Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Symptome schwangerschaft

Symptome schwangerschaft

5. August 2004 um 23:01 Letzte Antwort: 13. August 2004 um 13:28

Hallo, ich möchte wissen, ab wann habt ihr Symptome der Schwangerschaft gehabt.

Danke!

Mehr lesen

6. August 2004 um 8:27

Symptome...
... sind bei mir bis heute (8+3)nicht aufgetreten. Gut, abgesehen davon, dass ich bissi müde und appetitlos bin, aber das könnte auch vom Wetter kommen. So dass ich das nicht richtig der Schwangerschaft zuordnen kann, auch die "Empfindlichkeit" der Brüste ist so minimal, dass ich manchmal nicht weiß, ob ich mir das einbilde oder sie tatsächlich ein wenig spannen. Wenn ich nicht den Test und die Bestätigung vom FA hätte, könnte ich noch gar nicht glauben, dass ich schwanger bin. Irgendwie komisch, aber besser als dauerkotzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2004 um 9:08
In Antwort auf insa_12332292

Symptome...
... sind bei mir bis heute (8+3)nicht aufgetreten. Gut, abgesehen davon, dass ich bissi müde und appetitlos bin, aber das könnte auch vom Wetter kommen. So dass ich das nicht richtig der Schwangerschaft zuordnen kann, auch die "Empfindlichkeit" der Brüste ist so minimal, dass ich manchmal nicht weiß, ob ich mir das einbilde oder sie tatsächlich ein wenig spannen. Wenn ich nicht den Test und die Bestätigung vom FA hätte, könnte ich noch gar nicht glauben, dass ich schwanger bin. Irgendwie komisch, aber besser als dauerkotzen

Gut zu wissen...
Ich bin sehr gespannt, ich soll nächste Woche wissen, ob es geklappt hat oder nicht...

Ich war fast überzeugt, daß es nichts war, weil ich nichts empfunden habe, außer ein Tag wo ich sehr hohe Temperatur hatte (aber wirklich wie Fieber) und Übelkeit. Dann nachher war alles wieder gut.

Und dieser Tag war zu kurz nach den Einsprung, es könnte wirklich nichts sein, glaube ich...

Das ist so schwer zu warten!!

Wie ist diese Rechnung, 8+3?

Danke für deine Antwort, Cubarina!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2004 um 16:46
In Antwort auf joanna_11866766

Gut zu wissen...
Ich bin sehr gespannt, ich soll nächste Woche wissen, ob es geklappt hat oder nicht...

Ich war fast überzeugt, daß es nichts war, weil ich nichts empfunden habe, außer ein Tag wo ich sehr hohe Temperatur hatte (aber wirklich wie Fieber) und Übelkeit. Dann nachher war alles wieder gut.

Und dieser Tag war zu kurz nach den Einsprung, es könnte wirklich nichts sein, glaube ich...

Das ist so schwer zu warten!!

Wie ist diese Rechnung, 8+3?

Danke für deine Antwort, Cubarina!

Ich habe mal gelesen,...
dass sympthome bereits nach befruchtung der eizelle auftreten können. direkt dann stellt sich der körper bereits um, produziert keine eizellen mehr und dehnt und bereitet die gebärmutter auf die geburt vor. (deswegen diese regelähnlichen schmerzen)

lieber gruß, marie

p.s. 8+3 heißt 8. woche und 3. tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2004 um 17:16
In Antwort auf lilac_12499559

Ich habe mal gelesen,...
dass sympthome bereits nach befruchtung der eizelle auftreten können. direkt dann stellt sich der körper bereits um, produziert keine eizellen mehr und dehnt und bereitet die gebärmutter auf die geburt vor. (deswegen diese regelähnlichen schmerzen)

lieber gruß, marie

p.s. 8+3 heißt 8. woche und 3. tag

Wenn das stimmt,
dann hat es bei mir gestern geklappt, mir ist nämlich promt heute übel, und ein wenig ziehen im Unterleib hab ich auch... DAs wäre ja mal ein Ding, gleich beim ersten Mal probieren gleich ein Treffer...

Krilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2004 um 10:35
In Antwort auf lilac_12499559

Ich habe mal gelesen,...
dass sympthome bereits nach befruchtung der eizelle auftreten können. direkt dann stellt sich der körper bereits um, produziert keine eizellen mehr und dehnt und bereitet die gebärmutter auf die geburt vor. (deswegen diese regelähnlichen schmerzen)

lieber gruß, marie

p.s. 8+3 heißt 8. woche und 3. tag

Ich kann nicht warten...
Hallo, ich danke euch alle für die Antworten

Ich kann einfach nicht warten, will unbedingt wissen ob es geklappt hat oder nicht.......

Ein Tag denke ich: doch, doch, ich bin, ich bin so komich in Augenblick, dann am nächsten Tag denke ich. nein, nein, denk nicht zu viel nach, sonst wirdst du enttäuscht...

Jetzt kapiere ich die Rechnung (8+3) hihihihi

Ich warte noch ein Paar Tage und sage euch, ob es nichts war oder doch es war...

Grüße,
Petibelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2004 um 10:36
In Antwort auf svana_12867488

Wenn das stimmt,
dann hat es bei mir gestern geklappt, mir ist nämlich promt heute übel, und ein wenig ziehen im Unterleib hab ich auch... DAs wäre ja mal ein Ding, gleich beim ersten Mal probieren gleich ein Treffer...

Krilli

Gleich ein Treffer...
Hi, für mich wäre auch so, gleich beim ersten Mal ein Treffer!

Mal sehen...

Grüße,
Petibelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2004 um 11:00
In Antwort auf joanna_11866766

Gleich ein Treffer...
Hi, für mich wäre auch so, gleich beim ersten Mal ein Treffer!

Mal sehen...

Grüße,
Petibelle

@petibelle & krill krebs
Hey! Bei mir wäre es auch gleich beim ersten Treffer! Und das war auch noch nicht mal bis zum Ende! Ich müsste so um den 13./15. meine Tage bekommen, habe aber ständig dieses Ziehen und die empfindlichen Brustwarzen, kein Appetit usw. Gestern war mir auch übel, kurze Zeit. Dann hatte ich wieder großen Hunger. Aber man kann sich ja auch viel einbilden.
Wann macht Ihr einen Test? Wann müssten Eure Tage kommen? Was für einen Test macht Ihr? Sind die Dinger von Rossmann sicher?
Gruß, Lilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2004 um 12:11
In Antwort auf lillilava

@petibelle & krill krebs
Hey! Bei mir wäre es auch gleich beim ersten Treffer! Und das war auch noch nicht mal bis zum Ende! Ich müsste so um den 13./15. meine Tage bekommen, habe aber ständig dieses Ziehen und die empfindlichen Brustwarzen, kein Appetit usw. Gestern war mir auch übel, kurze Zeit. Dann hatte ich wieder großen Hunger. Aber man kann sich ja auch viel einbilden.
Wann macht Ihr einen Test? Wann müssten Eure Tage kommen? Was für einen Test macht Ihr? Sind die Dinger von Rossmann sicher?
Gruß, Lilli

Genauso wie ich...
Hallo Lilli,

ich müsste auch um den 13./15. meine Tage bekommen, wobei es könnte mal später kommen, weil das ist mein erste Monate ohne Pille...
Ich hatte zuerst kein Appetit und seit gestern großen Hunger. Wenn es kein Baby ist, werde ich zunehmen...
Ich hoffe nur, das ist nicht psychologisch, das ganze, weil ich träume von einem Baby sogar

Ich warte bis nächste Woche um ein Test zu machen, wenn ich meine Tage nicht bekomme.

Das von Rossmann kenne ich nicht...

Ich bin gespannt, kann kaum warten zu wissen was für uns beiden dann passiert

Gruß
Peti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2004 um 13:01
In Antwort auf joanna_11866766

Genauso wie ich...
Hallo Lilli,

ich müsste auch um den 13./15. meine Tage bekommen, wobei es könnte mal später kommen, weil das ist mein erste Monate ohne Pille...
Ich hatte zuerst kein Appetit und seit gestern großen Hunger. Wenn es kein Baby ist, werde ich zunehmen...
Ich hoffe nur, das ist nicht psychologisch, das ganze, weil ich träume von einem Baby sogar

Ich warte bis nächste Woche um ein Test zu machen, wenn ich meine Tage nicht bekomme.

Das von Rossmann kenne ich nicht...

Ich bin gespannt, kann kaum warten zu wissen was für uns beiden dann passiert

Gruß
Peti

Hallo
bei mir war es so, das ich beim Arzt war weil ich Unterleibsschmerzen und schmerzen in den Brüsten hatte. Und siehe da war doch schon ein kleiner Untermieter eingezogen. Da war ich schon in der 6 Woche schwanger.

Es gibt auch SStests die man anwenden kann, bevor die Regel kommt. Ansonsten würde ich schon eine Woche warten, bevor du einen Test machst, dann bist du eine Woche überfällig, da kann man es besser testen.
Würde mir aber einen Test aus der Apotheke holen. Clear Blue soll ganz gut sein.

Lg carvecarnem+lina (22.Woche)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2004 um 17:05
In Antwort auf berlin_11968400

Hallo
bei mir war es so, das ich beim Arzt war weil ich Unterleibsschmerzen und schmerzen in den Brüsten hatte. Und siehe da war doch schon ein kleiner Untermieter eingezogen. Da war ich schon in der 6 Woche schwanger.

Es gibt auch SStests die man anwenden kann, bevor die Regel kommt. Ansonsten würde ich schon eine Woche warten, bevor du einen Test machst, dann bist du eine Woche überfällig, da kann man es besser testen.
Würde mir aber einen Test aus der Apotheke holen. Clear Blue soll ganz gut sein.

Lg carvecarnem+lina (22.Woche)

Absolut nicht sicher...
Hallo,
brauche unbedingt mal einen Rat oder ne Aufmunterung. Habe vor 2 Monaten die Pille abgesetzt, hätte am 9.8. meine Tage bekommen sollen. Sie sind bisher noch nicht eingetreten. Habe seit einigen Tagen ein leichtes Ziehen im Unterleib und sehr empfindliche Brüste. Der Schwangerschaftstest heute morgen war aber leider negativ. Meine Stimmung schwangt täglich. Kann es dennoch sein, daß es diesmal geklappt hat? Oder sind das Vorboten für die evtl bevorstehende Regel? Bin mir so unsicher...Mein Frauenarzt ist natürlich auch noch im Urlaub. Soll ich noch ein Test machen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2004 um 20:39
In Antwort auf mireio_12971091

Absolut nicht sicher...
Hallo,
brauche unbedingt mal einen Rat oder ne Aufmunterung. Habe vor 2 Monaten die Pille abgesetzt, hätte am 9.8. meine Tage bekommen sollen. Sie sind bisher noch nicht eingetreten. Habe seit einigen Tagen ein leichtes Ziehen im Unterleib und sehr empfindliche Brüste. Der Schwangerschaftstest heute morgen war aber leider negativ. Meine Stimmung schwangt täglich. Kann es dennoch sein, daß es diesmal geklappt hat? Oder sind das Vorboten für die evtl bevorstehende Regel? Bin mir so unsicher...Mein Frauenarzt ist natürlich auch noch im Urlaub. Soll ich noch ein Test machen???

@petibelle
Na, dann können wir ja zusammen warten Du kannst ja mal unter dem Eintrag "3 Fragen an alle Schwangeren" gucken, da steht, was ich für "Symptome" habe, vielleicht hast Du ja ähnliche.
Bei mir ist es auch so, dass ich mal denke ja und mal nein. Und irgendwie hat man so ein komisches Gefühl. Habe auch manchmal das Gefühl, dass ich mir das einbilde. Aber das Ziehen in den Leisten ist keine Einbildung und meine Brustawrzen sind ganz empfindlich. Aber heute z.B. hatte ich kaum dieses Leistenziehen. Da denke ich gleich wieder: War doch nix. Naja, man kann echt nur abwarten. Wann willst Du den Test machen? Zu früh soll man ja wohl nicht, da sich das Ei wohl nicht immer einnistet. Und dann ist man wieder traurig. Also, wenn Du auch so in der Zeit wie ich kriegen müsstest, dann wäre doch so um den 20. rum gut, oder zu früh? BEi mir ist es übrigens der 7. Zyklus nach Pilleabsetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2004 um 10:10

Hallo Peti,
wollt dir mal grad so schreiben. Wenns bei dir geklappt haben solltest, dann gehörst du auch zu den Glücklichen, wo es so schnell klappt.
Also, ich hatte dir doch geschrieben, als du deine Pille grad abgesetzt hattest und du gefragt hast, wie lange es dauern könnte. Bei mir hats noch nicht geklappt, ich habe Gestern meine Mens bekommen.
Ich hatte die ganze Zeit wieder Brustspannen, Unterleibsziehen und auf einmal Kreislaufprobleme. Ich denke mal, das es bei mir noch dauern wird, da mein Körper wohl noch nicht so weit ist.
Ich wünsch es dir, das es jetzt schon klappen würde.
Liebe Grüße
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2004 um 10:24
In Antwort auf lillilava

@petibelle
Na, dann können wir ja zusammen warten Du kannst ja mal unter dem Eintrag "3 Fragen an alle Schwangeren" gucken, da steht, was ich für "Symptome" habe, vielleicht hast Du ja ähnliche.
Bei mir ist es auch so, dass ich mal denke ja und mal nein. Und irgendwie hat man so ein komisches Gefühl. Habe auch manchmal das Gefühl, dass ich mir das einbilde. Aber das Ziehen in den Leisten ist keine Einbildung und meine Brustawrzen sind ganz empfindlich. Aber heute z.B. hatte ich kaum dieses Leistenziehen. Da denke ich gleich wieder: War doch nix. Naja, man kann echt nur abwarten. Wann willst Du den Test machen? Zu früh soll man ja wohl nicht, da sich das Ei wohl nicht immer einnistet. Und dann ist man wieder traurig. Also, wenn Du auch so in der Zeit wie ich kriegen müsstest, dann wäre doch so um den 20. rum gut, oder zu früh? BEi mir ist es übrigens der 7. Zyklus nach Pilleabsetzen.

@all, die jetzt gerade denke, sie wären schwanger
ich bin übrigens auch im ersten zyklus nach der pille. habe auch diverse anzeichen und meine tage wären etwa am 15./17. august dran. ich drück euch allen die daumen, dass es gleich geklappt hat. und ich hoffe doch, dass es bei mir geklappt hat. wäre doch ein gutes omen, wenn wir alle gleich schwanger wären, liegt doch bestimmt am mond oder sowas
lieber gruß, marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2004 um 11:11
In Antwort auf cili_12365954

Hallo Peti,
wollt dir mal grad so schreiben. Wenns bei dir geklappt haben solltest, dann gehörst du auch zu den Glücklichen, wo es so schnell klappt.
Also, ich hatte dir doch geschrieben, als du deine Pille grad abgesetzt hattest und du gefragt hast, wie lange es dauern könnte. Bei mir hats noch nicht geklappt, ich habe Gestern meine Mens bekommen.
Ich hatte die ganze Zeit wieder Brustspannen, Unterleibsziehen und auf einmal Kreislaufprobleme. Ich denke mal, das es bei mir noch dauern wird, da mein Körper wohl noch nicht so weit ist.
Ich wünsch es dir, das es jetzt schon klappen würde.
Liebe Grüße
Wusel

Hi Wusel!
Wie gesagt, ich weiß es nicht

Manchmal denke ich es wäre zu viel Glück wennes sofort klappt.
Und ich denke auch, daß die Symptomen könnten auch wegen der Absetzung der Pille sein...
Und dann noch das Wetter...

Und manchmal senke ich positiv: warum nicht? Es könnte doch sein...

Schade, daß es dieses Mal für dich nicht geklappt hat.
Fühlst du dich aber ruhig oder denkst du zu viel dran?

Ich denke, für mich wird es klar: wenn es jetzt nicht geklappt hat, trotz der "Symptomen", dann ist das ganze nur wegen der Absetzung der Pille...

Mal sehen... Ich kann kaum warten!

Danke für deine nette Antwort,
Peti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2004 um 11:14
In Antwort auf lilac_12499559

@all, die jetzt gerade denke, sie wären schwanger
ich bin übrigens auch im ersten zyklus nach der pille. habe auch diverse anzeichen und meine tage wären etwa am 15./17. august dran. ich drück euch allen die daumen, dass es gleich geklappt hat. und ich hoffe doch, dass es bei mir geklappt hat. wäre doch ein gutes omen, wenn wir alle gleich schwanger wären, liegt doch bestimmt am mond oder sowas
lieber gruß, marie

@Marie,
ich nehme die Pille seit dem 14 Juni nicht mehr, wäre ja echt ein ding, wenns bei euch allen schon sofort geklappt hätte.
Naja, ich selber mach mir kein druck, wenns passiert, würde ich mich super freuen, wenn nicht, dann solls wohl nicht sein.

Alles liebe für euch und schreibt mal, obs wiklich geklappt hat.

Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2004 um 11:15
In Antwort auf berlin_11968400

Hallo
bei mir war es so, das ich beim Arzt war weil ich Unterleibsschmerzen und schmerzen in den Brüsten hatte. Und siehe da war doch schon ein kleiner Untermieter eingezogen. Da war ich schon in der 6 Woche schwanger.

Es gibt auch SStests die man anwenden kann, bevor die Regel kommt. Ansonsten würde ich schon eine Woche warten, bevor du einen Test machst, dann bist du eine Woche überfällig, da kann man es besser testen.
Würde mir aber einen Test aus der Apotheke holen. Clear Blue soll ganz gut sein.

Lg carvecarnem+lina (22.Woche)

SStests
Hallo Carvecarnem und Lina,

Was sind diese Tests bevor die Regel kommt?

Wie lang hat es für dich, bis du schwanger warst?

Danke für deine Antwort,
Peti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2004 um 11:20
In Antwort auf lillilava

@petibelle
Na, dann können wir ja zusammen warten Du kannst ja mal unter dem Eintrag "3 Fragen an alle Schwangeren" gucken, da steht, was ich für "Symptome" habe, vielleicht hast Du ja ähnliche.
Bei mir ist es auch so, dass ich mal denke ja und mal nein. Und irgendwie hat man so ein komisches Gefühl. Habe auch manchmal das Gefühl, dass ich mir das einbilde. Aber das Ziehen in den Leisten ist keine Einbildung und meine Brustawrzen sind ganz empfindlich. Aber heute z.B. hatte ich kaum dieses Leistenziehen. Da denke ich gleich wieder: War doch nix. Naja, man kann echt nur abwarten. Wann willst Du den Test machen? Zu früh soll man ja wohl nicht, da sich das Ei wohl nicht immer einnistet. Und dann ist man wieder traurig. Also, wenn Du auch so in der Zeit wie ich kriegen müsstest, dann wäre doch so um den 20. rum gut, oder zu früh? BEi mir ist es übrigens der 7. Zyklus nach Pilleabsetzen.

Test machen...
Hi Lilli

ich würde noch warten um ein test zu machen, um nicht enttäuscht zu sein...

Hat dein Artz dir empfohlen, ein bisschen nach der Absetzung der Pille zu warten, bis du es versuchst, schwanger zu werden?

Gruß
Peti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2004 um 11:24
In Antwort auf cili_12365954

@Marie,
ich nehme die Pille seit dem 14 Juni nicht mehr, wäre ja echt ein ding, wenns bei euch allen schon sofort geklappt hätte.
Naja, ich selber mach mir kein druck, wenns passiert, würde ich mich super freuen, wenn nicht, dann solls wohl nicht sein.

Alles liebe für euch und schreibt mal, obs wiklich geklappt hat.

Wusel

Hi Wusel,
ich denke auch, es wäre zu viel Glück und Zufall, wenn es bei allem klappt, aber es ist nie unmöglich, sogar wenn die Wahrscheinlichkeit sehr klein ist...

Bei meiner Mutter ist schon passiert, beim ersten Versuch.

Unwahrscheilich, aber möglich.

Du hast recht, man sollte sich nicht druck machen, und ich versuche es zu mindestens

Gruß,
Peti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2004 um 11:50
In Antwort auf joanna_11866766

Hi Wusel,
ich denke auch, es wäre zu viel Glück und Zufall, wenn es bei allem klappt, aber es ist nie unmöglich, sogar wenn die Wahrscheinlichkeit sehr klein ist...

Bei meiner Mutter ist schon passiert, beim ersten Versuch.

Unwahrscheilich, aber möglich.

Du hast recht, man sollte sich nicht druck machen, und ich versuche es zu mindestens

Gruß,
Peti

Hi Petibelle
Ich habe die Pille eigenmächtig abgesetzt. War gar nicht beim Arzt. Das war im Dezember 03. Und daraufhin habe ich immer recht pünktlich meine Tage bekommen, ab dem ersten Zyklus schon. Naja, warten wirs ab. Ich mache auf keinen Fall zu früh einen Test. Ich höre lieber auf meinen Körper, auf die Anzeichen. Das mit dem Harndrang hab ich auch und ab und zu Durchfall und dann wieder normal. Schon ein Hin und Her, das ganze. Was hast Du so für Anzeichen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2004 um 12:10
In Antwort auf joanna_11866766

Hi Wusel!
Wie gesagt, ich weiß es nicht

Manchmal denke ich es wäre zu viel Glück wennes sofort klappt.
Und ich denke auch, daß die Symptomen könnten auch wegen der Absetzung der Pille sein...
Und dann noch das Wetter...

Und manchmal senke ich positiv: warum nicht? Es könnte doch sein...

Schade, daß es dieses Mal für dich nicht geklappt hat.
Fühlst du dich aber ruhig oder denkst du zu viel dran?

Ich denke, für mich wird es klar: wenn es jetzt nicht geklappt hat, trotz der "Symptomen", dann ist das ganze nur wegen der Absetzung der Pille...

Mal sehen... Ich kann kaum warten!

Danke für deine nette Antwort,
Peti

Zur Zeit denke
ich überhaupt nicht dran, da mein Knie ja kaputt ist, und das mir die ganze Zeit im Kopf rumschwirrt.
Ich hatte Montag eine Zusage für nen Job bekommen, sollte Dienstag anfangen, da meinte der Chef, das er versucht hätte mich zu erreichen, aber die Nummer wär ja falsch, was aber nicht stimmte, nach den Nummernvergleich.
Naja, auf jeden Fall wurd ich weg geschickt, weil er angeblich die Mitarbeiter gefragt hat, und die meinte wohl, das man mich nicht einsetzen könne mit nem kaputten Knie. Weiß du, ich war sooo deprimiert, bin es eigendlich noch immer, so das ich im Moment kein ausgeprägten Kinderwunsch verspühre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 8:58
In Antwort auf lillilava

Hi Petibelle
Ich habe die Pille eigenmächtig abgesetzt. War gar nicht beim Arzt. Das war im Dezember 03. Und daraufhin habe ich immer recht pünktlich meine Tage bekommen, ab dem ersten Zyklus schon. Naja, warten wirs ab. Ich mache auf keinen Fall zu früh einen Test. Ich höre lieber auf meinen Körper, auf die Anzeichen. Das mit dem Harndrang hab ich auch und ab und zu Durchfall und dann wieder normal. Schon ein Hin und Her, das ganze. Was hast Du so für Anzeichen?

Guten Morgen Lilli
Für mich das ist das erste Zyklus ohne Pille, deswegen bin ich unsicher, ob die "Symptome" daher kommen.

Ich habe die gleichen Anzeichen wie du.

Heute ist den 13...!!!

Grüße, und viel Glück für uns alle.
Peti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 9:13
In Antwort auf cili_12365954

Zur Zeit denke
ich überhaupt nicht dran, da mein Knie ja kaputt ist, und das mir die ganze Zeit im Kopf rumschwirrt.
Ich hatte Montag eine Zusage für nen Job bekommen, sollte Dienstag anfangen, da meinte der Chef, das er versucht hätte mich zu erreichen, aber die Nummer wär ja falsch, was aber nicht stimmte, nach den Nummernvergleich.
Naja, auf jeden Fall wurd ich weg geschickt, weil er angeblich die Mitarbeiter gefragt hat, und die meinte wohl, das man mich nicht einsetzen könne mit nem kaputten Knie. Weiß du, ich war sooo deprimiert, bin es eigendlich noch immer, so das ich im Moment kein ausgeprägten Kinderwunsch verspühre.

Kopf hoch...
Hi Wusel,

wie geht es dir jetzt?

Vielleicht bekommst du bald ein besser Job sogar, vielleicht hast du eigentlich nichts verpasst...

Warum würde dein Knie ein Probleme für diese Arbeit sein?

Gruß
Peti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 9:56
In Antwort auf joanna_11866766

Kopf hoch...
Hi Wusel,

wie geht es dir jetzt?

Vielleicht bekommst du bald ein besser Job sogar, vielleicht hast du eigentlich nichts verpasst...

Warum würde dein Knie ein Probleme für diese Arbeit sein?

Gruß
Peti

Hallo Peti,
eigendlich ist mein Knie in allen Arbeitsbereichen nicht gut, da ich dauer Schmerzen habe. Ich habe einen Knorpelschaden Grad 3-4 (4 ist schon Knorpelglatze) und ne Sehnenreizung.Ich kann nicht lange ruhig sitzen, nicht viel stehen und nicht viel gehen, auf Belastung wirds alles noch viel schlimmer. Ich hatte noch nicht mal nen 400 Euro Job im Sonnenstudio deswegen bekommen. Im Kino wurds letztens so dick, das ichs nicht mehr grade bekommen habe, sone Art Steiffheitgefühl .
Wo soll das noch hin führen?
Deswegen ist mir die Lust an ein Baby zur Zeit richtig vergangen. Werd aber dennoch nicht mehr mit der Pille wieder anfangen, gibs ja noch Kondome .
Wenns denn doch passieren sollte, auch gut, denn ein Kinderwunsch hab ich dennoch. Halt nur jetzt grad nicht, wenn du weißt, wie ichs meine.
Und, was ist bei dir?

Liebe Grüße
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 10:25
In Antwort auf cili_12365954

Hallo Peti,
eigendlich ist mein Knie in allen Arbeitsbereichen nicht gut, da ich dauer Schmerzen habe. Ich habe einen Knorpelschaden Grad 3-4 (4 ist schon Knorpelglatze) und ne Sehnenreizung.Ich kann nicht lange ruhig sitzen, nicht viel stehen und nicht viel gehen, auf Belastung wirds alles noch viel schlimmer. Ich hatte noch nicht mal nen 400 Euro Job im Sonnenstudio deswegen bekommen. Im Kino wurds letztens so dick, das ichs nicht mehr grade bekommen habe, sone Art Steiffheitgefühl .
Wo soll das noch hin führen?
Deswegen ist mir die Lust an ein Baby zur Zeit richtig vergangen. Werd aber dennoch nicht mehr mit der Pille wieder anfangen, gibs ja noch Kondome .
Wenns denn doch passieren sollte, auch gut, denn ein Kinderwunsch hab ich dennoch. Halt nur jetzt grad nicht, wenn du weißt, wie ichs meine.
Und, was ist bei dir?

Liebe Grüße
Wusel

Hallo Wuselamus
Das mit Deinem Knie klingt ja arg. Ich hatte letztes Jahr auch imense Probleme, mein Arzt hatte freude am experimentieren und schickte mich mal da in Therapie und dort zum teuren Untersuch, rausgekommen ist nichts. Ich hab ihm immer wieder gesagt, dass meine Mutter an Knorpelschwäche leidet, und die selbern Sympthome hatte. Er meinte, da sowas nicht vererbbar sei, sei es unmögloch dass ich das auch habe. Bin dann zu den anderen Arzt, hab ihm den "Leidensweg" geschildert, meine Probleme und von den Probelem meiner Mutter. Ein kurzer Untersuch, Diagnose Knorpelschwäche....

Ich bekam dann ein Medikament, das hiess Condrosulf. Der Wirkstoff kommt ursprünglich von Haifischknochen, wird jetzt aber "gezüchtet" (Die armen Fische früher... ) Auf jeden Fall lagern sich diese Stoffe im Knorpel ein, stärken diesen und können ihn im besten Falle wieder etwas aufbauen. Man nimmt es drei Monate, dann drei Monate Pause, wieder drei Monate... Aber man kann es auch durchgehend nehmen. Mir hat es geholfen, nach zwei "Kuren" komme ich jetzt sogar ohne aus. Vieleicht würde es Deine Beschwerden auch etwas lindern?

Da Du ja ganz klar nicht arbeiten kannst, also arbeitsungfähig bist (ups, klingt das fies, ist aber nicht so gemeint, ja..) gibt es da nicht irgend ne Versicherung oder so, die das Zahlt, bzw. Dich unterstützt? Oder von der Krankenkasse? Von etwas musst Du ja leben, und das Arbeitsamt wird wohl nicht ewig zahlen, oder?

Dir alles Gute und hoffe dass Dein Knie irgendwie wieder mal besser wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 10:40
In Antwort auf niu_12253528

Hallo Wuselamus
Das mit Deinem Knie klingt ja arg. Ich hatte letztes Jahr auch imense Probleme, mein Arzt hatte freude am experimentieren und schickte mich mal da in Therapie und dort zum teuren Untersuch, rausgekommen ist nichts. Ich hab ihm immer wieder gesagt, dass meine Mutter an Knorpelschwäche leidet, und die selbern Sympthome hatte. Er meinte, da sowas nicht vererbbar sei, sei es unmögloch dass ich das auch habe. Bin dann zu den anderen Arzt, hab ihm den "Leidensweg" geschildert, meine Probleme und von den Probelem meiner Mutter. Ein kurzer Untersuch, Diagnose Knorpelschwäche....

Ich bekam dann ein Medikament, das hiess Condrosulf. Der Wirkstoff kommt ursprünglich von Haifischknochen, wird jetzt aber "gezüchtet" (Die armen Fische früher... ) Auf jeden Fall lagern sich diese Stoffe im Knorpel ein, stärken diesen und können ihn im besten Falle wieder etwas aufbauen. Man nimmt es drei Monate, dann drei Monate Pause, wieder drei Monate... Aber man kann es auch durchgehend nehmen. Mir hat es geholfen, nach zwei "Kuren" komme ich jetzt sogar ohne aus. Vieleicht würde es Deine Beschwerden auch etwas lindern?

Da Du ja ganz klar nicht arbeiten kannst, also arbeitsungfähig bist (ups, klingt das fies, ist aber nicht so gemeint, ja..) gibt es da nicht irgend ne Versicherung oder so, die das Zahlt, bzw. Dich unterstützt? Oder von der Krankenkasse? Von etwas musst Du ja leben, und das Arbeitsamt wird wohl nicht ewig zahlen, oder?

Dir alles Gute und hoffe dass Dein Knie irgendwie wieder mal besser wird.

Hallo Luderchen,
ich bin Arbeitslos gemeldet, und bekomme dementsprechen ja Arbeitslosengeld. Hartz 4 ist zum Glück noch nicht so nah. Davor war ich 1 1/2 Jahre Krankgeschrieben, und die haben nur rumgedoktort, und immer wieder gesagt, das es was Neurochirurgisches wäre, da die angeblich schon nicht mehr weiter wußten. Ich bin froh, das der Neurochiru Anfang des Jahres den Haupthautnerv durchtrennt hat(war eigendlich geplant), aber er hats nicht gemacht, weil er der Meinung war, das es mir wahrscheinlich nicht helfen würde. Er sollte es machen seitens der BG(Berufsgenossenschaft).
Ich habe jetzt den Sozialverband um Hilfe gebeten, das die sich stark machen und mit mir ein weg finden. Z.B. evlt. Rente durchsetzten oder was, was mein Knie gut tun würde(Physiotherapie oder OP)
Ich muß am 23.08. ins Krankenhaus, dort wird erneut ein Gutachten gemacht.
Wie hat man denn die Knorpelschwäche bei dir jetzt erkannt?
Was für Schmerzen hattest du?
Meins sind Spätfolgen eines Arbeitsunfalls, Kreuzbandriss 1998 und habe seit dem nur Probleme mit dem Knie.
Jetzt ist es schon so weit, das ich zum Psychologen soll.
Oh man, ich verzweifel langsam aber sicher!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 10:48
In Antwort auf niu_12253528

Hallo Wuselamus
Das mit Deinem Knie klingt ja arg. Ich hatte letztes Jahr auch imense Probleme, mein Arzt hatte freude am experimentieren und schickte mich mal da in Therapie und dort zum teuren Untersuch, rausgekommen ist nichts. Ich hab ihm immer wieder gesagt, dass meine Mutter an Knorpelschwäche leidet, und die selbern Sympthome hatte. Er meinte, da sowas nicht vererbbar sei, sei es unmögloch dass ich das auch habe. Bin dann zu den anderen Arzt, hab ihm den "Leidensweg" geschildert, meine Probleme und von den Probelem meiner Mutter. Ein kurzer Untersuch, Diagnose Knorpelschwäche....

Ich bekam dann ein Medikament, das hiess Condrosulf. Der Wirkstoff kommt ursprünglich von Haifischknochen, wird jetzt aber "gezüchtet" (Die armen Fische früher... ) Auf jeden Fall lagern sich diese Stoffe im Knorpel ein, stärken diesen und können ihn im besten Falle wieder etwas aufbauen. Man nimmt es drei Monate, dann drei Monate Pause, wieder drei Monate... Aber man kann es auch durchgehend nehmen. Mir hat es geholfen, nach zwei "Kuren" komme ich jetzt sogar ohne aus. Vieleicht würde es Deine Beschwerden auch etwas lindern?

Da Du ja ganz klar nicht arbeiten kannst, also arbeitsungfähig bist (ups, klingt das fies, ist aber nicht so gemeint, ja..) gibt es da nicht irgend ne Versicherung oder so, die das Zahlt, bzw. Dich unterstützt? Oder von der Krankenkasse? Von etwas musst Du ja leben, und das Arbeitsamt wird wohl nicht ewig zahlen, oder?

Dir alles Gute und hoffe dass Dein Knie irgendwie wieder mal besser wird.

Nachträglich:
gibt es da nicht irgend ne Versicherung oder so, die das Zahlt, bzw. Dich unterstützt?
-Nein, ich hatte nie feste Arbeitsverträge, so das ich nie genug Geld hatte, eine Arbeitunfahigkeitversicherung oder ähnliches zu machen.

Oder von der Krankenkasse?
-Die Krankenkasse mischt sich da nicht ein, es sei denn, ich würde noch Verletztengeld bekommen. Ein gegen Gutachten kann und braucht von der BG nicht Aktzeptieren.

Von etwas musst Du ja leben, und das Arbeitsamt wird wohl nicht ewig zahlen, oder?
-Wie schon geschrieben: Arbeitslosengeld.
Mein Partner unterstützt mich aber auch sehr, wo ich ihn auch sehr dankbar für bin, auch wenns manchmal wegen dem Knie hin und wieder mal Streß zwischen uns gibt !

Tja, und mit dem Hilfsjob wollte ich eigendlich Hartz 4 weiter nach hinten verschieben(wäre nur für 2 Monate gewesen, aber egal), bevor es mich dann März 05 trifft.

Liebe Grüße
wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 11:06
In Antwort auf cili_12365954

Hallo Luderchen,
ich bin Arbeitslos gemeldet, und bekomme dementsprechen ja Arbeitslosengeld. Hartz 4 ist zum Glück noch nicht so nah. Davor war ich 1 1/2 Jahre Krankgeschrieben, und die haben nur rumgedoktort, und immer wieder gesagt, das es was Neurochirurgisches wäre, da die angeblich schon nicht mehr weiter wußten. Ich bin froh, das der Neurochiru Anfang des Jahres den Haupthautnerv durchtrennt hat(war eigendlich geplant), aber er hats nicht gemacht, weil er der Meinung war, das es mir wahrscheinlich nicht helfen würde. Er sollte es machen seitens der BG(Berufsgenossenschaft).
Ich habe jetzt den Sozialverband um Hilfe gebeten, das die sich stark machen und mit mir ein weg finden. Z.B. evlt. Rente durchsetzten oder was, was mein Knie gut tun würde(Physiotherapie oder OP)
Ich muß am 23.08. ins Krankenhaus, dort wird erneut ein Gutachten gemacht.
Wie hat man denn die Knorpelschwäche bei dir jetzt erkannt?
Was für Schmerzen hattest du?
Meins sind Spätfolgen eines Arbeitsunfalls, Kreuzbandriss 1998 und habe seit dem nur Probleme mit dem Knie.
Jetzt ist es schon so weit, das ich zum Psychologen soll.
Oh man, ich verzweifel langsam aber sicher!!!

Arbeitsunfall
Liebe Wuselmaus,

wenn es ein Arbeitsunfall war, ist deiner vorherige Arbeitgeber nicht dafür verantwortlich? Soll er dir nichts bezahlen?

Ich hoffe, dir wird es besser, und Luderchen dir helfen konnte.

Bei mir ist alles OK, alles gleich.

Gruß
Peti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 11:26
In Antwort auf joanna_11866766

Arbeitsunfall
Liebe Wuselmaus,

wenn es ein Arbeitsunfall war, ist deiner vorherige Arbeitgeber nicht dafür verantwortlich? Soll er dir nichts bezahlen?

Ich hoffe, dir wird es besser, und Luderchen dir helfen konnte.

Bei mir ist alles OK, alles gleich.

Gruß
Peti

Hallo Peti,
wenn es ein Arbeitsunfall war ist immer die Berufgenossenschaft dafür zuständig, und das ist sie ja auch, nur die Art und weise, da kann man nichts machen... das kotz mich an

Liebe Grüße
Wusel

P.s.: Also noch eine Mens????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 11:41
In Antwort auf cili_12365954

Hallo Luderchen,
ich bin Arbeitslos gemeldet, und bekomme dementsprechen ja Arbeitslosengeld. Hartz 4 ist zum Glück noch nicht so nah. Davor war ich 1 1/2 Jahre Krankgeschrieben, und die haben nur rumgedoktort, und immer wieder gesagt, das es was Neurochirurgisches wäre, da die angeblich schon nicht mehr weiter wußten. Ich bin froh, das der Neurochiru Anfang des Jahres den Haupthautnerv durchtrennt hat(war eigendlich geplant), aber er hats nicht gemacht, weil er der Meinung war, das es mir wahrscheinlich nicht helfen würde. Er sollte es machen seitens der BG(Berufsgenossenschaft).
Ich habe jetzt den Sozialverband um Hilfe gebeten, das die sich stark machen und mit mir ein weg finden. Z.B. evlt. Rente durchsetzten oder was, was mein Knie gut tun würde(Physiotherapie oder OP)
Ich muß am 23.08. ins Krankenhaus, dort wird erneut ein Gutachten gemacht.
Wie hat man denn die Knorpelschwäche bei dir jetzt erkannt?
Was für Schmerzen hattest du?
Meins sind Spätfolgen eines Arbeitsunfalls, Kreuzbandriss 1998 und habe seit dem nur Probleme mit dem Knie.
Jetzt ist es schon so weit, das ich zum Psychologen soll.
Oh man, ich verzweifel langsam aber sicher!!!

Och Wusel
Du hast es wirklich nicht leicht *drückdichmal*

Der Staat etc. macht es einem ja nie leicht, die wollen nur sparen und möglichst nichts zahlen..

Also meine Knorperschwäche hat dazu geführt dass die Kniescheibe in die Fettkörper und Schleimbeutel gedrückt hat, weil die Knorpel dem Druck zu sehr nachgegeben haben. Dadurch hatte ich alles chronisch entzündet, bekam Kortison etc gespritzt, Muskeln die voll aufgebaut wahren wurden noch mehr aufgebaut (falsche Therapie) wodurch es noch schlimmer wurde und der Knorpel noch mehr nachgab, dadruch die Entzündung schlimmer....ein Teufgelskreis. Aber wie gesagt, ich hab so gut wie keine Schmerzen mehr. Übrigens weiss ich vin eine Frau, die hatte unheilbare Rückenprobleme, und seit sie das Condrosulf nimmt, braucht sie keine Schmerzmittel mehr und kann sich fast Problemlos bewegen. Also wenn es Dir Dein Arzt verschreibt (kann sein dass es in D anders heisst, ich hatte damals aus der Schweiz weil da noch dort wohnte) und Du es probierst, hast Du vieleicht wenn Du Glück hast, weniger Schmerzen und kannst Dein Leben auch wieder besser leben. Ich drücke Dir alle Daumen und dass Du irgendiwie um Hartz4 rumkommst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 12:07
In Antwort auf niu_12253528

Och Wusel
Du hast es wirklich nicht leicht *drückdichmal*

Der Staat etc. macht es einem ja nie leicht, die wollen nur sparen und möglichst nichts zahlen..

Also meine Knorperschwäche hat dazu geführt dass die Kniescheibe in die Fettkörper und Schleimbeutel gedrückt hat, weil die Knorpel dem Druck zu sehr nachgegeben haben. Dadurch hatte ich alles chronisch entzündet, bekam Kortison etc gespritzt, Muskeln die voll aufgebaut wahren wurden noch mehr aufgebaut (falsche Therapie) wodurch es noch schlimmer wurde und der Knorpel noch mehr nachgab, dadruch die Entzündung schlimmer....ein Teufgelskreis. Aber wie gesagt, ich hab so gut wie keine Schmerzen mehr. Übrigens weiss ich vin eine Frau, die hatte unheilbare Rückenprobleme, und seit sie das Condrosulf nimmt, braucht sie keine Schmerzmittel mehr und kann sich fast Problemlos bewegen. Also wenn es Dir Dein Arzt verschreibt (kann sein dass es in D anders heisst, ich hatte damals aus der Schweiz weil da noch dort wohnte) und Du es probierst, hast Du vieleicht wenn Du Glück hast, weniger Schmerzen und kannst Dein Leben auch wieder besser leben. Ich drücke Dir alle Daumen und dass Du irgendiwie um Hartz4 rumkommst...

Gaaaanz lieben...
Dank, ich habe mir das mal aufgeschrieben und werde das mal am 23. mit dem Arzt vom Krankenhaus mal besprechen, bzw fragen, denn man darf den Ärzten nicht schon mit wissen kommen, denn sonst fühlen sich die Halgötter in weiß sehr überrumpelt.
Ich werds schon irgendwie schaffen, das evlt. irgendwie nach hinten zu schieben, doch dazu muß ich auch erst mal unter anderem vom Arbeitsamt als vermittelbar durchgehen...!!!

Liebe Dank nochmals
Wusel

P.s.:wie sieht das Mittel eigendlich Nebnwirkungtechnisch aus, wenn man Schwanger werden sollte??? Weißt du das?
Bist du ne Mami oder werdene?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 12:46
In Antwort auf cili_12365954

Gaaaanz lieben...
Dank, ich habe mir das mal aufgeschrieben und werde das mal am 23. mit dem Arzt vom Krankenhaus mal besprechen, bzw fragen, denn man darf den Ärzten nicht schon mit wissen kommen, denn sonst fühlen sich die Halgötter in weiß sehr überrumpelt.
Ich werds schon irgendwie schaffen, das evlt. irgendwie nach hinten zu schieben, doch dazu muß ich auch erst mal unter anderem vom Arbeitsamt als vermittelbar durchgehen...!!!

Liebe Dank nochmals
Wusel

P.s.:wie sieht das Mittel eigendlich Nebnwirkungtechnisch aus, wenn man Schwanger werden sollte??? Weißt du das?
Bist du ne Mami oder werdene?

Condrosulf
Also Nebenwirkungen hatte ich keine. Es heisst auch, mann kann etwas Magen-Probelem haben, wenn man grundsätzlich auf die Tablettenträgerstoffe reagiert, also Grundsätzlich mit Tabletten Probelem hat.

Bezüglich der SS wurde bisher bestätigt, dass es grundsätzlich dem Kind nicht schadet, da der Wirkstoff ja ein im Körper enthaltener ist. Allerdings, so viel ich weiss, sind noch keine Langzeitstudien diesbezüglich vorhanden, so dass der Arzt individuell entscheiden muss. ABer wenn es Dir und dem Kind gut geht, denke ich, es sollte kein Problem sein. Aber frag da am besten Deinen Arzt. Wenn du noch nicht schwanger bist kannst Du es auf jeden Fall und beruhigt nehmen.

Nein, ich bin leider noch keine Mami. Ich hätte sehr gerne ein Kind, aber wir möchten doch noch etwas warten um die finanzielle Situation noch etwas zu stärken. Aber immer öfter überkommt mich der Wunsch, nicht mehr zu warten, was einem echt auf doofe Gedanken bringen kann. Aber ich will ja meinen Partner nicht belügen und auf "Unfall" machen, sondern versuche durchzuhalten und spreche das Thema halt ab und zu mal an, um zu ergründen, wie es bei ihm aussieht. Als "Termin" zum Anfangen haben wir und ende nächstes Jahr gesetzt, hoffe das die Zeit bis dahin schnell umgeht, oder wir dann vieleicht doch schon vorher anfnagen zu übern. Kann ja doch ganz schön lange gehen bis was passiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 13:02
In Antwort auf niu_12253528

Condrosulf
Also Nebenwirkungen hatte ich keine. Es heisst auch, mann kann etwas Magen-Probelem haben, wenn man grundsätzlich auf die Tablettenträgerstoffe reagiert, also Grundsätzlich mit Tabletten Probelem hat.

Bezüglich der SS wurde bisher bestätigt, dass es grundsätzlich dem Kind nicht schadet, da der Wirkstoff ja ein im Körper enthaltener ist. Allerdings, so viel ich weiss, sind noch keine Langzeitstudien diesbezüglich vorhanden, so dass der Arzt individuell entscheiden muss. ABer wenn es Dir und dem Kind gut geht, denke ich, es sollte kein Problem sein. Aber frag da am besten Deinen Arzt. Wenn du noch nicht schwanger bist kannst Du es auf jeden Fall und beruhigt nehmen.

Nein, ich bin leider noch keine Mami. Ich hätte sehr gerne ein Kind, aber wir möchten doch noch etwas warten um die finanzielle Situation noch etwas zu stärken. Aber immer öfter überkommt mich der Wunsch, nicht mehr zu warten, was einem echt auf doofe Gedanken bringen kann. Aber ich will ja meinen Partner nicht belügen und auf "Unfall" machen, sondern versuche durchzuhalten und spreche das Thema halt ab und zu mal an, um zu ergründen, wie es bei ihm aussieht. Als "Termin" zum Anfangen haben wir und ende nächstes Jahr gesetzt, hoffe das die Zeit bis dahin schnell umgeht, oder wir dann vieleicht doch schon vorher anfnagen zu übern. Kann ja doch ganz schön lange gehen bis was passiert...

Ich bin...
nicht Schwanger, nehem aber die Pille seit Juni nicht mehr, weil wir beide eigendlich ein Kind wollten. Mittlerweile habe ich aber Angst, das ich es doch nicht Knie Technisch schaffe, und möchte gern alle Untersuchungen jetzt abwarten, bevor wir weiter üben. Außerdem möchte ich gern Arbeiten, das sind so alles Aspekte, die echt nun erst mal dagegen sprechen. Gut, wenn mir wirklich nieman mehr hilft, dann muß ich wohl da durch, denn meine FA hat gesagt, es müßte schnell gehen, denn es wird nur schlimmer mit dem Knie, wenn ich warte. Hat sie ja leider auch recht mit .
Ach, ich werd mal sehr, ich hab nun den Sozialverband hinter mir, wenn ich Fragen hab und so, die werden mir hoffendlich gut mit Rat und Tat zur Seite stehen. Evtl. auch bezüglich Medikamente, die ich vielleicht ja doch nicht bekommen soll.
Ich werds auf jeden fall mal ansprechen.
Lieben Dank, du hast mir echt ein Stückchen damit geholfen

Liebe Grüße
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 13:05
In Antwort auf cili_12365954

Ich bin...
nicht Schwanger, nehem aber die Pille seit Juni nicht mehr, weil wir beide eigendlich ein Kind wollten. Mittlerweile habe ich aber Angst, das ich es doch nicht Knie Technisch schaffe, und möchte gern alle Untersuchungen jetzt abwarten, bevor wir weiter üben. Außerdem möchte ich gern Arbeiten, das sind so alles Aspekte, die echt nun erst mal dagegen sprechen. Gut, wenn mir wirklich nieman mehr hilft, dann muß ich wohl da durch, denn meine FA hat gesagt, es müßte schnell gehen, denn es wird nur schlimmer mit dem Knie, wenn ich warte. Hat sie ja leider auch recht mit .
Ach, ich werd mal sehr, ich hab nun den Sozialverband hinter mir, wenn ich Fragen hab und so, die werden mir hoffendlich gut mit Rat und Tat zur Seite stehen. Evtl. auch bezüglich Medikamente, die ich vielleicht ja doch nicht bekommen soll.
Ich werds auf jeden fall mal ansprechen.
Lieben Dank, du hast mir echt ein Stückchen damit geholfen

Liebe Grüße
Wusel

Ach ja
Die Tabletten sind relativ teuer (so um die 70.-) und nur gegen rezept erhaltbar. Aber es sollte die Kasse zahlen, war zumindest in der Schweiz so.

Wusel, wenn Du magst darfst Du mir auch mal persönlich schreiben, geht ja hier über GoFeminim. Würde mich auch freuen, zu höhren wi es weitergeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2004 um 13:28
In Antwort auf niu_12253528

Ach ja
Die Tabletten sind relativ teuer (so um die 70.-) und nur gegen rezept erhaltbar. Aber es sollte die Kasse zahlen, war zumindest in der Schweiz so.

Wusel, wenn Du magst darfst Du mir auch mal persönlich schreiben, geht ja hier über GoFeminim. Würde mich auch freuen, zu höhren wi es weitergeht.

Wenn es...
Rezeptpflichtig ist, dann muß die BG sowieso die Kosten tragen, das haben die bisher immer gemacht, wieso da denn auch nicht.
Ich werd mal schauen, was am 23. so abgeht.
Ich werde dir sonst mal ein @ dich schreiben.

Liebe Grüße
Wusel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest