Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Tipps damit es mit dem Stillen klappt?!

Tipps damit es mit dem Stillen klappt?!

29. Juni 2014 um 10:03 Letzte Antwort: 29. Juni 2014 um 16:23

Hallo ihr Lieben,
ich bin in der 32. SSW mit meinem dritten Kind und mache mir so langsam Gedanken übers Stillen. Meinen Sohn habe ich sechs Monate gestillt (hat aber nie wirklich problemlos geklappt, wenig Milch und wunde Brustwarzen die ganze Zeit über), meine Tochter habe ich von vornherein nicht gestillt weil ich zuviel Angst hatte dass es wieder so läuft. Beim Dritten möchte ich es nun unbedingt nochmal versuchen, wenn ich auch glaube dass ich dafür irgendwie nicht geschaffen bin Habt ihr tipps damit es vielleicht besser klappt? Danke schon mal für jeden Rat

Mehr lesen

29. Juni 2014 um 11:41

Such Dir
schon jetzt eine erfahrene Stillberaterin und spreche erstmal mit ihr die Probleme beim Stillen mit dem ersten Kind durch. Wahrscheinlich findet ihr zusammen im Nachhinein heraus, was schief gelaufen ist (meist liegt es an falscher Beratung vermeintlichen Fachpersonals im KH). Und Du kannst beim nächsten Kind die Sachen die verantwortlich waren vermeiden.

Die Stillberaterinnen meines Vertrauens beraten hier:
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewforum.php?f=2

Gefällt mir
29. Juni 2014 um 13:22

Danke....
Dir...Das werde ich auf jeden Fall machen.

Gefällt mir
29. Juni 2014 um 14:06
In Antwort auf noah_12558413

Such Dir
schon jetzt eine erfahrene Stillberaterin und spreche erstmal mit ihr die Probleme beim Stillen mit dem ersten Kind durch. Wahrscheinlich findet ihr zusammen im Nachhinein heraus, was schief gelaufen ist (meist liegt es an falscher Beratung vermeintlichen Fachpersonals im KH). Und Du kannst beim nächsten Kind die Sachen die verantwortlich waren vermeiden.

Die Stillberaterinnen meines Vertrauens beraten hier:
http://www.stillen-und-tragen.de/forum/viewforum.php?f=2

@Morgaine
Du hast immer so tolle Tipps auf Lager! Ich freue mich immer sehr über Deine Beiträge (auch in Sachen Trageberatung usw.).

Danke dafür!

Liebe Grüße
Antonella 20.ssw (die auch gerne stillen möchte und Sorge hat da es beim ersten Kind nicht geklappt hat)

Gefällt mir
29. Juni 2014 um 14:19

Hallo,
ich mache mir die gleichen Gedanken wie Du und will es beim zweiten Kind auch unbedingt nochmals versuchen.

Ich weiß vermutlich was bei mir beim ersten Kind schiefgelaufen ist:

War leider ein KS
4500g Gewicht mit sofortiger Gabe von 2 Flaschen Gluckoselösung wegen Unterzuckerung. Danach Brustverweigerung direkt beim ersten Anlegen.
Es wurde im KH kein Stillprotokoll geführt, mir wurde beim Anlegen nicht geholfen (keine Zeit), meine Brustwarzen waren angeblich zu flach und ich bekam Stillhütchen, Milcheinschuss erst am 5.Tag nach der Geburt, mein Sohn war angeblich am verhungern weshalb er danb die Flasche bekam usw...
Zuhause ging das Chaos Gerade so weiter. Meine Hebamme hatte keine Tipps und legte mir Nahe es aufzugeben und nur die Flasche zu geben.

Habe dann abgepumpt,jedoch auch mit ernüchterndem Ergebnis.
Mit Müh und Not habe ich es dann geschafft 4 Monate ein bisschen vor jeder Flasche zu stillen.

Was ich mir vorgenommen habe für das zweite Kind:
Andere Klinik (anthrophosopische Klinik) mit Stillberaterinnen direkt vor Ort. Sie ergreifen im Falle der Unterzuckerung auch andere Maßnahmen der Glucosegabe z.B.durch die Gabe mit einem Löffel oder einer Pipette damit der Saugreflex an der Brust entsteht.
Eine Hebamme die gleichzeitig Stillberaterin ist.
Kühlende Auflagen,Salbe für wunde Brustwarzen,Stillhütchen,Flasc hen und Milchpulver vorab kaufen damit ich Alles Zuhause habe und der Sache entspannter entgegensehen kann.

Das Wichtigste für mich: Eine gelassene innere Einstellung! ...daran muss ich noch arbeiten

Ich würde auch so gerne voll stillen und mir stellen sich die Nackenhaare wenn ich wieder an die unzähligen Thermoskannen, Flaschen und Sauger denke

LG
Toni 20.ssw

Gefällt mir
29. Juni 2014 um 16:23

Hallo dumdidum,
Wollte dir gerade meine tipps schreiben, aber schnucke hat schon alles auf den punkt gebracht. Und sämtliche punkte die sie erwähnt hat, sind wirklich wichtig. Habe zwei kinder lange gestillt, beim ersten habe ich all diese punkte noch nicht so 100%ig beachtet und es war wirklich schwer. Beim zweiten kannte ich ja schon alles, habe mich voll darauf konzentriert, und siehe da - keine probleme. Wichtig ist auch: die ersten drei monate sind einfach schwer! Halte durch und du wirst im anschluss mit einer tollen, entspannten und einfachen stillbeziehung belohnt! Wichtig ist auch die innere einstellung. Ist die positiv, ist das schon die hälfte der miete.

Ich erwarte auch mein drittes kind und freue mich schon auf die stillzeit!!!

Ich wünsche dir und deiner familie alles nur erdenklich gute!!
Lg kathi

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers