Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Tot unglückliuch

Tot unglückliuch

16. Juli 2011 um 18:39 Letzte Antwort: 10. Juli 2012 um 13:15

hallo,
ich weiß nun seit 2 wochen das ich schwanger bin (6+5).
ich habe nun so viele zweifel, ich habe schon ein kind(16monate) dessen vater uns im stich gelassen hat, ich wollte gern eine neue ausbildung zur erzieherin starten(hab auch alles sicher), mit meinem freund bin ich noch nich so lange zusammen.
das kind ist leidergottes durch dummheit entstanden(ich möchte auch bitte keine vorwürfe hören)
eigentlich habe ich mich voll gegen eine abtreibung entschieden, mein freund will sowieso keine abtreibung.
aber seit neuestem streiten wir sehr viel, ich reagiere über und das nicht selten, aber ich merke es immer erst wenns zu spät ist.
naja ich ärgere mich so dolle das es mir von tag zu tag schlechter geht mit der ss.
heute sogar so sehr das ich vor wut und unter tränen auf meinen bauch eingeschlagen habe, ich kenne sowas nicht von mir, ich bin eigentlich aufgeweckt und lebensfroh.
was kann denn los sein mit mir? hat jmd sowas ähnliches durch?
ps ich habe unterleibsschmerzen, denkt ihr ich könnte mich selber verletzt haben?

Mehr lesen

16. Juli 2011 um 19:06


WOW also das du dich auf den Bauch schlägst wo dein ungeborener Wurm sitzt.... und nun mal garnichts dafür kann!!!
Denn wie du schon sagst eigende Dummheit... (Da will ich garnicht weiter druf eingehen)
aber du es in betracht ziehst dein eigenes baby zu verletzten das ist schon hart...
wenn du nun Schmerzen hast würde ich sofort ins KH gehen und auch sagen das du dir selber auf den Bauch geschlagen hast.... man weiß ja auch nicht ob es dadurch folgeschäden haben kann ((Um gotteswillen ich drück dir die daumen das alles gut ist))
aber ich glaube du brauchst auch so dringend phsychollogische Hilfe... damit du damit fertig wirst und der jetzigen Situation...
verstehe mich nicht falsch will dir auch nichts böses... aber so eine Handlung das du dich schlägst darfst du nie wieder machen bitte .....
dein kleiner wurm kann doch für eure situation nichts!!!

LG Faylinn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2011 um 19:45

Dein
Freund will keine abtreibung, freu dich darüber geniese es das du wieder schwanger bist. Das ist ein gescheck des himmels...

Such dir bitte psychologische hilfe dann wirst du es schon schaffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2011 um 21:05

Schade
Ich find es schade das jemand der ganz Augenscheinlich verzweifelt ist hier so niedergemacht wird.
Ich find es nicht gut, was du gemachr hat aber es Spricht für Deine Verzweifelung. Du mußt dir ganz klsr Hilfe suchen wende Dich an deinen FA und mach einen dringlichen Termin. Wende dich an Pro Familia, vielleicht können die dir bei der Entscheidung helfen. Ich hoffe das dem Wurm nix passiert ist, denke aber das die noch so geschützt liegen. bitte hol dir Hilfe. Wend dich an jemanden. Mach keinen Mist mehr.
Ich hoffe das du das schaffst, egal wie du dich entscheidest. Falks die Beschwerden nicht weg gehen, fahr in eine Klinik und lass dich untersuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2011 um 23:02

Komme eben vom artz
also an alle die mich hier übel beleidigen, das was ich habe haben mehr frauen als ihr euch vorstellt->schwangerschaftsdepression, sowas können sogar frauen bekommen die sich jahrelang ein kind wünschten.
mit meinem krümmel ist gottseidank alles io.
für alle frauen denen es ähnlich geht wie mir, ich hoffe für euch und für mich das wir das schaffen.
sowas scheint wirklich ernst zu sein, der doc hat mir geschichten erzählt da wurde mir übel.
ich bleibe bei diesem artz in behandlung, er scheint super zu sein, und schätz die situation durch mein sofortiges vorstellen, noch als durchaus "ok" ein.
danke an alle die sich tatsächlich kurz überlegt haben was sie schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2011 um 1:00


Hallo Mida....
finde es super das du dich gemeldet hast!!!
Ich bin im moment auch voll mit Hormonen... aber ich habe dich nicht angegriffen oder beleidigt... war nur entsetzt... ich habe auch nie daran gedacht das du nun ein schlechter Mensch bist... aber psychologische Hilfe ist hier im moment vllt wirklich angebracht.... ich kann mir gut vorstellen das wenn man einfach nur verzweifelt ist Sachen macht wo das Gehirn nicht anwesend ist... super das deinem Krümel nichts passiert ist!!!!
Ich wünsche dir für die Zukunft nur das beste und du und dein Freund ihr werdet das schon schaffen.....

LG Faylinn & baby inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juli 2011 um 8:01

Hi
schön, dass alles ok ist! Vielleicht kannst Du ja ein bisschen öter zum FA umm dich regelmäßig mit ihm auszutauschen! Du kannst Sicher mit deiner Schule verhandeln, wie das im Falle einer schwangerscshaft läuft!
Du kannst ja erst mal starten, und dann versuchen so schnell wie möglich wieder einzusteigen! Du musst einfach am Ball bleiben, dann packst Du das!!!
Kopf hoch! Alles GUte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2011 um 14:20


hallo nochmal an alle
nun wo die bösen 12 wochen rum sind gehts mir super, diese depression scheint wie weggeblasen.
der arzt aus der notfallambu hatte mich noch paar mal angerufen und freut sich jetzt mich im märz zur geburt begrüßen zu dürfen
bei meinem krümel is alles io, er/sie ist zwar etwas stürmisch und quirllig aber das ist doch spitze
ich hoffe das solche probleme öffentlicher gemacht werden, das die betroffenen merken, "hey es geht ja noch mehrern so!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2011 um 14:41
In Antwort auf an0N_1205986099z


hallo nochmal an alle
nun wo die bösen 12 wochen rum sind gehts mir super, diese depression scheint wie weggeblasen.
der arzt aus der notfallambu hatte mich noch paar mal angerufen und freut sich jetzt mich im märz zur geburt begrüßen zu dürfen
bei meinem krümel is alles io, er/sie ist zwar etwas stürmisch und quirllig aber das ist doch spitze
ich hoffe das solche probleme öffentlicher gemacht werden, das die betroffenen merken, "hey es geht ja noch mehrern so!"

mutig von dir
das du dich getraut hast, sowas zu schreiben. ich würde es auch nicht wagen, dass zu beurteilen, denn man kann es auch nicht mit ner frau vergleichen, die sich sehnlichst ein kind wünscht .
freut mich, dass du nun positiv über deine ss denkst und dich freust .
ich wünsch euch alles gute








Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2011 um 14:46

...
DAs freut mich sehr für dich und finde es super dass du uns auf dem laufenden hältst...

Weiter so! Und viel Spaß dann beim Mama sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2011 um 15:23

Hey...
ich habe gerade dein thema gelesen und weiß dass die sache mittlerweile geklärt ist aber trotzdem gerne meinen senf dazugeben...

ich bin ein kind dessen mutter sich in der schwangerschaft in den bauch geschlagen hat und kann dir nur sagen, dass ich unter anderem aufgrund dessen ein sehr gestörtes verhältnis zu meiner mutter habe. sollte dein kind zur welt kommen und solltest du es kennenlernen, wirst du die erste sein, die die folgen deiner tat zu spüren bekommt. und solltest du ein wenig gefühl für die seele deines kindes haben, rate ich dir, diese sache mit ins grab zu nehmen und deinem kind niemals zu erzählen, es wird es wissen, ohne dass du etwas sagst, weil es merken wird, dass etwas zwischen euch anders ist als bei anderen müttern, aber besser, als sowas gesagt zu bekommen, glaub mir.

sorry dass ich das sage und es hat auch mit dir persönlich garnix zu tun, aber ich hoffe, dass dich dein lebenlang schuldgefühle plagen, weil das einfach nicht verzeihlich ist. dein kind wird es auch bis ins grab begleiten... wenn auch nur unterbewusst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2011 um 16:08


oh nein das find ich ganz schrecklich, ich möchte nich das mein kind das erfährt, ich möchte beide gleich behandeln, ich habe jetzt angefangen ein buch zu führen wie für meinen großen in dem ich über gefühle in der ss schreibe, da kommen die ultraschallbilder u dem baby sein erstes jahr rein.
ich war am anfang ssoooo überfordert mit der ss bzw eher mit mir. aber ein kind hat sowas nich verdient, ich rede jetzt mit dem baby über diese sache u entchuldige mich viel dafür. ich habe sogar die angst das ich vor lauter schlechtem gewissen meinen großen vernachlässigen könnte wenns baby da ist, aber dafür ist mein freund da der darauf aufpassen will.
ich liebe beide kinder und schäme mich natürlich dafür, aber mein baby wird in zukunft nich daruter leiden
darf ich fragen wie deine mum heut zu dir steht??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2011 um 16:44
In Antwort auf an0N_1205986099z


oh nein das find ich ganz schrecklich, ich möchte nich das mein kind das erfährt, ich möchte beide gleich behandeln, ich habe jetzt angefangen ein buch zu führen wie für meinen großen in dem ich über gefühle in der ss schreibe, da kommen die ultraschallbilder u dem baby sein erstes jahr rein.
ich war am anfang ssoooo überfordert mit der ss bzw eher mit mir. aber ein kind hat sowas nich verdient, ich rede jetzt mit dem baby über diese sache u entchuldige mich viel dafür. ich habe sogar die angst das ich vor lauter schlechtem gewissen meinen großen vernachlässigen könnte wenns baby da ist, aber dafür ist mein freund da der darauf aufpassen will.
ich liebe beide kinder und schäme mich natürlich dafür, aber mein baby wird in zukunft nich daruter leiden
darf ich fragen wie deine mum heut zu dir steht??

Ja meine ma
wünscht mir dass ich genauso versage, wie sie es bei mir getan hat. weil sie nie geschafft hat all diese dinge zu verarbeiten die sie mir angetan hat, die leider schon im mutterleib anfingen. und dementsprechend glaubt sie, ich könnte sie besser verstehn, wenn ich mein kind ebenso behandeln würde wie sie mich. diese verhaltensmuster ziehen sich leider oft durch generationen, aber das ist nunmal keine entschuldigung... dein kind fühlt was du fühlst und akzeptiert den hass, den du in diesem moment auf es hast. das sind unsere fingerabdrücke und das was unsere seele mit schmerz und hass füllt den wir nie wieder loswerden. ich bin ein heimkind, genau wie mein bruder, allerdings war ich nie traurig darüber, weil meine mutter mir vom ersten tag an am arsch vorbeiging. anders bei meinem bruder (1 jahr älter als ich), er hat jedes mal geheult wie ein baby, wenn wir zurück ins heim mussten. meine mutter gönnt mir alles schlechte, weil sie ihr versagen nie verkraftet hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2011 um 17:48


mensch das klingt alles nich toll. aber als das passierte war ich 7 ssw da spürt das kind a noch nix u b wars so klein u ich konnte die kraft nich aufbringen es zu verletzten....zum glück
ich bin selber ein kind sexueller als auch körperlicher gewalt, und ich werde meinen kindern sowas nich antun eher hack ich mir meine finger ab, es war auch niemand der mit mir blutsverwand war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2011 um 11:31

Nochmal eine info
mir gehts ganz toll, mitlerweile ist alles ganz toll meinem baby gehts gut mir gehts gut meinem großen sohn gehts gut und meinem freund auch sogar beruflich bringt mich diese ss ein stück weiter, was sich also anfänglich als totaler mist vermutet hat ist jetzt ein riesen wunder mit ganz viel glück)

aber leider ist das was ich am anfang hatte was ganz übles und weit verbreitetes, darum an alle mamis denen es ähnlich geht es gibt eine organisation die hilft euch sie heißt schatten und licht!!! scheut euch nicht sprecht es aus und sucht euch hilfe!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2012 um 12:42

Und die jetzt wohl letzte info
meine tochter ist auf der welt und ich versuche nicht mehr daran zu denken, wenn ich das tue muss ich weinen. ich liebe mein baby und werde sie nie wieder her geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2012 um 13:08


Wenn ich das so lese, kommen mir die Tränen.
Ich hätte am 08.03 Et gehabt, habe aber 3 Tage nach deinem ersten Post mein Baby verloren.
Ich bin mittlerweile wieder in der 20. Woche und total glücklich, aber es macht mich trotzdem traurig, deine Geschichte zu lesen. Es ist schon der Hammer,was Hormone so mit einem anstellen.
Ich finde es toll, dass du dir Hilfe geholt hast und ihr doch noch ein Happy End habt!
Ich wünsche dir und deiner Familie alles Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2012 um 13:15
In Antwort auf doris_12692798


Wenn ich das so lese, kommen mir die Tränen.
Ich hätte am 08.03 Et gehabt, habe aber 3 Tage nach deinem ersten Post mein Baby verloren.
Ich bin mittlerweile wieder in der 20. Woche und total glücklich, aber es macht mich trotzdem traurig, deine Geschichte zu lesen. Es ist schon der Hammer,was Hormone so mit einem anstellen.
Ich finde es toll, dass du dir Hilfe geholt hast und ihr doch noch ein Happy End habt!
Ich wünsche dir und deiner Familie alles Liebe.

Mich macht es selber unglaublich traurig
ich hatte 2006 eine fg, ich hatte bis zum schluss angst meinem baby könnte noch was passieren, aber ihr gehts gut genau wie ihrem bruder. hätte mir mal jmd diese zukunft gesagt wäre ich nie so tief gesunken
ich wünsche auch dir alles gute und alles gute für die restliche ss und geburt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram