Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Suche junge Schwangere in Bielefeld

Suche junge Schwangere in Bielefeld

9. Oktober 2013 um 12:08

Hallo liebe bald Mami's,
Ich bin jetzt circa in der 6ten oder 7ten Woche (so genau konnte es wegen einer Zyklusverschiebung noch nicht festgestellt werden) und mit 19 noch recht jung Da ich grade erst mit meinem Freund zusammen nach Bielefeld gezogen bin würde ich mich freuen, hier wen kennen zu lernen der vielleicht auch bald ein Baby bekommt damit man sich austauschen kann und die Zeit dann ein bisschen schneller rum geht.
Liebe grüße von mir und meinem Erbschen

Mehr lesen

16. Oktober 2013 um 13:44

Hey
Ich wollte mich mal melden,
ich habe mein Kind zwar schon vor 2 Monaten bekommen, bin aber auch erst junge 19 und wohne seid Geburt an in Bielefeld

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 16:00


Huhu,

ich komme zwar nicht direkt aus Bielefeld aber immerhin aus der Nähe
Bünde, Kreis Herford.
In Bielefeld hab ich mal studiert.

Ich bin 25, verheiratet und bekomme mein erstes Kind. Es wird ein Junge ET ist der 29.12.
Zur Zeit mache ich eine Ausbildung als Erzieherin in Herford.

War deine Schwangerschaft geplant?
Und wie geht es dir? Schon Anzeichen von Übelkeit und Co.?

Liebe Grüße

Nadine & BabyBoy 29+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 16:27
In Antwort auf chau_12164621


Huhu,

ich komme zwar nicht direkt aus Bielefeld aber immerhin aus der Nähe
Bünde, Kreis Herford.
In Bielefeld hab ich mal studiert.

Ich bin 25, verheiratet und bekomme mein erstes Kind. Es wird ein Junge ET ist der 29.12.
Zur Zeit mache ich eine Ausbildung als Erzieherin in Herford.

War deine Schwangerschaft geplant?
Und wie geht es dir? Schon Anzeichen von Übelkeit und Co.?

Liebe Grüße

Nadine & BabyBoy 29+3


Hallo Nadine
Erstmal herzlichsten Glückwunsch zum Babyglück ^^
Die Schwangerschaft war ungeplant aber wir freuen uns trotzdem unglaublich darüber!
Im Moment geht es mir recht gut Ich muss mich zwar wenn ich Schokolade esse übergeben und mag ausser Schokolade fast gar keine Süßigkeiten mehr...außerdem hab ich riesigen Hunger auf Mett darf ja aber kein rohes Fleisch...aber ansonsten habe ich nur Kopfschmerzen und bin dauerhaft müde...aber soll angeblich bald weg gehen und wie läuft es bei dir so ? wie fandest du die ersten Monate ?

Lieben Gruß
Janine und Mini ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2013 um 16:54


meine ersten Monate waren eigentlich sehr schön.
Ich hatte nur bis knapp zur 12. Ssw Probleme mit Übelkeit, aber auch nicht so schlimm, wie so manch andere

Das mit dem Mett kenne ich
Ich denke jeden Tag an mein geliebtes Mett
Aber selbstverständlich verzichte ich!!
Aber es ist sooo schwer
Sonst vermisse ich nicht viel.
Mit dem Rauchen hab ich innerhalb von 2 Wochen komplett aufgehört, getrunken selbstverständlich gar nichts mehr!!
Nicht mal auf meiner Hochzeit hab ich mich hinreißen lassen
Aber das Mett ..............
Hab schon gesagt: Jeder, der mich dann im Krankenhaus besuchen kommt, und KEIN Mettbrötchen dabei hat, kann gleich wieder umkehren Wer braucht schon Blumen

Meine Schwangerschaft war auch nicht geplant. Der Kleine war ein Vor-Flitterwochen-Unfall... All-Inclusive und eine Meeeeeenge Cocktails

Seit dem es alle wissen hat es einen Bruch in meiner Familie gegeben. Meine Schwester und ich reden mittlerweile gar nicht mehr. Mein Vater vermeidet das Thema so oft es geht und fragt nur zwischendurch mal, ob alles ok ist. Zu meiner Mutter hab ich auch grad keinen Kontakt.

Selbst die Beziehung zu meinen besten Freunden hat extrem gelitten.

Alle meinen plötzlich, sie stünden eine Stufe über mir und können mit dem Finger auf mich zeigen und den Kopf schütteln
Komme aus Verhältnissen, in denen man eben nicht in der Ausbildung schwanger wird... Wir haben alle Abitur und mehr oder weniger studiert und da passiert das eben nicht.

Zugegeben... der Zeitpukt könnte nicht ungünstiger sein...
Aber ich mache meine Ausbildung normal nach de 8 Wochen Mutterschutz weiter und hab bisher zumindest alles ganz gut im Griff

Ich hab mir nichts vorzuwerfen!!
Und wer ein Problem mit meiner Entscheidung was mein Leben angeht hat, der soll bleiben, wo der Pfeffer wächst

Und wie hat dein Umeld so reagiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2013 um 17:24
In Antwort auf chau_12164621


meine ersten Monate waren eigentlich sehr schön.
Ich hatte nur bis knapp zur 12. Ssw Probleme mit Übelkeit, aber auch nicht so schlimm, wie so manch andere

Das mit dem Mett kenne ich
Ich denke jeden Tag an mein geliebtes Mett
Aber selbstverständlich verzichte ich!!
Aber es ist sooo schwer
Sonst vermisse ich nicht viel.
Mit dem Rauchen hab ich innerhalb von 2 Wochen komplett aufgehört, getrunken selbstverständlich gar nichts mehr!!
Nicht mal auf meiner Hochzeit hab ich mich hinreißen lassen
Aber das Mett ..............
Hab schon gesagt: Jeder, der mich dann im Krankenhaus besuchen kommt, und KEIN Mettbrötchen dabei hat, kann gleich wieder umkehren Wer braucht schon Blumen

Meine Schwangerschaft war auch nicht geplant. Der Kleine war ein Vor-Flitterwochen-Unfall... All-Inclusive und eine Meeeeeenge Cocktails

Seit dem es alle wissen hat es einen Bruch in meiner Familie gegeben. Meine Schwester und ich reden mittlerweile gar nicht mehr. Mein Vater vermeidet das Thema so oft es geht und fragt nur zwischendurch mal, ob alles ok ist. Zu meiner Mutter hab ich auch grad keinen Kontakt.

Selbst die Beziehung zu meinen besten Freunden hat extrem gelitten.

Alle meinen plötzlich, sie stünden eine Stufe über mir und können mit dem Finger auf mich zeigen und den Kopf schütteln
Komme aus Verhältnissen, in denen man eben nicht in der Ausbildung schwanger wird... Wir haben alle Abitur und mehr oder weniger studiert und da passiert das eben nicht.

Zugegeben... der Zeitpukt könnte nicht ungünstiger sein...
Aber ich mache meine Ausbildung normal nach de 8 Wochen Mutterschutz weiter und hab bisher zumindest alles ganz gut im Griff

Ich hab mir nichts vorzuwerfen!!
Und wer ein Problem mit meiner Entscheidung was mein Leben angeht hat, der soll bleiben, wo der Pfeffer wächst

Und wie hat dein Umeld so reagiert?

Naja
Also bei mir war die Familiensituation sowieso schwer...mit meinem Vater habe ich seid über einem Jahr schon keinen Kontakt mehr und als ich ihm davon erzählen wollte ging er ans Telefon und hat mich nach dem "Hallo Papa" weg gedrückt...
Ansonsten habe ich das Glück das ich bei uns nicht die erste bin. Meine Mutter wurde genau einen Monat nach ihrem 19ten Mutter und meine Oma schon mit 17 deshalb konnten die mir schlecht Vorwürfe machen
Meine Mutter hat sich sehr gefreut Oma zu werden aber meine Oma hat tagelang geheult und mein Opa genauso...ohne Ausbildung schwanger ist halt nicht der aller beste Start...
Freunschaften habe ich hier nicht wirklich im Moment denn alle meine Freunde wohnen an die 100km weit weg

Ich wollte übrigens eigentlich Hebamme werden aber kurz bevor die Ausbildung anstand hat mein Arzt mir mitgeteilt das ich was am Herz habe und als Hebamme einfach nicht geeignet wäre da ich teilweise mehr als 3 Schläge pro Sekunde habe und der Stress im Kreißsaal dann einfach zu viel werden könnte und ne Ohnmächtige Hebamme bringt niemandem was. Naja...hätte alles etwas besser laufen können nicht wahr ^^

P.S.: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !! ^^ zur Hochzeit natürlich ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2013 um 17:26
In Antwort auf diane_12696678

Hey
Ich wollte mich mal melden,
ich habe mein Kind zwar schon vor 2 Monaten bekommen, bin aber auch erst junge 19 und wohne seid Geburt an in Bielefeld

Liebe Grüße!


Hab die Privat geschrieben ^^ ich hoffe du hast es bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram