Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Suche Schwangere die auch im Verkauf arbeiten......zum Teil bis 22 Uhr!!!

Suche Schwangere die auch im Verkauf arbeiten......zum Teil bis 22 Uhr!!!

3. Dezember 2008 um 17:20

Hallo Mädels,

wie ist das bei Euch? Eigentlich dürften wir ja gar nicht mehr bis 22 Uhr arbeiten. Hab aber im Mutterschtzgesetz gelesen das es auch Ausnahmen gibt welche sind das???
Bin jetzt in der 11 SSw nächste Woche werd ich es meiner Chefin sagen.

Wie gehts Euch so beim arbeiten? Wegen langem Stehen usw gibt es dafür auch eine Klausel im MuSchuG????

Hoffe es meldet sich jemand damit wir uns austauschen könne.

LG Sunnyii

Mehr lesen

3. Dezember 2008 um 18:37

Hi,
im Verkauf gibt es keine Ausnahmen. Die gibt es nur für Hotel und Gastronomie. Du darfst zwischen 6 und 20 Uhr eingesetzt werden.
Wenn du in einem großen Betrieb arbeitest, haben die meistens sogar noch interne Regelungen, so ist es zumindest bei uns.

LG Julia 35+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 12:18

Das kanns aber au net sein ...
..das du dann abends doch schwer tragen musst. Habt ihr nen Betriebsrat? Oder ruf mal bei der Arbeitskammer an laut Mutterschutzgesetz darf man glaub nur 5 kg tragen. Oder geh zu deinem FA da bekommst bestimmt ein BV oder ein Schreiben das es net erlaubt ist oder so.

Arbeit selber in ner Bäckerei und ich weiss wie das ist mit Brotkörbe tragen usw.... seh es langsam au nimmer ein denk mal als Schwangere kannst deine Rechte schon gut einfordern oder man macht halt krank kann sich der Chef dann aussuchen.
Würd auf jeden Fall net mein Baby riskieren.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 13:06

Bei mir war das so
ich arbeite auch im Verkauf, ich wurde gleich an die Kasse versetzt und arbeite auch nur noch von 14-20Uhr. Allerdings bin ich nur auf 24 Stunden/wöchentl. angestellt. Da war meine Arbeitgeberin sehr sozial, das sie mir halt gleich eine andere Aufgabe erteilt hat, die ich durchführen darf.

Da ich aber schon seit meiner Kindheit, an schweren Rückenproblemen leide, ist das ständige sitzen an der Kasse auch ein großes Problem für mich. Ich kann abends, nach Feierabend kaum mehr was machen, weil sich die Schmerzen über meinen Rücken in die Arme und in die Beine verteilen.

Ich habe meiner Chefin dann abgeboten, das ich von den 6 Stunden, die ich arbeiten gehe, 3 Stunden an der Kasse sitze und die anderen 3 Stunden, gerne Ware vorziehen würde, damit es mir abends nicht so schlecht geht, bin ich sozusagen, gegen eine Wand gelaufen. Ich Satz war: "NUN VERSETZ ICH DICH SCHON UND DU HAST NICHTS BESSERES ZU TUN ALS DICH NOCH ZU BESCHWEREN!"

Kurze Zeit später, habe ich mich ständig auf Arbeit schikanieren lassen müssen, von den Mitarbeitern und meiner Chefin. Eines Abends 2 Stunden vor Feierabend, ich saß wieder mal an der Kasse, bekam ich schreckliche Schmerzen im Unterleid, ich hab mir das schreien regelrecht verkneifen müssen. Also habe ich mir eine 2. Kasse gerufen, bin auf die Toilette gelaufen, zog mir meine Hose runter und was war: Ich war voller Blut, es tropfte sogar auf den Fussboden im Badezimmer. Ich schnappte mir meine Sachen, und bin ins Krankenhaus gefahren.

Zum Glück war alles ok. Der Arzt sagte, das es wahrscheinlich die psychische Belastung war, sonst konnte er sich nicht erklären, wie das passieren konnte.

Seitdem bin ich desöfteren krankgeschrieben, hauptsächlich wegen meinem Rücken...
Eines Tages rief meine Chefin mich an: "Hey, wenn du weiter so machst, dann kannst du die Paletten alleine ins Lager schleppen und es ist mir dann scheiss egal was mit deinem Gör passiert!"

Das war mir echt zuviel, ich packte meine Sachen fuhr zum Arzt und lies mich krankschreiben, der Arzt kann leider kein Beschäftigungsverbot ausstellen, dafür müsste ich erst das Aufsichtsamt kontaktieren.

Na ja, bin nur noch bis Ende des Monats dort angestellt und solange wird meine Krankschreibung auch laufen.

Ist vielleicht nicht ganz der Richtige Weg für den ich mich entschieden habe, aber mir gehts damit allemal besser.

Also möchte ich dir damit sagen, wenn deine Chefin sich nicht an die Regeln hält, versuche entweder mit ihr zu sprechen oder kontaktiere sofort das Aufsichtsamt. (Hätte ich auch tun sollen, aber jetzt ist es dafür wieso zu spät)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 17:40

Eure Arbeitszeiten sind komisch...
ich war auch im Verkauf. Ich durfte in der Woche nac h 18Uhr und Samstag nach 16Uhr nicht mehr arbeiten. Hat der Betriebsrat gleich am Anfang mit mir besprochen und durchgesetzt. Wieso müßt ihr da bis um acht? Versteh ich nicht.

Wurde während der SS extremst gemobbt daher habe ich auf jedes Fitzelrecht bestanden. Regelmäßig sitzen, nicht bücken, keine Ware mehr machen usw. Aber auch wenn ich ein gutes Verhältnis zu meiner Filialleiterin gehabt hätte, hätte ich nie mein Baby riskiert indem ich schwere Kisten (wie hier jemand schrieb) geschleppt hätte oder so. Das tut einem (und dem Baby) nicht gut und wenn mal was passiert hilft dir die Firma doch eh nicht......oder seh ich das falsch?

Gruß Susi und Elias (6,5 Mon)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 22:51
In Antwort auf purdie_12870988

Eure Arbeitszeiten sind komisch...
ich war auch im Verkauf. Ich durfte in der Woche nac h 18Uhr und Samstag nach 16Uhr nicht mehr arbeiten. Hat der Betriebsrat gleich am Anfang mit mir besprochen und durchgesetzt. Wieso müßt ihr da bis um acht? Versteh ich nicht.

Wurde während der SS extremst gemobbt daher habe ich auf jedes Fitzelrecht bestanden. Regelmäßig sitzen, nicht bücken, keine Ware mehr machen usw. Aber auch wenn ich ein gutes Verhältnis zu meiner Filialleiterin gehabt hätte, hätte ich nie mein Baby riskiert indem ich schwere Kisten (wie hier jemand schrieb) geschleppt hätte oder so. Das tut einem (und dem Baby) nicht gut und wenn mal was passiert hilft dir die Firma doch eh nicht......oder seh ich das falsch?

Gruß Susi und Elias (6,5 Mon)

Wieso sind
unsere Arbeitszeiten komisch?
Das Gesetz sagt nunmal, das man nicht länger als 20 uhr arbeiten darf. Und wenn dein Chef so nett ist und dich nicht solange arbeiten lässt, dann sei doch froh darüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 0:15

Ähm
Du weisst schon, dass es seine Gründe hat, wenn man nicht mehr als 5 kg innerhalb der Schwangerschaft schleppen darf?
Ich mein, das wurde ja nicht umsonst mal ins Leben gerufen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 6:15
In Antwort auf nasim_12866307

Das kanns aber au net sein ...
..das du dann abends doch schwer tragen musst. Habt ihr nen Betriebsrat? Oder ruf mal bei der Arbeitskammer an laut Mutterschutzgesetz darf man glaub nur 5 kg tragen. Oder geh zu deinem FA da bekommst bestimmt ein BV oder ein Schreiben das es net erlaubt ist oder so.

Arbeit selber in ner Bäckerei und ich weiss wie das ist mit Brotkörbe tragen usw.... seh es langsam au nimmer ein denk mal als Schwangere kannst deine Rechte schon gut einfordern oder man macht halt krank kann sich der Chef dann aussuchen.
Würd auf jeden Fall net mein Baby riskieren.

Gruß

das gesetz!
http://www.bmwa.gv.at/NR/rdonlyres/7385D4B0-8032-4FB5-AC54-D34EBF EF7A6C/16244/Mutterschutzgesetz19791.pdf

Viel spaß beim lesen!
Hoffe es hilft dir ein bisschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 8:42

....
Versteh das alles nicht so richtig... Arbeite auch im Verkauf und arbeiten von 13:30h bis im moment 19h ohne Pause. Wenn der Bauch n Stückchen größer ist, wird das alles bestimmt schwieriger aber am Anfang geht doch abgesehen vom schwer haben alles noch. Ich hab damit eigentlich soweit kein Problem. Es gibt mal Tage an denen ich die ganzen 5 1/2 Stunden nur an der Kasse sitze und dann gibts Tage wo ich nur an der 2.Kasse bin und dort muss man stehen und/oder wenn die 2. Kasse nicht gebraucht wird durch den Laden laufen und den in Ordnung bringen. Ich denke für viele Chefs ist es einfach auch schwierig die Gestze immer so umzusetzen wie der Gesetzgeber das vorschreibt. Da sollte man nicht immer gleich auf Angriff gehen,sondern versuchen eine Lösung zu finden..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2008 um 8:45

Hallo Sinnyii!
Also bei mir war es so das ich auf einer Tankstelle arbeite und meine Mutter sich beim Arbeitsinspektorrat (da könnest du auch anrufen und dich erkundigen ob das bei dir eraubt ist oder nicht) erkundigt hab ob ich das darf...

Die beim Arbeitsinspektorrat meinten ich darf von 14-22 uhr arbeiten da es bei unserer Tankstelle eine Ausnahme gibt.
Übrigens hab dem Arbeitgeber gleich seit ich es wusste bescheid geagt das ich schwanger bin. Der Stationsleiter (also der chef der Tankstelle) hätte mich zwar teilweise noch eingeteilt schwere Sachen zu heben aber ich hab das einfach nicht mehr gemacht und hab ihm gesagt das ich nicht mehr darf. Er meinte dann es sei nicht schlimm wenn ich noch schwer hebe. Dann bin ich wütend geworden und hab ihm alles genau erklärt und er meinte scheinheilig er kenne sich nicht aus. Dann hab ich gesagt wenn du dich nicht auskennst dann musst du dich erstens erkundigen worum es geht und 2tens. normalerweise müsste sowas ein Leiter der Tankstelle wissen da ich nicht die erste bin die dort schwanger ist.
Also dann haben meine Chef-Leute gemeint dass sie mich nur noch in der Spätschicht einteilen können weil bei uns fängt die Frühschicht um 05 uhr früh schon an..
Aber dann haben sie mich schon so eingeteilt z.b. von 08-16 eingeteilt haben.. Aber ohne dass ich eine Mittagspause hatte und ich musste dann den ganzen Tag nur die ganze Tankstelle putzen weil wir ja zu 2t auf der Tankstelle waren und die andere nichts zu tun hatte. Aber die haben es nicht der Rede wert genommen wenn es geheissen es solle doch die Kühlung nachgeräumt werden dass mich ich hinter die Kassa gestellt hätte und die andere die nicht schwanger ist nachgeräumt hätte...
Ja dann war es mal so weit das ich Spätschicht hatte und ich von 14-22 uhr gearbeitet habe. Dann am Nachmittag bekam ich auf einmal sehr starke Bauchschmerzen und musste ins Krankenhaus.

Da wurde dann festgestellt das mein Muttermund offen ist und ich wehen hatte. Musste dann 3 Tage im Krankenhaus bleiben und danach hatte ich wieder einen Termin beim FA der schickte mich gleich in den vorzeitigen Mutterschutz..

Achja hinsetzen hätte ich mich schon können aber nicht vor die Kassa. Nur wenn mal keiner bei der Tür herein gekommen ist musste ich sofort aufstehen und zur Kassa hin...

Also ich will euch sagen sobald ihr irgendwie bauchweh bekommt oder so gleich ins Krankenhaus fahren es könnten Wehen sein.. ich will euch keine Angst machen aber lieber einmal zu oft als zu wenig ins Krankenhaus...


Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

lg weissetigerlady+babyboy inside 29+0 sse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2011 um 14:08

Hallo Sunnyii
Ich bin auch schwanger und würde mich freuen mit ihnen zu arbeiten .. ich hoffe ich kriege eine antwort zurück
LG Dyyna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper