Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Stress und Aufregung in der Schwangerschaft

Stress und Aufregung in der Schwangerschaft

15. November 2009 um 11:05 Letzte Antwort: 15. November 2009 um 14:58

Hallo,

könntet ihr mich vielleicht etwas aufmuntern? Hatte gestern einen reisen Krach mit meinem Mann. Ich bin dann 3 Stunden lang wie eine Verrückte und sicher mit einem hohen Puls durch die Wohnung gefegt um alles sauber zu machen und zu putzen. So konnte ich meine ganze Wut rausgelassen und schwitzen... Am liebsten hätte ich IHM Töpfe um die Ohren geschmissen, aber wir haben uns dann doch ausgesprochen Und zu allem Übel sind wir danach auch noch zu McDonald gefahren, und ich hatte bestimmt über einen halben Liter Cola getrunken Ich trinke nicht mal Kaffee, aber das Koffein hat mich glaub ich mal wieder runtergebracht...

Ziemlich schnell kam dann das schlechte Gewissen. Bin heute Nacht schweißgebadet aufgewacht weil ich von starken Blutungen geträumt hatte!!!

Ich hab Angst- naja- dass durch den ganzen Stress vielleicht das Herzchen aufgehört hat zu schlagen Kann sich so viel Aufregung auf das Ungeborene übertragen? Hab erst am Donnerstag wieder einen FA Termin. Mach mir echt Sorgen... Hattet ihr so was auch schon mal?

lg mailight 17.SSW

Mehr lesen

15. November 2009 um 11:21

***
***Stress und Aufregung kenn ich nur zu gut, ich habe mich fast täglich mit meinem Freund gestritten,hab mir auch immer Gedanken gemacht,in wie fern sich das auf das Ungeborene auswirkt,ebenso hatte ich Zukunftsängste,auch die Arbeit hat ich im Rücken.
Zweimal war ich im Krankenhaus wegen Leichten Blutungen. Nun habe ich Beschäftigungsverbot und mir geht es schon viel besser und meinem Baby auch.

Mach Dir keine Sorgen,es ist sicher alles Gut!

Lg Reni 23.ssw

Gefällt mir
15. November 2009 um 11:39


Also ich hatte Anfang der SS wirklich richtigen Stress und das nicht nur einmal 3 Std, sondern rund um die Uhr, weil meine erste Tochter - Frühchen - noch so klein war und einfach immer das Essen verweigert hat. Kann eh keiner nachvollziehen, der das nicht durch hat, aber das macht einen fix und fertig. Hatte richtige Nervenzusammenbrüche deswegen. Die Schwangerschaft läuft trotzdem wesentlich unkomplizierter als die erste. Ich esse diesmal auch Dinge, die ich letztes Jahr nicht anzuschauen gewagt habe und trinke auch Kaffee und Cola. Also mach die deswegen keinen Kopf.

Gefällt mir
15. November 2009 um 12:02

Vielen lieben Dank für die netten Postings !!!
Wisst ihr, ich habe in Lennard Nilsons Buch "Ein Kind entsteht" gelesen, dass STRESS und AUFREGUNG dem RAUCHEN und und ALKOHOL gleichzustellen ist !!! Das kann ich kaum glauben, aber es ist irgendwie in meinem Kopf...

Ich bin leider eine Persönlichkeit, die ziemlich schnell an die Decke geht wenn mir etwas nicht passt...

lg mailight 17.SSW

Gefällt mir
15. November 2009 um 13:31

Ich hatte viel viel mehr Stress
ab dem 3. bis zum 6. Monat. Bin vom Kindsvater zu meinem Exfreund und wieder zurück gependelt, habe den einen mit dem anderen betrogen und dabei Rotz und Wasser geheult. Habe gekämpft, bin etliche male zusammen gebrochen, wäre fast in die Klinik gekommen da alles Angst hatten ich würde mir und dem Kind das Leben nehmen bis ich in den Armen des Kindsvaters wieder glücklich geworden bin. Das Herz hat nicht aufgehört zu schlagen aber ich habe ein Nervenbündel als Kind (was aber sicher auch ein stückweit Carakter ist)

LG Daniela

2 LikesGefällt mir
15. November 2009 um 14:58

Hallo meine Liebe
Also erst mal ich hatte sehr viel stress und sorgen in meiner ersten schwangerschaft und wir haben gestritten und gezofft bis die fetzten flogen. heulen, schreien alles dabei. und ich hab eine tasse kaffe täglich getrunken und auch cola. und ich hab das bravste kind! Das kind war da und die sorgen und streits auch weg sind unsere hormone
jetzt bin ich wieder schwanger und hab so keine problem ausser das körperliche mit einem ein jahr alten kind. und putze auch was das zeug hält und renne den ganzen tag rum. und weinerlich bin ich auch. und jetzt hab ich in der 27. SSW Wehen. Also alles etwas Piano. ich denke schon das das kleine das mitbekommt aber keine angst! Ich denke körperliche ruhe ist wichtiger... Füsse hoch und einfach nicth mehr aufregen. Ich mein einfach dran denken das wir gesunde kinder bekomme und andere gar nicht soweit gekommen sind, und dann kommt die freude doch wieder oder? das was du beschreibst macht jede schwangerschaft durch

Alles gute weiterhin

1 LikesGefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook