Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Tochter schwanger. Ich drehe durch.

Tochter schwanger. Ich drehe durch.

18. Mai 2018 um 21:33 Letzte Antwort: 24. Mai 2018 um 12:24

Meine Tochter ist von ihrem Freund geschwängert worden. Sie ist mitten im Medizinstudium, hat Party gemacht, die Pille erbrochen und dann ist es passiert. Im Klartext heisst das, dass ich mich um ein Kind werde kümmern müssen. Das kommt aber für mich nicht in Frage. Jedes Zureden für einen Abbruch hat bis jetzt zu nichts geführt. Ich bin am Durchdrehen. Sie wird jetzt dann zur profamilia gehen, um sich beraten zu lassen, wenigstens das. Ist profamilia eher geneigt in einem solchen Fall eine Abtreibung zu empfehlen. Oder wie ist der Tenor dort? Einfluss einer Mutter wird da wohl nichts bringen. Ich hatte nie mit denen zu tun, denn meine Tochter war ein Kiwukind, damals vor der Scheidung. Wer weiss da was bez. profamilia?

Mehr lesen

18. Mai 2018 um 21:37

Langeweile? 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2018 um 22:17
In Antwort auf grosi

Meine Tochter ist von ihrem Freund geschwängert worden. Sie ist mitten im Medizinstudium, hat Party gemacht, die Pille erbrochen und dann ist es passiert. Im Klartext heisst das, dass ich mich um ein Kind werde kümmern müssen. Das kommt aber für mich nicht in Frage. Jedes Zureden für einen Abbruch hat bis jetzt zu nichts geführt. Ich bin am Durchdrehen. Sie wird jetzt dann zur profamilia gehen, um sich beraten zu lassen, wenigstens das. Ist profamilia eher geneigt in einem solchen Fall eine Abtreibung zu empfehlen. Oder wie ist der Tenor dort? Einfluss einer Mutter wird da wohl nichts bringen. Ich hatte nie mit denen zu tun, denn meine Tochter war ein Kiwukind, damals vor der Scheidung. Wer weiss da was bez. profamilia?

Profamilia ist ZUM GLÜCK bei Beratungen neutral und die Beratung richtet sich nach dem Tenor, den DEINE TOCHTER einschlägt.

Wie kommst du eigentlich darauf dass DU das Kind großziehen musst? O.o

Ich bin selbst Studentin und bald zweifache Mutter mit 22 und meine Mom hat mit der Kindererziehung rein gar nichts am Hut. sie sieht die kleine ca alle zwei Wochen aber auch eher weil der Wunsch von ihr kommt und nicht weil wir überfordert oder sonst was sind....

10 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2018 um 23:49

Ich bin so froh, dass ich eine Mutter habe die hinder mir steht. Auch ich wurde ungewollt Schwanger, 22 Jahr alt und bin mitten in meinem Studium! 
Meine Eltern unterstützten uns voll und ganz egal wie wir uns entschieden haben. Es ist vielleicht nicht ein einfacher Weg aber mit Wille und Unterstützung ist es möglich!!! Und ich freue mich riesig wenn das kleine Lebewesen die Welt erblickt und bin dankbar, dass sich meine Eltern mit mir mitfreuen werden!!

13 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2018 um 9:49
In Antwort auf grosi

Meine Tochter ist von ihrem Freund geschwängert worden. Sie ist mitten im Medizinstudium, hat Party gemacht, die Pille erbrochen und dann ist es passiert. Im Klartext heisst das, dass ich mich um ein Kind werde kümmern müssen. Das kommt aber für mich nicht in Frage. Jedes Zureden für einen Abbruch hat bis jetzt zu nichts geführt. Ich bin am Durchdrehen. Sie wird jetzt dann zur profamilia gehen, um sich beraten zu lassen, wenigstens das. Ist profamilia eher geneigt in einem solchen Fall eine Abtreibung zu empfehlen. Oder wie ist der Tenor dort? Einfluss einer Mutter wird da wohl nichts bringen. Ich hatte nie mit denen zu tun, denn meine Tochter war ein Kiwukind, damals vor der Scheidung. Wer weiss da was bez. profamilia?

Falls du wirklich kein fake bist- was ich jedoch annehme- , habe ich nur eine Antwort:

SCHÄME DICH!

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2018 um 10:11
In Antwort auf grosi

Meine Tochter ist von ihrem Freund geschwängert worden. Sie ist mitten im Medizinstudium, hat Party gemacht, die Pille erbrochen und dann ist es passiert. Im Klartext heisst das, dass ich mich um ein Kind werde kümmern müssen. Das kommt aber für mich nicht in Frage. Jedes Zureden für einen Abbruch hat bis jetzt zu nichts geführt. Ich bin am Durchdrehen. Sie wird jetzt dann zur profamilia gehen, um sich beraten zu lassen, wenigstens das. Ist profamilia eher geneigt in einem solchen Fall eine Abtreibung zu empfehlen. Oder wie ist der Tenor dort? Einfluss einer Mutter wird da wohl nichts bringen. Ich hatte nie mit denen zu tun, denn meine Tochter war ein Kiwukind, damals vor der Scheidung. Wer weiss da was bez. profamilia?

pro Familie überredet eher die Frauen das Baby zu behalten. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2018 um 11:25

oh gott... was bist du denn für eine mutter?? selbst wenn meine Tochter mit 15 schwanger werden sollte, würde ich sie unterstützen.... denn das machen Mütter so!!!!!!!! 😡

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2018 um 12:29

Deine Frage klingt total grausam. DEINE Tochter ist die MUTTER , wenn sie einem Kind das Leben schenken will dann wird sie sich auch kümmern .es gibt an den Unis Krippen ab 1<Jahr oder 1 1/2Jahren wenn du sie nicht unterstützen willst. Bitte dränge deine Tochter zu nichts!!! Öffne dein Herz. was du schreibst ist einfach nur grausam und könnte dazu führen dass sich deine Tochter ganz vor dir verschließt und etwas tut was sie ihr Leben lang bereuen wird. Da deine Tochter studiert, hört es sich nach einer fiten stabilen Person an und wenn sie jetzt ein Kind bekommen soll dann wird es so sein.!!!!  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2018 um 16:58

Och Leute...ich finde das ist so eindeutig ein Fake. Gerade der letzte Satz mit Kinderwunsch und noch Scheidung drauf, will doch nochmal extra provozieren.  

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2018 um 20:06
In Antwort auf kanonade

pro Familie überredet eher die Frauen das Baby zu behalten. 

pro familia berät ergebnisoffen und neutral, keine Frau wird in irgendeine Richtung geschoben, in die sie nicht will.
Ich arbeite selbst bei pro familia und lege für jede Kollegin/jeden Kollegen die Hand ins Feuer.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2018 um 11:04
In Antwort auf grosi

Meine Tochter ist von ihrem Freund geschwängert worden. Sie ist mitten im Medizinstudium, hat Party gemacht, die Pille erbrochen und dann ist es passiert. Im Klartext heisst das, dass ich mich um ein Kind werde kümmern müssen. Das kommt aber für mich nicht in Frage. Jedes Zureden für einen Abbruch hat bis jetzt zu nichts geführt. Ich bin am Durchdrehen. Sie wird jetzt dann zur profamilia gehen, um sich beraten zu lassen, wenigstens das. Ist profamilia eher geneigt in einem solchen Fall eine Abtreibung zu empfehlen. Oder wie ist der Tenor dort? Einfluss einer Mutter wird da wohl nichts bringen. Ich hatte nie mit denen zu tun, denn meine Tochter war ein Kiwukind, damals vor der Scheidung. Wer weiss da was bez. profamilia?

Ach es gibt viele Gründe, die eine Abtreibung rechtfertigen und der im vorliegenden Fall kann gewiss dazu gezählt werden, auch wenn der Eingriff immer etwas problematisch ist, natürlich nicht medizinisch, wo man über eine hunderttausendfache Erfahrung und Routine verfügt in Deutschland, aber kann der Frau nachgehen in gewissen Fällen. die sind dann hin- und hergerissen. Auf der einen Seite dankbar dafür, auf der andern nicht ganz glücklich.   

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2018 um 12:24

Klar ein Fake! Schaut euch doch mal ihre Bilder an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper