Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Stützstrümpfe auf rezept?

Stützstrümpfe auf rezept?

30. Juli 2010 um 12:18

huhu mädels, also:

bin nun in der 30 ssw woche und habe ein zunehmend schlechtes bindegewebe. ich leide unter besenreißer und krampfadern, dessweiteren kenne ich nur zu gut das problem der ruhelosen beine. nichts hilft, keine wechseldusche, hochlegen usw. ich habe beine die an eine 60jährige frau erinnern
um das ganze nicht noch schlimmer werden zu lassen, können mir nur noch solche kompressionsstrümpfe helfen. ist des nicht möglich, die auf rezept von meinem doc verschrieben zu bekommen?
der arzt, der meine erste ss betreute, wollte nicht


danke schonmal für eure antworten
lg moni

Mehr lesen

30. Juli 2010 um 12:27


kenn ich, meine gesamte familie ist in besitz solcher strümpfe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 12:42

Hallo
Ich habe auch ein Rezept mit den Kompressionsstrümpfen von meinem Gyn bekommen, musste auch nix zubezahlen! War dann auch morgens zum ausmessen und 2-3 Tage später konnt ich sie abholen!
Frag mal deinen Gyn oder nen HA, in der SS bekommst du alles was mit der SS zutun hat zuzahlungsfrei!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 12:45
In Antwort auf agota_12078270

Hallo
Ich habe auch ein Rezept mit den Kompressionsstrümpfen von meinem Gyn bekommen, musste auch nix zubezahlen! War dann auch morgens zum ausmessen und 2-3 Tage später konnt ich sie abholen!
Frag mal deinen Gyn oder nen HA, in der SS bekommst du alles was mit der SS zutun hat zuzahlungsfrei!
Lg

Und warum
hat mein alter arzt das dann nicht gemacht. mein problem ist wirklich offensichtlich, mein rechtes bein ist unten schon ganz blau von besenreißer und co.

und warum musste ich tabellten zur säureregulierung in der scheide selbst bezahlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2010 um 8:59
In Antwort auf malati_12555903

Und warum
hat mein alter arzt das dann nicht gemacht. mein problem ist wirklich offensichtlich, mein rechtes bein ist unten schon ganz blau von besenreißer und co.

und warum musste ich tabellten zur säureregulierung in der scheide selbst bezahlen?

Huhu
Also es heißt: Für Präparate, die zur Behandlung von Schwangerschaftserkrankungen notwendig sind, brauchen keine Rezeptgebühren bezahlt werden.
Da zählt aber natürlich nicht alles zu, diese säurtabletten z.B. nicht und ein Pilzmedikament auch nicht! Die gibt es normalerweise auch nicht auf Kassen-Rezept! Zum Beispiel aber Eisentabletten zur behandllung einer SS-Anämie, Zuckertabletten, Spritzen oder Testtstreifen zur Behandlung eines Gestrationsdiabetes und halt auch die Kompreaaionsstrüpfe zur Behandlung einer Varicosis o.ä. In der SS und auch weiteres ist Rezeptfrei für Schwangere! Der arzt muss das Kreuzchen bei Rezeptfrei setzen und eine Diagnose auf das Rezept schreiben! So kenn ich es, ich bin AH!
Sprich mit deinem Doc!
Lg, HoneyBee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook