Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Tipps bei Wohnungssuche als Schwangere/Mami

Tipps bei Wohnungssuche als Schwangere/Mami

14. Dezember 2007 um 19:28

Hallo

Habe schon öfter gehört, dass es wohl einige kinderfeindliche Vermieter gibt, die lieber ein älteres Ehepaar mit Katze, als ein Paar mit Kind eine Wohnung vermieten.

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben ? Muss ich dem Vermieter sagen dass wir ein Baby haben ? Bzw dass ich schwanger bin ?
Ist das Verschweigen ein Kündigungsgrund ?
Wir wollen im Frühjahr eine gemeinsame Wohnung beziehen. Mein Baby kommt im Juli.

Danke für Tipps

Mehr lesen

14. Dezember 2007 um 20:19

Also
Ich weiß das du mal niemanden sagen musst das d uschwanger bist weder deinem Arbeitgeber als deinem Vermieter weil die Schwangerschaft ein Privater Umstand ist und der niemanden was angeht!
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2007 um 19:14

Wohnung bekommen, weil Kind unterwegs
Hallo,

uns ist genau das Gegenteil passiert.
Wir haben unsere Traumwohnung gefunden und als wir gefragt wurden, warum wir aus der alten Wohnung ausziehen, habe ich gesagt, daß Nachwuchs unterwegs ist und diese Wohnung, die wir haben wollten, für uns als Paar, demnächst mit Kind perfekt ist...auch weil viele Kitas etc. in der Gegend sind...
Dann hat die Hausverwaltung gemeint,...sie sind uns sympatisch und wir haben die Wohnung bekommen...weil wir gut ins Haus- diverse Familien mit Kindern wohnen schon da, bekommen.
Ich würde auch nicht mit einem Kind in eine Wohnung mit kinderfeindlichem Vermierter ziehen...auf den Streß hätte ich keine Lust...
Kinder sind nunmal nicht immer leise...
Viel Glück bei der Wohnungssuche,
Grüße juni75

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2007 um 20:01

Es gibt auch diverse "projekte"
wo die wohnungen nur an familien vermietet werden. ich wohne in einem haus (ab januar) wo nur alleinerziehende wohnen. (bis auf eine frau die hat wider jemanden gefunden und wurde dann natürlich auch nciht rausgeschmissen )
hab den tipp von meiner beraterin vom familienplanungszentrum bekommen. das ist sowas wie pro familia. die haben imemr auch ganze viele nicht so top offizielle informationen. wo man als interessent halt einfach anruft und dann zur vorstellung eingeladen wird.
ich find das schön. weil mein kind soll ja auch mit anderen kindern aufwachsen. deshalb würde ich die schwangerschaft nicht verheimlichen. und ob du das im frühjhr noch kannst?

liebe grüße und viel erfolg bei der suche


charlie 29+2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2007 um 20:09

Du musst es...
...wirklich niemandem erzählen. Ich habe auch als Alleinerziehende die Erfahrung gemacht, dass es sich sehr schwer gestaltet hat, eine Wohnung zu finden.

Leider stimmen deine Behauptungen

Versuch am Besten sobald als möglich - solange du noch unschwanger aussiehst - eine Wohnung zu finden. Und, wenn dann jemand fragt, sag halt, dass du ein Arbeitszimmer oder so brauchst

Ein Kündigungsgrund ist es in keinem Fall!!
Diese Werbung der Sparkasse "Heimliche Unterbringung einer Familie" ist vollkommener Quatsch! Gerade die Familie darf sogar ohne Zustimmung des Vermieters in der Wohnung leben, es sei denn du hast ne Einzimmerwohnung und es kommen noch Mann und Kind dazu. Dann kann von einer zur Kündigung berechtigenden Überbelegung die Rede sein.

Auch bei Vorstellungsgesprächen im Job muss man sowas nicht sagen, und auch ansonsten ist man nicht verpflichtet, seinen Arbeitgeber zu informieren - allerdings greifen dann auch nicht die mutterschutzrechtlichen Regelungen. Denn, wenn der Arbeitgeber es nicht weiß, muss er dich auch nicht schützen.

Also, mach dich locker, such dir ne Wohnung, und immer schön ruhig bleiben! Ich drück dir die Daumen

LG Kathi 10+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Woran erkenne ich richtige Wehen ?
Von: praise_12362686
neu
11. Juni 2008 um 21:37
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram