Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Thema ks

Thema ks

6. Februar 2008 um 10:35 Letzte Antwort: 6. Februar 2008 um 12:39

hi. ich wollte all denen die überlegen einen ks machen zu lassen was sagen. ich hatte einen ks nach 9 stunden wehen weil seine herztöne abgefallen sind. die schmerzen vom ks denk ich sind nicht so tragisch. aber vergesst bitte eins nicht. mindestens zwei tage lang habt ihr keine kraft eure kleinen selbst zu halten, aus dem bett zu nehmen oder zu wickeln. luca ist mein erstes kind und ich muss sagen, es brach mir das herz wenn er geschrien hat und ich die schwester rufen musste dass sie ihn mir aus dem bett nimmt und zu mir legt. führt euch vor augen dass es wirklich kein schönes gefühl ist wenn man nicht 100 % für sein kind da sein kann. wollt das nur loswerden. will keinen streit anfechten oder so aber ich find man redet beim ks immer nur von den schmerzen aber eben nicht davon. melci & luca (19 wochen)

Mehr lesen

6. Februar 2008 um 10:51

Hallo!
Ich habe nächste Woche Freitag einen Termin zum KS. Bekomme Zwillinge und ich kann sie nicht normal bekommen. Mein erster Sohn ist normal zur Welt gekommen und ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe vor dem KS mehr Angst wie vor der normalen Geburt. Mache mich schon verrückt. Hab mega Angst vor der Spinalen, dann wie lange ich kein Gefühl in den Beinen habe und natürlich auch, wie die Schmerzen hinterher sind.
LG
Trinchen+2 Krümelchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 10:55
In Antwort auf jorunn_11970107

Hallo!
Ich habe nächste Woche Freitag einen Termin zum KS. Bekomme Zwillinge und ich kann sie nicht normal bekommen. Mein erster Sohn ist normal zur Welt gekommen und ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe vor dem KS mehr Angst wie vor der normalen Geburt. Mache mich schon verrückt. Hab mega Angst vor der Spinalen, dann wie lange ich kein Gefühl in den Beinen habe und natürlich auch, wie die Schmerzen hinterher sind.
LG
Trinchen+2 Krümelchen

Hi
dann wünsch ich dir jetzt schon mal alles gute. glaub mir die schmerzen sind echt nicht so schlimm. ich fand es schlimmer dass ich mich nicht richtig kümmern konnte. aber wenn dein mann auch da is gehtdas auch alles gute nochmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 11:02
In Antwort auf yseult_12529127

Hi
dann wünsch ich dir jetzt schon mal alles gute. glaub mir die schmerzen sind echt nicht so schlimm. ich fand es schlimmer dass ich mich nicht richtig kümmern konnte. aber wenn dein mann auch da is gehtdas auch alles gute nochmal.

...
Mein Mann muss eigentlich direkt wieder arbeiten. Hat leider nicht mehr viel Urlaub, da ich Anfang des Jahres auch schon im KH lag und er sich Urlaub nehmen musste wegen unserem Grossen.
Ich danke dir und hoffe, das es wirklich nicht so schlimm wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 11:03
In Antwort auf jorunn_11970107

...
Mein Mann muss eigentlich direkt wieder arbeiten. Hat leider nicht mehr viel Urlaub, da ich Anfang des Jahres auch schon im KH lag und er sich Urlaub nehmen musste wegen unserem Grossen.
Ich danke dir und hoffe, das es wirklich nicht so schlimm wird

Geht alles
mein mann war auch nur einen tag mit mir dann daheim und dann musste er in die arbeit. schau einfach dass du vonirgendwem (oma, opa, bruder, schwester...) unterstützung hast. das is bei einem ks erforderlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 11:33

Jetzt muß ich auch mal was sagen!
Eine Geburt ist immer schmerzhaft,egal auf welcher Art&Weise diese geschieht.Ich hatte 2005 einen KS und bin Nachmittags das erste mal wieder aufgestanden,klar ist es schwer und auch schmerzhaft gewesen aber es war nicht so das ich mich um meine Tochter nicht kümmern konnte,bin einen Tag später wieder auf Station rumgelaufen habe alles selber gemacht bin nach 4Tagen wieder heim.Es kommt immer drauf an was für ein KS es zb.ist.Ist es zb.ein Not KS wird er wohl immer für schlechte Erinnerungen sorgen,die Leute die einen Not KS hatten haben somit eine sehr negative Erfahrung damit.Wenn ein KS geplant ist,aus welchen Gründen auch immer nimmt man das ganze drum herum ganz anders wahr.Ich bin damals per Not KS zur Welt gekommen,meine Mutter hat mich damals in Panik versetzt und mit so schlimme Dinge erzählt das ich selber schiss bekam als ich den KS dann hinter mir hatte war sie total begeistert wie fit ich war und wie schnell alles verheilte.Verstehst du was ich meine??Ein Not KS und ein geplanter KS sind zwei unterschiedliche paar Schuhe und nicht zu vergleichen,habe noch nie gehört das jemand der einen Not KS hatte ihn als angenehm empfand.Wer einen KS machen läßt weil er Angst hat vor der normalen Geburt(schmerzen)der sollte erst garnicht schwanger werden denn beides ist schmerzhaft und mit einem KS umgeht man eben nicht die Schmerzen,die gehören nunmal dazu!Man sollte auch bedenken das jeder Mensch ein anderes Schmerzempfinden hat und so jeder anders darauf reagiert,brauchte damals nur einmal etwas gegen die Schmerzen.Eine Freundin von mir hat im Okt.spontan entbunden und konnte sich die ersten 3Tage nicht mal seber richtig versorgen war immer auf Hilfe der Schwestern angewiesen,die tat mir echt leid,nicht mal aufs Klo konnte sie alleine sie lag 8Tage im KKH!Kenne mehrere die beides hatten einige sagen sie würden einen KS jederzeit wieder machen lassen die anderen sagen das sie es nie wieder machen lassen würden.Wie gesagt es kann einem nach einem KS beschissen gehen und auch nach einer spontan Geburt,dass weiß man eben vorher nie und deswegen finde ich es lächerlich das über sowas groß diskutiert wird.Jeder empfindet es anders jeder hat andere Erfahrungen und jeder muß wissen was er tut und niemand hat das Recht es schlecht zu reden.Ich erinnere mich an eine Userin die hier schreib das sie einen WKS möchte sie wurde deswegen ständig runter gemacht,zum Schluß kam das Kind spontan und es war eine echte Horrorgeburt,habe den Geburtsbericht gelesen,sie tat mir richtig leid das sie dann sowas erleben mußte und ihr Fazit war das es das erste und letzte Kind ist nach dem Geburtserlebniss.Aber das Niveau in diesem Forum ist ja eh unterster Schublade,man wird hier wegen jedem Furz angemacht egal wie man es macht es gibt immer welche die alles schlecht reden.Jetzt bekomm ich wahrscheinlich auch einen auf den Deckel,ist mir aber ehrlich gesagt wurscht.
Leben und Leben lassen

LG Pia 38.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 11:40

@ pia1982
ich finde das was du schreibst super!!! ich habe noch kein kind und bin mir noch nicht sicher wie ich entbinden soll und ich denke egal welche entscheidung eine frau trifft, man sollte sie respektieren!
dir alles alles gute!

misswyoming

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 11:55
In Antwort auf sidony_12105208

@ pia1982
ich finde das was du schreibst super!!! ich habe noch kein kind und bin mir noch nicht sicher wie ich entbinden soll und ich denke egal welche entscheidung eine frau trifft, man sollte sie respektieren!
dir alles alles gute!

misswyoming

@misswyoming
Danke,dir auch.Das ist meine Meinung und jeder sollte die Meinung anderer respektieren und wenn jemand dagegen ist muß er ja nicht immet gleich alles schlecht machen.Es gab/gibt hier auch Userinnen die einen WKS hatten und sagen das es ganz schrecklich war für sie,dass waren dann aber meiner Meinung nach Menschen die wohl dachten das ein KS schmerzfrei ist,tja wie gesagt egal wie,schmerzhaft ist beides das sollte man sich vorher vor Augen halten.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 12:18

Ich denke..
bei jeder art von geburt - egal, ob spontan oder Kaiserschnitt - gibts solche und solche typen von frau - welche, die alles leicht verkraften und hinterher wieder fit sind und andere, die eben danach länger brauchen.

nach meiner ersten entbindung (spontan) bin ich auch gleich wieder rumgelaufen. die zweite entbindung - ebenfalls spontan - war da anders. ich lag zwei tage auf der Intensivstation und konnte mich logischerweise auch nciht um mein kind kümmern. die dritte wird ein kaiserschnitt - und ich freue mich darauf. ich denke persönlich, es ist vieles einstellungssache bzw willensache. z.B. hab ich vor der zweiten entbindung total panik gehabt, das ich verbluten könnte etc - und was passierte - genau das, was ich befürchtete. zumindest ich versuche, positiv an die nächste entbindung ranzugehen. dann klappt das auch--

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 12:39

Ks also wo ein Wille da ein Weg
Meine zweite Geburt war nach 18 Stunden Wehen auch ein KS. Ich hatte super heftige Schmerzen und bin eh ein schmerzempflindlicher Typ. Ich habe zu jeder Zeit mein Kind gehalten und versorgt so gut es ging. Am Tag nach der Geburt bin ich dann aufgestanden unter Horrorschmerzen, aber ich wollte ja alleine Duschen, aufs WC und mich um mein Kind kümmern. Ich bin zwar mehr gekrochen als gegangen, aber ich wollte mich um meinen Wurm kümmern.

Sonntags wurde mein Wurm geboren und Donnerstags war ich zu Hause. Ab da ging es nur bergauf.

Ich bekam einen Kaiserschnitt, da der Kopf von meinem Zwerg dann letztendlich doch zu groß war mit 39 cm. Mein Becken wurde dann mit 37 gemessen.

Ich hatte tolle Wehen und werde es dieses Mal wieder so machen.

Ich hoffe nur das diesmal der Kopf nicht zu groß sein wird.

P.S.: Zu den Schmerzen, ich habe super gute Schmerzmittel bekommen. Man muß halt einfach nur nachfragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club