Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Tee-wer kennt sich aus?

Tee-wer kennt sich aus?

30. Oktober 2007 um 18:28 Letzte Antwort: 31. Oktober 2007 um 11:51

Hallo!
Da nach dem Absetzen der Pille im August und trotz 2monatiger Einnahme von Duphaston mein Zyklus durcheinander ist (hab auch PCO) meinte meine FA, ich solle bis Weihnachten weder Duphaston noch Mönchspfeffer nehmen. Jezt wäre ich aber an dem Frauenmantel- bzw. Himbeerblättertee interessiert, um meinem Körper so etwas auf die Sprünge zu helfen.
1. Wegen ausbleibender Periode kann ich ja gar nicht sagen 1./2. Zyklushälfte diese Teesorte-also welchen Tee sollte ich nun nehmen?
2. Da gibt es in den Drogeriemärkten diese Fertigsackerl von YOGI-Tee oder ä. Da ist sowohl Frauenmnatel als auch Himbeerblätter drin. Hat schon jemand Erfahrung mit diesen Teebeuteln gemacht oder soll ich doch in die Apotheke gehen?

Mehr lesen

30. Oktober 2007 um 20:13

Also
Himbeerblätter sind in der ersten Zyklushälfte geeignet, Frauenmantel in der Zweiten. Beides gleichzeitig halte ich für schwachsinnig.
Hast du schonmal überlegt, NFP zu machen um deinen Eisprung zu bestimmmen?
Ansonsten fürchte ich, wenn du die Zyklushälfte nicht bestimmen kannst, dass die Tees eher kontraproduktiv sind.
Wann ist bei dir die Diagnose PCO gestellt worden?

Gefällt mir
30. Oktober 2007 um 22:32

Tee für die 2.Zyklushälfte
Hallo Mogli,

Alternative Methoden um die Fruchtbarkeit zu stärken:

Der Zyklustee: 2 Kräutermischungen, die man immer in der jeweiligen Zyklushälfte trinken kann:


1 Zyklushälfte
Rosmarin (fördert ES, regt Keimdrüsen an)
Beifuss (Fördert ES, Entschlackung)
Holunderblüten (unterstützt Follikelstimulierendes Hormon in Hirnhangdrüse)
Salbei (östrogenartig)
Himbeerblätter (östrogenähnlich)


2. Zyklushälfte
Frauenmantel (gelbkörperregulierend)
Scharfgarbe (gestagenartig)
Brennnessel (Schlackenabtransport)
je 40 g, 1 Eßl. auf 200 ml. Wasser 10-15 min. ziehen lassen, 3x täglich


Den Yogi-Tee würde ich nicht in der 2.Zyklushälfte trinken, weil es oft Zimt beinhaltet und Wehen ausflössen kann (aus der Hebamme Sprechstunde während Schwangerschaft gelesen). Ingwer ist auch nur in der 1.Zyklushälfte empfehlungswert.

Grüße


Nadal

Gefällt mir
31. Oktober 2007 um 9:45
In Antwort auf schnecke92

Also
Himbeerblätter sind in der ersten Zyklushälfte geeignet, Frauenmantel in der Zweiten. Beides gleichzeitig halte ich für schwachsinnig.
Hast du schonmal überlegt, NFP zu machen um deinen Eisprung zu bestimmmen?
Ansonsten fürchte ich, wenn du die Zyklushälfte nicht bestimmen kannst, dass die Tees eher kontraproduktiv sind.
Wann ist bei dir die Diagnose PCO gestellt worden?

Danke für deine Antwort!
Bin jetzt 32 Jahre und mit 18 Jahren wurde bei mir PCO diagnostiziert.
Hatte mit 15 einmal meine Periode, dann nie wieder-Akne, dünnes Haar,..Pille (Diane mite)-damit natürlich regelmäßige Periode, schöne Haut! Da nun Kinderwunsch besteht, hab ich unter Aufsicht meiner FÄ die Pille abgesetzt. Bekam Duphaston, um die Regel auszulösen. Sie kam zwar, aber erst 14 Tage (!) nach Absetzen des Mittels. Bei der nächsten Einnahme von Duphaston bekam ich sehr starke Zwischenblutungen, und jetzt tut sich gar nichts mehr. Deshalb meinte meine FÄ, ich solle bis Weihnachten gar nichts nehmen, vielleicht käme die Mens ja von allein-was ich bezweifle. Außer Folsäure nehm ich nichts.
Du hast Recht, vielleicht sollte ich mal meine Temperatur messen, aber ob sich da was tut, wenn ich keinen normalen Zyklus hab?

Gefällt mir
31. Oktober 2007 um 10:49
In Antwort auf melina_11864409

Danke für deine Antwort!
Bin jetzt 32 Jahre und mit 18 Jahren wurde bei mir PCO diagnostiziert.
Hatte mit 15 einmal meine Periode, dann nie wieder-Akne, dünnes Haar,..Pille (Diane mite)-damit natürlich regelmäßige Periode, schöne Haut! Da nun Kinderwunsch besteht, hab ich unter Aufsicht meiner FÄ die Pille abgesetzt. Bekam Duphaston, um die Regel auszulösen. Sie kam zwar, aber erst 14 Tage (!) nach Absetzen des Mittels. Bei der nächsten Einnahme von Duphaston bekam ich sehr starke Zwischenblutungen, und jetzt tut sich gar nichts mehr. Deshalb meinte meine FÄ, ich solle bis Weihnachten gar nichts nehmen, vielleicht käme die Mens ja von allein-was ich bezweifle. Außer Folsäure nehm ich nichts.
Du hast Recht, vielleicht sollte ich mal meine Temperatur messen, aber ob sich da was tut, wenn ich keinen normalen Zyklus hab?

Trinke..
..seit diesem Zyklus auch Himbeerblätter- bzw. Frauenmanteltee. Ich habe mit dem Frauenmantel angefangen nachdem die Temperatur gestiegen war (messe seit ca. 6 Monaten). den Tee habe ich in der Apotheke geholt, Himbeer 50g 1,50 EUR, Frauenmantel 50g 3,50 EUR. Ich trinke jeden Abend 3 Tassen vom jeweiligen . Ich kann leider noch nicht sagen, ob es was bringt. Ich hatte gehofft, dass der Zyklus einheitlich wird und sich auch die Schleimhaut besser aufbaut (sehr schwache Mens). Mein Zyklus wird seit Absetzen der Pille (Juni) immer 2 Tage länger als der vorherige. Lt. Temperatur habe ich ca. 10 Tage vor der Mens einen Eisprung. Allerdings kann ich keinen besonderen Zervixschleim feststellen (ist immer gleich). Diesmal ist der Zyklus (mit Tee) wieder 2 Tage länger als der davor. Tja. PCO hab ich aber wohl nicht, obwohl ich auch Haarausfall+ Akne hatte und deshalb schon mit 14 die Pille bekommen habe (u.a. auch Diane). Bin heute auch 32 und möchte möglichst bald ein Baby, glaube aber nicht, dass das so was wird.
Leider blockiert mich das jetzt auch noch beruflich, da ich ein gutes Jobangebot bekommen habe; den Job müsste ich aber auch mind. wieder 1 Jahr machen ohne schwanger zu werden, da habe ich eigentlich keine Lust zu (also noch länger zu warten, man wird ja nicht jünger, und wir wollen eigentlich auch mehr als 1 Kind).
Viele Grüße
Ally

Gefällt mir
31. Oktober 2007 um 10:51
In Antwort auf melina_11864409

Danke für deine Antwort!
Bin jetzt 32 Jahre und mit 18 Jahren wurde bei mir PCO diagnostiziert.
Hatte mit 15 einmal meine Periode, dann nie wieder-Akne, dünnes Haar,..Pille (Diane mite)-damit natürlich regelmäßige Periode, schöne Haut! Da nun Kinderwunsch besteht, hab ich unter Aufsicht meiner FÄ die Pille abgesetzt. Bekam Duphaston, um die Regel auszulösen. Sie kam zwar, aber erst 14 Tage (!) nach Absetzen des Mittels. Bei der nächsten Einnahme von Duphaston bekam ich sehr starke Zwischenblutungen, und jetzt tut sich gar nichts mehr. Deshalb meinte meine FÄ, ich solle bis Weihnachten gar nichts nehmen, vielleicht käme die Mens ja von allein-was ich bezweifle. Außer Folsäure nehm ich nichts.
Du hast Recht, vielleicht sollte ich mal meine Temperatur messen, aber ob sich da was tut, wenn ich keinen normalen Zyklus hab?

Ist
natürlich schwer zu sagen, aber wirst du nur rausfinden, wenn dus ausprobierst.
Vielleicht probierst du wirklich mal deinen Körper selber machen zu lassen.
Lies doch mal "Natürlich und Sicher" und guck wie du mit NFP klarkommst.
Unter www.nfp-forum.de findest du zusätzliche Hilfe. Dort sind auch so einige Frauen mit PCO.

Gefällt mir
31. Oktober 2007 um 11:51
In Antwort auf terra_11869999

Trinke..
..seit diesem Zyklus auch Himbeerblätter- bzw. Frauenmanteltee. Ich habe mit dem Frauenmantel angefangen nachdem die Temperatur gestiegen war (messe seit ca. 6 Monaten). den Tee habe ich in der Apotheke geholt, Himbeer 50g 1,50 EUR, Frauenmantel 50g 3,50 EUR. Ich trinke jeden Abend 3 Tassen vom jeweiligen . Ich kann leider noch nicht sagen, ob es was bringt. Ich hatte gehofft, dass der Zyklus einheitlich wird und sich auch die Schleimhaut besser aufbaut (sehr schwache Mens). Mein Zyklus wird seit Absetzen der Pille (Juni) immer 2 Tage länger als der vorherige. Lt. Temperatur habe ich ca. 10 Tage vor der Mens einen Eisprung. Allerdings kann ich keinen besonderen Zervixschleim feststellen (ist immer gleich). Diesmal ist der Zyklus (mit Tee) wieder 2 Tage länger als der davor. Tja. PCO hab ich aber wohl nicht, obwohl ich auch Haarausfall+ Akne hatte und deshalb schon mit 14 die Pille bekommen habe (u.a. auch Diane). Bin heute auch 32 und möchte möglichst bald ein Baby, glaube aber nicht, dass das so was wird.
Leider blockiert mich das jetzt auch noch beruflich, da ich ein gutes Jobangebot bekommen habe; den Job müsste ich aber auch mind. wieder 1 Jahr machen ohne schwanger zu werden, da habe ich eigentlich keine Lust zu (also noch länger zu warten, man wird ja nicht jünger, und wir wollen eigentlich auch mehr als 1 Kind).
Viele Grüße
Ally

Das..
..Forum zeigt wirklich, dass man nicht allein mit diesen Problemen dasteht. An so manchen Tagen denk ich mir, dass ich vielleicht doch schon früher mit der Babyplanung beginnen hätte sollen. Aber als ich jünger war, dachte ich immer, es wäre schwieriger richtig zu verhüten als ein Kind zu planen! So kann man sich täuschen!
Danke für eure Antworten...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers