Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Stillen - wie habt ihr das gemacht

Stillen - wie habt ihr das gemacht

7. Oktober 2008 um 15:22


Hallo

Bis vor kurzem war es für mich kein Problem wenn ich daran dachte. Ich dachte immer, ich ziehe mich zum Stillen zurück. Aber langsam, da es immer schneller auf die Geburt zugeht mache ich mir doch Gedanken darüber.

Ich weiss, ich werde im Spital viel Besuch haben. Und vielleicht ja auch meine Zimmernachbarin. Da kann ich ja nicht jedesmal wenn das Baby Hunger hat ins Stillzimmer verschwinden, wenn ich viel Besuch habe oder meine Nachbarin Besuch hat. Da wäre ich ja pausenlos in diesem Zimmer.

Da es mein erstes Baby ist, habe ich viel Hemmungen was das betrifft.

Ich weiss auch nicht wie ich es später machen werde. Ich weiss ich werde einigen Besuch Zuhause kriegen, da kann ich ja auch nicht jedesmal zum Stillen in ein anderes Zimmer wenn Besuch bei mir ist.

Und stillen möchte ich eigentlich schon. Ich versuche nur eine Lösung zu finden wie ich das am besten machen könnte, dass ich nicht jedesmal vor anderen Leuten stillen müsste, aber andererseits mein Besuch nicht vernachlässige. Ich will auch niemandem sagen, sie sollen nicht kommen, denn eigentlich freue ich mich auf den Besuch.

Wie habt ihr das denn gemacht? Habt ihr vor anderen Leuten, vor euren Vätern, Brüdern, Schwiegervätern, männlichen Freunden u.s.w. gestillt. Fühlt man sich da nicht ausgestellt? So stelle ich mir das jedenfalls vor.
Oder habt ihr euch zurückgezogen?
Vor anderen Frauen hab ich keine Probleme damit (denke ich mal)

Das bereitet mir jetzt echt langsam Kopfzerbrechen. Ich weiss nicht wie ich das tun soll und denke die ganze Zeit darüber nach. So dass ich mir langsam sorgen mache, weil es mich so stresst, dass ich dann überhaupt nicht mehr stillen kann Das wär sehr schade. Weil ich eigentlich meinem Baby das bieten möchte.

lg und danke für eure Antworten
clementienchen

Mehr lesen

7. Oktober 2008 um 15:39

Abpumpen
würde ich nicht, weil das Kind dann möglicherweise die Brust nicht mehr annimmt, denn das saugen ist ein anderes.
Ich habe mich auf die Seite gelegt udn wenn man Stillen möchte ist es Anstand für den Besuch zu verschwinden, egal von welcehr Mutter, oder eben ins Stillzimmer zu gehen. Ich für meinen Teil war da nie, denn im Sitzen habich nciht gestillt. Du solltest dir nicht zu schade sein, es laut zu sagen wnen es dir nicht passt das gerade jemand umd ich rum springt. Fertig, ganz einfach. Aber du wirst merken das das normal ist. Ausserdem ist Besuch ja shcön, aber in erstere Linie ist das KH da um scih zu shconen und auzuruhen, also lass den Besuch sparsam antanzen oder erst daheim. Wünsche alles gute, das klappt schon. Keine Angst. Du musst nich tvor anderen stillen wenn du nicht willst, zumal das ja auch Übungssache ist und nicht gleich klappen muss. Zur Not kannst du auch eine Decke drüber ziehen falls die Nachbarin stört. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 15:43

Hi....
bin jetzt auch das erste mal schwanger und ich kenne das wenn man sich immer mehr fragen stellt, die eigentlich total unwichtig sein sollten oder die sich für andere einfach doof anhören.
Aber das ist nun mal so, wenn man selbst bei kleinigkeiten nicht weiß wie man das am besten löst.

Ich selbst hab mich das mit den stillen auch schon gefragt, ich mag mich nämlich auch nicht gern komplett nackt vor anderen präsentieren. Für zu hause wäre es ja kein problem, wenn plötzlich besuch vor der tür steht, da kann man sich ja kurz in ein anderes zimmer zurück ziehen. Ich denke dafür haben die dann auch verständnis. Oder wenn man das lange genug vorher weiß, das man dann milch abpumpt, wobei ich mir dann wieder die frage stelle ob ich diese abgepumpte milch dann einfach zu gegebener zeit in dem babykostwärmer der ja für flaschen ist, warm machen kann? Kann ja sein man pumpt ab und zwei stunden später gibt man die milch. Man wird ja nicht die milch kalt geben oder?

Tja und wie macht man das wenn man unterwegs ist oder bei anderen zu besuch? Man kann doch nicht einfach fragen ob man sich bei denen mal in ein anderes Zimmer zurückziehen darf oder?

Gleich die nächste Frage weil wir ja grad beim Stillen sind. Wie oft stillt man den eigentlich? Wann stillt man den immer? Gibts dafür feste Zeiten? Merkt man wenn das baby satt ist?
Kann man auch zwischendurch was anderes geben z.B. Tee?? Hab von ner bekannten gehört das das baby immer aller 4 stunden was bekommen hat, also abwechselnd Milch und beim nächsten mal dann fencheltee, weil ja wenn man nur die milch gibt die kleinen bald an bauchkneipen leiden. Ist das richtig? Kann man das so machen das man auch mal Tee gibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 15:46

Danke

@mami

ich meinte nicht, dass meine Nachbarin mich stört. Da sie ja in der gleichen "Situation" ist wie ich, denke ich mal dass ich keine Hemmungen habe vor ihr.

Ich meinte, wenn sie Besuch hat. Das sind ja dann für mich total fremde Leute. Ausserdem ich weiss ja nicht mit wievielen Frauen ich im gleichen Zimmer bin. Wenn es ein 3 oder 4 Bett Zimmer ist. Und die kriegen auch alle Besuch. Oh mann...

lg
clementienchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 15:50

Clementienchen
amch dir keine kopf, du kannst die rausschicken. Wenn sie nicht von selber gehen. Oder eben ins stillzimmer, meist eine nette Abwechslung zum immer selben Zimmer. Zwei Bett ZImmer wären toll, in unserer Klinik wird das so eingerichtet wenn nicht gerade 100 geburten auf einmal kommen. Und selbst dann wird noch auf die Frauenklinik Stat verlegt damit 2 Mamis in einem Zimmer sind. Mehr sind purer Stress, erst recht wenn dann eine türkische Mami mit drin ist , und die wie bei mir hundert Leute mithat.

@die andere: Tee braucht ein Säugling am Anfang nicht, denn die Milch reicht völlig aus. Meine Klenie bekam Bauchwohltee wenn sie Bauchprobleme hatte, aber es ist nicht die REgel. Stillen tut man wenn das Baby hunger hat, 2-4 stunden sind in der Regel "normal". Ich hatte das Glück das meine Maus sich auf 4 Stunden von anfang an eingependelt hat. Und ja wenn sie satt sind, hören sie auf zu trinken, und schlafen ein. Du machst dir zuviele Gedanken. Du wirst das merken, wann Krüeml Hunger hat, oder satt ist, oder einfach nur n Pups quer hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 16:08

Hmm naja
Vielleicht mache ich mir auch zuviele Gedanken?

Ich denke im Spital ist es vielleicht nicht allzu schlimm im Stillzimmer zu verschwinden. Ich hoffe da haben die meisten Verständnis dafür. Wenn Baby Hunger hat, muss es halt was essen.

Mein grösseres Problem ist, wie mache ich es Zuhause oder wenn wir Unterwegs sind oder bei jemandem Zuhause. Ich kann mich ja schlecht Zuhause verstecken und niemanden sehen deswegen.

Hoffentlich ist alles schlussendlich nur halb so schlimm wie ich es mir vorstelle

lg clementienchen
35 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 17:06

Hallo
Also unser Sohnemann ist heute genau 7 Wochen alt und ich stille auch voll. Im KKH hat das allerdings noch nicht so toll geklappt, daher hatte ich da das Problem mit dem Stillen noch nicht. Da haben die Schwestern mir dann eh immer gleich ne Flacshe in die Hand gedrückt, weil sie keine Zeit zum Üben hatten und ich es allein nicht konnte, aber das ist ein anderes Thema. Zuhause mache ich es so, dass ich schon vor meiner familie stille. Es hat doch jeder schonmal Brüste gesehen... Wenn weiblicher Besuch da ist, frage ich ob es ok ist,wenn ich im raum bleibe und stille. sind männer dabei gehe ich in einen anderen Raum. Dein Besuch versteht sicher, wenn du dich zurückziehst und das in Ruhe machen willst. Es dauert ja keine Ewigkeit und die meisten bleiben sicher länger als eine Stunde auf babybesuch Das muss aber jeder selbst entscheiden im Endeffekt. Aber glaub mir nach einer geburt die man hinter sich hat, gewöhnt man sich an vieles und peinlich ist einem so schnell auch nichts mehr....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 17:14

Ein grosses Tuch...
... kann auch von Vorteil sein! Das kannst Du immer und ueberall dabei haben und legst es Dir einfach so um Schultern, Brueste, Bauch und Baby, dass ein gewisser Sichtschutz gegeben ist.
Ich habe meinen grossen Sohn voll gestillt und werde es auch jetzt bei No 2 genauso machen.

Das war bei mir aber das Einzige Zugestaendnis an etwaige Ablehnung des Stillens durch Andere. Ein Baby muss anfangs nun einmal alle 2-4 Stunden trinken, da kommt man eben schon mal in Situationen, in denen man sich in der Oeffentlichkeit befindet oder die Familie zuschaut. Zuhause habe ich mich (gerade bei Besuch von Schwiegervater etc) solange ins Schlafzimmer zurueckgezogen, wie es eben dauerte, bis Baby satt war. Und durchschnittlich dauert ein "Stillvorgang" in den ersten Wochen eben min. 30 min, da muss dann eben gewartet werden. Ganz ehrlich, wer sich davon duepiert fuehlt, hat von kleinen Kindern eben keine Ahnung Dein Besuch hat sich da ganz schlicht nach Deinen Vorgaben und Wuenschen zu richten.

Auch ausserhalb des Hauses (Park, Cafe, Restaurant etc) habe ich bedenkenlos gestillt- wohlgemerkt mit dem beschriebenen Tuch, mit dem dann wirklich nichts Indiskretes mehr zu sehen ist.
Ich habe mich mal total mit dem Kellner eines Restaurants angelegt, der mich samt Baby und Tuch auf eine stinkende, schmutzige, zugige Toilette verfrachten wollte. Haette er mir vorgeschlagen, ein geeignetes Hinterzimmer aufzusuchen, haette ich das noch mitgemacht. ... nach ein paar Worten mit dem Manager des Etablissements durfte ich dann selbstverstaendlich bleiben.

Im KH brauchst Du Dir um Indiskretion nun wirklich keine Sorgen machen. Wenn ich mich recht erinnere still da jede Mami so, wie es das Aeffchen gerade erfordert. Zu Besuch sind die Verwandten und Freunde, nicht die Babys!!!

Also, alles, alles Gute fuer Dich und Deine SS.
(Kann Deine Unsicherheit als Erstgebaerende uebrigens total verstehen- ist halt alles neu und ungewohnt und eben nach wie vor leider tabubehaftet)

LG
DH


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 23:18

Ich
möchte auch stillen,meine Tochter konnte damals nicht trinken da sie zu klein war und keine richtige Kraft hatte und diesmal hoffe ich das ich voll stillen kann,ich sag aber auch das ich das nicht möchte das mir jemand zuschaut außer mein Mann und meine Tochter natürlich.
Aber ich habe es bei meiner Schwester und bei meiner Schwägerin erlebt wie das ist wenn sie vor Verwandten stillen.Meine Oma kriecht halb mit an die Brust ran weil sies so niedlich findet und bei meiner Schwägerin ist meine Schwiemu jeden Schritt hinter her getrottet,damit sie's ja nicht verpasst wenns baby gestillt wird.Ne ich werde in einen anderen raum gehen und gleich sagen das ich meine Ruhe haben will.Sorry für die harten Worte aber sowas kann auch echt nerven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 23:19

Ich hab vor allen gestillt...
es ist ja nicht so, dass man oben ohne dasitzt

Unterm T-Shirt kannst du den Still-BH aufmachen, und wenn du dein Kind anlegst, schiebst du das T-Shirt etwas hoch. Dein Busen wird von Kind und T-Shirt verdeckt.

Am Anfang, solange das noch nicht reibungslos klappt, kannst du ja ein Seidentuch oder irgendwas über deine Schulter legen, und dann über Kind und Busen legen.

Mach dir da nicht so viele Gedanken, das ergibt sich alles von selber.
Im Krankenhaus kannst du den Besuch auch rausschmeißen, wenn du stillen willst. Oder wenn du Ruhe brauchst (oder dein Kind, die wollen ja am Anfang auch nicht soviel Trubel). Bei frischgebackenen Müttern macht man keine Langzeitbesuche

Freu dich aufs Stillen, es ist wunderschön, und du kannst deinem Kind viel Gutes dadurch mitgeben. Keinen Stress machen das klappt schon alles.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 9:00

Hallo Clementinchen,
mach dir darüber nicht so viele Gedanken. Ich weiss, leichter gesagt als getan. Hab mir ja auch über alles Gedanken gemacht als ich schwanger war
Bei uns im Krankenhaus gabs so Schilder die an die Tür gehängt wurden wenn eine der beiden Mütter gestillt hat, das hiess dann Zutrittsverbot für Besuch. Ich bin immer ins Stillzimmer gegangen. War echt klasse da, teilweise sassen wir da um 3.00 Uhr früh zu fünft am Stillen und uns unterhalten (naja, mehr oder weniger). Ich habe da sehr nette Frauen kennen gelernt (das nur am Rande).

Wg. Besuch. Du solltest sagen wenn dir der Besuch zuviel wird oder du dich zurückziehen möchtest. Die erste Zeit mit deinem Kind ist wichtig, ihr müsst euch erst mal kennen lernen.
Wie ich das mache? Anfangs hatte ich auch meine Hemmungen in der Öffentlich keit zu stillen, das legt sich aber. Wenn ich z.b. beim essen bin oder im Biergarten war hab ich mich in ein ruhiges Eck gesetzt oder bin in das Lokal gegangen bzw. hab gefragt ob es jemanden am Tisch stört wenn ich stille. Wir waren sogar mit Kind aufm Berg, Hochzeitsfeier, bei Freunden eingeladen.

Und wie auch schon geschrieben wurde, es gibt Stillshirts, da hab ich mir einige gekauft, da fällt gar nicht auf wenn man stillt. Übrigens gucken die meisten Leute auch nicht blöd oder so. Und wenn, was sollst. Wenn Du in einem Kaufhaus bist und dein Kind brüllt wie am Spiess gibts auch immer welche die stehen bleiben und blöd gucken und fragen was der Kleine denn hat. Man lernt damit umzugehen!
Also, nur Mut, das spielt sich alles ein!
Alles Gute und eine schöne Restschwangerschaft
Asmira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 9:49
In Antwort auf asmira72

Hallo Clementinchen,
mach dir darüber nicht so viele Gedanken. Ich weiss, leichter gesagt als getan. Hab mir ja auch über alles Gedanken gemacht als ich schwanger war
Bei uns im Krankenhaus gabs so Schilder die an die Tür gehängt wurden wenn eine der beiden Mütter gestillt hat, das hiess dann Zutrittsverbot für Besuch. Ich bin immer ins Stillzimmer gegangen. War echt klasse da, teilweise sassen wir da um 3.00 Uhr früh zu fünft am Stillen und uns unterhalten (naja, mehr oder weniger). Ich habe da sehr nette Frauen kennen gelernt (das nur am Rande).

Wg. Besuch. Du solltest sagen wenn dir der Besuch zuviel wird oder du dich zurückziehen möchtest. Die erste Zeit mit deinem Kind ist wichtig, ihr müsst euch erst mal kennen lernen.
Wie ich das mache? Anfangs hatte ich auch meine Hemmungen in der Öffentlich keit zu stillen, das legt sich aber. Wenn ich z.b. beim essen bin oder im Biergarten war hab ich mich in ein ruhiges Eck gesetzt oder bin in das Lokal gegangen bzw. hab gefragt ob es jemanden am Tisch stört wenn ich stille. Wir waren sogar mit Kind aufm Berg, Hochzeitsfeier, bei Freunden eingeladen.

Und wie auch schon geschrieben wurde, es gibt Stillshirts, da hab ich mir einige gekauft, da fällt gar nicht auf wenn man stillt. Übrigens gucken die meisten Leute auch nicht blöd oder so. Und wenn, was sollst. Wenn Du in einem Kaufhaus bist und dein Kind brüllt wie am Spiess gibts auch immer welche die stehen bleiben und blöd gucken und fragen was der Kleine denn hat. Man lernt damit umzugehen!
Also, nur Mut, das spielt sich alles ein!
Alles Gute und eine schöne Restschwangerschaft
Asmira

Hallo
ich habe vollstes Verständnis für deine Gedanken. Ich fühle mich auch sehr unwohl bei dem Gedanken, z. B. mit unserer Familie (viele Leute, viele Männer) im Wohnzimmer beim Kaffeeklatsch zu sitzen und zu stillen. Und die Männer gucken da schon besonders interessiert. Ich sehe es an meiner Schwägerin. Mein Mann meinte, die hat recht grosse Brustwarzen und ich dann, woher weisst du das. Ja, das habe ich gesehen, als sie gestillt hat.
Ich werde mich auf jeden Fall in ein separates Zimmer zurückziehen, egal ob ich daheim bin oder selber irgendwo eingeladen. Meine Eltern werden eh Verständnis haben und die anderen Leute bitte ich einfach darum, mich mal zurückziehen zu können. Wenn sich die Mama beim Stillen nicht wohlfühlt, weil sie sich beobachtet fühlt, dann kann das fürs Stillen ja nicht gut sein. Während der Stillzeit werde ich wenn ich nur ein paar Stunden aus dem Haus gehe, es versuchen, so zu machen, dass ich daheim stille, dann hat man ja eine gewisse Zeit ruhe und dann bald wieder daheim bin, wenn es wieder Hunger hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen