Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Suche nach FA für Brevactid, Predalon, oder Ovitrelle

Suche nach FA für Brevactid, Predalon, oder Ovitrelle

4. Januar um 15:43 Letzte Antwort: 5. Januar um 11:24

Hallo alle zusammen.
Ich habe ein dringendes Anliegen, das mir seid Jahren keinen guten Schlaf mehr ermöglicht. Mein Partner und ich haben einen sehr großen Kinderwunsch, bei dem uns leider Ärzte wie auch KW-Kliniken Steine in den Weg gelegt haben.

In Kurzfassung klapperten wir einen FA nach dem anderen ab und wurden immer sehr eilig in eine Klinik überwiesen, obwohl dies laut den Testergebnissen nicht notwendig sei. Meine Organe sind makellos wurde mir versichert. Es bleibt lediglich der ES aus.
Die Überweisung an Kliniken erfolgte nur, um mir eines der oben genannten Medikamente zu verordnen, die in bisher besuchten Praxen nicht von Haus aus ausgestellt wurden. (Mir völlig unverständlich)
Die Kliniken behandeln mich nur in sofern eine Eheschließung stattgefunden hätte, da die Kosten sonst zu hoch wären um sie als Träger allein zu stämmen. Wir wollen aber unverheiratet bleiben und können die Kosten nicht übernehmen die verlangt werden.
Wir wollen einfach nur eine kleine Familie werden, zumal es um Medikamente geht die ich von zu Hause aus nutzen würde.

Hat jemand einen Rat oder einen FA der diese Medikamente ausstellt?

Wir haben die nervenaufreibenden Weiterleitungen satt und würden uns gern einen kompetenten Arzt anschauen, der nach jeweiligen Untersuchungen im stande ist ein geeignetes Rezept auszustellen und sich unserer annimmt. Wir möchten endlich einen Arzt dem wir vertrauen und mit dem wir zusammen arbeiten können.

Wir beantworten gerne weitere Fragen und würden uns über jede Art von Tips und Vorschlägen freuen. Ein Arzt in der Nähe Köln, Leverkusen, Burscheid, Bergisch Gladbach und umliegende Umgebung wären vorteilhaft, wenn uns ein Arzt empfohlen werden kann.

Lg

Mehr lesen

4. Januar um 16:15

So ganz verstehe ich das ganze nicht. Diese Medikamente kann eine Kiwu Klinik normalerweise auch unverheirateten verschreiben, bzw. Wenn es die Kasse da nicht übernimmt, dann auch nicht beim FA. Nur bei einer künstlichen Befruchtung spielt die Ehe eine Rolle. Soll bei euch denn wirklich dieses Medikament alleine reichen? Soweit ich weiß wird damit nur ein ES ausgelöst. Vorher muss aber auch eine Eizelle zur passenden Größe heranwachsen. 
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
4. Januar um 16:29
In Antwort auf jennisil

So ganz verstehe ich das ganze nicht. Diese Medikamente kann eine Kiwu Klinik normalerweise auch unverheirateten verschreiben, bzw. Wenn es die Kasse da nicht übernimmt, dann auch nicht beim FA. Nur bei einer künstlichen Befruchtung spielt die Ehe eine Rolle. Soll bei euch denn wirklich dieses Medikament alleine reichen? Soweit ich weiß wird damit nur ein ES ausgelöst. Vorher muss aber auch eine Eizelle zur passenden Größe heranwachsen. 
 

Deswegen schrieb ich ja das alles in bester Ordnung ist, außer das der Eisprung fehlt.
Wir haben nur leider sehr viel Pech mit Ärzten wie auch Kliniken. Die Kliniken in denen wir vorstellig waren haben alle abgelehnt weil keine Ehelichung erfolgt ist.

Ich hätte es auch gern unkomplizierter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar um 18:43

Ist es nicht möglich dass du dir diese Medikamente auf privatrezept ausstellen lässt?
dann zahlst du die Kosten dafür halt selbst und das Budget des Arztes belastet es mWn auch nicht.
so riesig teuer sind die Medikamente nicht. 
Vielleicht erklärt sich ein Arzt dann bereit, es dir dann zu verordnen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
4. Januar um 19:00
In Antwort auf heuel1

Ist es nicht möglich dass du dir diese Medikamente auf privatrezept ausstellen lässt?
dann zahlst du die Kosten dafür halt selbst und das Budget des Arztes belastet es mWn auch nicht.
so riesig teuer sind die Medikamente nicht. 
Vielleicht erklärt sich ein Arzt dann bereit, es dir dann zu verordnen.

Das ist das Problem. Ich habe bisher kein Arzt gefunden der es von der Praxis aus auf privat verschreibt. Das wäre mir ja noch egal wenn es eben was kostet, aber die Höhe der Kosten die die Kliniken verlangen gehen halt ins Bodenlose.
Deswegen mein Anliegen ob jemand einen FA hat der dies tut. Mir wurde nix innerhalb der Praxis verschrieben. Lediglich gab es eine Überweisung in Kliniken die mich unverheiratet nicht behandeln wollten. Ich bekam nicht Mal einen Termin.

Ich würde so einen FA gerne treffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar um 22:47
In Antwort auf jay453

Das ist das Problem. Ich habe bisher kein Arzt gefunden der es von der Praxis aus auf privat verschreibt. Das wäre mir ja noch egal wenn es eben was kostet, aber die Höhe der Kosten die die Kliniken verlangen gehen halt ins Bodenlose.
Deswegen mein Anliegen ob jemand einen FA hat der dies tut. Mir wurde nix innerhalb der Praxis verschrieben. Lediglich gab es eine Überweisung in Kliniken die mich unverheiratet nicht behandeln wollten. Ich bekam nicht Mal einen Termin.

Ich würde so einen FA gerne treffen

Also wir haben auch schon einiges hinter uns. 
Ich bin verheiratet..  aber meine kiwu hat zunächst mit Hormonen zum wachsen und Eisprung auslösen begonnen. Wir haben da überhaupt nix zahlen müssen. War alles Kassenleistung. 
Erst als es dann um künstliche Befruchtung ging, sind Kosten entstanden. 
Ich bilde mir aber auch ein, dass es zu diesem Zeitpunkt noch überhaupt keine Rolle gespielt hat, ob verheiratet oder nicht!
Ich weiß es ist mühsam und ich komme leider nicht aus deiner Gegend, sodass ich ich dir niemanden empfehlen kann.. aber klappere weiter die Praxen ab.. es gibt sie!!
ich wünsch dir nur das beste und hoffe dass es bald bei euch klappt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar um 23:17
In Antwort auf sabrinaj1303

Also wir haben auch schon einiges hinter uns. 
Ich bin verheiratet..  aber meine kiwu hat zunächst mit Hormonen zum wachsen und Eisprung auslösen begonnen. Wir haben da überhaupt nix zahlen müssen. War alles Kassenleistung. 
Erst als es dann um künstliche Befruchtung ging, sind Kosten entstanden. 
Ich bilde mir aber auch ein, dass es zu diesem Zeitpunkt noch überhaupt keine Rolle gespielt hat, ob verheiratet oder nicht!
Ich weiß es ist mühsam und ich komme leider nicht aus deiner Gegend, sodass ich ich dir niemanden empfehlen kann.. aber klappere weiter die Praxen ab.. es gibt sie!!
ich wünsch dir nur das beste und hoffe dass es bald bei euch klappt.

Vielen Dank dir. Ja wir geben natürlich nicht auf, aber es ist schon etwas sehr beschwerlich gelaufen bislang. Wir suchen immer weiter und hoffen das wir zu einem vernünftigen FA kommen.

Und leider bekam ich unverheiratet nicht Mal einen Termin. Ich weiß nicht ob es he nach Bundesland große Unterschiede gibt, aber ein Beratungsgespräch hätte ich schon erwartet.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar um 23:36

Also am Bundesland kann es nicht liegen. Ich war in Bielefeld im einer Kiwu Praxis in Behandlung mit Medikamenten und war auch nicht verheiratet. Leider ist auch das etwas weit weg für euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar um 8:54
In Antwort auf jay453

Vielen Dank dir. Ja wir geben natürlich nicht auf, aber es ist schon etwas sehr beschwerlich gelaufen bislang. Wir suchen immer weiter und hoffen das wir zu einem vernünftigen FA kommen.

Und leider bekam ich unverheiratet nicht Mal einen Termin. Ich weiß nicht ob es he nach Bundesland große Unterschiede gibt, aber ein Beratungsgespräch hätte ich schon erwartet.


 

Der Klinik ist doch völlig egal ob ihr verheiratet seid oder nicht, die will nur dass irgendwer am Ende die Rechnung bezahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar um 11:24
In Antwort auf soncherie

Der Klinik ist doch völlig egal ob ihr verheiratet seid oder nicht, die will nur dass irgendwer am Ende die Rechnung bezahlt.

Nein ist es nicht. Ehe man einen Termin bekommt wird man angerufen und muss einige Fragen beantworten damit die wissen was genau zu machen ist. Ich bekam unverheiratet keinen Termin und habe es mehrmals versucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook