Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt / Tiefe trauer

Tiefe trauer

9. Oktober 2009 um 22:54 Letzte Antwort: 15. Oktober 2009 um 20:42



Hallo ihr lieben sitze gerade schon wieder und muss weinen hatte vor knapp zwei wochen eine Fehlgeburt. Gehe jetzt auch wieder arbeiten, aber es schmerzt warnsinnig. alles fing so toll an. Habe gerade meine Ausbildung begonnen hatt mir alles viel spaß gereitet und plötzlich fällt mir ein ich hätte meine Regel kriegen müssen hab wie verrückt gerechnet und war mir dann sicher ich kann nur schwanger sein hab es meinen Freund gesagt und der meinte nur "Kacke wir müssen sofort los einen Test holen" wie der Test dann positiv war hat er sich auch gefreut. Nun das Problem Ausbildung gerade angefangen und dann das ich war schwanger, aber ich dachte kein Problem dass bekommen wir hin. Wir waren uns einig das mein chef nichts erfährt bevor ich die Probezeit nicht um hab. Meine Mam hat sich schon riesig gefreut wie wir, es gab bei uns kein anderes Thema mehr nur noch das Baby. Frauenarzt dann die bestätigung drei tage später räume ich meinen Wohnung auf und bemerkte so ein ziehen im Unterleib hab mir aber nichts dabei gedacht gehe ganz normal zur Toilette und bemerkte Blut im Slip. Ich hab mir natürlich sofort gedanken gemacht mein freund hat dann ein bisschen gegoogelt und war dann der Meinung dass wäre nichts schlimmes ich hab schon gespürt dass da was nicht stimmt. Wir sind dann schnell zum Krankenhaus wo sie mir gesagt haben es sei alles OK haben mir Magnesium aufgeschrieben mit dem spruch anderen frauen hat es geholfen. Am Sonntag morgen wurde die Blutung so schlimm, dass ich wieder zum Krankenhaus bin. Auf dem weg dahin hab ich tierische schmerzen bekommen jetzt weiß ich es waren Austreibungswehen im Krankenhaus hat man mir dann gesagt, dass ich dabei bin mein Kind zuverlieren eine Welt brach für mich zusammen. Ich musste sofort Ausgescharbt werden wurde sogar als Notfall eingestuft, es ging alles ganz schnell und konnte am selben Abend wieder nach hause. Und jetzt sitz ich und hab immer wieder Heulattacken kann es auch nicht kontrollieren. Mein Freund lässt sich nichts anmerken und trauert meiner Meinung nach nicht er stürzt sich voll in sein Hobby. ich weiß nicht wie ich dass verarbeiten soll es fällt mir so schwer babys oder schwangere anzugucken. Kann mir jemand helfen mit meiner Trauer klar zu kommen???

Liebe grüße Jenny260488

Mehr lesen

9. Oktober 2009 um 23:21

Hallo jenny
es tut mir unendlich leid dass du jetzt eine sternenmami bist.
Leider muss jeder selbst einen Weg finden um klar zu kommen.

Auch ich musste auch vor zwei Wochen unser zweites Sternlein ziehen lassen. Es hilft auf jedenfall mit jemanden darüber zu reden, am besten natürlich mit deinem freund.
Wenn er ich in sein Hobby stürzt ist es vill. seine Art zu trauern, oder er verdrängt, versuche behutsam mit ihm zu reden. Vill. ergeht esihm wie dir und er traut sich nur nicht etwas zu sagen.

Aber vielleicht haben hier einige Tips für dich, hier meine:
Ich bin in einem Forum angemeldet in denen es ganz viele Sterneneltern gibt: www.sternenkinder.de, natürlich gibt es auch hier viele die dir helfen können, keine Frage.
Dann haben wir für unsere zwei Sternchen ein kleines Buch in dem wir mit ihnen reden, ihnen erzählen wie es uns geht. Und sie wissen dadurch dass wir sie nie vergessen.
Wenn du magst kannst du auch eine kleine Ecke für dein Sternlein einrichten mit allem was dich an es erinnert (ich weiss von "es" zu reden klingt schlimm, aber ich habe leider nicht erkennen können welches Geschlecht dein kleines hatte)
Am betsen du gibts ihm einen Namen oder Spitznamen wenn du nicht weisst was es geworden wäre.

Darf ich Ffragen in welcher Woche du deine FG hattest?

Ich hoffe ich konnte dir ein klein wenig weiter helfen.
Ich schicke dir so viel Kraft wie ich abgeben kann.
Fühl dich umarmt
Du kannst dich immer melden

Viele liebe Grüße
Denise

Gefällt mir
15. Oktober 2009 um 20:42
In Antwort auf noah_12092518

Hallo jenny
es tut mir unendlich leid dass du jetzt eine sternenmami bist.
Leider muss jeder selbst einen Weg finden um klar zu kommen.

Auch ich musste auch vor zwei Wochen unser zweites Sternlein ziehen lassen. Es hilft auf jedenfall mit jemanden darüber zu reden, am besten natürlich mit deinem freund.
Wenn er ich in sein Hobby stürzt ist es vill. seine Art zu trauern, oder er verdrängt, versuche behutsam mit ihm zu reden. Vill. ergeht esihm wie dir und er traut sich nur nicht etwas zu sagen.

Aber vielleicht haben hier einige Tips für dich, hier meine:
Ich bin in einem Forum angemeldet in denen es ganz viele Sterneneltern gibt: www.sternenkinder.de, natürlich gibt es auch hier viele die dir helfen können, keine Frage.
Dann haben wir für unsere zwei Sternchen ein kleines Buch in dem wir mit ihnen reden, ihnen erzählen wie es uns geht. Und sie wissen dadurch dass wir sie nie vergessen.
Wenn du magst kannst du auch eine kleine Ecke für dein Sternlein einrichten mit allem was dich an es erinnert (ich weiss von "es" zu reden klingt schlimm, aber ich habe leider nicht erkennen können welches Geschlecht dein kleines hatte)
Am betsen du gibts ihm einen Namen oder Spitznamen wenn du nicht weisst was es geworden wäre.

Darf ich Ffragen in welcher Woche du deine FG hattest?

Ich hoffe ich konnte dir ein klein wenig weiter helfen.
Ich schicke dir so viel Kraft wie ich abgeben kann.
Fühl dich umarmt
Du kannst dich immer melden

Viele liebe Grüße
Denise

Danke
Ich danke dir für die netten Worte. War viel arbeiten deswegen konnte ich nicht zurück schreiben. Ich war in der 7. Schwangerschaftswoche. Bei uns bleibt es auch es. Habe immer noch kein Ergebnis von der Untersuchung, deswegen weiß ich leider immer noch nicht woran es lang. Aber langsam geht es vorran ich fühle mich jetzt schon besser lenke mich aber auch ständig ab. Hab viele sehr schöne Gespräche darüber geführt die mir sehr geholfen haben. Und zur Erinnerung an mein Sternenkind werde ich mir demnächst ein Stern tätowieren lassen damit es immer bei mir ist. Ich danke dir sehr für deine Antwort.
Fühle dich zurück umarmt.

In Liebe Jenny

Gefällt mir