gibt es nur noch mit baby" bis es dann nachher in ein ruhiges "ich bin kein guter vater, ich lass es sicher fallen" übergegangen ist. er meint ich sollte ihm die angst nehmen, aber ich kann ja nciht auf ihn einreden wie auf eine kranke goas (redewendung bei uns) er soll es doch aus freien stücken wollen. aber ich will natürlicha cuh nciht dass er sich zu etwas gezwungen fühlt. aber er meint auch , er will ein kind mit mir, aber er will es in ein paar jahren wenn wir es beider wollen, aber er möchte auch nicht dafür verantwortlich sein wenn die abtreibung auswirkungen auf mich hätte.
WAS SOLL ICH TUN!!! DER MACHT MICH NOCH GANZ GAGA!!!

Bitte Bitte ich bruache unbedingt guten Rat!

Vielen Dank

ps.: sorry für die länge!

Mehr lesen

14. Juli 2011 um 8:32


Hallo

was mich ein bisschen stutzig macht, ist das er sich total von seinen Freunden beeinflussen lässt!
Die Entscheidung liegt natürlich ganz bei dir...

Also ich kann nur aus meiner Situation erzählen, ich bin 21 und bin schwanger geworden.. der erste Gedanke war natürlich auch wir das schaffen sollen, noch keine Wohnung und und und...

aber mal ganz ehrlich, du hast ja deinen kleinen pupsi schon auf dem Ultraschall gesehen, wie das Herz schlägt... ich persönlich würde es nicht übers Herz kriegen...

Wenn man will kann man alles schaffen!!

Du musst auf jeden Fall auch an dich denken, schließlich ist das kleine in DEINEM Bauch!

Ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung, red nochmal ganz ruhig mit ihm...versucht einen Weg zu finden wie ihr das auf die Reihe bekommen könntet...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 8:37

Ich glaube..
...das Ihr super Eltern seit.
In den nächsten Monaten wird sich dein Freund Papa zu werden bestimmt nicht mehr nehmen lassen.

Lass es wegen andern nicht Abtreiben das ist bestimmt nicht die Lösung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 8:37

Vielen Dank!
Ja sie hat mir mal in einem stillen moment als sie wieder 2 stunden auf mich eingeredet hatte gestanden dass sie schon seit 3 jahren ihre uhr ticken hört...
naja es sind seine besten freunde und solange er das nciht sieht, ihr partner also der besten freund meines partners, sagt nur wenn ihr es wollte freue ich mich für euch. er hat auch gleich gratuliere gesagt udn wow jetzt wirst du papa. aber sie ist ein richtig fieser kobold.

von meiner seite wissen es 3 freundinnen die sich alle sehr freuen und gleich meinten "voll super ich bin für dich/euch da"

wahrscheinlich hast du recht, weil er meint er ist so verwirrt er kann so eine tragende entscheidung nicht einfach treffen. ich wollte ihm gegenüber halt nicht unfair sein und ihm auch die möglichkeit geben selbst du entscheiden, aber er will udn er will nicht. kopf herz und bauch können sich nciht einigen.

aber ich weiss ja auch noch nicht wie es sein wird wenn das kind da ist. natürlich wird sich alles ändern, aber ich hab ihm auch schon gesagt, dass wir auch wenn wir zurück stecken, auch noch was unternehmen und auch immer noch das paar sind was wir sind nur dass wir einen mehr in unsrem team haben.

danke für deine antwort, sie ist sehr trostspendend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 8:42


Aaaaalso- bei mir und meinem Freund war es fast genauso.
Beide relativ Jung ( 22 u 23 ) - noch nicht so lange zusammen ( 6 Monate ) und dann noch seine Eltern ( ganz komplizierte Geschichte )
Ich bin auch ungewollt schwanger geworden... Ich habe Tabletten genommen, die die Wirkung der Pille aufheben ( )
Naja, als ich dann erfahren habe, dass ich schwanger bin, habe ich es ihm sofort gesagt- er war ziemlich fertig. Hat gesagt dass es ihm zu früh ist, dass er sich nicht bereit dafür fühlt und dann auch noch seine Eltern
Für mich war aber klar, dass ich nicht abtreiben möchte! Habe ihm die Gründe genannt, warum ich es nicht kann und das ich denke, dass er und ich das zusammen schaffen. Meine Familie würde definitiv hinter uns stehen.
Ich habe ihn dann quasi vor die Wahl gestellt- Baby und ich oder er kann gehen und wird mit dem ganzen nix zu tun haben <- das habe ich gesagt, um ihn zu "testen". er hat sich für mich und seine Tochter entschieden- hätte er sich aus dem Staub gemacht, dann wäre er so oder so nicht der Richtige gewesen! Was ich damit sagen will ist- DU musst dir bewusst sein, ob DU das Kind haben willst und ob DU in der Lage bist es alleine zu "schaffen" . Wenn das der Fall ist, dann solltest du ihm die Pistole auf die Brust setzen! Lass dich niemals zu etwas drängen, was du nicht willst- dein Körper und dein Leben! Deine Entscheidung!
Hui, nun ist auch gut ;D
Denk drüber nach- ich drücke dir die Daumen!
LG Maya Prinzessin 29 4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 8:50

@ savium
Also ich würde das kind behalten egal was er sagt den er hat ja auch dazu beigetragen das du es wirst..
Frag ihn doch mal für was freunde da sind??
Wenn er selber weiss das die tuss da selber kinder will aber ihr partner nicht!!
Ich würde die entscheidung nicht auf dein partner legen entscheide du selber was du willst...
Wenn er sein krümel erst mal spürt wer weiss wie er dann denkt..
Ihr zwei seit ein paar und nicht seine "freunde" bestimmen über euer leben..
Trefft euch doch mal ne weile nicht mehr mit denen und mach ihm klar das du glücklich bist das es so ist wie es ist..
Ich bin seit 2 monaten verheiratet davor war ich gerade mal mit meinem mann 1 jahr zusammen und jetzt kommt unser baby in 2 tagen und was besseres wie das gibt es nicht war am anfang sehr unsicher aber bin froh das ich das nicht weg geworfen habe. Diesed glück findet man kein 2 mal und wenn ein baby ensteht dann durch liebe mach das deinem freund klar vielleicht sieht er es mit anderen augen denn freunde kommen und gehn aber ein kind das mit liebe gezeugt wurde bleibt ewig..

Alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 8:50

...
naja das sind seine freunde aber wenn er bei seinem besten freund hockt hat sie genug zeit auf mich einzureden... ich sitze dann immer da und nicke und sage jaja. denken tu ich mir aber was ganz anderes

Naja bei ihm ist das problem dass er zwar superviel redet udn ein gutes auftreten hat, aber in sich drinnen ist er halt schüchtern und noch nicht erwachsen...
es war nicht beabsichtigt wir waren selber schuld ich hatte einige verhütungsmittel nicht vertragen wollte auf meine mens warten und dann mit was neuem anfangen und da haben wir einmal im sturm das kondom vergessen. also 100% unsere schuld! ich muss aber sagen dass ich es nicht bereue, es war schön das herzerl flattern zu sehen wie ein kleienr colibri

natürlich wird meine familie zu mir stehen und er meint auch dass er mich nciht verlassen wird, aber bei ihm bin ich mir nicht sicher ob er das nicht nur sagt um mich zu beruhigen (muss gestehen dass ich momentan sehr nah am wasser gebaut bin) das macht ihn halt auch fertig.

ich hab gestern im bett zu ihm gesagt, stell dir vor da liegt so ein kleiner zerknitterter zwerg jetzt neben dir und schaut dich an... und er sieht aus wie wir. und er meinte nur "ich lass es sischer fallen und was ist wenn es dann stirbt, ich werd sich er kein guter papa" ich meinte nur dass viele väter ihre kinder beim spielen schon auch unabsichtlich gegen den türstock geschupst haben und so und die kinder leben auch noch. dann hab ich ihn gefragt ob er das kind lieben wird meinte er "ja" ob er ein stolzer papa sein wird meinte er "ja" und ob er sich sorgen um das kind machen wird und es immer beschützen wird meinte er "ja" und dann hab ich gesagt "siehst du ? dann kannst du nur ein guter papa werden"

es ist halt schwierig für 2 stark zu sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 9:03
In Antwort auf babyglueck5

@ savium
Also ich würde das kind behalten egal was er sagt den er hat ja auch dazu beigetragen das du es wirst..
Frag ihn doch mal für was freunde da sind??
Wenn er selber weiss das die tuss da selber kinder will aber ihr partner nicht!!
Ich würde die entscheidung nicht auf dein partner legen entscheide du selber was du willst...
Wenn er sein krümel erst mal spürt wer weiss wie er dann denkt..
Ihr zwei seit ein paar und nicht seine "freunde" bestimmen über euer leben..
Trefft euch doch mal ne weile nicht mehr mit denen und mach ihm klar das du glücklich bist das es so ist wie es ist..
Ich bin seit 2 monaten verheiratet davor war ich gerade mal mit meinem mann 1 jahr zusammen und jetzt kommt unser baby in 2 tagen und was besseres wie das gibt es nicht war am anfang sehr unsicher aber bin froh das ich das nicht weg geworfen habe. Diesed glück findet man kein 2 mal und wenn ein baby ensteht dann durch liebe mach das deinem freund klar vielleicht sieht er es mit anderen augen denn freunde kommen und gehn aber ein kind das mit liebe gezeugt wurde bleibt ewig..

Alles liebe


danke das ist lieb! ja ich hab nur angst , dass ich es nicht alleine schaffe, ich wollte nie alleinerziehend sein. ich wollte immer vorher heiraten und dann erst ein kind haben ala märchengeschichte aber wie ich sehe spielt das leben nicht immer os wie man will. ich brauche ihn nicht ovr die wahl zu stellen weil er will mich auf jeden fall. aber ihr habt wahrscheinlich recht, wenn ich ihm das gefühl gebe das ich das will und wir das gemeinsam schaffen wird es auch so sein. er ist halt ein alter zweifler, wir waren uns so vertraut von anfang an und hatten immer das gefühl schon länger zusammen zu sein, seit dem ersten tag waren wir nicht mehr getrennt. und er ist auch der erste mann mit dem ich mir eine zukunft und ein leben vorstellen kann und das konnte ich mit meinem es mit dem ich 4 jahre zusammen war nie.
aber er meint, dass kann man nach so kurzer zeit ja garnicht sagen, aber ich bin da anderer ansicht, wenn ich mir mal sicher bin dann fährt die eisenbahn drüber.
leider bin ich bei dem buzi noch nciht 100 "% sicher, aber wahrscheinlich werde ich mir sicherer wenn es mehr leute wissen und sich mit uns freuen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 10:44


ja das sollte man ihr wirklich mal sagen. ich hab ihm auch gesagt, ja ich wusste vorher schon dass es da ist, aber ich hab kaum smyptome, ausser müde und die stimmungsschwankungen. und jetzt wo ich es gesehen hab, stell ich mir irgendwie immer vor wie es aussehen wird und wie es wie ein kleines bündel in meinen oder seinen armen liegen wird...
das problem bei ihr ist glaub ich , da sie für ihn generell immer zurücksteckt, denke ich wird sie auhc bezüglich diesers wunsches zurückstecken udn irgendwann verbittert sein. ich hab ihr auch gesagt, diese vorraussetzungen ein hause, keine schulden etc. liegen nur bei euch zu ändern sonst wird es nie so weit sein.
aber auch wenn ich neidisch bin, freu ich mich doch für eine freundin und werde sie in der schwanger schaft begleiten und immer uinterstützen wenn ich mir selbst ein kind wünsche, also so würde ich das sehen.
einmal hab ich mit ihrem freund unter 4 augen gesprochen üebr das thema, da wars bei uns noch nicht so weit. und er meinte, wenn die richtige kommt und alles rundherum passt spricht nichts gegen ein kind. vor ihr hat er immer gesagt "in diese welt setze ich kein kind" tja im endeffekt tut sie mir sehr leid, wahrscheinlich kann ich deshalb nicht so hart zu ihr sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 10:50


werde es nicht abtreiben. aber ich will dass er sich selbst entscheidet, dass er für sich sagt "ja ich will dieses kind" trotz aller zweifel werden wir das schafffen. ich will das er zu mir oder besser gesagt und steht, innerlich weiss ich das er mich nicht verlüässt und ihc hab ihm auhc gesagt dass wir trotzdem auch ein paar sind. aber wenn er sich für sich nciht dafür entscheidet, wird er immer zweifeln und sich fragen was wäre wenn... furchtbar, ich hasse es wenn er das macht, weil cih kein was wäre wenn mensch bin ich bin der "lage gecheckt lösung" entdeckt mensch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 10:52


ja leider kann ich auch nciht aus meiner haut raus.
und ich will sie nicht vor den kopf stoßen, dafür hab ich glaub ich zuviel mitleid mit ihr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 12:46

Hmmm
aber alle gründe die mir einfallen sind emotional und er ist da nicht so... er wollte eh eine pro und contra liste machen mit mir, aber wenn man eine liste so sachlich macht gibt es natürlich mehr contra...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 12:48
In Antwort auf savium


werde es nicht abtreiben. aber ich will dass er sich selbst entscheidet, dass er für sich sagt "ja ich will dieses kind" trotz aller zweifel werden wir das schafffen. ich will das er zu mir oder besser gesagt und steht, innerlich weiss ich das er mich nicht verlüässt und ihc hab ihm auhc gesagt dass wir trotzdem auch ein paar sind. aber wenn er sich für sich nciht dafür entscheidet, wird er immer zweifeln und sich fragen was wäre wenn... furchtbar, ich hasse es wenn er das macht, weil cih kein was wäre wenn mensch bin ich bin der "lage gecheckt lösung" entdeckt mensch...

Liebe savium,

wenn ich deine zeilen hier lese, hab ich das gefühl, dass du inzwischen schon richtige muttergefühle entwickelt hast.
am anfang war noch ganz viel angst und jetzt schreibst du von deinem kleinen großen Star, - bist total glücklich über das baby und man spürt dir richtig ab, wie du dich schon in deinen kleinen schatz verliebt hast.

nun machst du dir sorgen um eure gemeinsame zukunft weil du deinen freund noch so im zweifeln siehst gell?
plötzlich und unerwartet die verantwortung für ein neues leben zu haben kann einen schon erst mal ziemlich verunsichern - und oft ist das bei männern noch stärker der fall als bei den frauen.

aber auch was du von deinem freund schreibst zeigt doch, dass er schon dabei ist sich mit der neuen situation vertraut zu machen. kann es sein, dass er einfach noch zeit braucht bis er sich ganz in sein baby verlieben kann?

für dich ist es schwer jetzt für euch beide stark sein zu müssen. gibt es etwas, was dir jetzt in der phase helfen kann? können dich deine freundinnen von denen du geschrieben hast, dabei unterstützen?
ich kann mir gut vorstellen, dass es leichter für dich wird, wenn noch mehr leute von eurem baby wissen und sich mit euch freuen können.
und das wünsche ich dir von herzen.
schreibst du wieder wie es euch geht?
liebe grüße
linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 13:09
In Antwort auf linda044

Liebe savium,

wenn ich deine zeilen hier lese, hab ich das gefühl, dass du inzwischen schon richtige muttergefühle entwickelt hast.
am anfang war noch ganz viel angst und jetzt schreibst du von deinem kleinen großen Star, - bist total glücklich über das baby und man spürt dir richtig ab, wie du dich schon in deinen kleinen schatz verliebt hast.

nun machst du dir sorgen um eure gemeinsame zukunft weil du deinen freund noch so im zweifeln siehst gell?
plötzlich und unerwartet die verantwortung für ein neues leben zu haben kann einen schon erst mal ziemlich verunsichern - und oft ist das bei männern noch stärker der fall als bei den frauen.

aber auch was du von deinem freund schreibst zeigt doch, dass er schon dabei ist sich mit der neuen situation vertraut zu machen. kann es sein, dass er einfach noch zeit braucht bis er sich ganz in sein baby verlieben kann?

für dich ist es schwer jetzt für euch beide stark sein zu müssen. gibt es etwas, was dir jetzt in der phase helfen kann? können dich deine freundinnen von denen du geschrieben hast, dabei unterstützen?
ich kann mir gut vorstellen, dass es leichter für dich wird, wenn noch mehr leute von eurem baby wissen und sich mit euch freuen können.
und das wünsche ich dir von herzen.
schreibst du wieder wie es euch geht?
liebe grüße
linda

Liebe linda
vielen dank für die schöne antwort! ja irgendwie schon, also es ist noch ein bisschen unwirklich, aber ich schau mir das erste us ständig an mein freund meinte nur es sieht aus wie ein alien ...
gestern nach dem fa termin, hab ich ihn im auto darauf angesprochen, wie er jetzt dazusteht und er meinte "im auto möchte er nicht reden weil er sich da nicht auf gespräch konzentrieren kann, aber er kann mir nur eines sagen, abtreiben möchte er auf keinen fall" dann hab ich ihn gefragt "warum er so entschieden hat" er meinte "weil er kein leben auslöschen wird" und ich meinte "achso dachte dass du dich schon so verliebt hast ins unser baby und so stolz bist" darauf meinte er nur "sowas würde ich nie zugeben" und hat breit gegrinst... weisst du in dem moment waren wir soooo glücklich mir ist die ganze last der gespräche der letzten 2 wochen von den schultern gefallen und es war schön. er meinte auch, er muss jetzt unbedingt anfangen mehr über ie schwangerschaft zu lesen und sich zu informieren (hab ihm extra ein ich werde vater buch geschenkt, ist nicht so dick wie mein hebammensprechstunde ) und dann nachdem er bei denen war am abend... konnte man ihn wieder vergessen und ich hab wieder den felsen auf meinem rücken... komme mir schon vor wie oberlix
andererseit denke ich mir... wir haben einmal nicht aufgepasst und es ist passiert... ich hab vorher 11 jahre durchgehend verhütet und hatte noch nicht mal eine regelblutung nach absetzen der pille und dann ist es passiert... wenn das nicht schicksal ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 14:05


sollte kein angriff sein, hatte deine antwort im anderen thread so verstanden bezüglich wenn der mann das kind generell nicht will egal warum es dazu gekommen ist... klassisches missverständnis.

ich hoffe auch das er noch die kurve kriegt..
vielen dank für deine antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 14:26

Richtig gedacht
vielen dank dafür

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 14:34


vielen dank dass du mich für so jung hältst ... ich bin 27 und mein partner 31 kaum zu glauben dass man in dem alter noch so komplizert ist nein ich habe einen festen job so wie er auch, würde in karenz gehen und ewiter geld bekommen, wir leben daweil noch in 2 wohnungen müssen uns aber um eine gemeinsame umschauen was das größere problem ist.
haushaltsplan nach daumen mal pi hab ich scon zusammengestellt und ich finde auch nciht dass wir gemeinsam zu wenig geld haben... also wenn cih in der karenz bin ist es knapp aber dann mit 2 gehältern ist ein kind leicht finanzierbar. mein 2. arguement war dass wir 9 monate nicht auf die verhütung achten müssen ich hab ihm auch schon gesagt... sieh es so, wenn es 20 ist sind wir immer noch jung. und ich hab ihm auch gesagt, dass ich darauf bestehe dass wir auch wenn wir eltern sind, einmal im jahr für ein wochenende eine stadt anschauen nur zu zweit (wenns dann größer ist) und dass ich weiterhin mit ihm auch ab und an abende nur zu zweit haben will. denke auch nciht dass das zum problem wird, aber er ist im moment so gefangen... er sagt schon immer dass cih die erste bin mit der er sich eine zukunft mit kindern etc. vorstellen kann. aber so schnell .. jetzt ist er überrannt worden und ist in einer art sackgasse oder besser einer kreuzung glaube ich ... er steht dort und sieht jetzt auf einer seite die zukunft mit mir und dem kind... und auf der anderen sein bisheriges leben.. machen was und wann man will, zocken bis in die nacht, spontan etwas unternehmen, ... tja das alte leben mochte er, die andere richtung gefällt ihm aber er hat angst du so steht er dort und steht und steht. wie gesagt meine angst ist, dass ich ihm entgegen komm und das er auf halben weg dann kehrt macht in richtung zurück zum alten leben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 17:16
In Antwort auf savium

Liebe linda
vielen dank für die schöne antwort! ja irgendwie schon, also es ist noch ein bisschen unwirklich, aber ich schau mir das erste us ständig an mein freund meinte nur es sieht aus wie ein alien ...
gestern nach dem fa termin, hab ich ihn im auto darauf angesprochen, wie er jetzt dazusteht und er meinte "im auto möchte er nicht reden weil er sich da nicht auf gespräch konzentrieren kann, aber er kann mir nur eines sagen, abtreiben möchte er auf keinen fall" dann hab ich ihn gefragt "warum er so entschieden hat" er meinte "weil er kein leben auslöschen wird" und ich meinte "achso dachte dass du dich schon so verliebt hast ins unser baby und so stolz bist" darauf meinte er nur "sowas würde ich nie zugeben" und hat breit gegrinst... weisst du in dem moment waren wir soooo glücklich mir ist die ganze last der gespräche der letzten 2 wochen von den schultern gefallen und es war schön. er meinte auch, er muss jetzt unbedingt anfangen mehr über ie schwangerschaft zu lesen und sich zu informieren (hab ihm extra ein ich werde vater buch geschenkt, ist nicht so dick wie mein hebammensprechstunde ) und dann nachdem er bei denen war am abend... konnte man ihn wieder vergessen und ich hab wieder den felsen auf meinem rücken... komme mir schon vor wie oberlix
andererseit denke ich mir... wir haben einmal nicht aufgepasst und es ist passiert... ich hab vorher 11 jahre durchgehend verhütet und hatte noch nicht mal eine regelblutung nach absetzen der pille und dann ist es passiert... wenn das nicht schicksal ist...

Hey obelix,
schade, dass dein freund sich an einem abend wieder so runterziehen lässt. ich hoffe für dich, dass der einfluss von den freunden auf dauer nicht so stark ist.

aber was du zu seinen entscheidungen schreibst, finde ich doch sehr ermutigend.
auch wenn er nicht so der emotionale typ ist (sowas würde ich nie zugeben...) will er doch kein leben auslöschen.

ich glaub du kannst ihm wirklich zeit lassen. beim nächsten ultraschall könnt ihr dann schon das ganze kleine menschlein erkennen...

bis dahin brauchst du gute beziehungen zu asterix und seinem zaubertrank
ich denk an dich
linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 7:57

Hallo meine Lieben
Vielen herzlichen Dank für euren Beistand und eure lieben Nachrichten!
Ihr macht einem wirklich Mut und damit ich euch am Laufendem halte, erzähle ich euch den letzten Stand der Dinge!
Ok der gestrige Abend fing nicht gut an, da war ich allein zuhause und hatte einen Heulkrampf, aber aus dem hat mir eine liebe Freundin die übrigens auch ein Kind hat geholfen.
Sie hat mir sehr viel Mut gemacht so konnte ich dann wieder klar denken.
Also bin ich zu der Erkenntnis gekommen dass wir auch wenn wir Angst und Zweifel haben das Kind bekommen werden und es auch gemeinsam schaffen werden!
Ich werde ihn nicht mehr quälen mit der Frage, er wird sich sicher sein und spätestens wenn er es dann im Arm hält.
Als er Heim kam, hab ihc dann nochmal mit ihm gesprochen und hab ihn gefragt worüber er denn reden möchte (er wollte das wir reden). Er meinte, er würde gern wissen wie es jetzt weiter geht, aber die Frage war für mcih etwas unkonkret.
Ich hab ihn gesagt, dass cih denke dass es ihm garnicht so unrecht sein kann, weil wenn er garnicht wollen würde wäre er strickt gegen das Kind gewesen, dann würde ihm die Entscheidung nicht schwer fallen. Er meinte nur, er glaubt halt das wir nicht bereit sind. Darauf hab ich ihm nur gesagt, dass ich denke dass wir auch in 5 Jahren nicht bereit sind. Wie soll man denn bereit sein für etwas , was man nicht kennt? Wie soll man bereit sein für etwas was man sich nciht vorstellen kann. Ich liebe Kinder, aber bei fremden Kindern bin ich auch froh wenn sie wieder weg sind, aber ich denke nciht das es uns beim eigenen so geht. Ausserdem haben wir jetzt 8 Monate um uns vorzubereiten und ich glaube das er auch anders denkt, wenn ich dann mit dicken bauch da sitze und man auf einem eienn Fussabdruck auf meinen bauch sieht
Dann sagt er noch ob ich den überhaupt keien Zweifel hab und ich hab gesagt, natürlich hab ich Zweifel, aber genauso hab ich Vertrauen in uns.
Er meinte noch, es wird so eine Veränderung worauf ich gesagt hab, nicht jede Veränderung ist schlecht und wir werden weiterhin auhc Sachen unternehmen nur dass wir unter der woche auch mehr zuhause sind.
Dann hatte er noch angst, "was ist wenn mit uns das nicht hält, wir sind ja erst 7 monate zusammen? auch wenn ich das gefühl hab das wir schon 3 jahre oder länger zusammen sind." aber dafür gibt es keinen Grund und ich weiss, dass er viel durchgemacht hat in der Vergangenheit und er hat auch Angst das ich mich mit den Jahren verändere, aber das denke cih nicht und das wird nicht so sein.
Tja ich für mich hab jetzt beschlossen, dass das von meiner Seite das letzte Gespräch für länger war, um uns nicht zu belasten. Er wird sicher noch lange Zweifel hier und Zweifel dort spielen, aber nehmen kann ich sie ihm nicht, da muss er schon selbst drauf kommen.
Aber ich werden jetzt endlich beginnen mich über das Kind freuen und ich hoffe das ich ihn bald mitreissen kann

aja er hat mich auch gefragt ob wir in der schwangerschaft nochmal in urlaub fahren möchten

Also das wars daweil! Wenn sich wieder was tut, werde ich Bericht erstatten

Nochmals vielen vielen Dank!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 10:13

Also
die zweifel hat man , ob man es aus wunsch zeugt oder es einfach passiert ist beidermaßen!

mein mann und ich haben 2 kinder und ehrlich, beim machen hatten wir keine angst aber als es dann hieß ja es ist wirklich so ging mir auch die muffe und ich dachte an tausend sachen und dann hatte mein mann plötzlich keine arbeit mehr -.- (hat er nu aber wieder) es ging bei uns gefühlsmäßig rauf und runter...aber am ende wo wir beide fertig von der geburt waren und unsere schätze sahen war alles gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper