Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Thema: Nicht intakte Schwangerschaft?

Thema: Nicht intakte Schwangerschaft?

29. Juni 2011 um 17:34

Hallo,

ich bin 45 Jahre alt, habe bereits 4 gesunde Kinder und der erste Tag meiner letzten Regel war am 26.04.2011. Am ca. 02.06.11 zeigte ein Schwangerschaftstest aus der Apotheke ein positives Ergebnis. Am 07.06. war ich das erste mal beim Frauenarzt (SSW 7+0), Ergebnis der US-Untersuchung: 2 Fruchthöhlen. Er bestellte mich 14 Tage später wieder ein, es wurde wieder Ultraschall gemacht (SSW 8+6) : 1 leere Fruchthöhle (die gewachsen ist), Verdacht auf nicht intakte Schwangerschaft, es wurde Blut genommen zur Feststellung des HCG-Wertes und Einbestellung in 1 Woche. An diesem Termin (SSW 9 +6) wurde wieder Ultraschall gemacht: Fruchthöhle ist gewachsen, evtl. Dottersack erkennbar (Arzt war sich nicht sicher), Verdacht auf nicht intakte Schwangerschaft und Blutentnahme. Heute habe ich nun erfahren, dass der HCG-Wert binnen einer Woche von ca. 12.000 nur auf 13.500 angestiegen wäre und somit eine nicht intakte Schwangerschaft diagnostiziert wäre, da auch die US-Bilder "nicht passen" würden. Eine Ausschabung habe ich erst einmal abgelehnt um mich zu sammeln. Weitere Untersuchungen und Blutentnahmen hält der Arzt für nicht mehr notwendig, abgesehen von der Ausschabung natürlich.

Bei meiner letzten Schwangerschaft wurde ich ab der 20. Woche "verrückt gemacht", das Kind würde sich nicht richtig entwickeln, wäre retartierend etc. und dann bekam ich mit (rechnerischer) 3-wöchiger Verspätung ein gesundes Kerlchen mit über 4,5 kg. Dies gepaart mit meinem Bauchgefühl, dass ich schwanger bin und ein Kind in mir wächst, nährt natürlich meine Zweifel, dass meine Schwangerschaft auch dieses mal intakt ist, entgegen den Aussagen des Arztes. Andererseits möchte ich mich nicht an etwas klammern, was unrealistisch ist, weil dies auf Grund meines Alters höchstwahrscheinlich meine letzte Chance war, noch einmal schwanger zu werden. Wenn ich die Beiträge hier richtig verstehe, dann bedeutet ein sinkender HCG-Spiegel das sichere Ende für eine Schwangerschaft, während ein zu langsam ansteigender lediglich ein Zeichen dafür sein könnte?

Mir ist klar, dass ich jetzt erst einmal abwarten muss, wenn ich keine sofortige Ausschabung möchte, aber mir ist nicht so klar, wie ich mich verhalten soll, wenn z.B. bis in einer Woche keine Blutung einsetzt? Wäre es vernünftig, dann wieder den HCG-Wert zu kontrollieren oder zu schallen oder sollte ich mich jetzt am besten damit abfinden, dass ich kein Kind bekommen werde?

Danke!

Grüße von Mia

Mehr lesen

29. Juni 2011 um 17:41

Mhhh
ist schwierig..aber das der HCG nicht so doll steigt, ist nicht so schön..würde mir auch nochmal einen termin zur kontrolle geben lassen..ich hoffe für dich das alles gut wird..hoffe deine 4 Kinder geben dir die kraft das durchzustehen..lg mini

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 17:54

Danke Euch ...
... für die netten Antworten!

Für mich wäre es auch einfacher, wenn ich eine Fehlgeburt hätte und sehen könnte, dass da wirklich etwas nicht in Ordnung war. Mein Vertrauen in Ärzte ist mit der Zeit langsam aber stetig gesunken, da ich auch in anderen Bereichen mit einigen Fehldiagnosen gesegnet wurde. Würde ich jetzt zur Ausschabung gehen, hätte ich wohl immer im Hinterkopf, ob ich nicht wieder einer falschen Diagnose aufgesessen bin ....

Von daher werde ich jetzt wohl erst mal abwarten, mich von der Ärzte-Nerverei erholen. Machen kann man jetzt eh erst mal nichts.

Dass das HCG nur so wenig gestiegen ist, beunruhigt mich auch. Aber immerhin ist es nicht gesunken, das ist auch schon mal etwas. Und ich kann mir immer noch vorstellen, dass alles ein gutes Ende nimmt, wie verrückt das auch in meiner Situation sein mag.

Danke noch mal,

Mia

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 17:56

Hallo Mia!
Habe ähnliches hinter mir, also auch wenn man Die Schwangerschaft 2 Wochen zurückstufen würde, musste da jetzt ein Krümel mit Herzschlag sein ... Aufgrund Deines Alters ist auch manche Eizelle schon nicht mehr ganz gesund ( weiss wovon ich spreche, werde auch schon41), so dass eine nicht intakte SS wahrscheinlich ist...
Bzgl. Einer Ausschabung weiss ich auch nicht, was ich Dir empfehlen soll, hatte 2 As Inder 7. u. 9. SSW, da sagte man mir, das der Körper es nicht allein Schaft alles auszustossen mit Gefahr einer Infektion etc...
Wünsche Dir ganz viel Kraft!

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 18:07

Hallo jeanneda
Das tut mir leid mit Deinen beiden Ausschabungen.

Ich hatte vor 15 Jahren schon mal eine Fehlgeburt in der 7./8. SSW gehabt und bin sofort ins Krankenhaus, da "es" während der Arbeit im Büro passierte Es erfolgte eine sofortige Ausschabung. Laut meiner Hebamme hätte man damit auch noch warten können, aber da war es schon passiert. Aber immerhin habe ich da gewusst, dass die Schwangerschaft wirklich beendet ist. Diese Gewissheit fehlt mir jetzt irgendwie (noch). Von daher hätte ich es besser gefunden, wenn der Frauenarzt wenigstens noch mal den HCG-Wert kontrolliert hätte bis er sinkt.

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 18:07

Ich...
...hätte da eine Theorie: Du hast ja geschrieben, dass es zunächst zwei Fruchthöhlen waren, die eine sich aber nicht richtig weiterentwickelt hat. Richtig?
Kann es denn dann nicht einfach so sein, dass dein HCG von dem einen Embryo, der abgegangen ist, gesunken ist und das andere Baby sich ganz normal entwickelt und daher im Ergebnis ein (wenn auch geringer) Anstieg zu erkennen ist?
Und der Grund warum noch kein Herzchen zu sehen ist, könnte ganz einfach der sein, dass dein ES nicht nach 14 Tagen war. Weißt du denn wann der war? Hast du Tempi gemessen, Ovus benutzt o.ä.? Wie lang war denn dein Zyklus sonst immer?

Ich würde nicht zu lange warten, falls der Arzt doch recht hat. Hol dir einfach eine zweite Meinung. Geh am besten wegen Schmerzen ins KH, die haben gute Geräte und lass dort auch noch mal den HCG bestimmen.

Ich drück dir ganz dolle die Daumen Alles wird gut!

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 18:24

Hallo kruemel
Ich weiß nicht wann der Eisprung war, denn eigentlich habe ich in meinem gesegneten Alter gar nicht mehr mit einer Schwangerschaft gerechnet Von daher habe ich auch gar nicht mehr auf den Tag genau aufgepasst, wie lange mein Zyklus ist. Allerdings kamen alle meine Kinder zu spät, das letzte wie gesagt 3 Wochen.

Da der Schwangerschaftstest ungefähr am 2.6. positiv war, müsste ich heute mindestens SSW 7+3 sein, beim letzten Ultraschall also SSW 7+1 und man hat lediglich den Dottersack gesehen (wobei sich der Arzt nicht sicher war, ob es einer ist ).

Der Arzt sagte nichts davon, dass der ungewöhnliche HCG-Wert von einem evtl. abgegangenen Zwilling herrühren könnte.

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 18:34

Aber...
...du hattest doch geschrieben, dass es zunächst zwei Fruchthöhlen waren. Was ist denn mit der zweiten Fruchthöhle 'passiert'? Bei welchem Termin hat der Arzt nur noch von einem Baby gesprochen? Wenn es so war, dass es zunächst zwei waren, dann wäre das für mich Laien logisch. Ob es tatsächlich so sein kann, kann dir nur ein Arzt sagen.

Tja und wenn du sagst, deine Kinder kamen alle zu spät, spricht das ja eher für nen langen Zyklus. Und der Arzt hat ja nur gerechnet. Was anderes kann er ja auch nicht machen, da er keinen Embryo zum Vermessen gefunden hat. Aber der kann sich ja noch ganz gut verstecken. Wann war denn der letzte Termin? Minimum müsstest du heute 7+x sein.

Was hälst du davon, eine zweite Meinung einzuholen?

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 18:43

Zwillinge
Beim 2. Termin (rechnerisch SSW 8+6) war nur 1 der beiden Fruchthöhlen gewachsen, die zweite nicht. Beim 3. Ultraschall (SSW 9+6) war die 2. Fruchthöhle nicht mehr zu sehen, die erste war wieder gewachsen. Der Arzt erklärte lediglich, dass sich der Verdacht auf Zwillinge nicht bestätigt habe, die Schwangerschaft aber an sich nicht intakt wäre, was für ihn durch den geringen HCG-Anstieg bestätigt wurde.

Heute müsste ich minimum 7 + 3 sein.

Eine zweite Meinung werde ich mir auf jeden Fall noch holen, sofern nicht binnen einer Woche Blutungen einsetzen. Dann müsste man ggf. auch etwas sehen können, denke ich mal - ob so, oder so.

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 18:49

Wie...
...nicht bestätigt?! Der ist ja lustig! Hat er sie nun beim ersten Termin gesehen oder nicht? Ich denke mal ja. Also warst du definitiv mit Zwillis schwanger, hast aber zwischen dem 1. und 2. Termin einen Abgang gehabt. Das passiert ja oft bei Zwillingen. Dann wäre das doch echt DIE Erklärung für den komischen HCG!
Und wenn du heute bei Min. 7+3 sein müsstest, bei wieviel warst du dann beim FA? WIe lange ist der Termin her? Wahrscheinlich ein oder zwei Tage, wenn du heute die Ergebnisse bekommen hast. Also 7+1 oder 7+2. Hm, da müsste man schon was sehen, aber ich hab hier auch schon vieles gelesen. Ich weiß ja auch nicht wie alt das US-Gerät deines FA ist.
Dass du bei einem Abgang eine Blutung bekommen musst, stimmt so nicht immer. Manchmal passiert auch gar nichts.

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 18:59

@kruemel
Der Arzt meinte beim 2. Termin, dass sich manchmal auch leere Fruchthöhlen oder Flüssigkeitsansammlungen bilden und man nicht mit Gewissheit sagen kann, ob da ein (mittlerweile abgegangener) Zwilling war oder nicht. Die zweite Höhle war auch von Anfang an kleiner als die erste.

Der letzte US war bei 7+1 und er hat da die Fruchthöhle und evtl. einen Dottersack gesehen (bei letzterem war er sich nicht ganz sicher) und meinte aber, das würde alles nicht richtig "passen".

Wie gesagt, habe ich ja schon die tollsten Diagnosen per US erhalten, von daher auch meine Skepsis. Da ich umgezogen bin, war ich auch das erste mal bei diesem FA und weiß nicht so recht, was ich von ihm halten soll. Ich werde wohl zu meinem "alten" FA reisen, der mich bei den vorhergehenden Kindern betreut hat - der ist auch älter als ich

Laut Hebammen gehen die allermeisten Fehlgeburten von selbst ab. Ärzte wiederum sehen das ganz anders. Ich hoffe jetzt einfach mal ein paar Tage, dass, falls die Schwangerschaft wirklich nicht intakt ist, die Natur die Schwangerschaft auch beendet. Wenigstens das .....

Danke fürs Zulesen.

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 19:02

Ich...
...drück dir jedenfalls die Daumen! Und lass mal von dir hören, was bei deinem alten FA rausgekommen ist.

Gefällt mir

29. Juni 2011 um 19:20

Das...
...ergibt sich aus der Diskussion unten. Sie weiß null wann ihr ES war, hat aber am 02.06 posi getestet. Und sie geht vom Minimum aus, wenn sie sagt sie war bei dem letzten FA-Termin 7+1. Er hat ihre SSW also die 8+6 nur errechnet und zwar ausgehend von der letzten Mens. Aber die meisten Frauen haben ja nicht wirklich einen 28-Tage Zyklus.

Gefällt mir

30. Juni 2011 um 0:53

2. Meinung
Hallo Mia,

ein ähnliches Disaster wie du es gerade erlebst hatte ich am Anfang meiner SS auch durch. Erst war ich "nicht schwanger" dann wars ein "Windei"... aha...

Mein Gefühl hat mir auch was anderes gesagt als dieser FA also bin ich ins Krankenhaus gegangen und hab dort nachsehen lassen. Die Ärztin dort fand auf Anhieb einen 12mm großen Embryo den der andere FA noch am Tag zuvor wohl "übersehen" hatte...

Mein Rat an dich wäre also ganz klar: geh zu einem anderen Gynäkologen und lass den mal draufschauen

Ich wünsch dir alles Gute!

Teufelchen
ET +11

Gefällt mir

30. Juni 2011 um 6:35

Noch mal zur Erklärung
Hallo,

ausgehend von meiner letzten Periode bin ich rechnerisch in der 10. Woche. Ausgehend vom positiven Schwangerschaftstest bin ich mindestens in der 8. Woche. Wann mein Eisprung war, weiß ich nicht. Meine vorausgegangenen Kinder kamen alle nach dem errechneten Termin.

Ich bin zuvor noch nie vor der 11. Woche geschallt worden, da früher die Geräte darauf gar nicht ausgelegt waren. Bei meiner 1. Schwangerschaft 1985/86 musste man da noch zum Spezialisten gehen, da normale Frauenärzte gar kein US-Gerät hatten

Hebammen sehen es übrigens recht kritisch, dass schon so früh und so oft geschallt wird, da es immer wieder zu Fehldiagnosen kommt und Schwangere viel zu sehr verunsichert werden.

Natürlich weiß ich, dass man in der 10. Woche einen Embryo sehen sollte, aber ich weiß 1. nicht, ob ich überhaupt wirklich in der 10. Woche bin (siehe oben) und 2. ob der Arzt bzw. sein US-Gerät fähig genug sind, den Embryo zu entdecken. Mein Vertrauen in Ärzte ist nicht mehr unbedingt das beste, nachdem man mich bei meinem 4. Kind latent zu einer Spätabtreibung in der 20. SSW! drängen wollte, da es sich nicht richtig entwickeln würde.

Bis jetzt habe ich jedenfalls keine Blutungen und fühle mich immer noch schwanger.


Viele Grüße

Mia

Gefällt mir

30. Juni 2011 um 7:38
In Antwort auf 19teufelchen87

2. Meinung
Hallo Mia,

ein ähnliches Disaster wie du es gerade erlebst hatte ich am Anfang meiner SS auch durch. Erst war ich "nicht schwanger" dann wars ein "Windei"... aha...

Mein Gefühl hat mir auch was anderes gesagt als dieser FA also bin ich ins Krankenhaus gegangen und hab dort nachsehen lassen. Die Ärztin dort fand auf Anhieb einen 12mm großen Embryo den der andere FA noch am Tag zuvor wohl "übersehen" hatte...

Mein Rat an dich wäre also ganz klar: geh zu einem anderen Gynäkologen und lass den mal draufschauen

Ich wünsch dir alles Gute!

Teufelchen
ET +11

@Teufelchen
Vielen Dank! Ich kann mir nach wie vor sehr gut vorstellen, dass sich alles noch zum Guten wendet. Ich werde noch ein paar Tage warten und mir dann eine zweite Meinung holen. Das wäre dann das zweite totgeweihte Kind ...

Dir alles Gute und dass es bald mit der Geburt losgeht.

LG Susa

Gefällt mir

5. Juli 2011 um 5:57

Update
Hallo,

ich hatte ja zugesagt, Euch auf dem Laufenden zu halten. Am Sonntagabend bekam ich leichte Schmierblutungen und heute Nacht hatte ich eine Fehlgeburt. Die Blutung hält sich jetzt in Grenzen, in etwa wie eine etwas stärkere Periode. Von daher denke ich, dass sich alles gelöst hat.

Es tröstet mich, dass man beim US nie einen Embryo gesehen hat und ich bin auch erleichtert, dass ich nun endlich weiß, woran ich bin, auch wenn ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte.

Für mich war es auf jeden Fall besser, auf eine Ausschabung zu verzichten und der Natur freien Lauf zu lassen. Jetzt bin ich mir nämlich sicher, dass die Schwangerschaft nicht intakt war.

Viele Grüße

Gefällt mir

5. Juli 2011 um 7:40

Es tut mir leid für dich
aber vllt war mit der ss etwas nicht in ordnung und es ist besser so.. ich hoffe du findest halt zuhause oder auch hier um das ganze zu verarbeiten

Gefällt mir

5. Juli 2011 um 8:03

Danke schlossausglas
für Dein Mitgefühl. Mit der SS war ganz sicher etwas nicht in Ordnung, man hat nie einen Embryo gesehen und der HCG-Wert ist zuletzt nicht mehr ordentlich gestiegen. Zwar habe ich dem Arzt nicht so recht getraut, aber er lag dann wohl doch richtig.

Die Natur entscheidet was gut und richtig ist, damit kann ich mich arrangieren. Ich habe ja bereits 4 Kinder und vielleicht werde ich bald Oma.

Gefällt mir

5. Juli 2011 um 8:09

Naja das ist ja ein ganz schöner sprung
von mama zu oma

möchtest du es denn noch mal probieren(auch wenn die frage vllt jetzt etwas schnel kommt)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen