Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Tochter 6Monate alt.... und nun 6 SSW! Ach herje..

Tochter 6Monate alt.... und nun 6 SSW! Ach herje..

15. August 2009 um 12:07

Hallo Ihr Lieben, und nun? Stehen wir da? Weiss absolut keinen Rat....
Darf man überhaupt die Entscheidung treffen,
"Das eine Kind darf, dass andere nicht!"
Lebe in einer intakten Beziehung, allerdings kam unsere Süße auch unerwartet schnell, nun wollten wir eigentl. unsere Partnerschaft geniessen- desweiteren bin (war)ich übervorsichtig mit der Kleinen und werd langsam etwas lockerer... und das alles nochmal von vorn und vorallem so schnell?
Komischerweise können mich alle (Arzt, Beratungsstelle, Krankenkasse) verstehen, wenn ich mich gegen das "Pünktchen" entscheide...
Finanziell ist es bei uns kein Problem, auch wohnlich stellt es uns vor keine große Herausforderung.
Es sollte auch ein Geschwisterchen kommen, wollte die Schwangerschaft geniessen- nun würde sie nur nebenbei laufen, hab auch angst zu viel bei der Kleinen zu verpassen....Sie muss mich ja dann auch noch teilen zu der Zeit wo sie mich am nötigsten braucht.....
vielen Dank fürs Lesen....
lg Leene

Mehr lesen

15. August 2009 um 21:04

Kleeneleene
Hallo Leene,
es gibt so vieles, was ein gutes Fundament für ein 2. Kind wäre:
- Du lebst in einer intakten Beziehung
- Du wirst mit der Kleinen langsam etwas lockerer
-Finanziell geht es Euch gut
- Ihr hättet Wohnraum
- Ihr wolltet ein Geschwisterchen haben

Trotzdem stehst Du jetzt ratlos da und wundest Dich, daß alle verstehen würden, wenn Du Dich gegen das Pünktchen entscheiden würdest. Weißt Du, ich finde Pünktchen klingt schon richtig liebevoll. Du hörst Dich einfach nicht so an, als würdest Du eine Abtreibung verkraften (vor-abtreibung.de) Denn eine Abtreibung könnte für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Du hast Angst, daß Deine Kleine zu kurz kommt. Das wertvollste was man seinen Kindern schenken kann, sind Geschwister, dies sind Beziehungen, die bleiben in der Zukunft.
Du hast auch Bedenken, weil Deine Kleine erst 6 Monate alt ist. Kinder die sehr eng aufeinander kommen, haben häufig auch ein sehr enges Verhältnis zueinander.
Klar, die Anfangszeit wird stressig. Aber auf so eine Sturmzeit kann man sich einstellen. Und sobald das jüngere Kind sich irgendwie fortbewegen kann, sausen die beiden gemeinsam durch die Wohnung. Je enger Kinder aufeinander kommen, um so weniger tritt der Neid auf, am liebsten teilen sie sich Schnuller, Spielzeug und Flasche. Da kommt es zu putzigen Situationen. Das ältere Kind übernimmt gerne die Lehrerfunktion und sagt dem Kleinen, was geht und was nicht geht.
Du wirst jetzt bei Deiner Kleineren lockerer, dies zeigt, daß Du jetzt sicherer bist, weil du einen Erfahrungsschatz gesammelt hast. Unterschätze den mal nicht. Was beim 1. Kind ein Problem war, ist beim 2. Kind Routine.
Vielleicht wäre es Dir ein Hilfe über alle Ängste, die die Situation mit sich bringt, mit jemand zu reden, dann kannst Du Dich bei ausweg-pforzheim.de melden.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram