Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Stumme Schreie

Stumme Schreie

22. Oktober 2012 um 8:02
In Antwort auf esmi_12120735

Mortallove
Sie wollen gar nicht dran denken, dass sowas sein könnte, Warum kannst Du Dir sicher denken.

Plina2lina meint, ein Fötus in der 14. Woche habe kein Gehirn, wo dessen Entwicklung doch in der 5. SSW beginnt.

Wer lesen kann...
Kein AUSGEBILDETES, kein FERTIGES Gehirn... das ist ein Riesenunterschied. Will dir das nicht in den Kopf oder musst du das Ignorieren?

Zuckungen und reaktive Bewegungen machen kein Lebewesen aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

22. Oktober 2012 um 8:08

Sonst noch was?
wer bist du, dass du dir anmaßt über das Sexleben von Frauen bestimmen zu wollen?! Was ist mit Frauen, die eben gerade JETZT keine Kinder wollen, aber vielleicht in 7 jahren, so wie ich?

Und wieso ist es gefährlich, das Gesetz der Natur zu brechen? Das macht der Mensch seit vielen tausend Jahren, mit unterschiedlichem Erfolg....

Bei manchen Leute fehlen sogar mir die Worte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 11:54
In Antwort auf nappolleonin

Durch meinen Partner
büße ich doch keine Spontanität ein. Ich bin auch virher ncith mit fremden MAckern ins Bett gegangen, da verliere ich nix. Wenn ich jetzt was machen/ unternehmen will frag ich ob er mit will. Wenn nicht mach ich es allein. Keine Einbußen. Ich brauche sein Erlaubnis nicht, er kann sich selbst versorgen wenn ich mal nciht da bin. Kinder nicht. Mein Mann kommt auch nich ständig mit Kleinkram angerannt und braucht ein Lob dafür. Kinder schon. Nein, ich nehme ihnen das nciht übel.. ich bin nur nicht erpicht auf so ein Leben.....

Auf was musst du denn bitte verzichten mit Partner? Ich seh bislnag nicht einen Nachteil an einer festen Lebensgemeinschaft. Wenn dir das Einschränkungen bringt machst du evtl. etwas falsch?

Danke
...ich hatte mich schon gefragt, ob ich was falsch mache? Mit Partner habe ich einen Vertrauten, einen Freund, jemanden, mit dem ich die gleichen Gedanken zur selben Zeit habe, ohne Ende Lachen kann und sei es noch so albern, ein Fels in der Brandung, mein Sonnenschein, jemand zum Reden.
Wo soll da die Einschränkung sein? PLUS dass ich mit Partner jederzeit die Befriedigung tiefergehender Bedürfnisse haben kann, als Single eher nicht.

Verzicht? Mit Mann????? Was für ein Unfug. Ok, meiner isst nicht gerne scharf, leidet am männertypischen Zahnpastasyndrom und verträgt keinen Kaffee. Jetzt stellen wir dem mal die Nachteile, den Verzicht und die Einschränkung mit einem Kind gegenüber....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 13:47
In Antwort auf cat_12488327


Nur noch mal, weil das so lustig ist....Herzschlag im Ultraschall darstellbar? Oder wirklich da? Weil dann reduzieren wir deine Zellhaufen-darf-weg-Zeit auf genau EINEN Tag (nämlich Tag 21)....straffes Programm...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 14:08

Mensch
So wie du gleich wieder losgehst scheint dich das ja tatsächlich anzupissen

Wie funktioniert es eigentlich als Anwalt wenn man es nciht schafft über den Dingen zu stehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 14:32
In Antwort auf nappolleonin

Mensch
So wie du gleich wieder losgehst scheint dich das ja tatsächlich anzupissen

Wie funktioniert es eigentlich als Anwalt wenn man es nciht schafft über den Dingen zu stehen?


Wie das mit dem Anwaltsein funktioniert?
Ganz einfach!
Dort kapieren die Leute, was man meint,
drehen einem nicht die Worte im Munde herum,
erfassen den Unterschied zwischen - beispielhaft - "Du bist dämlich" bzw. "Deine Bemerkung ist dämlich"
und wissen, dass beleidigendes, unverschämtes Verhalten NICHT erst bei Schimpfworten und Fäkalsprache beginnt.


Und was ist an meinem Posting jetzt denn eigentlich schlimmer, als an dem von Plinalina zuvor?

Oder registrierst Du einen abwertenden Smiley, Bemerkungen wie "sinnlos" oder Betitelungen wie "engstirnig" und "erzkatholisch" - die für jeden hier regelmäßig Lesenden erkennbar als Hetze gegen die hiesiger ProLifer gemeint sind - TATSÄCHLICH nicht mehr, wenn sie von Plinalina kommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 17:43
In Antwort auf esmi_12120735

Was glauben wollen
trifft doch auf Euch zu. Stell Dir mal vor, die Wissenschaft kommt drauf, dass ein Fötus tatsächlich Angst und Schmerz empfindet (was Dr. Nathanson noch nicht mal behauptet hat), dann wär's womöglich Schluss mit Abtreiben. Welch Disaster.

Nee
dann hätten wir uns geirrt. Wir unterstellen euch doch nciht Engstirningkeit und ziehen dann mit gleicher Mine nach. Ich für meinen Teil habe kein Problem damit Fehler einzugestehen. Ich sehe nur aktuell keinen.

Der Erkläropa hat nicht behauptet es habe Angst... nein nein... "gezielte Flucht" oder wie sagte er das gleich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 20:42
In Antwort auf nappolleonin

Worstmod
Meldet sich und greift gleich mal schultertief in den Pott.

Ich sprach nicht von einem Fremden, ich durfte insgesamt 5 Personen erleben die ncihtmal gesagt haben was nu kommt sondern gleich die Beine auseinandergedrückt und voll zugelangt haben. Das GEsicht der betroffenen verzog sich auf die Sekunde denn da sie ja ohnehin Schmerzen hatte war der Arzt wohl der Meinung das bisschen reißt es auch nciht mehr. Da kann man ruhig unangekündigt die ganze Hand verschwinden lassen, ist ja nur die intimste Stelle eines Menschne, who cares....

Diese Behandlung war entwürdigend für sie. Eien absolut ausbaufähige Situation. Du musst das nciht verstehen aber gleich lächerlich machen? Naja, was hab ich erwartet...

Die ganze Hand
Hast Du hingesehen, dass Du das weisst? DAS ist entwürdigend, zugucken, wenn man nichts mit der Sache zu tun hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 20:49
In Antwort auf nappolleonin

Nein
Nur Bildmaterial. Einmal neutrales, was ich wenig schlimm fand. Einmal Mutterschiffs Metzelfilmchen. Udn das darf man so nennen wenn man einem Arzt 2 Löffel in die Hand drückt und der einfach mal loslegt.
Dabei sein finden die Ärzte nur mäßig witzig. Und da die 2 die ich kenne es in Narkose haben machen lassen reichte es erreichbar zu sein wenn sie wach wurden.

Das sie blank ziehen mussten ist mir bewusste... aber ich unterscheide ob ein Arzt eine betäubte Frau dort liegen hat oder auch eine Wache wie ein Tier auf der Schlachtbank behandelt.

Du beschreibst
eine Geburt als so entwürdigend, dabei ist eine Abtreibung nicht viel anders. Und meinst Du, es ist besser, den die Frau in Narkose liegt? Da sprich mal mit meiner besten Freundin, die bei gyn. OPs, inkl. Abtreibungen, assistiert hat. Wie da mit den Frauen umgesprungen worden war, weil man ja wusste, sie kriegt nichts mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 20:53
In Antwort auf esmi_12120735

Die ganze Hand
Hast Du hingesehen, dass Du das weisst? DAS ist entwürdigend, zugucken, wenn man nichts mit der Sache zu tun hat.


Was soll man als begleitende Freundin denn sonst machen? Rausgehen, eine rauchen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 20:58
In Antwort auf nappolleonin

Durch meinen Partner
büße ich doch keine Spontanität ein. Ich bin auch virher ncith mit fremden MAckern ins Bett gegangen, da verliere ich nix. Wenn ich jetzt was machen/ unternehmen will frag ich ob er mit will. Wenn nicht mach ich es allein. Keine Einbußen. Ich brauche sein Erlaubnis nicht, er kann sich selbst versorgen wenn ich mal nciht da bin. Kinder nicht. Mein Mann kommt auch nich ständig mit Kleinkram angerannt und braucht ein Lob dafür. Kinder schon. Nein, ich nehme ihnen das nciht übel.. ich bin nur nicht erpicht auf so ein Leben.....

Auf was musst du denn bitte verzichten mit Partner? Ich seh bislnag nicht einen Nachteil an einer festen Lebensgemeinschaft. Wenn dir das Einschränkungen bringt machst du evtl. etwas falsch?

Ich gehe mal davon aus
dass Dein Mann was dagegen hätte, wenn Du mit irgend einem toll aussehenden Mann ausgehst oder in den Urlaub fährst. Dass er es nit gut fände, wenn Du sagst, Du ziehst irgendwo ins Ausland, weil Du da ein tolles Jobangebot hast. Und wenn Ihr zusammen wohnt, würde er sich bestimmt wundern, wenn Du irgendwo eine nette Wohnung beziehst, weil sie schöner ist und näher an Deinem Arbeitsplatz liegt als die bisherige. In einer Partnerschaft fällt man viele Entscheidungen gemeinsam und nimmt auf einander Rücksicht, das willst Du doch nicht abstreiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 21:00
In Antwort auf esmi_12120735

Du beschreibst
eine Geburt als so entwürdigend, dabei ist eine Abtreibung nicht viel anders. Und meinst Du, es ist besser, den die Frau in Narkose liegt? Da sprich mal mit meiner besten Freundin, die bei gyn. OPs, inkl. Abtreibungen, assistiert hat. Wie da mit den Frauen umgesprungen worden war, weil man ja wusste, sie kriegt nichts mit.

Hört hört
....als ob ein 10-minutiger Eingriff mit nem trinkhalmähnlichen Kleinstgerät auch nur annähernd ein Schlachtfeld hinterläßt wie ein 4kg Kind mit 40cm Kopfumfang und die Hände verschiedenster fremder Menschen.

...zeig mir doch mal bitte Dammriße, offen stehenden Vaginas, fetzige Labien, zerrißene Scheiden, unkontrollierte Urin-und Kotabgänge bei Frauen, die ihre Schwangerschaft innert der Fristenlösung unterbunden haben. Und vielleicht gleich noch genauso viele Frauen, die entbunden haben und das vorbenannte nicht erfahren mußten. Oder bring ein Einhorn her.

Und ob da ein Kleingeist Witze über eine narkotisierte Frau macht oder nicht...sorry, das spricht nur für den Charakter der Assistenz oder des Operateurs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 21:03
In Antwort auf nappolleonin

Wer lesen kann...
Kein AUSGEBILDETES, kein FERTIGES Gehirn... das ist ein Riesenunterschied. Will dir das nicht in den Kopf oder musst du das Ignorieren?

Zuckungen und reaktive Bewegungen machen kein Lebewesen aus.

Riesen Unterschied
ist es, ja. Aber Plinalina hat mehrmals gesagt: kein Gehirn. Kannst Du ja selber nachlesen gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 21:17
In Antwort auf plina2lina2


Was soll man als begleitende Freundin denn sonst machen? Rausgehen, eine rauchen?

Zum Beispiel!
Wenn man am Kopfende sitzt, wo man als Begleitperson hingehört, kann man ja schlecht beurteilen, was am Fussende geschieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 21:26
In Antwort auf plina2lina2

Hört hört
....als ob ein 10-minutiger Eingriff mit nem trinkhalmähnlichen Kleinstgerät auch nur annähernd ein Schlachtfeld hinterläßt wie ein 4kg Kind mit 40cm Kopfumfang und die Hände verschiedenster fremder Menschen.

...zeig mir doch mal bitte Dammriße, offen stehenden Vaginas, fetzige Labien, zerrißene Scheiden, unkontrollierte Urin-und Kotabgänge bei Frauen, die ihre Schwangerschaft innert der Fristenlösung unterbunden haben. Und vielleicht gleich noch genauso viele Frauen, die entbunden haben und das vorbenannte nicht erfahren mußten. Oder bring ein Einhorn her.

Und ob da ein Kleingeist Witze über eine narkotisierte Frau macht oder nicht...sorry, das spricht nur für den Charakter der Assistenz oder des Operateurs.

So stellst Du eine Geburt dar
und regst Dich über diesen Film auf?

Begleitpersonal, die eine Gebärende unwürdig behandeln, haben jedenfalls auch keinen guten Charakter. Ich kann aber auch gar nichts bestätigen von dem, was Du oder Nappo erzählen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 21:29
In Antwort auf esmi_12120735

Zum Beispiel!
Wenn man am Kopfende sitzt, wo man als Begleitperson hingehört, kann man ja schlecht beurteilen, was am Fussende geschieht.


Ist klar...ich mutmasse dann, die Hand ist verlorengegangen, aber nicht in meiner Freundin, die dann auch noch gerade das Gesicht verdreht, weil ihr das unerhörterweise nicht genehm ist.....ohweia....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 21:31
In Antwort auf esmi_12120735

So stellst Du eine Geburt dar
und regst Dich über diesen Film auf?

Begleitpersonal, die eine Gebärende unwürdig behandeln, haben jedenfalls auch keinen guten Charakter. Ich kann aber auch gar nichts bestätigen von dem, was Du oder Nappo erzählen.

Ach
...jetzt hat Nappo unwürdig in Bezug auf die Gebärende gehandelt, weil sie sagt, wie es ist?

Merks Du eigentlich selber, was du da schreibst?????

Ok, wenn du mir eine Frau nennen kannst, der all das nicht passiert ist, super. Freut mich für den Glückspilz. Selten genug!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 21:31
In Antwort auf nappolleonin

Nee
dann hätten wir uns geirrt. Wir unterstellen euch doch nciht Engstirningkeit und ziehen dann mit gleicher Mine nach. Ich für meinen Teil habe kein Problem damit Fehler einzugestehen. Ich sehe nur aktuell keinen.

Der Erkläropa hat nicht behauptet es habe Angst... nein nein... "gezielte Flucht" oder wie sagte er das gleich?

Der Mann
hat einen Namen: Dr. Nathanson. Er dokumentiert, was zu sehen ist. Im Gegensatz zu Dir ist er vom Fach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 21:34
In Antwort auf plina2lina2


Ist klar...ich mutmasse dann, die Hand ist verlorengegangen, aber nicht in meiner Freundin, die dann auch noch gerade das Gesicht verdreht, weil ihr das unerhörterweise nicht genehm ist.....ohweia....

Mir hat die Ärztin
genau erklärt, was sie macht. Ganze Hand, das ist absurd. Was denkst Du geschieht bei der Krebsvorsorge? Das genau gleiche nämlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 21:37
In Antwort auf plina2lina2

Ach
...jetzt hat Nappo unwürdig in Bezug auf die Gebärende gehandelt, weil sie sagt, wie es ist?

Merks Du eigentlich selber, was du da schreibst?????

Ok, wenn du mir eine Frau nennen kannst, der all das nicht passiert ist, super. Freut mich für den Glückspilz. Selten genug!

Ich weiss, was ich schreibe
DU aber scheinbar nicht. Ich habe gesagt, hinzusehen, wenn man nichts mit der Sache zu tun hat, sei entwürdigend. Du weisst schon, nach unten gehen, um genau sehen zu können, welcher Teil der Hand nun tatsächlich was macht.

Ich könnt Dir mehrere Frauen nennen, ich bin eine davon. Die meisten Frauen haben kleine Dammrisse, (ich hatte nicht mal das trotz Kind über 4kg) und nicht eine macht ein halb so grosses Drama draus wie Du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 23:13
In Antwort auf esmi_12120735

Der Mann
hat einen Namen: Dr. Nathanson. Er dokumentiert, was zu sehen ist. Im Gegensatz zu Dir ist er vom Fach.


Erstens WAR er...und zweitens würde ich in diesem Zusammenhang nicht Fach, sondern eher das Wort Lager verwenden...ein Ochse, der sich bereitwillig für den Antiabtreibungskarren hat spannen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2012 um 23:40
In Antwort auf esmi_12120735

Mir hat die Ärztin
genau erklärt, was sie macht. Ganze Hand, das ist absurd. Was denkst Du geschieht bei der Krebsvorsorge? Das genau gleiche nämlich.

Mit Sicherheit nicht
...eine Palpation im Rahmen einer Krebsvorsorge oder ein Pap-Abstrich ist mitnichten mit einer Entbindung oder deren Handgriffen vergleichen. Jedenfalls kann ich nicht behaupten, das da ein halber Arzt reinpasst. Und zum Glück bleibt das auch so

Ich denke nicht, dass du dir bezüglich deiner eigenen Entbindung in die Tasche lügst. ich frage mich nur, was ALLEN anderen da passiert ist. Wem passieren die ganzen Komplikationen? Und lies doch mal in den SS-Foren, was die Armen sich da so erzählen, erster Beitrag, intressehalber wegen deinen skurrilen Behauptungen mal angeklickt. Frauen, die sich selber als offenstehend beschreiben und Frauen, die die Ärzte angeschrien haben, sie sollen aufhören, ihnen die Hände in den Unterleib zu stecken. Wahrscheinlich sind die aber auch alle selbstentwürdigend, weil sie diese Qual nicht als "das Innigste" entweihen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 0:12
In Antwort auf plina2lina2

Mit Sicherheit nicht
...eine Palpation im Rahmen einer Krebsvorsorge oder ein Pap-Abstrich ist mitnichten mit einer Entbindung oder deren Handgriffen vergleichen. Jedenfalls kann ich nicht behaupten, das da ein halber Arzt reinpasst. Und zum Glück bleibt das auch so

Ich denke nicht, dass du dir bezüglich deiner eigenen Entbindung in die Tasche lügst. ich frage mich nur, was ALLEN anderen da passiert ist. Wem passieren die ganzen Komplikationen? Und lies doch mal in den SS-Foren, was die Armen sich da so erzählen, erster Beitrag, intressehalber wegen deinen skurrilen Behauptungen mal angeklickt. Frauen, die sich selber als offenstehend beschreiben und Frauen, die die Ärzte angeschrien haben, sie sollen aufhören, ihnen die Hände in den Unterleib zu stecken. Wahrscheinlich sind die aber auch alle selbstentwürdigend, weil sie diese Qual nicht als "das Innigste" entweihen?

Ein halber Arzt
passt auch bei einer Entbindung nicht rein, hör doch mal auf mit dem Unsinn. Bei der Entbindung und bei der Krebsvorsorge wird eine Tastuntersuchung gemacht. Der Vorgang ist so ziemlich der gleiche.

Ich streite nicht ab, dass bei der Geburt Komplikationen auftreten können - genauso wie bei der Abtreibung. Du stellst es so hin, als wäre das bei der Geburt normal, und bei der Abtreibung darf man nicht mal erwähnen, dass etwas schiefgehen könnte, ohne dass alle sich aufregen.

Der erste Beitrag im SS-Forum, die Reihenfolge ändert sich ja ständig. Du musst auch verstehen, dass verschiedene Frauen die Geburt anders erleben. Manche haben Angst davor, andere nicht. Wer Angst hat und sich womöglich noch verkrampft, erlebt die Geburt auch als etwas Schlimmes. Bei der Abtreibung ist es doch genauso.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 0:18
In Antwort auf esmi_12120735

Ein halber Arzt
passt auch bei einer Entbindung nicht rein, hör doch mal auf mit dem Unsinn. Bei der Entbindung und bei der Krebsvorsorge wird eine Tastuntersuchung gemacht. Der Vorgang ist so ziemlich der gleiche.

Ich streite nicht ab, dass bei der Geburt Komplikationen auftreten können - genauso wie bei der Abtreibung. Du stellst es so hin, als wäre das bei der Geburt normal, und bei der Abtreibung darf man nicht mal erwähnen, dass etwas schiefgehen könnte, ohne dass alle sich aufregen.

Der erste Beitrag im SS-Forum, die Reihenfolge ändert sich ja ständig. Du musst auch verstehen, dass verschiedene Frauen die Geburt anders erleben. Manche haben Angst davor, andere nicht. Wer Angst hat und sich womöglich noch verkrampft, erlebt die Geburt auch als etwas Schlimmes. Bei der Abtreibung ist es doch genauso.

...
da hilft auch kein Gegenanstänkern, zehn Frauen mit Abtreibung, körperliche Nachwehen: NULL. Nix gerissen, nix inkontinent, nix ausgeleiert, nix überdehnt, keine Schnitte, gar nichts. Zehn willkürliche Frauen mit Entbindung....DAS sieht da definitiv anders aus.

Ja, es KANN Komplikationen bei einer Abtreibung geben. Bei einer Sterilisation wird ja schon der Bluterguß als solche gewertet. Das steht in absolut keinem Verhältnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2012 um 0:51
In Antwort auf plina2lina2

...
da hilft auch kein Gegenanstänkern, zehn Frauen mit Abtreibung, körperliche Nachwehen: NULL. Nix gerissen, nix inkontinent, nix ausgeleiert, nix überdehnt, keine Schnitte, gar nichts. Zehn willkürliche Frauen mit Entbindung....DAS sieht da definitiv anders aus.

Ja, es KANN Komplikationen bei einer Abtreibung geben. Bei einer Sterilisation wird ja schon der Bluterguß als solche gewertet. Das steht in absolut keinem Verhältnis.

Mach doch nicht
so ein Theater um einen Dammriss/-schnitt. Das heilt wieder, genau wie jede andere leichte Verletzung, die im Leben nun mal passieren. Das ist die weit häufigste Komplikation und bisher habe ich noch keine einzige Frau kennengelernt, die deswegen eine Aufstand gemacht hätte. Wenn Frau sich ausreichend vorbereitet, kann sie sowas sogar vorbeugen.

Ausgeleihert, Inkontinent... also das kommt selten vor. Ich habe zwar schon davon gelesen, allerdings habe ich auch schon davon gelesen, dass bei Abtreibungen Gebärmütter perforiert worden oder Frauen gestorben sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2012 um 12:09

Schöööööön
liebe mamiiio91
ich freue mich sehr das du so denkst.weil viele meinen Gott spielen zu müssen,um über ein Leben zu bestimmen,gibt es in Deutschland immer weniger Kinder. Das ist leider traurig aber wahr. Ich finde es toll,dass ihr so eine glückliche Familie seit. Ich wünsche euch alles gute und Liebe für eure Familie.

Und freue mich ganz doll, das es solche Frauen wie dich gibt,die es als Geschenk annehmen,das uns der Himmel schenkt.

Lass dich hier nicht von irgendwelche Frauen fertig machen,und reagier nicht darauf,das mache ich auch nie,denn es gibt ein Sprichwort das lautet: Betroffene Hunde bellen,bekantlich am lauteseten" Ich denke das diese hier alles schon betroffene waren,daher reden sie so dummes Zeug.

Lass dich nie untergriegen und geh deinen Weg ,wie du es dir vorgenommen hast,denn nur so kommst du ans Ziel und kannst aus deinem Leben das mit einem Kind geschmückt ist etwas machen.

Ich meine liebe wünsche dir alles erdenklich Gute,und
hoffe du meldest dich mal bei mir hier per PN,wie es dir so geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2012 um 16:14

Wie wärs damit?
Das Haus der stummen Schreie:
http://de.wikipedia.org/wiki/Haus_der_stummen_Schreie

Ein Film von Cher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2012 um 17:40

Plinas
war ja keine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2012 um 17:48
In Antwort auf esmi_12120735

Plinas
war ja keine

.
Nein.

Aber für dich, als unparteiischer Mod, der sein Amt nicht mißbraucht und dem es am Herzen liegt, dass hier ein vernünftiger Austausch möglich ist, ist es natürlich ok, wenn hier jemand einen Beitrag von Oktober von mir kommentieren mit so einer Buchstabendiarrhoe?
Ahso....

Zu meinem Posting stehe ich inhaltlich. Was genau möchte hingegen Ichbines denn aussagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2012 um 20:26

Die Frage ist
ob man bei jedem Beitrag erst das Datum checkt. Machst Du das?

Provokante Antwort auf einen provokanten Beitrag überrascht mich ehrlich gesagt nicht. Mein Mitleid hält sich deshalb in Grenzen. Geht ja jetzt auch munter weiter, wenn Du dazu auch was sagen möchtest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2012 um 20:47

Wieso
Hätte doch auch ein neues Bild sein können. Ist ja nicht so, dass Plina nie was am Profil oder am Namen ändert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2012 um 21:00
In Antwort auf esmi_12120735

Wieso
Hätte doch auch ein neues Bild sein können. Ist ja nicht so, dass Plina nie was am Profil oder am Namen ändert.

Es ist albern
hier zuzuschauen wie sich 2 mods bekabbeln. wirklich. besprecht differenzen doch via PN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2012 um 21:00
In Antwort auf esmi_12120735

Wieso
Hätte doch auch ein neues Bild sein können. Ist ja nicht so, dass Plina nie was am Profil oder am Namen ändert.

Eben
wo doch Ichbines und Mutterschiff nie müde werden, auf meinen Nickverschleiß hinzuweisen, war DAS dann jetzt ein Versehen...is scho recht...und all die anderen Themen, die sie heute hochgekramt hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper