Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Studieren und Hibbeln... Der Winter wird kugelig!

Studieren und Hibbeln... Der Winter wird kugelig!

31. Oktober 2014 um 13:33

Hallo Mädels!

Wir sind eine nette Gruppe hibbelnder Studentinnen und studierender Mamis, die sich über alle Probleme und Befindlichkeiten rund ums Hibbeln, Schwangerschaft und Baby im Einklang mit dem Studium austauschen. Für weitere interessierte Mädels sind wir immer offen. Einfach hier melden und dann werdet ihr in die Liste aufgenommen!

In den vergangenen Monaten ist wieder viel passiert.
Zunächst einmal dürfen wir einen neuen Erdenbürger begrüßen. Der kleine C.h.r.i.s.t.i.a.n P.e.t.e.r hat bine im September zu einer glücklichen Mama gemacht. Herzlichen Glückwunsch und willkommen auf der Welt!
Wir freuen uns außerdem über drei neue Kugeln! Unsere neutri durfte nach einer kurzen Hibbelzeit einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen halten und wird zum dritten Mal Mama. Ganz überraschend darf sich auch soraya in die Gruppe der Schwangeren einreihen, denn vor wenigen Tagen hat sich herausgestellt, dass auch sie ihr drittes Baby erwartet. Herzlichen Glückwunsch euch beiden! Ich freue mich auch riesig über das kleine Wunder in meinem Bauch, das jetzt schon von der großen Schwester von ganzem Herzen geliebt wird.
Unser lenchen gehört wieder zu den aktiven Hibbels und wir drücken ihr die Daumen, dass sich bald ein Geschwisterchen auf den Weg macht.

Ein großes Dankeschön an piper, die den Thread bisher gepflegt hat. Wir wünschen dir einen schönen Restart in dein Studium und freuen uns, wenn du immer mal wieder etwas von euch hören lässt.

Und das sind wir:

++++++++++++
Unsere Kugeln
++++++++++++
sunflower
M.Sc. Management, 6. Fachsemester
glücklich vergeben seit 2004
C.l.a.r.a *August 2012
ET: 27. Mai 2015
2 Sternchen
++++++++++++
neutrino
Lehramt Physik und Mathe
glücklich verheiratet seit 2010
J.o.n.a.s *03. Juni 2011
L.u.k.a.s *06. März 2013
ET: 09. Juni 2015
++++++++++++
soraya
M.Sc. Biologie, 1. Semester
glücklich verheiratet seit April 2011
G.i.d.e.o.n *November 2010
F.i.n.l.a.y *September 2012
ET: 22. Juni 2015
++++++++++++


~~~~~~~~~~~~
Unsere Hibbels
~~~~~~~~~~~~
lencheninlove
glücklich verheiratet seit 2010
R.a.s.m.u.s *12. Mai 2012
2. ÜZ
2 Sternchen
~~~~~~~~~~~~


******************
Unsere Mamis
******************
bine
Humanmedizin, 5. Studienjahr
vergeben seit 2007 und verheiratet seit 2013
C.h.r.i.s.t.i.a.n P.e.t.e.r *15. September 2014
******************
pipernigrum
M.Sc. Physik, 4. Fachsemester
glücklich vergeben
R.u.n.a *September 2013
1 Sternchen
******************
sleepingsnoopy
Medizin, 7. Fachsemester
glücklich verheiratet seit 2012
I.s.a.b.e.l.l.e *Juli 2010
B.e.n.j.a.m.i.n *Juni 2013
******************

Mehr lesen

1. November 2014 um 14:01

DANKE
Vielen Dank sun, für den schönen neuen Thread! Ich hoffe wir bekommen noch ein paar hibbelnde Studenten dazu, damit lenchen nicht so allein ist.

Sagt mal wie läßt ihr euch den in der Schwangerschaft betreuen? Bzw. habt es gemacht. Ich war bis jetzt ja immer bei meiner FÄ, bin nun aber seit der Schwangerschaft mit Finlay nicht mehr so begeistert von den ganzen Ultraschalls und CTGs.Jetzt überlege ich halt, mich ab der 12ten Woche, also nach dem ersten großen Ultraschall, von der Hebamme betreuen zu lassen. Und dann eben nur noch zu den beiden großen Ultraschallterminen hinzugehen. ABer wie ist es dann zB. mit dem Zuckertest oder dem Test auf b-Streptokokken. Muß ich dann da exrta zum FA oder macht das die Hebamme? Ihr seht, auch bei der dritten Schwangerschaft tauchen immer wieder Fragen auf .

@me: Mir gehts schon deutlich besser, nun hats meinen Mann und Finlay richtig erwischt. Hoffe sie haben es in ein paar Tagen auch überstanden. Eigendlich ärgerlich, da ist das Wetter nochmal so toll und wir liegen hier krank rum, eigendlich wollten wir doch in den Zoo morgen-die neuen weißen Löwen bestaunen- wird wohl nix.

So ich wünsche euch allen ein schönes sonniges WE!

Soraya mit fast 4jährigem, 2jährigem und Bauchmini 6+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2014 um 21:35


Danke für den schönen Thread!!!!

@lenchen: Ja, ich hatte schon befürchtet, dass ich nichts neues schreibe. Aber ich kenne vielen von dem was Du schreibtst auch, vielleicht auch etwas weniger extrem. Das mit dem Spielplatz zB haben wir auch durch. Jonas wollte dann auch immer wieder zurück rennen, allerdings nur die ersten 100m oder so. Trotzdem war es anstrengend. Dieses spezielle Problem habe ich mit Spielplatzentzug gelöst. Ich habe ihm damals erklärt, dass ich keine Lust habe auf den Spielplatz zu gehen, wenn das hinterher immer so ein Stress ist. Er versprach keinen Stress zu machen - den gab es aber natürlich trotzdem. Also habe ich mich am nächsten Tag geweigert. Das war ein schlimmer Tag, Jonas war natürlich komplett schlecht gelaunt und gefühlt das schlimmste Kind auf Erden in dem Moment Naja, am nächsten Tag kam dann ein erneutes Versprechen und ich habe ihm deutlich zu verstehen gegeben, dass wir ganz lange nicht gehen, wenn er sich daran nicht hält. Es hat geklappt. Gelegentlich muss ich ihn heute noch daran erinnern, was passiert wenn er zu sehr bockt. Aber es funktioniert. Dann wird er ziemlich kleinlaut und meint "doch, ich will morgen wieder Spielplatz" und trottet dann - wenn auch unter Protest "kann nicht laufen", "bin müde",... nach Hause. Ich habe dieses "wenn-Du-bockst-dann-machen-wir-das-eben-nicht(-mehr)" habe ich recht oft durch. Gerade noch er will raus, dann aber keine Schuhe anziehen. Na, dann gehen wir eben nicht raus. Zwanzig Minuten später fiel ihm dann auf, dass er doch Schuhe anziehen will - zu spät. Und er musste auch lernen, dass es einen Unteschied zwischen Bocken bei etwas was Mama will oder was eigentlich er will gibt. Wenn wir zB einen Termin beim Arzt haben, dann gehen wir egal wie viel er bockt, wollen wir zum Spielplatz, reicht schon ein kleiner Anfall um zu Hause zu bleiben.
Das klappt natürlich nicht immer gleich gut - und ich muss auch gestehen, dass es vor einem Jahr noch viel schwieriger war! Ab dem 3. Geburtstag wurde es eigentlich täglich besser mit dem Trotzkopf. Wütend wird er heute noch häufig und bockt dann. Aber es dauert nicht mehr so lange und er bleibt relativ ansprechbar. Heute kann ich ihm während eines Trotzanfalls sagen "Stopp! Hör auf zu werfen sonst sind die Spielsachen weg." Dann hält er inne und lässt das Teil in seiner Hand noch so ein bisschen nachgeholfen fallen und dann ist gut. Vor einem Jahr sah das noch ganz anders aus - das vergisst man aber so schnell

@soraya: Ich wünsche gute Besserung! Krank und schwanger das ist auch eine blöde Kombination. Uns hat es auch etwas erwischt, aber es geht noch. Lukas läuft die Nase und Jonas hustet viel, aber sonst sind die Kinder fit. Mein Mann hat wohl am meisten, Husten, Schnupfen und Kopfschmerzen und seit heute klagt er über Druck auf den Ohren, wir hoffen, dass da nicht noch was kommt. Ich habe nur einen ätzenden Husten. Das Problem daran: Ich muss so lange husten bis ich würgen muss - kombiniert mit der Übelkeit durch die Schwangerschaft ist das richtig fies. Dadurch bin ich jetzt auch wirklich in den Genuss des Übergebens gekommen Naja, 9. Woche, da ist die Hoffnung, dass ich es bald überstanden habe. Auch wenn das Teufelchen in meinem Kopf dann immer wieder kommt "bei Lukas hast Du auch in der 16. Woche noch täglich gekotzt" - ich cersuche optimistisch zu bleiben

Wegen der Vorsorge: Ich gehe wieder zum FA. Und wenn ich eine Hebamme habe dann vielleicht zwischendrin auch mal zu ihr. Weiß noch nicht. Eigentlich würde ich auch gerne nur zu den US zum FA. Aber mein FA zickt ja schon, wenn er eine Untersuchung abgeben soll Das ist mir dann auch einfach zu stressig mit der Diskutiererei. Trotzdem fühle ich mich ansonsten gut aufgehoben und mag mir nicht einen neuen suchen müssen - zumal hier alle überlaufen sind und ungern neue Patientinnen nehmen (als Schwangere hat man aber wenigstens eine Chance, heißt bei fast allen "wir nehmen nur Schwangere oder Privatpatienten an - aber wo waren Sie denn bisher? Können Sie nicht da bleiben?") Den Zuckertest darf eine Hebamme wohl nicht machen, gerade da ja seit einem Jahr oder so ein richtiges Bluttest vorgeschrieben ist und die Fingerpiekser nicht mehr erlaubt sind. Streptokokken habe ich glaub ich gar nicht gemacht? Wenn ich das schon nicht weiß... Ist das ein Abstrich? Oder ein Bluttest? Sonst weiß ich immer alles, aber das jetzt...? Bestimmt SS-Demenz

@me: Habe ich ja oben schon geschrieben. Übelkeit ist immer noch da.

Achja, auch ich habe in der 3. SS noch Fragen: Ich bin jetzt schon auf SS-Hosen umgestiegen. War das damals auch so früh??? In der ersten nicht, da war es Dezember (und da ich ja nur eine Woche später ET habe stimmen die Monate ja zeitlich ganz gut überein) Aber in der 2.? Wie ist das bei euch? Passt ihr noch in die normalen Hosen? Und wie soll ich das jetzt verstecken??? *hmpf*

Lieben Gruß
Neutrino

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2014 um 12:40

@neutri
Danke, euch auch gute Besserung va. dir, das der Husten samt Schwangerschaftsübelkeit schnell vorbeigehen. Ich bin gespannt, ob meine FÄ damit ein Problem hat, wenn ich evtl auch zur Hebame gehe. Am Ende der Schwangerschaft habe ich das ja schon bei Finlay immer im Wechsel gemacht (da war es durch die Vorwehen auch öfter) da hatte sie kein Problem mit. Sie ist so auch eine ganz liebe und verständnisvolle Ärztin. Mal sehen.

Zum Thema Schwangerschaftshosen. Bis jetzt liegen meine noch ungenutz im Schrank, zwar schon ganz oben, aber brauchen tue ich sie (noch) nicht. Bei G.ideon bin ich damals so um die 16/18 Woche rum auf Schwangerschaftshosen umgestiegen, bei F.inlay so um die 10 Woche rum. Jetzt bin ich ja 8SSW (7+0) und ich denke zwei Wochen passen die normalen Hosen schon noch, Bauch ist aber schon sichtbar da. Gut das jetzt Winter ist, im Sommer mit Top und kurze Hose könnte ich da nichts verstecken. Meine Tante (selbst drei Kinder) meinte das es bei ihr bei jeder Schwangerschaft mehr wurde. Beim letzten Kind konte sie dann auf dem Bauch bequem eine Kaffeetasse mit Unterteller abstellen . Ich war bei F.inlay ja schon um einige dicker als bei G.ideon, nun hatte der kleine Kerl auch fast ein Kilo mehr, ich hoffe mich erwartet kein 5kg Baby .
Verheimlichen geht sicher nicht mehr so einfach, bei uns wissen es die Eltern, mein Opa und meine beiden Tanten. Nach dem nächsten Kontrolltermin am 11.11 sollen es auch unserer Geschwister erfahren, alle anderen dann in ca. 3 Wochen (da bin ich dann 10SSW), denke dann werde ich es eh nicht mehr verstecken können. Es sei den der tiefste Winter bricht aus und wir müssen den dicken Wintermantel rauskramen

So jetzt werde ich mal das tolle Frühlings... ähm Herbstwetter genießen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 11:23

Danke!
Vielen Dank für den neuen Thread, liebe sun! Sehr schön geworden ist er. Aber ich bin ja wirklich ganz alleine! Mal sehen, wie lange das so bleibt...
@soraya Mit Hebammenvorsorge kenne ich mich leider gar nicht aus. Ich habe mich bei meiner Ärztin ja so wohl gefühlt, dass ich mit allem dorthin gegangen bin und nur für die Nachsorge eine Hebamme hatte. Am Freitag habe ich einen Termin bei meiner neuen Frauenärztin, bin mal sehr gespannt, was ich mir da ausgesuch habe... Gute Besserung euch allen, ich bin auch total vergrippt und weiß, wie bescheiden das ist. R hustet "nur", aber er hat ja mit Bindehautentzündung und Hand Mund Fuß Krankheit eigentlich auch erstmal genug durch würde ich meinen.
@neutri Bei R. bin ich schon vor der 12. Woche auf Umstandshosen umgestiegen. Wie es bei Nummer 2 wird, kann ich ja noch nicht sagen, kann mir aber rein physikalisch vorstellen, dass das Gewebe ja schon immer stärker vorgedehnt ist und dadurch auch sich immer früher was nach außen zeigt. Ich würde sagen da helfen nur lange Pullover und Strickkleider, Tuniken, alles was den Bauch schön umspielt. Und für den Fall, dass die Familie deine Umstandshosen auf Anhieb erkennt hast du so ja einen tollen Grund, mal ein zwei neue zu shoppen
Das macht mir ja einigermaßen Hoffnung, was du da schreibst. Solche Verbote gibt es bei uns auch und ich bin da sehr streng und konsequent. Haut oder schubst er ein Kind auf dem Spielplatz oder wenn wir irgendwo zu Besuch sind, gibt es eine Verwarnung und beim zweiten Mal gehen wir nach Hause. Auf der Stelle. Leider hat das keinerlei Langzeitwirkung, auch wenn er definitiv so schlau ist, das abzusehen. Irgendwie tut er mir ja auch furchtbar Leid. Ich will nicht so eine strenge Mama sein, die ständig nein sagt und schimpft. Im Grunde darf er ja auch extrem viel. Aber er schafft es trotzdem mehrmals am Tag, derart über die Stränge zu schlagen (oft im wörtlichen Sinn), dass ich immer wieder aufs neue erschüttert bin. Und es treibt mich mittlerweile auch einfach zur Weißglut. Naja, so wie du es schreibst, muss ich ja nur noch ein halbes Jahr durchhalten, bis Besserung in Sicht ist.
@piper Ich kann mir gut vorstellen, beziehungsweise kann mich gut erinnern, wie das war, als R. in die Kindergruppe gekommen ist. Aber ich bin mir sicher, dass du in naher Zukunft es wieder genießen wirst, auch mal was anderes als immer nur Kind zu machen und mal wieder auf intellektueller Ebene gefordert zu sein, wenn R. sich in die Krippe eingelebt hat und gern dort hingeht. Du wirst auch schnell merken, was sie für wahnsinnige Fortschritte im sozialen Umgang mit anderen und in ihrer eigenen Entwicklung macht. Das fand ich sehr beeindruckend. Und du wirst die Zeit, die ihr zusammen habt, viel mehr genießen. Nicht ständig irgendwas nebenher erledigen, sondern sich die Zeit, die man zusammen hat, bewusst für das Kind nehmen. So hat es jedenfalls unsere Erfahrung gezeigt und wir sind alle drei sehr glücklich damit.
Schön, dass dein Natibaby dir so gut gefällt! Ich finde meins auch einen echten Traum! Eingetragen ist es würde ich sagen, wenn du dir beim Binden nicht mehr halb die Arme brichst, wenn es nicht nach jedem Tragen aussieht wie ein chinesischer Faltenhund und wenn du es am liebsten Abends mit ins Bett nehmen würdest, weil es soooooooooo weich ist!
@us Wir haben uns nun entschieden, dass wir weiter an einem Geschwisterchen basteln wollen. Wir werden es jetzt nicht exzessiv angehen mit Ovu-Tests, zeugungsfreundlichen Stellungen und was weiß ich, aber jetzt wieder zu verhüten, würde uns einfach falsch vorkommen. Wer weiß, wann es wieder klappt. Wenn ich bis dahin einen Job habe, gut. Wenn nicht, werde ich mir zum neuen Semester wohl tatsächlich noch mal einen Studienplatz suchen und vielleicht tatsächlich Lehramt machen. Es wird schon das Richtige passieren.
So, jetzt muss ich hier aber mal was tun. Erstens haben wir heute Hochzeitstag und zweitens ist morgen ein echt wichtiges Vorstellungsgespräch, für das ich mich noch vorbereiten will. Haltet mir die Daumen!

Liebe Grüße
lenchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2014 um 13:24


@ Vorsorge: Meine Ärztin ist total lieb und hat von sich aus vorgeschlagen die Vorsorge zu splitten, weil es schöner ist zuhause in Ruhe die Vorsorge zu machen. Sie meinte auch, dass es ggf. möglich wäre den Zuckertest mit der Hebamme zu machen. Ich denke aber, dass ich hierfür zur FÄ gehen werde. Ich muss mich generell am Mittwoch um Hebammen kümmern. Wir schauen uns morgen noch ein Krankenhaus an und dann müssen wir uns entscheiden - Hausgeburt, Geburtshaus oder Krankenhaus - Hebamme aus dem Krankenhaus oder eine aus unserem Ort etc. Viele Hebammen sind schon total ausgebucht! Ich will auf jeden Fall sehr ungern in das KH, in dem ich Clara geboren habe, auch wenn das in unserer Stadt ist und die anderen zwischen 15 und 45 Minuten mit dem Auto entfernt sind... Aber ich brauche endlich mal Klarheit! Und eine Hebamme, die Vorsorge übernehmen würde... Wenigstens ab der 24. Woche.

@ Umstandshosen: Ich habe meine ganzen SSklamotten aus dem hinteren Teil des Schrankes nun nach vorne geholt. Angezogen habe ich bisher noch nichts. Aber der Bauch ist schon da - man sieht ihn sogar als Außenstehender schon ganz gut (viel früher als bei Clara!)... Ich bekomme die Hosen zwar nicht ganz zu, aber ich verwende so eine Gummiband-Verlängerung mit Knopf (sehr zu empfehlen!) mit nem Bauchband drüber. Ich hab mich irgendwie noch nicht so richtig an die Umstandshosen ran getraut. Bei Clara bin ich so um die 12. Woche umgestiegen (im Wechsel mit Haargummi-Hosen). Aber ich denke, dass es ohnehin bald schöner ist mit den Umstandshosen - die halten den Rücken so schön warm und wenn es dieses Jahr hoffentlich einen echten Winter gibt, dann lohnt sich das frühe Anziehen der Hosen.

@ lenchen: Toll, dass ihr weiter hibbelt! Und die Daumen sind fest gedrückt für morgen!!!

@ neutri/soraya: Lasst ihr euch das Geschlecht verraten? Wir lassen uns wieder überraschen!

Die nächsten Tage schreib ich wieder mehr! Morgen haben wir wieder Vorsorgetermin!
Lasst es euch gut gehen!

Liebe Grüße,
Sunflower mit Cl.ara (26 Monate) und Bauchkeks (10+5)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2014 um 13:01


@ashey: Herzlich Willkommen bei uns, da wird sich lenchen sicher freuen, das sie nicht allein hibbeln muß. Drücke die Daumen, das es bald klappt mit dem Bauchwunder, nach sieben Monaten müßtet ihr ja eigendlich bald mal an der Reihe sein

@sun und neutri: Danke für euer Antworten. Ich werde glaube (größtenteils) zur Hebamme gehen, die kann zur Not auch mal hier her kommen zur Vorsorge, wenn zB. wie jetzt alle krank sind. Obwohl die will sicher nicht in so eine Seuchenhöhle,,,

@Junge oder Mädchen: Wir lassen es uns diesmal sagen, bei Finlay hab ich es ja nicht durchgehalten, es mir nicht sagen zu lassen. Und da dieses Kind an sich schon eine große Überraschung und ein Wunder ist, werde ich mir diesmal verraten lassen ob das Kämpferspermium männlich oder weiblich war.

@me: Krank 2.0 und ein Ende nicht in Sicht. Gestern waren wir mit Finlay in der Notaufnahme, er hatte starken Husten und rote Augen nach dem Mittagschlaf. Es gabt Hustensaft samt Hustenstiller und Augentropfen. Seit heute haben Basti und ich beide wieder Halsschmerzen, also entweder ist das schon wieder was Neues oder wir stecken uns hier lustig gegenseitig an-nervig. Meinen Papa haben wi8r auch schon angesteckt, der ARme liegt völlig fertig zu Hause um. So, jetzt genieße ich mal die Mittagpause und die Halsschmerzen, muß gleich mal schauen, ob wir noch Eis haben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2014 um 16:15

Ein richtiger kleiner Mensch!
Kurzer FÄ-Bericht: unser Baby ist mächtig gewachsen und hat ganz gemütlich in der typischen Fröschlein-Stellung geschlummert. Arme, Beine, Füße... es ist Wahnsinn, was man alles sieht! Gemessen hatte es heute eine SSL von 3,6cm, also etwas kleiner als dem Tag entsprechend. Aber es war auch ziemlich gekrümmt, sodass es sicher ein paar Millimeter größer ist, wenn es sich streckt. Das meinte die Ärztin auch und sagte auch, dass alles gut aussieht! Das beruhigt und freut uns natürlich total!
Ich muss echt gestehen, dass ich total vergessen habe, wie fantastisch es ist so ein kleines Baby im Bauch wachsen zu sehen!
Bei C.la.ra hatte ich viel früher so richtig das 'schwanger-Gefühl'. Jetzt ist das oft so nebenbei... wenn Clara nicht einige Male am Tag käme und mit dem Baby kuschelt, dann könnte ich glatt mal vergessen, dass ich schwanger bin. Guuut, es zieht auch in den Mutterbändern und ich bin viel müder! Wie ist das bei euch neutri und soraya?
Achja - und ich habe schon zugenommen! Ahhhh! Das ist noch zu früh! Aber was solls - dann kann ich ja jetzt in gutem Gewissen Umstandskleidung anziehen.

@ ashey: Willkommen bei uns!

Liebe Grüße,
Sunflower mit zauberhafter Cla.ra und faszinierendem Bauchkeks (10+6)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2014 um 14:31

@ashey
Und wie waren die Ergebnisse des Hormontests? Hoffe gut!

@sun: Wow, wie niedlich-euer kleines Wunder! Auf diesen einzigartigen Moment freu ich mich auch schon, wenn wir unsere Baby zu ersten Mal als richtigen kleinen Menschen sehen werden. Schön das alles n Ordnung ist und über die paar Tage zurück würde ich mir auch keine Gedanken machen, das sind ja beim Ultraschall nur Millimeter die alles entscheiden. Ich sag nur F.inlay, geschätz auf knapp 3kg, dann waren es aber überraschender Weise plötzlich 4180g.

Zu den Schwangerschaftsbeschwerden kann ich diesmal nicht so viel sagen. Ich nehme ja Magnesium und da merke ich das Ziehen der Mutterbänder nur selten bis kaum, vielleicht liegt es auch an der dritten Schwangerschaft. Übel ist mir nur ab und an, war mir bei der zweiten Schwangerschaft aber auch schon nicht so wie bei der ersten. Müde sind wir hier eh dauernd, daher fällt das auch nicht so auf. Was ich merke sind neben der vermehrten Luft im Bauch (ist aber auch schon besser) schon die ersten Wassereinlagerungen-oje. Im Moment läuft bei mir, wie auch bei dir, die Schwangerschaft noch so nebenher. Würde ich morgens nicht Folsäure und Magnesium, könnte ich denken ich bin nicht schwanger.

Heute früh ist aber was süßes passiert. G.ideon hat mich ja bereits einige Tage vor dem ersten Frauenarztbesuch gefragt, ob ich den ein Baby im Bauch habe (kleiner schlauer Kerl-beeindruckend). Damals habe ich es ja bereits geahnt, jedoch verneint. Heute früh fragte er wieder, ohne ersichtlichen Grund. Eigendlich wollten wir warten, bis mind. zur 12ten Woche, aber nun gut, ich wollte ihn auch nicht anlügen. Also hab ich ja gesagt. Daraufhin ist er losgeflitz, hat sein Buch Unsere Baby geholt und ich mußte ihm alles ganz genau erklären . So nun weiß er was da kommt, er wünscht sich übrigens eine Schwester-wir werden sehen.

Das wars erstmal.

Soraya mit großem Bruder, kleinem Bruder und Bauchmini (7+3)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2014 um 10:02


Ihr Lieben,

ich weiß, ich habe mich wahnsinnig lange nicht gemeldet! Tut mir leid! Ich weiß gar nicht, wann ich überhaupt das letzte mal geschrieben hatte. Meine gofem App auf dem Handy stürzt immer ab und für den PC war ich lange zu faul.
Also erstmal ein Update von uns.
Am 9.8.13 ist nach 4 Tagen Einleitung mit stetigen Wehen und fast 18 Stunden Kreißsaal unser Sohn K.a.r.l. A.n.t.o.n. gesund zur Welt gekommen. Es war sehr kritisch am Ende und ich bin gerade so um die Saugglocke drumherum gekommen. Das erste Jahr war mega anstrengend. Zuerst Dreimonatskoliken richtig schlimm und auch danach war er fast ein Schreikind. Geschlafen haben wir wenns hoch kam mal anderthalb Stunden am Stück. Das ging so bis kurz vor seinem ersten Geburtstag. Hinzu kam eine Schilddrüsenüberfunktion bei mir und dann hatten wir ja unsere Hochzeit noch zu planen. Als unser A.n.t.o.n. 8 Wochen alt war, bekam ich einen Heiratsantrag und im Juni haben wir dann geheiratet. So richtig romantisch und märchenhaft. Es war ein Traum Unser Sohn ist ein sehr aktives Kind - wollte von Anfang an nichts verpassen. Mit 7 Monaten ist er durch die Wohnung gekrabbelt, hat gesessen und sich überall hochgezogen. Frei laufen konnte er dann aber doch erst kurz vor seinem ersten Geburtstag. Das Stehen, um Möbel herumlaufen und ansonsten krabbeln hat ihm für lange Zeit gereicht...
Ich habe nach den Sommerferien wieder mit dem Ref gestartet. In zehn Tagen habe ich meine letzte Prüfung und dann ist es endlich geschafft.
Bin mittlerweile auch bei der letzten Pillenpackung. Bis zum Sommer wollen wir mit NFP verhüten und danach überlegen wir, nochmal für ein Geschwisterchen zu hibbeln. Momentan ist mein KIWU wieder riesig. Aber die Vernunft sagt mir, dass ich nach dem Megastress erstmal unbedingt etwas Erholung brauche, damit ich nicht zusammenbreche irgendwann,...

Herzlichen Glückwunsch den Neumamis und vor allem den ganzen Kugeln!!! Das ist ja toll! Freue mich, dass es euch noch gibt und hier so viel los ist. Ich versuche, mich nun wieder öfter zu melden.

Alles Liebe,
euer Pünktchen mit A.n.t.o.n. (15 Monate alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2014 um 13:35

@pünktchen
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eures Sohnes! Das erste Jahr klingt wirklich hart bei euch, schön das es jetzt besser geht. Dann noch alles Gute zur Hochzeit und eine glückliche Ehe . Dann sind die Daumen fest gedrückt für die nächsten Prüfungen!

@ashey: Schön, das Hormontechnisch bei dir alles in Ordnung ist, das beruhig doch. Und den Keim in der Niere, den sollte man doch auch bekämpft bekommen.

@me: Morgen ist endlich wieder FA Termin, ich bin ganz gespannt. Hoffe dem Krümmel gehts gut und ich kann morgen schon ordentlich was sehen. Ich werde morgen berichten. Sonst gehts mir gut, ab und an mal leichte Übelkeit und am Morgen bin ich trotz langem Nachtschlaf meist noch recht müde. Die Hosen werden langsam doch eng, ich hoffe es geht noch eine Weile ohne Umstandshosen. Auch gut das jetzt Winter ist, mein Bauch ist nämlich schon so dick, wie bei G.ideon in der 16 Woche und dabei bin ich seit gestern grad mal im dritten Monat. Das würde ja gleich jeder sehen.
So das wars erstmal, ich werde jetzt meine wohlverdiente Pause genießen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2014 um 15:21

Hallo!
Liebe Sun, ganz herzlichen Dank für den neuen Thread!

Man es ist ja total viel passiert hier! Allen Schwangeren gaaanz herzlichen Gückwunsch!!!!!
Ist ja wahnsinn, ich freu mich total für euch!!!

@ashey: wilkommen!

@me: bin seit Oktober wieder fleißig am studieren. Zum Glück habe ich nicht jeden Tag Pflichtveranstaltungen, diese Woche zum Beispiel nur morgen von 10-11.30 Uhr, da kommt der Kleine dann zur Tagesmutti. Die vier "Großen bei der Tagesmutti (1 1/2 bis knapp 3) sind total stolz, dass sie jetzt ein Baby in ihrer Gruppe haben.
So ist mein Spatz tiehmlich pflegeleicht, bis auf ein bis zwei Phasen pro Tag, da spielt er irres Baby... Mag nicht schlafen, weint, trinkt, spukt... so bis zu 3 Stunden lang, dann schläft er ein und es ist wieder gut. Haben eure das auch gemacht?

Liebe Grüße Bine mit Christian (8Wochen + 1 Tag)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2014 um 16:07

Ein kurzes Hallo, bevor gleich der St. Martins Umzug losgeht...
Habe gerade die Graviditätsbescheinigung bei meiner FÄ abgeholt (fürs Bafög-Amt und die Uni) und im gleichen Zug doch noch mal nach den Messwerten gefragt, die sich ja in der Vergangenheit ziemlich unterschieden haben. Erst drei Tage zu groß und dann vier Tage zu klein... Sie hat zur Beruhigung und zur Kontrolle (ob wir den ET auch so stehen lassen können), noch mal nach dem Baby geschaut - endlich über den Bauch und nicht mehr vaginal - und die Femurlänge vermessen (da kann nix gekrümmt oder gestreckt sein!). Laut der Messung ist das Baby jetzt zwei Tage größer und die SSL lag heute schon bei 6,2 cm, das entspricht schon einer knappen Woche mehr!!! Also alles gut! Herzchen hat fleißig geschlagen und es hat sich tatsächlich mal ganz kurz ein wenig gestreckt. Ist aber eine ziemliche Schlafmütze!
Ansonsten hab ich das Gefühl, dass ich schon ab und zu etwas spüre... oder es ist nur ein Bauchkrummeln! Auf jeden Fall bin ich schon seeeeeehr feinfühlig und warte darauf zu bestätigen, dass ich unser Baby spüren kann!

@ soraya: Wie war dein Termin heute? Gehts euch besser?

@ pünktchen: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eures kleinen Anton! Der Name steht bei mir auch auf der Liste!

@ bine: Du fängst schon wieder mit der Uni an? Das hätte ich so garnicht gekonnt so früh! Selbst jetzt fehlt mir die Motivation... Wie viele VL hast du? Und kommst du zuhause tatsächlich zum lernen?

So, nun muss ich uns fertig machen und dann gehts los!!!

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne...

Liebe Grüße,
Sunflower mit Cl.ara (26 Monate) und Bauchkeks (11+6)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2014 um 19:11


Hallo Mädels,

unser Krümmel hat sich leider in den letzten Tag auf den Weg zu de Sternen gemacht. Meine FÄ hat heute festgestellt, das das Herzchen nicht mehr schlägt. Wir sind unendlich traurig
Am Freitag ist die Ausschabung. Das wird nochmal richtig schwer...
Ich werde danach hier erstmal ein wenig pausieren. Denke bis ins neue Jahr hinein. Ich brauch einfach ein wenig Abstand, wir hatten uns doch so gefreut. Ich wünsche sun und neutri eine tolle Schwangerschaft, ich denke an euch!

Liebe Grüße eine sehr traurige Soraya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2014 um 20:58


Mir fehlen die Worte

Liebe soraya, es ist so unglaublich traurig Ich wünsche Dir und Deiner Familie alle nötige Kraft und Ruhe.

Fühl Dich einfach gedrückt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2014 um 22:33


Hallo liebe soraya, es tut mir auch unendlich Leid, dass ihr euren kleinen Krümel wieder gehen lassen musstet. Und dann noch so unvorbereitet mit dieser schrecklichen Diagnose Missed Abort. Ich kann mich noch zu gut daran erinnern, wie es mich getroffen hat, als ich voller Vorfreude bei der Ärztin auf dem Stuhl saß und sie plötzlich ganz still wurde und nichts mehr sagte. Wie auf dem Dopplerultraschall alles hübsch bunt durchblutet war außer unserem kleinen Baby.
Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft für die kommende Zeit. Vor allem für die Ausschabung. Such dir nach Möglichkeit ein nettes Krankenhaus, in dem man respektvoll mit dir umgeht. Und eins, in dem du keine weiteren Kinder bekommen willst. Ich für meinen Teil hätte das jedenfalls nicht gekonnt.
Ich denke ganz fest an euch! Nimm dir die Zeit, die du für dich brauchst und dann würden wir uns sehr freuen, irgendwann wieder von dir zu hören.
Gute Nacht, fühl dich gedrückt,
Lena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2014 um 23:07


Liebe soraya,

es tut mir unendlich leid zu hören, dass euer Kleines nicht bei euch bleiben konnte. So ein Verlust tut so weh... Ich wünsche euch ganz viel Kraft und Zusammenhalt für die nächste Zeit. Wenn wir etwas für dich tun können, dann lass es uns wissen!

Ich drücke dich!
Sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2014 um 11:10

Soraya
Ich hatte mich glaube ich garnicht mehr gemeldet gehabt, mich aber sehr für Euch und Euer (unerwartetes) Wunder gefreut.
Eure Situation ist sicher fürchterlich schmerzhaft und ich wünsche Euch viel Kraft für die kommende Zeit, vorallem auch für das kommende Wochenende.
Ich denke an Euch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2014 um 11:52

Hallo Mädels... kennt mich hier noch jemand?
Ich hab mich ja soooo lange nicht gemeldet. Bei uns hat sich so viel getan, dass einfach keine Zeit war.

Nun aber erst mal zu dir, Soraya. Es tut mir wirklich unsagbar leid für euch, dass euer Engelchen nicht bei euch bleiben konnte. Ich habe es selbst noch nicht erlebt, habe vor ein paar Jahren aber mit meiner Freundin mitgelitten. Ich kann mir vorstellen, wie es dir geht. Ich wünsche euch viel Kraft für diese schwere Zeit.

Mädels, ich freue mich total, dass es diese Gruppe hier noch gibt. Es sind ja inzwischen doch schon ein paar Jahre. Ich habe sie vor fast vier Jahren mit der Geburt unserer Tochter abgegeben. Wahnsinn!

Ansonsten ist bei uns viel passiert. Wir sind noch fleißig dabei, unser Haus umzubauen. Inzwischen 1 Jahr... und unser kleiner Sohnemann erblickte am 12.09. auf spektakuläre Art und Weise das Licht der Welt. Wir hatten eine ungeplante Hausgeburt. Gott sei Dank war meine Hebi schon da. Wir wollten alles entspannt angehen und uns bei ca. 6 cm geöffneten MuMu in die Klinik begeben. Tja, dann war es soweit. Mein Mann ist los und hat die Tasche geholt, als ich spürte, dass die Wehen viiiiel heftiger wurden und schon gar keine Abstände mehr vorhanden waren. Ein heftiger Druck nach unten und plumps war er da! Meine Hebi konnte ihn nur noch auffangen. Ich stand.... Gut, dass sie da war. Er wog 2940 g und hatte 50 cm. Alles war prima und ich konnte gleich Zuhause bleiben. Leider ist er am 3. Tag so gelb geworden, dass wir in die Klinik mussten. Er hatte so hohe Werte, dass er kurz vor einem Blutaustausch stand. Wir hatten solche Angst um den Kleinen. Das war eine harte Zeit. Die Werte mussten in 4 h stark sinken, ansonsten hätte die Therapie nicht ausgereicht. Er hat es aber so geschafft und der Austausch ist ihm erspart geblieben. Jetzt genießen wir die Zeit zu viert und sind glücklich, dass alles so gut gegangen ist.

Allen Schwangeren herzlichen Glückwunsch. Das dritte Kind?! Wow...wir haben mit unserer Familienplanung abgeschlossen. So ist es perfekt. Alles Gute für euch! Natürlich auch für die hibbelnden Mädels.

Ich hätte übrigens noch jede Menge Babysachen für Mädchen. Wer also Interesse hat?! Meldet euch einfach. Will sie günstig abgeben.

LG Tine mit Alina (fast 4 Jahre) und Lennard (fast 9 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2014 um 14:22


Liebe Soraya,

auch mir tut es unendlich leid, dass ihr nun ein Sternchen habt. Ich weiß, wie weh es tut und, dass sowieso keine Worte helfen. Ich denke an euch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2014 um 14:24


Und natürlich herzlich willkommen zurück liebe Tine!

Ich war auch damals schon dabei. Weiß nur nicht, ob noch als Frosch oder schon als Pünktchen. Schön, von dir zu lesen!
Herzlichen Glückwunsch zum Sohn!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 12:57

@ soraya
oh soraya, das tut mir so leid für dich/euch. Ich wünsche vorallem dir, aber auch deinem Mann viel Kraft. Fühl dich ganz herzlich gedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 13:04

Studium
Mit dem Studium geht es eigentlich, hab vormittags Pflichtveranstaltungen (Seminare, Unterricht am Krankenbett (UAK)). Vorlesungen wären nachmittags, aber sind ja nicht pflicht da lese ich eher in Büchern, oder schaue mir die Folien zu den Vorlesungen an.
So ist er nur bei den Pflichtveanstaltungen bei der Tagesmutti (höchstens 3-4 h und nicht jeden Tag).
Ich wollte keine Auszeit nehmen, da ich im Oktober schon 2. Staatsexamen habe, da is er dann ein Jahr, da klappt das mit dem Lernen noch eher als wenn er 2 ist oder 1 1/2.
Bis jetzt klappt es ganz gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2014 um 21:16

Tine
Alles, alles Liebe zur Geburt eures zweiten Sonnenscheins!!! Das klingt wirklich nicht erlebenswert, was Du da schreibst, aber ihr scheint es ja rückblickend gut überstanden zu haben.

und ja - ich kenne Dich noch


@ashey: 18 Stunden sind nicht lang. Das klingt jetzt brutal aber bei der ersten Geburt sind auch über 20 Stunden völlig normal. Ab 30 Stunden spricht man dann von ungewöhnlich. Nur damit Du nicht mit zu romantischen Vorstellungen an das Thema Geburt rangehst Die zweite ist dafür meist ein paar Stunden kürzer als die erste und mit jeder weiteren geht es im Schnitt schneller.

Ich hatte übrigens beim ersten 16h Wehen und beim zweiten 13h oder 8h, je nachdem ob man die Horror-Wehen der ersten 5 Stunden mitzählt oder nicht (wir mussten nachhelfen weil ich deutlich über Termin war und mir eine Einleitung im Krankenhaus drohte, ich hatte die ersten fünf Stunden mitünliche Wehen von nur 10-20s Länge, dafür aber extrem schmerzhaft).

@me: Bäuchlein wächst und wächst, bin etwa 6-8 Wochen weiter als in der ersten SS, was den Bauch angeht. Übelkeit nervt nach wie vor, vor allem abends ist sie zur Zeit extrem. Ganz schlimm ist dsa Zähneputzen, dabei verliere ich den Kampf gegen das Übergeben leider ziemlich oft - aber deswegen mag ich auch nicht ohne ins Bett gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2014 um 13:49

Alles vorbei...
... seit Freitag ist meine dritte Schwangerschaft nun zu Ende. Ersteinmal möchte ich euch allen für eure lieben Worte und die Anteilnahme von ganzen Herzen danken! Ich habe lange überlegt, ob ich hier so zeitig nochmal rein schaue und bin froh es getan zu haben! Den Eingriff am Freitag habe ich körperlich gut überstanden, mein Herz aber weint Ich bin froh, zwei so großartige Kinder zu haben, die mich ablenken und oft auch auf ihre ganz eigene Art und Weise trösten. Ich bin meinem Mann und meiner Familie dankbar, die mich weitertragen durch diese schwere Zeit. Ich weiß, das der Schmerz irgendwann weniger wird und ich hoffe sehr, das wir va. mein Mann, dann nochmal den Mut finden ein viertes Wunder zu "wagen". Ich verspreche euch, mich wieder bei euch zu melden, wenn der Schmerz weniger wird...

Soraya mit zwei Söhnen fest an der Hand und einem Sternenkind tief im Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 12:12

Endlich fertig...
Liebe Mädels,

ich hatte gestern meinen letzten Teil der Prüfung zum 2. Staatsexamen und bin nun endlich fertige Lehrerin
Ich bin wahnsinnig erleichtert, dass das nun endlich vorbei ist.
Auch wenn der Stress nun mit einer vollen Stelle an der Schule nicht weniger wird, so ist es doch ein anderer denke ich... Keine Beobachtung mehr, keine Entwürfe schreiben. Es ist ein Traum...

An der Hibbelfront nichts Neues. Noch eine Woche Pille und dann machen wir erstmal NFP auf jeden Fall. Ein bisschen Ruhe brauche ich noch.
Unser A.n.t.o.n. zeigt momentan so richtig, wie man bocken kann. Bekommt er seinen Willen nicht, schmeißt er sich auf den Boden und beginnt zu brüllen. Ich versuche das zu ignorieren oder ihn mit anderen Dingen abzulenken, es klappt mäßig gut^^ Naja das wird wohl noch ne ganze Weile so bleiben oder schlimmer werden, da mache ich mir nichts vor...

Wie geht es unseren Kugeln?

Soraya, ich bin in Gedanken bei dir und deiner Familie! Schön, dass es die großen Jungs schaffen, euch ein bisschen abzulenken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 16:38

Herzlichen Glückwunsch...
...zur bestandenen Prüfung!!!
Kann mir Deine Freude sehr gut vorstellen, ich sehne diesen Tag ja irgendwie auch schon herbei, auch, wenn es bei mir noch eine ganze Weile dauern wird!
Hast Du dann jetzt auch schon eine Stelle, die Du bald antreten wirst? Was unterrichtest Du dann? (Sorry, ich weiß, wir kennen uns vielleicht noch von ganz früher, aber es ist schon recht lange her und ich erinnere mich nicht mehr wirklich gut ).

Auf dem Weg auch nochmal hallo an Tine, ich glaube, wir haben hier auch schon miteinander geschrieben (Achtung, vielleicht auch ein Griff ins Klo, aber warst Du nicht Tierärztin? - wenn nicht, sorry, dann hab ich Dich wohl verwechselt ).

Jedenfalls herzliche Glückwünsche Euch beiden auch nochmal zu Euren Kleinen
Ist schon krass, wie die Zeit voranschreitet. Mittlerweile haben hier so viele schon das 2te Kind!

@me: Bei uns ist's grad recht anstrengend, Benjamin zahnt, wacht (fast) jede Nacht auf und will trinken und Nähe. Im Moment weint er auch öfter, wenn ich ihn morgens in die Krippe bringe - das ist immer ganz schrecklich
Jetzt bin ich seit vorgestern erkältet und an der Uni ist auch reichlich zu tun. Komme leider kaum zum lernen, weil immer primär irgendwas anderes ansteht und ich abends einfach zu fertig bin.
Sorry für das Gejammer, manchmal muss es mal raus
Ich freu mich schon, wenn Weihnachten ist, ich ein paar Tage frei habe und bis dahin hoffentlich die wichtigsten Pflichtsachen des Semesters (wir müssen Berichte über Patienten schreiben etc.) abgearbeitet hab und meinen Fokus dann langsam mal Richtung Klausur lenken kann.

Apropos @Bine: Du machst dann nächstes Jahr das 2te StEx und gehst dann ins PJ, oder? Weißt Du schon, was für eine Fachrichtung Du später machen möchtest?

Liebe Grüße noch und schreibt kräftig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2014 um 16:45

@ Ashey
Oh sorry, wollte Dich nicht übergehen!
Auch von mir nochmal herzlich willkommen. Bin nur etwas übernächtigt
Was arbeitest Du denn tagsüber?
Ist ja auch ein ziemliches Pensum: tagsüber arbeiten und abends Uni - Respekt
Hoffe, es geht Euch gut und drücke die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2014 um 20:37

Huhu
Ist aber ruhig hier... ich hoffe, ihr seid alle putzmunter und einfach nur im Familien und Vorweihnachtsstress! @snoopy: Bin nun fertige Grundschullehrerin mit den Fächern Deutsch und Mathe. Ab Ende der Woche hab ich ne volle Stelle an meiner Refschule und werde erstmal überwiegend alles vertreten, was so anfällt. habe nur eine feste Matheklasse im Moment... aber ich habe Aussicht auf eine klassenleiterstelle ab ende März zum zahnen: anton bekommt gerade die letzten Backenzähne und unsere Nächte sind auch sehr unruhig und die tage knatschig. gott sei dank sind wir dann aber durch mit den Zähnen.... was studierst du nochmal? die Tierärztin hieß anders ich komm aber nicht auf ihren Namen, überlege schon seit ein paar Tagen. sie hatte doch schafe gezüchtet ne und war eine der ersten mamis aus unserer Gruppe. ich müsste mal schauen war damals bei studivz angemeldet und hatte sie da in meiner freundschaftsliste... und noch ganz kurz zu mir: ich habe gerade meine letzte pille genommen * jubel*. wir wollen zwar erstmal noch verhüten aber ich bin froh, endlich keine Hormone mehr in mich rein zu stopfen. und bin gespannt, wie mein zyklus wird. damals war er ja so unregelmäßig und wahnsinnig lang..... so ihr lieben. genießt den Sonntagabend! viele grüße puenktchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2014 um 21:37


Wir durften unserem Krümmel heute wieder ein wenig ins Wohnzimmer schauen Ein sehr aktives Kind haben wir da

Alles super, ist schon wieder größer als "normal" (eine Woche). Dieses Mal hat mein FA den ET nach dem ersten US festgelegt und nicht nach meinem ES. Das sind nur 2 Tage Unterschied, die ich jetzt offiziell früher ET habe. Für mich zählt meiner aber irgendwie immer noch, denn schließlich kenn ich meinen ES ja und beide Kinder waren schon in den ersten Wochen einige Tage zu groß. Naja, ich ignoriere die Differenz einfach, ist ja auch nicht viel. Nur wenn er mich dann bei ET+7 wieder ins KH schicken will - dann bestehe ich auf die zwei Tage

@meerjungfrau: Bis zur Geburt darfst Du arbeiten (also auch studieren). Bis zu den Wehen. Da ist nichts verboten. Der Mutterschutz VOR der Geburt ist freiwillig. Die Uni kann aber eine Erklärung von Dir verlangen, dass Du diesen Mutterschutz nicht in Anspruch nimmst, damit Du nicht hinterher von einem Leistungsversuch zurücktreten kannst. Das liegt an der Chancengleichheit. Wäre ja auch ungerecht gegenüber anderen, wenn ich als Schwangere eine Klausur oder eine benotete andere Leistung erbringe, ich hinterher denke "war zu schlecht" und dann mit dem Mutterschutz ankomme.

Anders sieht es mit dem Mutterschutz NACH der Geburt aus. Dieser ist verpflichtend und ein Arbeitgeber macht sich auch strafbar, wenn er Dich in dieser Zeit beschäftigt. Für das Studium ist das eine Grauzone. Klausuren in der Zeit gehen nicht und auch Anwesenheitspflicht ist schwierig. Aber ob Du in einer Vorlesung sitzt oder nicht - das kann Dir keiner verbieten. Wenn Du zu Semesterbeginn entbindest und zu Semesterende eine Klausur schreibst kannst Du den Stoff ja auch komplett nach dem Mutterschutz erarbeitet haben (ob das realtistisch zu schaffen ist, ist juristisch erstmal egal). Aber die Bestimmungen untersheiden sich im Detail von Uni zu Uni. Eigentlich hat jede Uni eine Frauenvertretungstelle (mit unterschiedlichen Namen). Dort wissen die Leute sehr gut über diese Fagen Bescheid - am besten wendest Du Dich an diese Anlaufstelle Deiner Uni.

Semestertickets sind Verhandlungssache zwischen der Studierendenvertretung und des zugehörigen Verkehrsverbunds. Deshalb stellt die Studierendenvertretung auch Regeln für Befreiung, Ausnahmen, etc. Das ist bei jeder Uni dadurch anders. In der Regel ist es aber immer eher schwerer, das Ticket nicht zu bekommen (und damit die Kosten zu sparen). Grundsätzlich ist das Ticket ja so günstig, weil eine große Menge es bekommt. Die Studierendenvertretung will also möglichst wenig Ausnahmen bei denen man das Ticket nicht bezahlen muss um den Preis für alle geringer zu halten. Daher gehe ich davon aus, dass Du es als Teilzeitstudium auch haben wirst. Im Zweifelsfall einfach nachfragen - wer dafür zuständig ist sollte auf der Internetseite Deiner Uni/FH in der Rubrik Semesterticket stehen.

Zu Studiengebühren kann ich nichts sagen, die gibt es hier gar nicht. Aber ich würde einfach an das Studiensekratariat (oder an welche Stelle die Gebühren überwiesen werden) eine e-mail schreiben, dann bekommst Du sicher Antwort.

Grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass man als Studierende mit Kind von den Beratungsstellen der Uni, der Administration und auch der Profs sehr viel Unterstützung bekommt - wenn man offen damit umgeht und freundlich fragt. Natürlich nicht das Kind als Ausrede vorschieben, das kommt auch nicht gut an. Aber bisher haben mir immer alle freundlich geholfen und sind mir entgegengekommen, wenn sie gemerkt haben, dass ich mich bemühe. Zum Beispiel durfte ich Übungszettel auch per Mail abgeben, die man eigentlich fristgerecht in einen Briefkasten schmeißen muss. Einfach mal gefragt ob das auch möglich ist, da ich sonst nur für die Abgabe mit zwei kleinen Kindern eine Stunde mit Bahn und Bus zur Uni müsste und dann wieder zurück. Kam sofort "Aber natürlich können Sie das, scannen Sie es einfach ein und schicken Sie es dem HiWi." Ok, der wusste davon dann nichts, gab noch mal etwas Verwirrung, aber am Ende ging es problemlos. Oder die Besprechung von Referatsthemen. Dafür gab es dann einen zusätzlichen Termin. Ich gesagt, dass ich zu der Zeit aber keine Betreuung für meine Kinder habe - "Bringen Sie sie einfach mit, das kriegen wir schon hin."

Studierst Du schon oder planst Du ein Studium? Bist Du schwanger oder seid ihr in der Planung?


@pünktchen: Das beste zum Schluss Herzlichen Glückwunsch zum 2. Staatsexamen!!!!


Liebe Grüße
Neutrino (11+6 oder 12+1) - jedenfalls ist die Risikozeit zu Ende Jetzt muss nur noch die Übelkeit verschwinden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2014 um 13:38

Ein tanzendes Wunder!
Wir hatten gestern wieder einen FA-Termin und durften unser kleines tanzendes Wunder bestaunen. Diesmal durften wir auch den Herzschlag hören (unsere FÄ verwendet den Doppler nur ungern - und wenn dann nur kurz). Es war fantastisch!!!
Die Größe wurde nicht gemessen. Es passt ja sonst alles. Bauch wächst, am Baby ist alles dran und es hat ein bisschen getanzt... alles gut! Ich meine auch die letzten Tage definitiv schon leichte Bewegungen gespürt zu haben! Ich kanns kaum abwarten das mehrmals täglich zu spüren. Und wenn C.la.ra dann auch von außen etwas spürt, wird sie sicherlich noch verliebter sein als ohnehin schon.

Ich wünsche euch allen ein schönes 1. Adventswochenende!

Liebe Grüße,
Sunflower mit Cl.ara (27 Monate) und Bauchkeks (14+2)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2014 um 15:21

*schieb* - egopost
Huhu. wo seid ihr denn alle? Im Vorweihnachtsstress? wie läuft bei euch eigentlich Weihnachten ab? Wir haben eine große Familie, wollen es aber dieses Jahr etwas ruhiger angehen lassen. Unser Zwerg ist einfach zu schnell aus dem Gleichgewicht und dann ist es für keinen mehr schön... Ich bin seit zehn Tagen mit A.nton krank geschrieben. erst Bronchitis, dann Nesselsucht. Meine Kollegen freuen sich... und mir reicht es auch langsam. mit nem kranken Kind zu Hause ist echt anstrengender als arbeiten gehen. Heute war er den ersten Tag gut drauf. Was für ein Segen. Man vergisst richtig, was man für einen Engel hat. Als er krank war, folgte ein Wutausbruch dem anderen und das Essen flog durch die Küche. er lässt sich nicht gerne helfen und meistens bekommen wir ea auch gut hin und zur Not muss man ihn eben erst fragen ob man helfen soll aber als er krank war war die frustrationstoleranz leider sehr gering. da hat es gereicht, wenn auf dem Tisch ein zweiter Löffel lag. da dacjte er ich will ihn füttern und iat ausgeflippt. huii eigentlich brauche ich jetzt noch ne woche allein zu hause zum erholen.... so genug gejammert. euch allen einr schöne Adventszeit. euer pünktchen mit kleinem Ziegenbock heute 16Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2014 um 11:44

Hallo
Hallo Mädels,

ich habe mal eine Frage an euch, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt. (wenn ich mich mal kurz hier reinsneaken darf).

Vielleicht mal kurz zu mir:

Ich bin 25 Jahre alt/jung und habe eine Ausbildung absolviert. Nach meiner Ausbuldung habe ich mich entschieden noch ein Hauptstudium dranzusetzen. Nebenbei gehe ich meiner gelernten Tätigkeit in Teilzeit (20 Wochenstunden nach). Dort bin ich nicht als Werksstudent, sondern als Teilzeitkraft unbefristet angestellt. Mein Freund geht voll arbeiten und verdient gut. Zusammen haben wir also gutes Geld und sind beide nicht arbeitslos. Zusammen sind wir schon eine ganze Weile und wohnen auch zusammen...zwar in einer Zweiraumwohnung, aber selbst mit Kind passt das schon erstmal... Und da genau das Ding. Wir hegen seit ca. 1,5 Jahren einen Kinderwunsch und nun das Problem bzw. Meine Ängste dieen endlich umzusetzen:

Finanziell, beruflich und von der Beziehung her passt bei uns alles (und wir wollen das natürlich beide sehr ). Bin jetzt im 5. Studiuensemester meines Bachelorstudiums und werde meinen Master nicht dranhängen. Ich möchte in diesem und dem nächsten Semester meine kompletten Module durchziehen...bis auf ide Bachelorarbeit. Diese habe ich vor im 7 Semester zu schreiben (durch meine 20 Stundenstelle bleibt da nicht soo viel Zeit, deswegen lieber 1 Semster länger machen).

Nun bin ich mit mir am hadern, ob wir im Januar einfach loslegen sollten mit Kind oder nicht. Denn eigentlich will ich meine Bachelorarbeit vor der Geburt fertig bekommen, weil ich mir vorstelle, dass es mit einem Neugeborenen schwierig ist. Deshalb weiß ich nicht, wie ich mich entscheiden soll. Wie sind eure Erfahrungen mit Kind/Schwangerschaft im Studium?

Achja, beruflich würde ich natürlich 1 Jahr in Elternzeit gehen. Wäre dann sozusagen, wenn alles nach Plan läuft noch meine BA, die übrig bleibt...

Danke schonmal für eure Abtworten.

LG
Nussl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2014 um 11:50

Sorry für die Rechtschreibung,
hab es erst nach dem Absenden nochmal gelesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2014 um 11:27

Oh du Stressige...
Hallo zusammen,

bei uns ist es gerade mega stressig. Unser Schlafzimmer und das Kinderzimmer werden gerade - dank Schimmel - komplett neu verputzt. Atmungsaktiver Putz soll nun drauf. Das Ganze soll angeblich nur diese Woche in Anspruch nehmen. Aber das 'wieder-einräumen' und drumherum nimmt sicher noch eine ganze Zeit in Anspruch. Weihnachtsstimmung? Nöö!
Dabei bin ich ein totaler Weihnachtsliebhaber...
Wir können zurzeit auch leider gerade gar nicht zuhause wohnen - wohnen die Woche bei meinen Schwiegereltern (100 Meter von uns entfernt!). Schlafen aber alle total schlecht und Cl.ara will eigentlich jeden Tag nachhause. Wobei es ihr eigentlich viel Spaß macht hier zu sein. Zuhause ist eben doch zuhause!!!

Heute startet der 5. Monat! Irgendwie verging die Zeit so schnell. Nächste Woche Dienstag haben wir wieder Vorsorge. Ich freu mich schon total!!! Bin schon etwas aufgeregt. Spüre das Baby nun auch hin und wieder und vorgestern Nacht gabs die ersten leichten Tritte gegen die Bauchwand... So ein wundervolles Gefühl!

So, ich schau mal nach unseren Bauarbeitern und werd wohl mal ne Wäsche zuhause anstellen.

@ pünktchen: Weihnachten ist (wie immer) voll durchgetaktet. Jeden Tag bei jemand anderem oder jemanden zu Besuch... 4 Tage lang! Puuuh!

Meldet euch doch mal wieder!

Liebe Grüße,
Sunflower mit Cla.ra (27 Monate) und Bauchkeks (16+0)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2014 um 21:20


Wo wir sind? Na hier... Letzten Samstag mit Jonas beim Notdienst, Ohrenschmerzen links. Erstmal ohne Antibiotikum versuchen. Er hatte ja erst vor 8 Wochen welches wegen Mittelohrentzündung bekommen. Montag beim Kinderarzt, weil es nicht wirklich besser wurde. Fast 2 Stunden gewartet. Ärztin meinte, es wäre wohl schon auf dem Wege der Besserung, wir sollten es weiter so versuchen und Mittwoch noch ein Mal zur Kontrolle kommen. Mittwoch also wieder Kinderarzt. Dieses Mal nur eine gute Stunde im Wartezimmer. Alles gut mit den Ohren. Nur noch normale Erkältung mit etwas Temperatur. Wir kommen raus, inzwischen der ganze Flur voll mit Wartenden, weil das Wartezimmer schon randvoll war. In der Nacht zu Donnerstag fängt Lukas an. Also Donnerstag wieder Kinderarzt. Richtig Glück gehabt, quasi den ersten Termin bekommen (also den ersten nach den Vorsorgeuntersuchungen). Ohne Wartezeit zum Arzt - Juhuuu! Ohren sind in Ordnung, nur minimal vielleicht. Also alles gut. Lukas kann ja noch nicht sagen, was ihm weh tut. Und so war es wohl nur der Hals oder allgemeines Unwohlsein. Jonas wollte lieber zu Oma und Opa als zum Kinderarzt mit (im Kindergarten war er die ganze Woche nicht). Ich hole ihn ab - er steht heulend im Flur. Er muss wohl fast die ganze Zeit nur geweint haben. Ich habe mich natürlich richtig mies gefühlt, hätte ich ihn besser mitgenommen. Aber er wollte ja unbedingt... Jedenfalls hatte er wieder ordentlich Temperatur und klagte über Ohrenschmerzen - jetzt rechts. Ich also den restlichen Tag mit zwei fiebernden Kindern. Bei Lukas wurde es abends auch richtig hoch. Ich Freitag dann also wieder mal beim Kinderarzt - mit beiden. Wieder fast 2 Stunden gewartet. Jonas bekommt jetzt doch Antibiotikum, es zieht sich einfach zu lange hin. Lukas Ohren sind wohl ok. Er bekommt nur Fieberzäpfchen. Wir hoffen sehr, dass es Montag keine Fortsetzung gibt...

Ich sage euch... ich hatte eine wirklich tolle Woche. *ufz*

@Pünktchen: Wir sind Heilig Abend für uns. Bis jetzt waren wir immer einen Weihnachtsfeiertag bei meinen Eltern und einen bei denen meines Mannes. Welchen wo haben wir immer von den anderen abhängig gemacht. Meine Eltern und meine Schwester sind da flexibel, die Brüder meines Mannes haben ihre Kinder (Trennungskinder) nicht komplett über die Feiertage und so haben wir uns immer nach denen gerichtet. Dieses Jahr läuft es zum ersten Mal etwas anders, da kommen meine Eltern und meine Schwester mit ihrem Freund zu uns, weil es bei meinen Eltern mit den beiden Kindern immer etwas eng ist. Danach ist wieder Ruhe, wobei meine Mutter dann ein paar Tage später schon wieder Geburtstag hat und dann Silvester auch nicht mehr weit ist (was wir traditionell mit meiner Schwester zusammen feiern).

Die niedrige Frustrationstoleranz kenne ich momentan auch zu genüge Ich muss gestehen, dass meine Kinder diese Woche täglich einen Film gucken durften. Ganz entgegen meiner sonstigen Einstellung zum Fernsehen (sonst gibt es bei uns außer der Maus am Sonntag nichts). Naja, die DVD steht ja auch extra für krank-Tage im Schrank und dann darf sie auch mal richtig genutzt werden

@nussbaeumchen: Herzlich Willkommen hier!
Diese Entscheidung ist sehr persönlich und letztendlich kannst sie nur Du treffen. Aber Du fragst nach Erfahrungen, und die gebe ich gerne weiter. Es ist meine persönliche Erfahrung, bei anderen Frauen ist es anders. Ich habe in meiner ersten Schwangerschaft mein Pensum deutlich reduzieren müssen. Ich war so unglaublich müde, dass ich nach zwei Stunden in der Uni Schluss machen musste. Ich habe es versucht. Aber ich bin immer wieder in den Veranstaltungen einfach eingeschlafen. Egal wie interessant es eigentlich war und egal wie peinlich Ich konnte mir das vorher nicht vorstellen. Aber es war wirklich heftig. Ich habe dann eine Veranstaltung nach der anderen aus meinem Stundenplan streichen müssen. Nach der Anfangszeit ging es besser, aber da war das Semester dann schon fast rum. Die zweite Schwangerschaft war in der Hinsicht besser, da war ich nicht soooo müde, wenn auch deutlich müder als normal. Dafür hing ich 3 Monate lang täglich mehrmals über der Schüssel - da ging auch nicht viel. Jetzt in der dritten ist es eine Mischung aus beidem. Aber wie gesagt, es ist bei jeder Frau anders und es gibt auch viele, die bis zum Ende der Schwangerschaft ganz normal arbeiten oder studieren (oder was auch immer). Eine Freundin von mir hat bis zum Mutterschutz 60 Stunden die Woche gearbeitet und nie Probleme mit irgendwelchen Beschwerden gehabt. Es ist und bleibt ein Risiko, wenn man ein Pensum zu schaffen hat. Nach der Geburt kann es auch so oder so sein. Die Hormone sorgen dafür, dass man erstmal viel vergisst. Das dient der Verarbeitung der Geburtserfahrung. Aber das ist nichts, was man nicht mit etwas mehr Arbeit ausgleichen kann. Ich habe 5 Monate nach der Geburt meines zweiten Sohnes problemlos eine wichtige Klausur geschrieben. Die Vorbereitung dafür fing 6 Wochen nach seiner Geburt an und hat mir keine Probleme bereitet. Nach der Geburt des ersten Kindes war ich etwas später dran (lag aber an den Semesterterminen). Allerdings habe ich in beiden Fällen nur mit wenigen Stunden in der Woche am Studium "gearbeitet". Das war eine Entscheidung des Wollens, ich wollte in erster Linie die Babyzeit genießen, das Studium war nur zweitrangig. Ich hätte mehr schaffen können, wenn ich gewollt hätte.

@kampfmarmelade: Auch Dir ein Herzliches Willkommen!
In erster Linie musst Du Dir wohl mit Deinem Freund erstmal darüber klar werden, ob ihr ein Kind wollt oder nicht. Das "wann" ist dann ein Stück weit erst die zweite Frage. Dein Fall ist aber gar nicht soooo unterschiedlich zu meinem. Ich war zur Zeit meiner Hochzeit auch noch finanziell von meinen Eltern abhängig und bin dann quasi direkt in die Abhängigkeit von meinem Mann übergegangen. Klingt wie "von Vorgestern" oder so, war aber eben so. Wie bei euch war bei uns auch sein Alter der Ausschlag für den Zeitpunkt. Bei der Geburt unseres ersten Kindes war er 40. Hätte ich erst fertig studiert, dann vielleicht noch das Referendariat... Dann war damals schon klar, dass wir mindestens 2, vielleicht auch 3 Kinder wollen. Kurz überschlagen: Er wäre vermutlich auf Rente gewesen bevor das jüngste aus der Schule raus gewesen wäre. Und das fanden wir nicht so schön. Also haben wir uns für die Variante im Studium entschieden. Ich habe erst meinen Bachelor fertig gemacht und dann Lehramt als Zweitstudium begonnen. Naja, und da bin ich auch immer noch bei, jetzt schwanger mit Nummer 3.

Der erste Schritt ist aber ganz zwingend, dass ihr miteinander entscheidet ob ihr wollt oder nicht. Das ist keine Entscheidung die man aus einem Moment heraus treffen sollte. Auch wenn Du das Gefühl hast, die Zeit drängt. Auf ein halbes Jahr mehr oder weniger kommt es dann auch beim Alter nicht an. Aber wenn ihr diese Zeit für eine gemeinsame Entscheidung braucht, ist sie gut investiert. Nimm Deinen Freund mit! Also emotional. Er muss es genauso wollen wie Du - von ganzem Herzen.

@sun: Ich hoffe, die Bauarbeiten sind jetzt wirklich auch vorbei. Ich kann mir vorstellen, dass das keine schöne Situation ist. 5. Monat - Wahnsinn! Die Zeit vergeht echt viel zu schnell

@me: Ich spüre das Kleine inzwischen auch immer wieder mal. Ganz zart, aber da ich das Gefühl ja schon kenne, weiß ich sicher was das ist Die Überkeit lässt auch gaaaaaanz langsam nach. Heute kam zwar das Mittagessen wieder raus, aber es ist nur noch punktuell. Letzte Woche war mir noch von morgens bis abends übel. Jetzt merke ich die meiste Zeit nichts und dann kommt es noch mal ganz plötzlich. Auch nicht schön, aber zwischendrin hat man ein besseres Gefühl

Mein Bauch hat auch netterweise vor 4 Wochen etwa aufgehört zu wachsen. Er wird jetzt nach und nach fester, aber optisch macht es kaum einen Unterschied. Das ist auch gut so. Ich finde immer noch, dass man es auf den ersten Blick sieht - aber bis jetzt hat niemand etwas gesagt. Also stehen die Chancen für Weihnachten doch ganz gut, sind ja nicht mal mehr zwei Wochen. Meine Brüste sind auch wieder ordentlich gewachsen. Nach dem Abstillen ganz am Anfang der Schwangerschaft (4. Woche, also bevor ich es wusste) sind sie ja deutlich geschrumpft. Aber in den letzten 4 Wochen ist das was der Bauch nicht mehr gewachsen ist, jetzt weiter oben gewachsen. Aber so ist das eben, alles verändert sich. Und jedes Mal ein bisschen anders.

Liebe Grüße
Neutrino (14+4) mit Jonas 3,5 und Lukas 1 3/4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2014 um 7:35

Hey Neutrino,
Vielen Dank für deine Antwort.
Mal sehen, wie wir uns entscheiden.

Kampfmarmelade: Hast du nochmal mit deinem Freund geredet? Ist er auch pro Nachwuchs oder braucht er noch Zeit? Mein Freund ist das komplette Gegenteil. Er hätte am liebsten gestern schon losgelegt...

LG
Nussl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2014 um 10:03

Baustelle, krankes Kind und keine Weihnachtsstimmung!
@ neutri: Wie gehts deinen beiden? Das klingt ja ziemlich anstrengend. Ich kann mir schöneres vorstellen, als täglich abwechselnd mit den Kindern beim Kinderarzt zu sitzen... Auf jeden Fall: weiterhin gute Besserung und lass dich nicht anstecken!

@ us: Cl.ara hat es nun auch erwischt. Von einem auf den nächsten Tag total starken Husten (Montag Nachmittag) und gestern kam dann Fieber dazu. Morgens kam das Frühstück direkt wieder raus... Die letzte Nacht hat sie 'durchgeglüht'. Jetzt gehts ihr allerdings schon viel besser. Fieber ist niedrig und sie spielt gerade frohen Mutes, dass sie mit ihrer Puppe beim Bäcker einkaufen geht und verpackt mir kleine Geschenke.
Währenddessen baut mein Mann gerade bei uns zuhause unser Bett wieder auf und ich hoffe, dass wir heute Abend (spätestens morgen!) wieder zuhause einziehen können. Das war jetzt lang genug. Ich vermisse meine Waschmaschine und Trockner!

Gestern hatten wir wieder Vorsorge bei der FÄ. Alles ist gut gewachsen (Baby wurde aber nicht vermessen) und entwickelt sich super. Das Baby hat zuckersüß gewunken - man konnte die einzelnen Finger sogar erkennen. Und es hat mit den Füßen gewackelt... Ansonsten ist es aber sehr fotoscheu und hatte keine Lust sich richtig zu zeigen. Saß ganz gemütlich und hat sich kaum stören lassen. Dafür bewegt es sich aber den Tag über immer wieder. Jetzt spüre ich es richtig doll und auch einige Male am Tag.

Ich meld mich ggf. die nächsten Tage wieder - wenn endlich die Baustelle fertig ist. Zumindest bis Januar, wenn dann alles gestrichen wird...

Liebe Grüße,
Sunflower mit Cl.ara (27 Monate) und Bauchkeks (17+0)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2014 um 15:16

Noch Platz?
Halloooo,

ich hab euch grade so zufällig beim "schnüffeln" entdeckt... Bin auch eine studierende Mama, habe meine Tochter (wird in nicht mal zwei Wochen schon 4 ) im Bachelor Studium (Soziale Arbeit) bekommen, nach meinem zweiten Semester. Habe dann zwei Urlaubssemester eingelegt und danach kräftig weiter studiert. Seit letztem Jahr habe ich nun meinen BA Abschluss und habe direkt im Anschluss mit dem Master Studium angefangen. Dies ist berufsbegleitend angelegt, trotzdem ist aber ein Vollzeitstudium. Ich arbeite nun von montags bis donnerstags mit insgesamt 20 Stunden/Woche und studiere von donnerstags bis samstags, die Veranstaltungen sind geblockt und finden dann von morgens um 9 bis abends um 19 Uhr statt. Sauanstrengend, ich sags euch

Na jedenfalls bin ich dieses Jahr wenns gut geht auch schon wieder fertig mit meinem Master, ab Februar möchte ich meine Master Thesis schreiben. Auch wenn ich nichts bereue, kam es für mich nicht in Frage, ein zweites Kind während des Studiums zu bekommen. Da ich aber nun bald fertig mit dem Studium bin, möchten wir im Anschluss gerne unser zweites Kind bekommen. Bin nun im 2. ÜZ und es ist total aufregend Bin auch sehr ungeduldig weils bei meiner Tochter ruckzuck geklappt hat, außerdem habe ich auch etwas "Druck", dass es schnell klappt, da meine Stelle erst mal nur bis Ende 2016 befristet ist und ich gerne aus der Elternzeit zurück kehren würde, bevor meine Stelle ausläuft. So hätte ich noch eine Chance, in meiner Einrichtung weiter beschäftigt zu werden.

Würde mich freuen, wenn ich mich hier etwas mit euch austauschen könnte und bin gespannt, wie ihr so das Leben mit Kind(ern) und Studium meistert. Ich werde oft schief angeguckt und gefragt, ob ich mir denn nicht etwas viel zumute. Aber mir macht halt sowohl meine Familie, als auch die Arbeit und das Studium Spaß, also warum sollte ich irgendwas davon abschaffen, wenn ich doch allem gerecht werde und es uns gut damit geht?

Lieben Gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2014 um 17:25

Von der Krankenstation,
die sich unser Zuhause nennt...
Sorry erstmal, aber bei uns ist im Moment eher Ausnahmezustand, deshalb schreibe ich gerade nicht. Benjamin ist schon die dritte Woche krank und uns anderen hat's zwischendrin auch schon erwischt. War diese Woche 4 Mal beim Kinderarzt - immer ist irgendwas anderes
Dazu hatte ich an der Uni viel zu tun und im Dezember ist ja generell etwas mehr auf der Agenda ...
Daher bin ich etwas ausgelaugt. Ich melde mich wieder, wenn ich etwas Luft habe, hoffentlich die nächsten Tage.

Ansonsten herzlich Willkommen an die "Neuen" und alles Gute für Euch Kugeln

Liebe Grüße und auch Euch anderen gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2014 um 20:31

Ich wünsche euch...
.. ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ich habe ein bißchen quer gelesen, herzlich Willkommen an alle Neuen!

@sun: Gute Besserung für Clara, toll das du deinen Bauchbewohner schon so oft spüren kannst!

@sun und neutri: Ich wünsche vor allem euch beiden ein tolles, ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest-genießt es!

@snoopy: Gute Besserung!!!! Glaub mir ich kenne das nur zu gut, aber es wird besser-ganz, ganz sicher! Haltet durch und versucht trotz allem die Weihnachtstage zu genießen!

@me: Tja, was soll ich da schreiben. Es ist immer noch schlimm. An manchen Tagen geht es, an anderen fällt es mir wirklich schwer überhaupt irgendwas auf die Reihe zu bekommen. Finlay spürt das sehr stark, seit einer Woche weicht er mir nicht von der Seite und meint er müsse mich "beschützen". Aber das wirklich schlimme ist die Ungewissheit, ich wünsche mir so sehr noch ein Baby, aber mein Mann ist sich nicht sicher. Er will schon gerne und wenn es passiert freut er sich auch, aber er ist im Moment so erschöpft, das er es nicht drauf anlegen möchte. Tja was soll ich davon halten... Ich für meinen Teil, brauche so sehr ein drittes Kind, um wieder "heile" zu werden. Es hat aber auch Positives, wir haben einiges verändert (und tun es noch) und wir sind ruhiger geworden, gelassener. Nun hoffe ich auf 2015- dann wird das hoffentlich unser Jahr, drückt mir die Daumen. Ich melde mich wieder bei euch! Versprochen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2015 um 21:25

Frohes neues Jahr auch von uns!
Wir hoffen ihr hattet alle schöne, besinnliche und nicht allzu stressige Weihnachtstage und seid gut ins neue Jahr gerutscht!

Wir hatten (viel zu) volles Programm an Weihnachten. Aber es war trotzdem schön! Nächstes Jahr wollen wir das Ganze dennoch etwas entzerren. Mal sehen ob wir Weihnachten (wenigstens Heilig Abend) sogar mal ganz alleine als Familie feiern. Aber das kommt ja auch ein wenig darauf an, wo wir dann wohnen werden. Ich bin zurzeit am breiten Streuen für Kita Anmeldungen. Es ist noch ungewiss wo mein Mann nen Job findet und ich will mich nicht auf die städtischen Kitas verlassen, sondern wenigstens noch eine kleine Auswahl haben. So habe ich Cl.ara jetzt in mehreren Waldkindergärten in K-oe-ln und Ha-mb-u-rg angemeldet. Die ersten Gespräche für die Jobs sind innerhalb der nächsten 2 Wochen. Sogar eins bei uns in der Stadt (nah F-ran-kf-urt). Das wäre mir natürlich am liebsten - und am einfachsten... Bitte Daumen drücken! Mal wieder spannend!!!
Und morgen werden die Wände noch gestrichen, dann hat sich das 'Bauarbeiten'-Thema auch endlich erledigt!

Ich bin schon ordentlich rund - 96cm Bauchumfang! Bei Clara waren es zum Schluss "nur" 104cm. Ich bin mal gespannt wo das noch hinkugelt... Morgen kommt eine potentielle Nachsorgehebamme (endlich!). Bin gespannt. Und in 11 Tagen haben wir auch endlich wieder FA-Termin! Der zweite große Ultraschall... darauf bin ich auch total gespannt!

So, ich werd mir jetzt mal ein bisschen Zeit für meinen Mann nehmen. Cl.ara hat zurzeit so gar keinen Rhythmus. Mal Mittagsschlaf, mal nicht, mal spät, mal früh, mal lang, mal kurz... durch den Baustress und dann die Feiertage ist alles etwas chaotisch!

Liebe Grüße,
Sunflower mit Clara (28 Monate) und Bauchkeks (19+4)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2015 um 7:49

Frohes neues Jahr!?
Hallo alle miteinander, auch von mir die besten Wünsche für ein frohes neues Jahr!
Hier bei uns ist es in den letzten Wochen extrem turbulent zugegangen. Nachdem fünf Monate einfach mal überhaupt nichts passiert ist, habe ich in der Woche vor Weihnachten vier Jobs angeboten bekommen, darunter mein absoluter Traumjob. Dienstag hatte ich das zweite Gespräch, Mittwochs hielt ich dann einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand und Donnerstag kam die Zusage für den Job. Leider habe ich den Montag drauf starke Blutungen bekommen und unser kleines Krümelchen wieder verloren. Zwei Tage vor Heilig Abend. Ihr könnt euch vorstellen, wie meine Lust auf Weihnachten war. Der Mops fand es trotzdem sehr schön, das Christkind hat ihm eine Murmelbahn gebracht, die er heiß und innig liebt. In der Nacht von Heilig Abend auf den ersten Feiertag hab ich dann noch einen Magen Darm Infekt bekommen und mich die restlichen Weihnachtstage nur noch übergeben. Immerhin Silvester konnten wir schön in der alten Heimat mit R.s bestem Freund feiern.
Ich glaube ja immer fest daran, dass alles einen Sinn hat. Auch wenn er sich mir in diesem Fall noch nicht erschließt. Ich habe nun für mich entschieden, meinen Traumjob anzunehmen. Ich bin einfach nicht der Typ Hausfrau, dafür habe ich nicht studiert und es tut vor allem der Beziehung zu meinem Mann nicht gut. Jetzt habe ich noch einen Monat und dann fange ich wieder an zu arbeiten. Vierzig Stunden. Etwas, das ich eigentlich nie wollte, aber der Job ist zu gut, um ihn abzulehnen. Ich muss es einfach versuchen. Mein Mann unterstützt mich voll und tritt im Job etwas kürzer, außerdem sind wir ja extra hierhin umgezogen, weil wir hier den vollen familiären Background und die nötige Hilfe haben. Damit ist das Thema zweites Kind für uns allerdings bis auf weiteres vom Tisch. Ich habe zunächst einen Vertrag für 18 Monate und denke, dass ich frühestens wieder so schwanger werden werde, dass das Kind zum Ende dieser Zeit kommt. Deshalb werde ich mich hier auch erstmal zurückziehen, seid mir nicht böse. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute für eure Hibbelzeit, Schwangerschaften und vor allem das Leben als Familie. Ich denke, ich werde immer mal wieder bei euch vorbei schauen, ich bin ja doch neugierig, was aus euch so wird. Bis dahin...
Liebste Grüße,
euer lenchen mit mops (schon viel zu groß...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2015 um 16:02

Huhu
Hallo ihr Lieben. Von mir gibt es nach Langem auch mal wieder ein Lebenszeichen. Uns geht es gut. bin nur gereade in der Klausurenphase, noch 9 Stück in den nächsten drei Wochen... Eine hate ich schon im Dezember.
Der Lütte bekommt seit diesem Monat nun auch Brei zugefüttert und findet das total spannend Außerdem hat er entdeckt, dass man mit Mamas oder Papas Hilfe stehen kann, das will er andauernd. Erklär mal nem 4 Monate altem Baby, dass vor stehen erst Rollen und sitzen kommt...
Sonst gibt es nicht viel nNeues, nur dass ich durch Studium und Kind kaum zum Lesen eurer Kommentare komme.
Hoffe, dass ich in den Semesterferien wieder mehr Zeit finde

liebe Grüße Bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2015 um 12:27

Ihr Lieben
auch von uns ein gesundes und glückliches neues Jahr für euch alle!
Die Gesundheit ist bei uns gerade abhanden gekommen. Ich war mir A.nton 4 Tage im Krankenhaus wegen einer Lungenentzündung und natürlich habe ich mich bei ihm angesteckt und liege nun auch flach Aber was solls. Hoffentlich geht es schnell wieder bergauf. Nach den Ferien bekomme ich meine eigene Klasse, bis dahin müssen wir wieder fit sein.
Etwas Schönes trotz alledem: wir sind gerade ein bisschen am hibbeln. Wollten ja eigentlich bis zum Herbst warten aber durch das ganze Durcheinander hier hab ich keine Tempi mehr gemessen und nichts und habe nun keine Ahnung, wann mein Eisprung war oder ob er schon war. Und nun haben wir die Verhütung "vergessen". Nun warten wir ab. Wenn es so wäre, würden wir uns sehr freuen. Obwohl wir trotzdem der Meinung sind, dass es besser wäre, bis zum Herbst zu warten. Ich mag nicht die Klasse gleich wieder im Stich lassen....

@sun: was macht die jobsuche? wie waren die gespräche? Und wie geht es dem bauchzwerg?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2015 um 17:51


Mädels ich bin schwanger habe am Donnerstag positiv getestet. kann es noch gar nicht richtig glauben, dass es so schnell geklappt hat dieses mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2015 um 10:11

Wo steckt ihr denn alle?
@ pünktchen: Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Das ging ja wirklich flott. Genieß die Kugelzeit. Beim zweiten geht alles irgendwie nochmal schneller.

@ neutri: Wo steckt ihr? Gehts euch gut? So lang haben wir selten nichts von dir gehört...

@ us: Gibt nicht so viel neues! Uns gehts allen gut - sind nur etwas im Unistress. Aber in ein, zwei Wochen ist das auch geschafft und dann haben wir vielleicht auch mal ein paar ruhige Tage als Familie, bevor die Organisation und Vorbereitungen fürs den Bauchkeks beginnen. Der wächst schön ordentlich und mein Bauch ist passend dazu schon kugelrund. Und der ET rückt sehr schnell ganz schön nah...

Meldet euch doch mal wieder!!!

Liebe Grüße,
Sunflower mit Cl.ara (fast zweieinhalb) und Bauchkeks (25+5, noch 100 Tage!!!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2015 um 14:18

Hallo an alle!
@pünktchen: Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft, das ging ja wirklich schnell. Wie geht es dir den? Hoffe du bleibst weitestgehend verschont von Übelkeit und Co. Wie läuft es mit deiner neuen Klasse? Ihr seit hoffentlich wieder alle gesund.

@sun: Schön das es dir gut geht, wow du bist schon unter 100 Tage! Seit ihr jetzt schon fleißig am vorbereiten?

@neutri: Wie gehts es dir? Ich hoffe es ist alles okay bei dir, weil du dich soooo lange nicht mehr gemeldet hast!

@me: Über uns ist die "Seuche" eingebrochen. Meinen Mann hat es als erstes erwischt bzw. er hat es angeschleppt. Er lag den ganzen Ostseeurlaub anfang Februar flach, konnte nicht raus. Dann hat es meine Tante erwischt, die auch mit war, dann die Kinder, die Omas und Opas der Jungs-naja kurz gesagt-einfach alle, die mit uns Kontakt hatten. Zu guter Letzt jetzt auch mich. Bei Finlay war es so schlimm, das er Pseudokruppanfälle hatte und zwei Tage mit mir ins KH mußte. Gar nicht schön. Zum Glück ist das die erste und hoffentlich einzige große Krankheit in diesem Winter. Unsere Ostseeurlaub war sehr schön. Am ersten Tag hat es geschneit und getaut hat es erst wieder am letzten Tag. Das war für die Kinder einfach herlich. Wir waren viel draußen und die beiden sind abends totmüde ins Bett gefallen und ich auch. Bis zum nächsten Urlaub müssen wir jetzt erstmal sechs Monate durchhalten, dann gehts nochmal an die Ostsee. Mir gehts es wieder besser. Wir sind auch grad wieder im ersten ÜZ , ein letztes Mal wollen wir es probieren. Sollte auch dieses Mal in einer Fehlgeburt enden, werden wir es bei zwei Kindern "belassen". Ich hoffe natürlich, das dieses Mal alles gut geht! Ich weiß zumindest, das ich den großteil der nächsten Schwangerschaft von einer Hebamme betreut werden will. Die ganzen Ultraschalluntersuchungen und Blutabnahmen bringen doch letztendlich eh wenig, wenn das Kind nicht bleiben soll, dann wird es von ganz alleine gehen, also kann man sich auch die ganzen nervenaufreibenden Untersuchungen sparen und lieber jeden Tag mit dem Bauchbewohner genießen-egal wie es endet. Ich hoffe natürlich, das es diesmal gut endet. So, mehr Neues gibs nicht, reicht ja eigendlich auch. Ach doch, mein kleiner großer G.i.d.e.o.n hat letzte Woche einen neuen Kindersitz (schon der letzte-oweija) bekommen. Den Cybex solution X2 mit isofix. Toller Sitz, er liebt ihn und kann jetzt problemlos allein ein und aussteigen. Ich wünsche euch ein schönes und sonniges WE und ich melde mich, sobald es was Neues gibt

Soraya, mit zwei süßen Jungs fest an der Hand und Nevemberstenchen tief im Herzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2015 um 11:23

NEUTRI???
So langsam mach ich mir Gedanken... Wo steckst du? Kannst du mal ein ganz kurzes Lebenszeichen geben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2015 um 20:13

Alles gut!
Erstmal bitte ich um Entschuldigung, ich habe mich wirklich zu lange nicht gemeldet.

Der Grund? Tja, dies und das und eigentlich nichts wirklich. Lange habe ich noch mit der SS-Übelkeit zu kämpfen gehabt, bis über die 20. Woche hinaus. Dann hatten wir die eine und andere Krankheitswelle hier. Wir lagen zwischenzeitlich alle mit Grippe flach, mich hat es natürlich am schlimmsten getroffen, da ich ja nichts nehmen konnte. Magen-Darm haben wir auch mitgenommen dieses Jahr. Zwischendrin waren wir im Urlaub. Irgendwas war immer.

Lukas hat am Freitag seinen 2. Geburtstag gefeiert und es war ein schöner Tag! Jonas hat sich natürlich schwer mit den ganzen Geschenken getan, die nicht für ihn waren. Gestern kam von ihm dann "Heute hat Lukas nicht mehr Geburtstag, jetzt ist es mein Auto"

Wir haben auch ein Outing bekommen - die beiden bekommen einen kleinen Bruder. Es ist alles bestens, mal abegesehen von kleinen Wehwehchen mal hier und da geht es mir super.

Jetzt wartet auch schon wieder die Bügelwäsche auf mich, aber ich melde mich dieses Mal früher wieder Versprochen!

Liebe Grüße
Neutrino mit ganz großem Jonas (3 3/4), großem Lukas (2) und Bauchzwerg (27. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook