Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Thema: Hebamme

Thema: Hebamme

31. Mai 2011 um 23:04

hallo zusammen,

wie war das denn bei euch? die hebamme, bei der ihr GVK hattet, war die auch bei der geburt dabei und wart ihr bei der auch bei der Rückbildungsgymnastik oder Krabbelgruppe oder war es jedes mal ne andere? streite mich im moment mit meinem freund rum, wie wichtig es ist, dass die hebamme vom GVK auch bei der geburt dabei ist.

wie denkt ihr oder wie war es bei euch?

lg
adiuvare.

Mehr lesen

31. Mai 2011 um 23:15

Nehm eine dir bekannte hebi mit zur geburt!!
meine waren immer bei der geburt dabei und das war gold wert!!
wenn du bei einer beleghebamme gebären kannst oder im geburtshaus oder im hebammenkreisssaal dann mach das. Es ist seeehr wichtig, dass ihr euch vor der geburt sehr gut kennt.
Sie hat alle untersuchungswrete im kopf, weiß, unter welchen bedingungen das herzchen wie schlägt etc, wie du reagierst, was deine ängste sind etc. das kann dir viel ersparen.

dreijungsmami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2011 um 23:20

Kannte meine Hebi schon ausm GVK,
sie war bei der Geburt dabei, kam dann regelmäßig zu uns nach Hause und hat mich toll beim Stillen unterstützt und danach war ich auch noch 8 Wochen bei der Rückbildungsgymnastik. War meine erste Schwangerschaft und es gab mir sehr viel Sicherheit, vorher schon zu wissen, mit wem ich bei der Geburt diese "schweren, tollen, unglaublichen" Stunden verbringe. Da sollte die Chemie schon stimmen. Und wenn du sie beim GVK kennenlernst und nich magst, kannste notfalls immer noch eine andere wählen. Also für mich war die Betreuung von Anfang bis Ende super wichtig und es gab mir ein gutes Gefühl.
Schöne Schwangerschaft wünsch ich dir noch!
LG
Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2011 um 8:34


Also bei mir hat gestern der GVK angefangen, ich hatte die Hebi vorher nur einmal getroffen. Bin sehr zufrieden! Sie wird auch die Nachsorge übernehmen und ich werde auch auf jeden Fall zu ihr zur Rückbildungsgymnastik gehen und dann vielleicht Babymassagekurs oder so. Da sie direkt hier im Dorf wohnt, ist das auch sehr praktisch.

Aber im Kreissaal werde ich auf sie verzichten. Da vertrau ich mir der Hebamme an, die gerade Dienst hat. Die wird ihre Arbeit auch nicht besser oder schlechter machen.
Das muss aber jeder für sich entscheiden.

Und dein Freund bekommt das Kind ja nicht - da sollte er auch einsehen, dass du dich in dem Moment wohlfühlen musst. Und wenn das bei euch finaziell kein Problem ist mit der Beleghebamme, dann hast du- meiner Meinung nach- "mehr" Anspruch darauf, dass dein WIlle durchgesetzt wird

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2011 um 10:17


Doofe frage wo bekommt mandenn eine hebamme her die auch bei der geburt dabei ist? Ich will auch eine haben die sich um mich kümmert , die mich dann kennt ... Dann ist man entspannter bei der geburt weil man mehrvertrauen hat....
Also wo bekomm ich die her? Muss ich dann wissen wo ich entbinde? Oder wie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2011 um 10:36

Also mir ist es enorm wichtig
dass ich weiß wer bei der Geburt dabei ist. Wir gehen in ein Gebu-Haus, die 2 Hebammen dort werde ich in der nächsten Zeit kennenlernen - eine kenn ich schon ein bißchen. Ich könnte mich niemals entspannen, wenn da irgendjemand fremdes rumwuselt. Und am besten noch 2-4 Schichten im Wechsel. Nee, nee. Dann verkrampf ich noch und es kommt zu unnötigen Komplikationen. Es ist deine Entscheidung, DU musst dieses Kind zur Welt bringen. Nicht er!!! Daher sollte er dir da auch freie Hand lassen und sich nach deinen Bedürfnissen richten!
Wenn dein Bauch sagt: lieber die Hebi die du kennst, ist das richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2011 um 10:54

Alles aus einer Hand...
... mehr oder weniger zumindest.

Ich werde in einem Geburtshaus entbinden und werde da auch den GVK machen, Teile der Vorsorge und von dort kommt auch meine Nachsorge Hebamme.
Das wird zwar nicht immer die gleiche Hebamme sein, weil sie zum Beispiel auch "nur" 24 Std Bereitschaftsdienst haben, aber ich lerne im Rahmen der Vorsorge schon einige kennen.
Mir ist vorallem die "entspannte" Atmosphäre wichtig und das wird sich für mich noch eher verstärken, wenn ich die Hebamme, die mich entbindet, schon vorher kenne.

Frag doch die Hebi aus Deinem GVK mal ob sie auch als Beleghebamme arbeitet. Wenn ja, könnt Ihr weiter diskutieren, ansonsten lohnt der Streit nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2011 um 13:59
In Antwort auf sophiesamirah


Doofe frage wo bekommt mandenn eine hebamme her die auch bei der geburt dabei ist? Ich will auch eine haben die sich um mich kümmert , die mich dann kennt ... Dann ist man entspannter bei der geburt weil man mehrvertrauen hat....
Also wo bekomm ich die her? Muss ich dann wissen wo ich entbinde? Oder wie?

@ sophie
Also bei uns gibt es in der nächsten Stadt ein geburtshaus bzw ist es eher eine geburtspraxis.
Ich hab mich da vorgestellt und Sie hat mir die Wahl gelassen wo ich Sie über all dabei haben möchte.
Schau einfach mal im Internet oder im Telefonbuch nach. Anrufen sich das ganze ankucken usw kost ja nix...

LG vay 34ssw
Ps: ich hab meine letztendlich genommen weil es die gleiche ist die meine mum bei meiner Geburt auch hatte. Und weil Sie ein richtig entspannter humorvoller Mensch ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club