Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Total genervt

Total genervt

12. Juni 2012 um 11:18

Bin neu hier und brauch eure Hilfe...

Ich werde im August das erste Mal Mama
Und hab gleich mehre Probleme...

Wie mache ich seiner und Familie klar, dass ich keinen im KH sehen will?
Die sind so aufdringlich...
(Beide Eltern sind geschieden)

Sein Vater geht mir schon seit Monaten mit seinen nervigen Fragen, die er an einen Tag in einer Stunde min. 5 Mal wiederholt auf den Keks
Mittlerweile habe ich die Vermutung, dass er Alzheimer hat, so verplant kann doch kein Mensch sein.
Zusätzlich nervt er meinen Freund immer damit, dass er bloß nicht wieder mit dem Rauchen anfangen soll.
Meinen Freund fällt das echt schwer und deshalb reden wir nicht über das Thema Rauchen, aber sein Vater muss ständig drauf rumhacken, dass mein Freund so genervt ist und es wieder Diskussionen gibt und ich mir nur denke-
Boh W... halt doch einfach deine Fresse und nerv ihn nicht immer wegen dem Rauchen...

Letztens hat er gesagt: Ich zahl das Kinderzimmer und was zahlen deine Eltern?
Hallo, er weiß genau das meine Eltern die Kohle nicht so locker haben... Ich fand das so peinlich...

Seine und meine Mum die beide Kette rauchen.
Bäh schon der Gedanke, dass die meinen Kleinen anpacken.
Ich will das nicht.
Seine Mum hat schon ein kleines Zimmer für den Kleinen eingerichtet und will ständig auf den Kleinen aufpassen.
Werd ich mal gefragt???
Ich will nicht, dass mein Kleiner in einem Raucherhaus übernachtet.

Naja meinen Vater juckt das alles nicht, weil der findet Babies langweilig.
Mit meinem Neffen spielt er auch erst, seitdem er laufen kann. Also da hab ich erstmal Ruhe mit

Dann kommen noch die Lebenspartner dazu.

Von meiner Mutter der Freund ist ein Klugscheißer und für mich ein totaler Depp. Ich komm persönlich mit ihm nicht klar, aber das tut keiner in meiner Familie.

Mein Vater hat ständig eine andere Tussi. Also Thema abgehackt!

Von seinem Vater die Freundin ist total Bio, die nervt mich jetzt schon, dass ich die Babynahrung selbst kochen soll.
Wenn es nach ihr geht, darf der Kleine nur selbst genähte Sachen tragen...
Ach ja Pampas sind Umweltmord. Sie hat mir schon eine Broschüre mitgebracht zum Thema Stoffwindeln und so einen Hausservice der die Kacke abholt...
Ich soll mein Kind tragen in einem Tuch, aber dass ich das nicht will und kann spielt keine Rolle.

Der neue Ehemann seiner Mutter find ich total nett und er nervt mich auch nicht... Immerhin einer!

Und dann kommt noch Schatzis bester Freund, der unbedingt Patenonkel werden will, aber ich will das nicht.
Der ist so planlos und lässt sich ständig von Frauen verarschen. Ist zwar in der Kirche, aber ist nicht christlich.
Ich will ja, wenn meinem Freund und mir was passiert, dass mein Kind beim Paten lebt, aber nicht bei so einen Chaoten...
Ich weiß nicht, wie ich ihn das klar machen soll, weil ich will ja auch nicht seine Gefühle verletzen.
Und wenn ich ihn ein Nein erteile, dann kommt er wieder mit seiner Masche: Nur weil ich Gehbehindert bin....

z.Z will ich nur, dass mich alle in Ruhe lassen und wenn der Kleine da ist auch.

Bitte sagt mir, dass das aufhört. Ich war früher immer locker drauf und mich hat nichts großartig genervt.

Lg Erdbeertierchen

Mehr lesen

12. Juni 2012 um 11:26

Hallo Erdbeertierchen
Haha find ich klasse von dir. Ich will die Mutter und Geschwister meines Mannes auch nicht sehen. Habe das auch schon meinem Mann gesagt. Hat auch bei uns alles so seine Gründe, so wie bei dir, und nicht nur weil ich sie nicht leiden kann. Ich habe meinem Mann gesagt wieso und warum, und das sie den Kleinen und mich erst besuchen "dürfen" wenn ich mein OK gebe, sie brauchen aber erst gar nicht im Krankenhaus auftauchen. Habe gesagt, das ich sie rausschmeisse wenn sie doch kommen und er nicht dafür sorgt das sie meinen Wunsch respektieren. Ich weiss, das klingt hart, ich habe aber das "Glück" das mein Mann das auch so sieht.
Rede mit deinem Schatz, erklär es ihm warum wieso weshalb, das du ihn auf deiner Seite hast. DU bzw IHR seid ja dann schliesslich seine Familie, und da geht ihr vor. (Meine Meinung) Und du hast ja deine Gründe, und willst die anderen nicht nur ärgern. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2012 um 11:38

Hallo,
solange dein Freund auf deiner Seite ist, sollte das zu schaffen sein.
Sagt doch einfach nicht sofort Bescheid, wenn das Kind geboren wurde. Dann wird auch keiner kommen und dich besuchen. Für die Besucherregelung zu Hause solltet ihr vorher klare Absprachen treffen. Wenn sich die Familie nicht daran hält, wird sie einfach nicht reingelassen. Ihr als kleine Familie dürft sagen, was ihr wollt und was nicht. Und lasst euch ja nicht damit erpressen, dass irgendwer irgendetwas für das Kind bezahlt hat. Das sollte ohne Gegenleistung geschehen!

Alles Gute, Phenyce

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2012 um 11:39

Ich
Hab das klar gesagt, im kh will ich keinen sehen! Und Zuhause sag ICH wann. Man weiss ja nie wies lauft wegen ks oder so. Und wie lang man brauch bis man wieder fit is.

Meine Mutter (mit der ich wegen ihr au kein gutes Verhältnis und nur wieder Kontakt wegen der kleinen habe) nervt au dauernd "will die kleine aber au ma haben, will die kleine ma sehen". Hallooooo erstma muss se da raus!

Und im ersten Jahr bekommt die eh keiner über Nacht!

Sag es einfach. Egal was die andren davon halten. Dein Leben, dein baby, deine Familie!

LG huin 38+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2012 um 11:42

Hallo!!
Ich kann dich voll und ganz verstehen.. Dieses ständige mach das so.oder besser so hängt mir zum Teil auch zum Halse raus. Aber so schlimm wie bei dir ist es bei mir zum Glück..
meine Schwester motiert zur über Tante. kommt immer mit Deko Vorschlägen die mir gar nicht passen. sie setzt manche Dinge vorraus das ich sie mit ihr mache aber das ist etwas zwischen.mir und meinem Freund. sie war total beleidigt das ich nicht mit ihr das KiZi gestrichen habe. all Sowas..

absolut auf deiner Seite bin ich beim Thema rauchen.. ich kann das einfach nicht nachvollziehen mit dem Glimmstängel. meine Mutter und ihr Freund rauchen auch und das viel. ihr.Mann nimmt keine Rücksicht und hat auch neben seinen Enkeln kette geraucht. und wenn ich daran denke, das sie mit ihren gelben Fingern im Gesicht meiner Tochter rum fummeln, kriege ich jetzt schon das kotzen. ich weiß jetzt schon das wir uns streiten weil ich Verlagen werde das sie sich JEDES mal die Hände waschen müssen.. und meine Mutter ist auch davon überzeugt das sie meine Tochter sofort bekommt...Pustekuchen. kann mich da nicht überwinden. habe zu ihr auch gesagt sollte es so sein das du auf die kleine aufpasst und sie kommt einmal sinkende nach rauch nach Hausrat bekommst du sie nie wieder..


das gibt noch Theater


LG Melli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2012 um 11:43


Den text hätte ich schreiben können! Aber bei mir sinds nur die Eltern... Die 2 mütter wollen uns natürlich gleich belagern sollen... Schwiegermutter hat schon lange ein eigenes kinderzimmer eingerichtet, weil sie ja den kleinen schon mit 2 wochen zum babysitten haben will... Hat mich auch nicht gefragt, sie hat das so beschlossen, aber ohne mich genauso gingen sie mir alle mit dem bauchgegrapsche am senkel!!
Anfangs hats mich extrem geärgert und war auch lang nicht gut auf sie zu sprechen,... Aber man muss die leute nur freundlich zurück in die schranken weisen, sie werdens akzeptieren... MÜSSEN sie... Ach ja... Der Lebensgefährte meiner schwiemu will auch unbedingt der Taufpate sein, hat aber während der ss nicht einmal nachgefragt wies mir geht oder so... Da werd ich sicher noch mit meinem freund reden, sowas sollte sich einer auch wenigstens ein bisschen verdienen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2012 um 11:44

Mausje
Mein Freund weiß schon, dass ich das mit dem Besuch nicht will, aber wie ich seine und meine Familie kenne kommen die trotzdem.
Und dann kommen die noch alle mit ihren Kameras und wollen gleich Fotos machen, scheißegal ob ich durchgeschwitzt bin oder einfach nur fertig bin und diese Bilder werden dann noch auf irgendwelchen Familienfeiern gezeigt.
Wo ist das Erdloch wo ich mich verstecken kann?

Swissmichelle das mit dem auf dem Tisch hauen ist nicht mein Ding. Ich würd so gerne, aber mir fehlt der Mut und ich möchte nicht der Buhmann sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2012 um 11:53


Mein Freund ist total auf meiner Seite, aber er will auch keinen Streit und denkt wie wichtig das seinen Eltern ist.
Die werden das erstemal Großeltern und finden das alles so spannend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2012 um 12:50

Tja
Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass das eher schlimmer als besser wird, wenn das Baby dann da ist. War bei mir jedenfalls so.
Meine Eltern wohnen zum Glück etwas weiter weg, die sehen wir nur ab und zu (dann aber halt geballt 2 Tage lang ) und meine Mama ist auch eher zurückhaltend in Sachen klugen Ratschlägen. Die fragt eher oder schlägt vor. Meinen Vater interessiert der ganze Babykram eh nicht, der hält sich da raus.
Problem bei mir war die Schwiegermutter, und die wohnt zu allem Übel auch noch nebenan. Da war alles falsch, was ich nicht so gemacht habe, wie sie damals bei ihren Kindern. Wenn frühmorgens die Rollos hochgegangen sind, kam sie das 1. Mal zu Besuch. Irgendwann mittags dann nochmal. Und abends sobald Licht an war. Und es ist absolut kein Tag vergangen, wo sie mir nicht irgendwas unter die Nase gerieben hat, was ich falsch mache, und zwar in so nem richtigen Befehlston "Du musst das SO machen...". Da wir keinen Ärger mit ihr wollten, haben wir das lange hingenommen. War aber halt sehr anstrengend, weil wir kaum Zeit für und hatten, dank Baby UND Schwiemu. Auf freundliche Art ließ sich ihr Verhalten aber auch nicht ändern, ich habe z.B. tagsüber nur noch die Tür aufgemacht, wenn es mir gut gepasst hat (Kind wach, ich schon anzegogen und nicht am füttern o.ä.) - aber dann kam sie eben immer abends und hat da mit ihren Vorwürfen weitergemacht. Es gab dann 1 oder 2 kleinere Vorfälle, wo ich sie in ihre Schranken verwiesen habe, aber dann ist das ganze unterschwellig weitergeschwelt. Bei jeder Gelegenheit hat sie durchblicken lassen, wie falsch ich dies oder jenes mache und dass sie es besser könnte. Es war ein monatelanger Machtkampf im Prinzip darum, wer bei uns das sagen hat - worüber ich mich geärgert habe, aber wir wollten ja kein schlechtes Verhältnis zu ihr. Erst als sie in meinen Augen eine gewisse Grenze überschritten hat bin ich so wütend geworden, dass ich ihr lautstark gesagt habe, dass sie sich nicht in die Kindererziehung einzumischen hat. Da war meine Tochter 1 1/4 und erst seitdem akzeptiert sie mich als Mutter.
Im nachhinein bereue ich es sehr, dass ich nicht von Anfang an klipp und klar gesagt habe, was ich möchte bzw. sie bestimmt in ihre Grenzen gewiesen habe. Ich hätte mir vieles erspart Abgesehen davon, dass ich ihr dieses Verhalten auch heute noch nciht vergessen kann und sie deshalb schlicht und einfach nicht mag. Natürlich toll, wenn man Nachbarn ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2012 um 12:53


sowas wirds bi mir nicht geben...ins haus meiner schwiegereltern wird das kleine auch nicht kommen, weil die auch alle rauche und keine rücksicht auf kinder nehmen...meine familie is da eh viel besser (klingt böse) die freuen sich voll und ich weiß die werden meine entscheidungen akzeptieren... meine schwiegereltern sind eh nur damit beschäftigt rumzunölen und zu sagen, das wir da es nicht schaffen und das wir gar keine zeit habn etc, oh man manchmal könnt ich da echt ausrasten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2012 um 12:57

Klammermaus
Das Problem ist, dass ich gar nichts sage, aber das habe ich schon geschrieben.
Und deshalb versteh ích auch nicht, dass du mich
hier als undankbare Schwiegertochter hinstellst, die keine Ratschläge annimmt.

Ich bin total genervt, weil jeder Entscheidungen über meinem Kopf hinweg setzt.
Wie z.B Schwiegermama in Spe. die will das der Kleine ständig bei ihr übernachtet.
Und ich hab nicht den Arsch in der Hose um nein zu sagen.

Die Freundin vom Papa, die sagt du musst Bio leben und nichts anderes!
Ich hab da gar nichts dazu gesagt. Ich hab mir natürlich gedanken über all das gemacht, aber ich hab einfach keinen Nerv für für dieses ganze Biozeug.

Und ich nehme gerne Ratschläge an, aber bei seiner und auch zum Teil meiner Familie sind das keine Ratschläge, sondern; SO WIRD DAS GEMACHT UND NICHT ANDERS!

Von meiner Schwester, Tante und Freundinnen nimm ich gerne Ratschläge an, weil die mich da bei nicht bevormunden, sondern einfach nur von ihren Erfahrungen erzählen.

Lg Erdbeertierchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram